Sega Mega Drive Mini erscheint am 19.09.19

    • Sega hat nichts verkackt. Das Gerät tut das was es soll einwandfrei. Alle Spiele werden absolut sauber und akkurat emuliert. Der minimale Audiolag fällt wirklich nur Enthusiasten auf. Für die ist das Gerät aber nicht konzipiert.
      Beim Zeitschriften lesen tu ich unheimlich gern kacken
    • New

      find ich auch total akkurat (evtl. zu lange gregor zugehört? ;-)).

      so kann man sich nach dem drücken der sprungtaste erst mal gemütlich n kaffee holen, bevor sich sonic in die lüfte erhebt.

      und es ist auch adäquat, dass der alte knabe erst in der luft einen sprunglaut von sich gibt. ist schliesslich nicht mehr der jüngste. da können die reflexe schon mal etwas nachlassen. :)
      (SUPER) FAMICOM RULES <3
    • New

      tzameti wrote:

      so kann man sich nach dem drücken der sprungtaste erst mal gemütlich n kaffee holen, bevor sich sonic in die lüfte erhebt.

      und es ist auch adäquat, dass der alte knabe erst in der luft einen sprunglaut von sich gibt. ist schliesslich nicht mehr der jüngste. da können die reflexe schon mal etwas nachlassen.

      Welcher Gregor? Und auch sonst is das ziemlicher Mumpitz den du da schreibst.
      Beim Zeitschriften lesen tu ich unheimlich gern kacken
    • New

      Kettenhund wrote:

      Sega hat nichts verkackt. Das Gerät tut das was es soll einwandfrei. Alle Spiele werden absolut sauber und akkurat emuliert. Der minimale Audiolag fällt wirklich nur Enthusiasten auf. Für die ist das Gerät aber nicht konzipiert.
      Natürlich hast du recht, was den Massenmarkt angeht. Ich beziehe mich hier als Enthusiast auf ein Produkt und da ist es natürlich enttäuschend zu sehen, dass für diese Zielgruppe nicht alle Hausaufgaben gemacht wurden (leider merkt man den Audio-Lag), zumal sich mein "Verkackt" speziell auf den Faux-Pas bezieht, unterschiedlich getaktete Chips auszuliefern. Das ist schwach.
    • New

      Kettenhund wrote:

      Wenn ich das selbe Gamefeeling wie damals will hol ich mir ne kleine Pissröhre mit Mono Sound und verranzter Antennenweiche. Da hasse dein Gamefeeling 100% authentisch.
      mega drive hatte schon mit dem modell 1 rgb und stereo (via kopfhörerklinke).

      und wenn man sich das auch noch lagfrei gewöhnt ist, ists halt ziemlich unbefriedigend, wenns dann mit dem mini krass lagt bzw man mit dem crt-filter vor lauter dunkelheit nix mehr sieht.

      das md mini mag vieles sein, aber sicher nicht eine "akkurate" emulation. da gibts schlicht und einfach bessere emulatoren mit besseren crt-filtern.

      wenn dich das alles nicht stört, ist doch super. denke, grad leute wie du, die offensichtlich nie mit dem original gezockt haben, werden damit vollens zufrieden sein. das ist dann wohl auch die zielgruppe.
      (SUPER) FAMICOM RULES <3
    • New

      tzameti wrote:

      ich hatte schon als kind ein gemoddetes pal-snes mit us- und jp-modulen. dito mega drive.

      die gabs bei uns in den gängigen läden.

      nach dem ersten ntsc-feeling war klar: nie wieder pal.

      ps rgb war für mich schon damals pflicht.
      Im Jelmoli gab es immer Japan Konsolen,Mega Drive,Super Famicom,Neo Geo alles da gekauft. :thumbup:
    • New

      Sowas wie importieren kam mir halt damals nie in den Sinn. Und da wir uns sehr lange mit einem Game beschäftigen konnten, war der Gedanke sich Games auszuleihen, auch nie da.

      Ich bin ja mit meinen 32 kein Kind mehr, aber andere hier gehen ja schon auf die 40 zu, oder sind schon drüber. Gemessen an der NES/SNES Zeit, ist das schon ein Unterschied, wenn man 5-10 Jahre älter war und dabei eher den Blick auf Dinge hatte, die es nicht bei uns gab ;)
    • New

      Zuerst mit Cevi-Crt only (AV only vorn u hinten + nur Sachen wie horizontal shift, aber zB keine vertical-stretch-Funktion) unterwegs, "streckte" ich mittels genau jener Spezialfunktionen des vom Bruder abgelegten Amiga-CRTs schön die lustigen Mortal Kombat-Sprites auf gefühlte Arcadegröße, bzw stretchte ich mir halt die lästigen Pal-Balken ganz gern möglichst "Seiten-Ratio-gerecht" weg (hat man im Gefühl, ob die Sprites zu dick oder dünn sind, imo :tooth: ).

      Aber hoch-interessant, dass wir beim eifrigen Pimmelfechten inzwischen sogar im exotischen,. aber immmer wieder beliebten "Wer hatte die bessere Kindheit?"-Segment angelangt sind; der Unterhaltungswert steigt in gar Zirkusboardige Höhen :ray2:

      Bei Interesse: Factor 5 Fanatic hatte mal n schönes Video zum topic "my childhood was better than yours" :love2:


      Also, bei uns Bauern gabs keine Läden mit umgebauten Konsolen u RGB-Kabel-Geschiss, afair war BigNs eigenes, hier in Palien mit "HighQuality-Cable" betiteltes "Best-Choice"-Dingensheimer (einzeln mit OVP vertrieben) hier ein ganz simples AV mit Multiscart-Adapter (in dem vielleicht ja noch n Widerstand, n Elko oÄ sein kann, kA mehr) dabei; kostete dafür aber schön n ordentlichen Batzen Geld, afair; BigN halt ^^

      Aber ja, kenne die Stories vom Cyd u tzami, dass sowas wie selbstverständlich am Start war, same with Wanni. Ist, nur ne steile These, in der Tat ne Frage des "Staatshaushaltes" gewesen, jede Wette :duck u weg: :bday:
      What will je make?

      New intruiging Ahoy-Stuff vom Stuart: youtube.com/watch?v=uHQ4WCU1WQc

      The post was edited 3 times, last by pseudogilgamesh ().

    • New

      Wan-Fu wrote:

      Dafür viele Importländer,wer damals die Games Magazine gelesen hat,sah die Inserate.
      genau. weiss noch, wie ich ff3 und ct via inserat in der videogames aus österreich bestellt hatte.

      war aber die ausnahme. das meiste gabs vor ort in den gängigen geschäften.

      musste praktisch nie selbst was importieren.
      (SUPER) FAMICOM RULES <3