PlayStation 5

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hat hier noch gar keiner von erzählt - in den WA Gruppen, geht es bereits seit gestern um:

      Sony Interactive Entertainment kündigt eine neue Partnerschaft mit Discord an, um den bekannten Kommunikationsservice ab Anfang nächsten Jahres mit dem sozialen Erlebnis auf PlayStation zu verbinden. Zur Unterstützung dieser Partnerschaft hat SIE eine Minderheitsbeteiligung im Rahmen der Series H-Runde von Discord getätigt. Weitere Details können dem Blog entnommen werden:
      https://www.sie.com/en/blog/announcing-playstations-new-partnership-with-discord/


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Das ist echt ein Witz. Ich habe mittlerweile eine App installiert, die mir eine Tickernachricht schickt, wenn irgendwo welche bestellbar sind :lol: Ich habe noch Zeit, aber bissken bescheuert ist das schon :tooth:
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Die allgemeine Chipknappheit insgesamt soll ja mindestens noch dieses Jahr, laut Intel sogar mehrere Jahre weitergehen.

      Man kann nur hoffen, dass Sony demnächst zumindest genug für ihre PS5-Konsolen bekommt, aber sicher ist da wohl leider nichts.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • ChaosQu33n wrote:

      Das ist echt ein Witz. Ich habe mittlerweile eine App installiert, die mir eine Tickernachricht schickt, wenn irgendwo welche bestellbar sind :lol: Ich habe noch Zeit, aber bissken bescheuert ist das schon :tooth:
      Ich habe meine über netgames bekommen. Bei denen kann man nicht online bestellen, nur telefonisch.
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • PlayStation 5

      Es ist mir nicht so wahnsinnig wichtig, als dass ich den Kauf jetzt forcieren müsste. Finde es nur witzig, dass es mittlerweile Bots gibt, die Onlineshops rund um die Uhr auf lieferbare PS5 filzen.
      Ich hätte gerne eine PS5 zum Tales Release, aber ich werde es auch überleben, wenn ich dann keine habe.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Der Preisverfall der PS5 Games ist auch so eine Sache die ich wieder absolut lächerlich finde. Wozu haben die den 10er zur letzten Generation eigentlich aufgeschlagen? Wahrscheinlich um den Day One Käufer noch mehr zu bestrafen. Lasst eure scheiß Games doch mal 6 Monate preisstabil, dann wäre es auch ohne Erhöhung gegangen.

      Returnal 59€
      Outriders 49€
      AC Valhalla 39€ / Ultimate Edition 49€
      Judgment 30€
      Immortals Fenyx Rising 30€
      Nioh Collection 52€
      Control 30€
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • Returnal 59€ —— Frust Verkäufe

      Remakes Ports crossgen und schon einige Monate alt. Ist doch klar das der Preis fällt.
      Outriders 49€
      AC Valhalla 39€ / Ultimate Edition 49€
      Judgment 30€
      Immortals Fenyx Rising 30€
      Nioh Collection 52€
      Control 30€
      Einer der Coolsten
    • Es geht ja bei den 79€ nur um die UVP. Dass in der Praxis Shops den Preis senken ist ja klar, das war auch schon immer so. Wenn ich bei Amazon, MM und co schaue kostet Returnal halt entsprechend der UVP. Shops wie Netgames.de leben ja davon, die UVP zu unterbieten und wenn möglich Street Dates zu brechen.

      Die 79€ sind ja auch generell erstmal nur ne Ansage von Sony selbst für ihre großen AAA Games. Das können 3rd Parties auch so machen, müssen sie aber nicht. AC Valhalla zB hat vom Launch an nie so viel gekostet.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • Was für Frustverkäufe? Das sind alles Neupreise

      Returnal - 30.04.21 - 20€ nach der ersten Woche
      Outriders - 01.04.21 - 30€ in 4,5 Wochen
      Judgment - 23.04.21 - 10€ bereits in der zweiten Woche
      Nioh Collection - 05.02.21 - 28€ in 8 Wochen und seitdem stabil

      108 Sterne wrote:

      Wenn ich bei Amazon, MM und co schaue kostet Returnal halt entsprechend der UVP. Shops wie Netgames.de leben ja davon, die UVP zu unterbieten und wenn möglich Street Dates zu brechen.
      Ne ne so einfach ist das nicht. Den Bestpreis muss man immer suchen. Die Nioh Collection ist bei Amazon am günstigsten, Returnal bei Netgames usw. Da lässt sich nicht pauschal festlegen wer an der UVP dran bleibt und wer sie unterbietet. Mich nervt das Konzept einfach, weil ich so einen Hick hack und so extreme Preisspannen bei Nintendo seit über 30 Jahren nicht kenne. Das muss also nicht zwingend sein.
      :schimpf: walfisch :schimpf:

      The post was edited 2 times, last by walfisch ().

    • Das ist ja eh der größte Beschiss überhaupt!

      Vielleicht fällt mir das auch nur so krass auf weil ich die letzten (keine Ahnung ca. 10 Jahre) Vita.........nix..........und dann Switch gezockt habe. Die halbe PS3 und die gesamte PS4 Ära ging ja an mir vorbei. Aber da hab ich nie das Gefühl gehabt ich sollte besser nicht zum Release kaufen, weil der Preis keine 4 Wochen bestand hat.
      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • @walfisch
      Gut, es gibt auch immer mal Fälle, wo Amazon günstig ist. Aber in der Regel sind es halt die etwas kleineren Händler wie Netgames, Shop4, Coolshop oder base. Selbst MM und Saturn haben öfter günstige Angebote, wo Amazon dann idR einige Stunden später mitzieht.

      Zumal Nioh bei Amazon noch nichtmal von Amazon selbst zu dem Preis verkauft wird derzeit, es ist dort ebenfalls ein anderer Händler. Amazon selbst hats derzeit nicht. Aber durchaus möglich, dass ihr eigener Preis auch nicht mehr 80€ beträgt.

      Ich bin ja auch jemand, der außer bei absoluten Must haves immer auf den günstigsten Preis lauert und täglich Seiten wie Spielekauf.de frequentiert. Der günstigste Preis, den man irgendwo findet ist imo nicht ausschlaggebend. Es ist der regulär veranschlagte Preis, für den die großen Händler verkaufen. Bei Returnal liegt der eben noch bei der UVP, und 90% der Käufer werden bei so einem Händler kaufen.

      Ich verstehe aber nicht, wieso man sich Preisstabilität (und damit höhere Preise) wie Nintendo wünschen sollte. Das ist doch schlecht für uns. Ein Game startet zu einem bestimmten Preis, und dann sinkt es über die Monate. Der große Reibach wird in den ersten Wochen gemacht, dann entscheidet sich auch seit jeher, ob ein Game ein Hit ist oder nicht.

      Ich habe selbst nichts mit dem Einzelhandel zu tun, aber ich hatte neulich zufällig ein amerikanisches Video bezüglich Actionfiguren bei YouTube geschaut. Da wurde beschrieben, wie bspw Preisreduzierungen auch von vorneherein beim Einkauf mit dem Hersteller vertraglich geregelt sind. Sprich, es steht dem Händler offen, Sonderangebote zu starten mit verschiedenen festgesetzten Prozenten, die ihm nicht zum Nachteil gereichen. Bei Videospielen wird es ähnlich sein.

      Ich denke, dass Nintendo da einfach dem Einzelhandel besonders wenig Spielraum gibt verglichen mit anderen Herstellern, und daher bei deren Spielen Preisreduzierungen die Gewinnmarge auffressen. Und das ist ja auch so gewollt, sie haben ja selbst vor einigen Jahren gesagt dass es ihre Philosophie ist, Spiele über lange Zeit preisstabil zu halten um eine höhere Wertigkeit zu vermitteln.

      Nintendo ist da mit ihrer Politik einfach ein Sonderfall. Das mit den Preisen unter UVP (in kleineren Shops oft schon ab Release!) ist bei PS3 und PS4 auch schon immer so gewesen.

      Ich warte aber bei Titeln, die mir nicht so wichtig sind lieber 2 Monate und kaufe es dann günstiger.

      Das KANN aber auch negative Auswirkungen haben. Ich denke, dass bspw SEGA schon seit X Jahren seine Preise zu leichtfertig senkt/senken lässt. Da hatte sich bei mir schon auf der PS3 die Erkenntnis eingestellt, dass man SEGA-Games (inklusive solcher, die exzellent waren wie Yakuza oder Valkyria Chronicles) nie zum Release kaufen sollte, weil der Preisverfall zu rapide ist. Ich habe festgestellt jedes SEGA Game damals nach nur 8 Wochen zum halben Preis zu bekommen. Und in gewissem Maße stimmt das noch heute.
      Bei Nintendo ist es umgekehrt, da habe ich bis heute Fire Emblem nicht gekauft, weil ich dafür halt nur nen Budgetpreis zahlen will, aber den nicht bekomme.

      Denke, ein gesunder Mittelweg ist am besten.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 2 times, last by 108 Sterne ().

    • Nintendo Games bekommt man nur richtig günstig, wenn die Masse weiterzieht. Man müsste ja meinen, dass z.b. ein Mio Seller wie Mario Kart 8 Deluxe für Switch bald jeder der es will, auch hat, aber selbst aufm Gebrauchtmarkt zahlt man noch 30€+

      Ich denke aber auch, dass dies nicht der Fall sein würde, wenn Nintendo die andere, jährlich ein neues MK aufm Markt knallen würden. Daher versuchen sie ja einmal ein top Titel zu bringen, der sich über lange Sicht verkauft.

      Natürlich klinge ich wieder wie ein Fanboy, aber Nintendo schafft es einfach, dass man bei ihren Games die Qualität merkt, die man erwartet. Natürlich beschweren sich viele darüber, wie lange es manchmal dauert, bis ein Game rauskommt, aber selten beschwert man sich über die Titel als ganzes und die Wertungen der Games sind auch meist recht weit oben.

      Ehrlich gesagt, sollte ich auch nicht unbedingt warten, bis die Preise von 40€ auf vllt irgendwann mal 20€ fallen, da wenn es nur ums spielen geht, man wirklich easy ein Game wie Zelda BotW kaufen kann, seine 100h+ damit verbringt und beim Verkauf das Geld sogar wieder reinbekommt. Also fast kostenlos gespielt. Nur wer gibt schon freiwillig seine Nintendo Games wieder her, besonders wenn man gleichzeitig Sammler ist? :D

      Auf der anderen Seite würde ich es schon begrüßen, wenn teils 1-3 Jahre alte Switch Games so günstig wären wie es aktuell bei der PS4 der Fall ist. Wenn es nur ums zocken und das kaufen von Physical Games geht, ist die PS4 ein Schlaraffenland und ich hätte sicherlich nicht mal annähernd soviele Games wie jetzt, wenn die meisten Preisfälle bei 20-30€ stehen geblieben wären.

      Aber: es ist nicht so, dass dies immer so zutrifft. Gerade der 3DS hat sogar jetzt noch gebrauchte Top Titel für unter 15€. Mal abgesehen davon, dass die Preise langsam steigen(besonders bei bestimmten Titeln erschreckend schnell), wäre jeder der sich jetzt den 3DS anlacht, zufrieden mit der Auswahl an guten Games für wenig Geld. GC und Wii waren auch mal günstiger, bis das Interesse zurück kam, aber das muss ich wohl nicht extra erwähnen.

      Und ja: ich weis nicht wie es Release only Käufern geht, wenn sie die Preise sehen, aber ich schätze mal die meisten achten auch null auf den Gebrauchtmarkt und es fällt ihnen daher auch nicht sonderlich auf, ob die Preise nach ein paar Monaten schneller oder langsamer fallen. Für manche ist ein Schnapper ja schon, wenn sie ein Game für 5€ weniger bekommen :D
    • imo ist der Hauptgrund vor allem die stark eingeschränkte Auswahl an Titeln. Nintendo bringt wenig Titel einer Franchise auf lange Zeit. Dadurch haben Leute einfach keine Alternativen zu Titel X und interessierte müssen einfach einen teils Jahre alten Titel Wie ZB Mario Kart kaufen. Das ermöglicht natürlich das man die Preise lange halten kann, denn niemand kann zu anderen Produkten abwandern wie bei anderen Konsolen, wo selbst die top titel schnell in der Masse der AAA untergehen. Nintendo kann es zudem egal sein wieviel sie mit ihren Spielen verdienen, da sie als Lizenzgeber mit Jedem Titel Geld verdienen. Dadurch können sie darauf verzichten ihre eigenen Titel bei den Verkäufen zu pushen und schnell Nachfolger zu bringen. Ein EA wiederum muss permanent Nachschub liefern, und reduziert damit automatisch das Interesse an älteren Spielen.