PlayStation 5

    • Was soll an meiner PS5 nicht stimmen, geht alles bis auf PS4 Spiele die Ruckeln?
      Ist doch Quatsch, die läuft gut und macht sonst auch keine Probleme.
      Das hat gestern wie Sau geruckelt als ich plötzlich in einem Kampf war, die selbe Stelle hat auch die Nacht auf meiner PS4 Pro genau so geruckelt.
      Ich hatte mich da gestern Mittag nur Gewundert weil ich dachte das Spiel würde doch in 60FPS laufen, und dann hab ich in einem Kampf da nicht mal flüssige 30FPS gehabt.

      Dazu empfinde ich dass zumindest das Spiel (noch) nicht so sauber auf der PS5 läuft, ich hab das Gefühl der Hintergrund verwischt beim Bewegen etwas, auf der PS4 Pro hatte ich das gestern Nacht nicht, da bleibt alles absolut scharf.
      Ich hab da ja direkt auf beiden Konsolen im Wechsel gespielt.
      Auch kommt mir das Bild auf der PS4 Pro etwas sauberer und klarer vor.

      Hier ist z.b. genau die Stelle an der ich gerade war,




      Vielleicht bin ich da auch empfindlicher als andere?
      Hab z.b. die Tage den Trailer zu dem PS5 Spiel Returnal im PSN gesehen weil mich das Spiel sehr interessiert, das starke Geruckel hat mich aber erst mal abgeschreckt.
      Kannst Du dir ja gerne mal ansehen wie Du das empfindest, für mich ist das schon mehr als hart an der Grenze
      Aber es ist ja auch nur ein Trailer und ich hoffe das fertige Spiel läuft weit flüssiger.

      Ich hatte da gestern AC Unity in meiner PS5, das hatte ja auch auf der PS4 schon schlimme Frame probleme und ich wollte sehen ob es auf der PS5 besser läuft, tut es aber meiner Meinung nach nicht.
      Danach hab ich AC Syndicate eingelegt, dort vor Spielstart auch eine Meldung bekommen dass Spiel würde auf der PS5 Probleme machen.
      Die hatte ich dann auch in Form von Texturblitzer und Beleuchtungsfehler immer mal wieder, und auch das fühlte sich nicht angenehm flüssig an, weshalb ich HZD eingelegt hatte.
      Von dem ich ja fälschlicherweise dachte das läufz ja eh in 4K 60FPS, war aber mein Fehler, God of War läuft in den hohen FPS und nicht HZD.
      Das mit God of War werde ich noch Probieren, aber erst wenn ich mal Zeit habe, am WE onder so.
      Die wenige Zeit die ich gerade habe möchte ich nicht mit Testen verschwenden.
    • Du bist da definitiv empfindlicher als ich, ich sehe da in dem Video auch kein ruckeln. Ich bin aber auch jemand, der oft lieber mehr Details und Effekte hat und 30fps.

      Denke, um Returnal musst du dir keine Sorgen machen. Das ist ja von Housemarque, und deren Spezialität ist Arcade Action. Die machen ihre Games afaik immer in 60fps.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • 108 Sterne wrote:

      Du bist da definitiv empfindlicher als ich, ich sehe da in dem Video auch kein ruckeln. Ich bin aber auch jemand, der oft lieber mehr Details und Effekte hat und 30fps.
      Denke auch, dass es eher der Sprung von 60fps auf 30fps ist, ohne jetzt selber ne PS5 zu haben.

      Ich hatte auch probleme mit Control und WatchDogs als ich von Immortals und AC kam.
      Aber wenn man dem ganzen 20,30-Minuten gibt gewöhnt man sich wieder dran und es ist kein großes Problem, obwohl ich auch immer 60fps vor Details/Auflösung bevorzuge.
      “Tell people there's an invisible man in the sky who created the universe, and the vast majority will believe you. Tell them the paint is wet, and they have to touch it to be sure.”
    • Nice! Für das PS4-Ratchet-and-Clank, das man noch gratis runterladen kann wird es im April ein PS5 Update geben.

      Also keine native PS5-Version, sondern ein Update wie bei God of War oder Days Gone. Damit wird das Game dann zumindest mal in 60fps laufen.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • Bei Ratchet & Clank können sie von mir aus die ganze Serie neu überarbeitet für die PS4 Pro und PS5 raus bringen wenn jeder Teil dann so um die 40 € kosten wird wäre das dann OK. Überarbeitet heißt für mich nicht, dass nur die Auflösung geändert wird sondern schon mehr gemacht wird.

      Was mir immer mal wieder ein Fällt wenn ich von überarbeiteten Versionen alter Spiele lese ist: Ich hätte so gerne ein HD/UHD Soul Calibur 2 und gerne auch den 1 bei denen alles mit dabei ist was damals schon dabei war. Dabei müsste die Grafikart, also das wie es an sich aussieht nicht geändert werden sondern nur die Auflösung, die Texturdetails und die Schärfe und hier und da ein paar Bugs was das Clipping von Sachen angeht und Anti-Aliasing mit dabei sein. Das alles mit 60 FPS und vielleicht auf der PS5/XSX mit rt und allgemein gutem online und ich würde nochmal Geld ausgeben. Beim Sound, Effekte + Musik + Sprache in eng + jp, wünsche mir so gut wie keine Änderungen. Englische UTs sollten allgemein mit dabei sein.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • @The_Clown Weils kein Demon's Souls ist ;) :D

      Nexus als Remaster Leak? Warte ich erstmal ab ob das stimmt. Weis nur nicht, ob das so groß notwendig wäre, mal abgesehen, dass man es dann auf aktueller Hardware spielen könnte.

      Bin ja selbst noch am "laaaaangsaaamen" Aufbau der R&C Serie (nach wie vor... fail dass ich mir die Trilogie nicht geholt hatte als sie noch günstig war) aber habe noch nicht ganz verstanden wo Nexus überhaupt steht in der Story.
      Mal abgesehen von der offensichtlichen Trilogie, gibt es ja 4 Main Games für PS3
      -Tool of Destruction
      -Quest for Booty
      -A Crack in Time
      -Nexus
      nur irgendwie weis ich nicht, ob es am Namen liegt, oder ich es einfach mal spielen sollte(nach allen anderen versteht sich). Ist auch interessanterweise als Einzel Game recht "teuer" (bei dem Fakt, dass man die anderen Teile fürn 10er oder darunter bekommt, kostet Nexus gerne mal 20-30€)
      All 4 One und QForce sind ja Spin Offs.

      Also mal abgesehen ob diese Remaster kommen, wird auch die Frage bleiben, wie gut diese sind. Über eine "PS3 Collection" für PS4/5 würde ich auch nicht motzen und müsste nicht mal remaster sein. (wo wir beim Thema Wunschdenken sind :whistling: :D )
    • Auf der Switch finde ich das ganze Geremastere in Ordnung, da der Hardware einfach die Power für die Neuzeit fehlt und man so ein wirklich rundes Angebot aus Indies, ollen Kamellen in HD und Nintendo 1st Party Spielen bekommt und ab und zu haut eine 3rd Party sogar so ein Game of the Year wie Astral Chain oder Monster Hunter Rise raus. Bei der PS5 liegt mein Anspruch gänzlich anders. Ich hab mir doch nicht "top notch" gekauft um dann den alten Bullshit in 60 FPS mit 3 Effekten mehr zu spielen! Diese Games können schon kommen, aber kaufen werde ich sie nicht. Dann hab ich halt auf der PS5 in 5 Jahren vielleicht nur 20 Games zusammen bekommen, aber ich will AAA-Titel, welche die Hardware bis ans Limit treiben, neues weiterhin bezahlbares VR das einen riesigen Schritt gemacht hat und exklusive Spiele die es so nieschig oder brutal oder experimentell nur auf der Playstation gibt.

      Wäre die PS5 (ich muss es leider sagen...wie die Series X bisher und ich denke das bleibt diese auch) nur eine überragende Abspielmöglichkeit für alten Kram in 4k@60FPS, dann hätte ich in kürzester Zeit kein Interesse mehr an dem Gerät. Da kauf ich mir lieber nen PC und hab das instant mit aktuellen Games statt altem Krempel.
      :schimpf: walfisch :schimpf:

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().

    • Deine Beschreibung erinnert mich echt an die Gefühle, die ich hatte als ich FFVII Remake gespielt habe.
      Es gibt manchmal Games, bei denen sich die Devs gefühlt verschworen haben, um so ziemlich jeden Aspekt so umzusetzen wie er dir am wenigsten gefällt.

      Es ist manchmal einfach so. Gibt ja aber glücklicherweise genug anderes zu spielen. Jedenfalls für mich. Du musst wahrscheinlich bis 2035 auf Elden Ring warten.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      Frage zu einer externen Festplatte für die PS4-Spiele an PS5. Ich hätte gerne 2TB. Ein Freund von mir meint, es bringt auch durchaus was, eine ordentliche externe SSD zu nehmen, am besten eine NVMe. Ergibt bei den USB-Anschlüssen, die 10Gbps können, auch durchaus Sinn. Langsamer reicht auch, aber schneller und zunkunftsicher wäre mir lieber. Er hat eine Samsung T7 mit 1TB im Einsatz. Ist jetzt, ehrlich gesagt, nicht gerade günstig. Wenn man sie nicht in quietschblau möchte, schon gar nicht.


      Bei dem Preissegment habe ich mich gefragt, ob etwas gegen eine NVMe-SSD im M.2 Formfaktor in einem USB-Gehäuse sprechen würde. Ist sogar etwas billiger und würde, laut Herstellerangaben, die Geschwindigkeit nochmal ca. verdoppeln gegenüber der Samsung T7. Und man hätte durchaus die Hoffnung, dass sie später auch für einen internen Einbau taugen könnte, wenn Sony den Port freigibt. Als Beispiel:
      amazon.de/Crucial-CT2000P2SSD8…B08GVDNTGJ?tag=xgforum-21
      amazon.de/ICY-BOX-Geh%C3%A4use…-Aluminium/dp/B07NCMHG5H/


      Übersehe ich da etwas?tag=xgforum-21& Könnte da Abwärme ein Problem sein? Wenn ja, kann jemand ein Gehäuse empfehlen? Oder mache ich mir zu viele Gedanken?
      Meine Sammlung
      Meine VMU-Sammlung
      Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
      twitter.com/DracoAstra
    • New

      108 Sterne wrote:

      Du musst wahrscheinlich bis 2035 auf Elden Ring warten.
      Ich rechne eh damit, dass Elden Ring eine Enttäuschung wird. Halte, so paradox das klingen mag, From Software für bestenfalls mittelklassig und Martin für komplett out of touch. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, finde aber die Games haben qualitativ nach Dark Souls 1 wieder stark abgenommen und waren davor ja auch eher mäh. Dark Souls war eher so ein Fluke, auf dem man sich ne Weile ausruhen konnte.
    • New

      @Stardragon
      Du übersiehst da nichts, denn das kleine Hitzeproblemchen hast du ja im Blick. Ich hab mich vor einiger Zeit auch für das Thema interessiert und ein wenig auf YT gestöbert. Manche kleben nur ein Thermal Pad drauf und leben mit der Drosselung wenn die SSD dann trotzdem zu heiß wird. Andere kaufen dazu noch ein spezielles Case das praktisch zusätzlich als Kühlkörper funktioniert. Ich fand dieses Video besonders interessant und werde es demnächst wohl mit diesem oder einem ähnlichen Case auch tun.

      :schimpf: walfisch :schimpf:
    • New

      @walfisch
      Man korrigiere mich: Aber das in Deinem Video ist ein Thunderbolt 3-Case und die PS5 unterstützt kein Thunderbolt 3. Das wird AFAIK nicht laufen. Dennoch danke für das Video, hat mir gerade gezeigt, dass ich bei dem Case auf einen Chipsatz achten sollte, der die Geschwindigkeit der NVMe auch unterstützt bzw. es auch eine langsamere NVMe tut. Es ergibt keinen Sinn, eine NVMe zu kaufen, die 1700 MB/S schreiben kann, wenn der Chipsatz nur ca. 800 MB/s mitmacht. Da kann ich auch ein paar € sparen und eine Crucial P1 anstatt einer P2 nehmen.

      Das Gehäuse, welches ich ausgesucht hatte, macht übrigens auch max 1000 MB/s. Die 10 Gbit/s vom USB der PS5 sind ja auch nur 1.250 MB/s, das ist dann so oder so das max. Um die aber ausreizen zu können, tendiere ich jetzt zu dem Gehäuse:
      amazon.de/ICY-BOX-K%C3%BChlsys…B08HDG7QDM?tag=xgforum-21

      Vielleicht auch für andere interessant: Was ich wohl übersehen habe ist, dass ein interner Einbau später wohl nicht mit der Crucial P1 oder P2 möglich wäre. Selbst die Crucial P2 macht "nur" Lese/Schreibvorgängen bis zu 2.400/1.900 MB/s. Ich zitiere hier mal Unseen vom Circuit Board, wo ich die gleiche Frage gestellt habe

      Unseen wrote:

      Die Crucial-SSD ist aber garantiert zu langsam zum internen Einbau in der PS5, die Original-SSD kommt auf 5500MByte/s Leserate und laut dem Cerny-Talk vor langer Zeit muss eine M.2-SSD noch etwas schneller sein weil NVME nur zwei statt der von der internen SSD verwendeten sechs(?) Queue-Prioritäten bietet.

      Wer da die Hoffnung haben will, die später evtl. intern benutzen zu können, braucht schon etwas in der Liga einer WD_BLACK SN850. Die 2TB liegt da ohne Kühlkörper bei ca 380,- bzw. mit bei ca. 500,- €. Ich glaube, das Ziel klammere ich mal aus. :D
      Meine Sammlung
      Meine VMU-Sammlung
      Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
      twitter.com/DracoAstra

      The post was edited 4 times, last by Stardragon ().

    • New

      LOL und dann wird gejammert das die Speicherkarte der Series x/S zu teuer wäre .. obwohl der die maximale Bandbreite nutzt und genau so funktioniert wie der interne....

      Da werden sich einige umschauen wenn Sony es dann möglich macht intern zu erweitern und der Spaß dann jenseits der 250-300 Euro kosten wird.
      Einer der Coolsten
    • New

      @lumpi3
      Man möge bitte etwas differenzieren. Es geht in diesem Beispiel um eine 2TB M.2 SSD, was eine Option ist die MS gar nicht vorsieht. Generell muss man einfach festhalten das Sony zwar "zertifiziert" aber absolute Standardhardware zum Einsatz kommt, die natürlich im Laufe der Zeit im Preis fallen wird. Ob das ein propriertäres Format auch im selben Maße tun wird werden wir dann sehen. Ich für meinen Teil bevorzuge da Sonys Weg.

      @Stardragon
      Tut mir echt leid. Da ich die SSD nicht für die PS5, sondern meinen Laptop haben will war ich natürlich auf den maximalen Speed für das kleinste Geld fixiert. Das hätte ich als Beispiel nicht in einen PS5 Thread posten sollen.
      Wenn du eine Chance haben willst das die SSD später intern in die PS5 passt musst du darauf achten das sie PCIe 4.0 unterstützt wie z.B. Samsungs 980 PRO (1TB ca. 180€ und 2TB ca. 360€). Auch da hab ich gar nicht geschaut was du gepostet hast. Mr. gefährliches Halbwissen und Halblesen hat mal wieder zugeschlagen...sorry.
      :schimpf: walfisch :schimpf:

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().