PlayStation 5

    • Finde da gibt es nicht viel zu interpretieren. Ich pack die Disk in den Kasten und kann nahezu alles spielen, das steht da ^^ Gibt dann vlt. wenige Ausnahmen, aber imo klingt das hart nach einer klaren Bestätigung, dass die PS5 PS4 Datenträger schlucken wird und man nicht Remaster nach Remaster kaufen muss dafür.

      Danke dir, sehr gute Neuigkeiten.
    • da kann man so einiges reininterpretieren. Dass Disks laufen, ist soweit klar.

      ich rede ehr von der Umsetzung wie, welche Games davon laufen zum Launch und ist es möglich ein PS4 Game auf der PS5 mit Freunden zu zocken, die noch auf PS4 spielen ect.?

      es gibt noch viele ungeklärte Fragen.
    • Man merkt halt schon, ob etwas wirklich abwärtskompatibel gemacht werden soll, oder ob man ausprobiert, dass möglichst viel auf neuer Hardware läuft. Glaub bei Nintendo war sozusagen das Vorgänger Model "build in" (auf nem Chip) und bei der PS5 ist es die PS5 Hardware worauf die PS4 Games angepasst werden müssen.

      Da fragt man sich was kosten/zeit sparender ist, aber finde der "Nintendo Weg" ist da schon der bessere Weg. also wenn man GB/GBC/GBA auf nem GBA/SP alles zu 100% spielen kann, oder NDS Games auf 3DS.

      Wie ist das eigentlich auf der PS2 und 3? Die spielen ja beide PS1 Games ab. Gibt es da Games, die überhaupt nicht laufen?
    • Nintendo hat uns mit Gamecube, Wii und Wii U dreimal nahezu die gleiche Hardware verkauft. Da war nix mit GC on a Chip. DIe gesamte Wii Architektur war zu 90% ein Gamecube. Das Gleiche beim Sprung Wii zu Wii U. Allein deshalb hatte Nintendo den Sacktritt einfach verdient. Einen zweiten Sacktritt hatten sie dafür verdient bei Revisionen gerne mal die Abwärtskompatiblität wieder kommentarlos zu streichen. Bei den Handhelds fand ich das Konzept auch nicht wahnsinnig stringent, auch wenn du Recht hast das es immer gut funktioniert hat.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Wii U auf dem Level von GC und Wii? In welchem Zusammenhang meinst du das?

      Technisch kannst es ja nicht meinen, denn da war die Wii U deutlich stärker, eben mindestens auf dem Level von 360 und PS3. Die grafisch guten Spiele wären so nie auf einer Wii, geschweige denn GC lauffähig gewesen - auch nicht in niedrigerer Auflösung oder sonst was.


      Now on Tumblr! Share - Like - Follow me

      Foulon is going abroad
    • Wal hat's halt stark vereinfachend u "überspitzt" ausgedrückt; ich persönlich kann mich aber auch an ein Eggbrecht-Interview erinnern, in dem er den Cube u dessen Design in den höchsten Tönen u schillerndsten Farben lobte (kein Wunder, machten Factor5 doch afair beim Hardware-Design mit) und i-was davon erzählte, dass die Wii mehr oder minder "lediglich" eine stark-over-clock-te Version davon* sei, afair. Mit dem ganzen (damals billig zu habenden; BigN ist schon clever) Move- u Sensorbar-Gedängel u Gedöns halt noch drangetackert ^^


      *Vielleicht ja auch ne Spur überzogenes Eigenlob vom ollen Eggie bei dieser Ausssage dabei, kA :bday:


      Bezüglich des Sprungs von der Wii zur Wuu kenn ich mich noch weniger aus; kann mir aber kaum vorstellen, dass die Wuu, auf der Nano-Asssault-Neo (laut Linzner afair auf nur einem o zwei der 4 CPU-Cores) mit 60fps läuft, auf der darüber hinaus ein FastRacingNeo mit 30fps sauber läuft, lediglich ne abermals over-clockte u/o Speicher-technisch aufgeblasene Wii ist. Kann aber natürlich alles sein; wo sind denn die wirklichen Experten? :tooth:
      Female Scart2maleBNC-Kabel gesucht+(mind.)4Chinch2BNC-"Manschetten"/Adapter+Ps1&2-Lightguns
      More requests:
      Display Spoiler
      X360-RGBKabel, N64Xpansionpack, GG-Adapter4Retrofreak+retron5; Firepower2000/SuperSwiv, Bio-Metal-Jp, Cotton Boomerang-Sat, Gekirindan-Sat, Supermarioland2-Gb, Amiga-scartcables, GC-Netzteile+Wii-Nts&sensorbars+Amiga-Nts, femaleVga2Vgacable+femaleKlinke2chinch, PS1&2-RGB/Svideokabel+Memcards, Saturnlightgun

      Turrican->Metroid-Killer; Superturrican2->Contra-Killer

      The post was edited 3 times, last by pseudogilgamesh ().

    • Allein schon die vielen Wuu-Switch-Ports sprechen für dich;
      Display Spoiler
      Gab's eigentlich sowas auf'er Wuu? Also Wii-U-Ports von Wii-Spielen? Oder Cube-Ports/Remasteres auf der Wii? *Kurz nachdenk*->Wuu-Zelder Remakes von Cube UND Wii-Zelders fallen mir ein; verdammt; hat BigN das ganze Re-Release Konzept am Ende auch noch erfunden? ^^ :ray2:
      *Nachgedacht-hab* But then again: Das ist ja afair ein ziemlich (siehe edit im spoiler) "neues" Phänomen zum Geldschöpfen, möchte man meinen, also doch kein so starker Indikator für Hardware-Nähe :tooth:


      Srsly ist die Switch-Hardware design-technisch dann doch (Achtung, bin Laie) afaik meilenweit von der Wuu, Wii u auch vom Cube entfernt, da "miniaturisierte Läptop-Technology", vereinfacht gesagt. Das ist wie n ganz eigener Sport, noch am ehesten mit dem Nvidia-Shield zu vergleichen, afair. Allein das Kühlkonzept; der Ben Heck geriet ja damals beim ersten Teardown ins Schwärmen, so clever u gut hat BigN anscheinend gearbeitet. Hätten sie diese Cleverness auch mal bei den Controller-Designs/Drift-Cons umgesetzt bekommen ;(


      Rein von den Specs/Flops her dürfteste aber Recht haben, da dürften Wuu u switch ne relativ große "Nähe" aufweisen; größere Nähe als Wii->Wuu, so auch meine Einschätzung.


      Dennoch sehe ich es wohl auch so, dass es Hardware-Design-technisch die wohl größte "Zäsur" in der Geschichte BigNs sein dürfte, knapp vor SNES->N64 und N64->Cube, denke ich. Also, mal vom ganzen Aufwand, vom "Neu-Denken/Nochmal ans Reißbrett-Müssen" ausgehend. Eine vielleicht ja fast passende "Transitions-Analogie" könnte der Sprung vom dicken NES zum Dotmatrix-GB sein, aber da sind afair viele der Innereien durchaus vergleichbar.
      Female Scart2maleBNC-Kabel gesucht+(mind.)4Chinch2BNC-"Manschetten"/Adapter+Ps1&2-Lightguns
      More requests:
      Display Spoiler
      X360-RGBKabel, N64Xpansionpack, GG-Adapter4Retrofreak+retron5; Firepower2000/SuperSwiv, Bio-Metal-Jp, Cotton Boomerang-Sat, Gekirindan-Sat, Supermarioland2-Gb, Amiga-scartcables, GC-Netzteile+Wii-Nts&sensorbars+Amiga-Nts, femaleVga2Vgacable+femaleKlinke2chinch, PS1&2-RGB/Svideokabel+Memcards, Saturnlightgun

      Turrican->Metroid-Killer; Superturrican2->Contra-Killer

      The post was edited 7 times, last by pseudogilgamesh ().

    • @pseudogilgamesh
      Da Nintendo auf Bunt setzt, altern die Games dementsprechend auch besser. Ich hätte zwar nie gedacht, dass so ein Vergleich überhaupt notwendig sein wird, aber hier mal ein Video wo Mario Galaxy mit Mario 3D World verglichen wird:
      So ab 0:54 sieht man den Sprung am besten, mit dem Wasser


      Ansonsten? Einfach mal Mario Kart Wii mit Mario Kart 8 vergleichen :D
      Vllt nicht das beste Video, aber ab 1:16 sieht man den übertriebenen Vergleich, wieviel besser ein Mario Kart aussehen kann ^^ (und so sieht es auch auf der Switch aus)
    • konsolenfreaky wrote:

      Wii U auf dem Level von GC und Wii? In welchem Zusammenhang meinst du das?
      Ne nicht auf dem selben Level, sondern mit der gleichen technischen Basis. Die Prozessoren z.B. sind immer auf der PowerPC 750 Architektur basierend. Die GPU von Gamecube und Wii waren praktisch identisch nur anders getaktet und bei der Wii U wars eine direkte Evolutionsstufe. Die Hardwarebasis war so ähnlich das Abwärtskompatiblität gar kein Problem sein konnte. Die Leistungsfähigkeit hat sich selbstverständlich von Mal zu Mal erhöht, aber bei weitem nicht so signifikant wie bei Sony und MS die bei jeder Generation komplett bei 0 bzw dem Stand der aktuellen Technik anfangen. Nintendo zog es bis zur Switch vor lieber weiter an einem technischen Grundgerüst von 1997 rumzufrickeln, was bestimmt günstig war und zumindest bei der Wii extrem hohe Gewinne versprach.

      pseudogilgamesh wrote:

      Srsly ist die Switch-Hardware design-technisch dann doch (Achtung, bin Laie) afaik meilenweit von der Wuu, Wii u auch vom Cube entfernt, da "miniaturisierte Läptop-Technology", vereinfacht gesagt.
      Noch sind ARM Prozessoren Smartphone/Tablet Technologie, aber schon in wenigen Jahren werden wir viele Laptops damit sehen. X86 Prozessoren haben wohl bald das Ende der Fahnenstange ihrer evolutionären Fähigkeiten erreicht. Wenn Apple schon keine Zukunft mehr in der Entwicklung bei Intel sieht und lieber wieder eigene Chips macht, weil das billiger und leistungsfähiger geht, dann kann man sich das Potential ja denken.

      pseudogilgamesh wrote:

      Das ist wie n ganz eigener Sport, noch am ehesten mit dem Nvidia-Shield zu vergleichen, afair.
      Wenn man ehrlich ist, dann ist die Switch nichts anderes als ein Shield Tablet. Statt dem K1 hat die Switch den X1 SoC, aktuelleres RAM und ROM und ein paar Customchips bekommen. Ich könnte mir vorstellen das Nintendo dann noch am OS gespielt und es auf Spiele optimiert hat. An das Märchen eines komplett selbst entwickelten OS glaube ich nicht. Warum auch? Android ist frei und schon sehr hoch entwickelt. Blöd für einen Switchnachfolger ist nur das Nvidia irgendwie raus aus der ARM Chip Entwicklung zu sein scheint. Die großen Player sind Qualcomm (Snapdragon), Apple (Cortex A-Serie) und Huawei (Kirin). Wenn Nintendo also den nächsten Schritt mit dem selben Konzept machen will, können sie nicht mehr auf Nvidia bauen. Die Leistungsfähigkeit eines X1 soll sich übrigens ungefähr auf dem Level eines Apple A5 bewegen. Da kann man sich ungefähr vorstellen was mit einem aktuellen SoC und ordentlicher GPU möglich wäre.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().

    • Jo, die Architektur ist so ähnlich, dass sie extra einen nicht unerheblichen physischen Teil der GPU „geopfert“ haben, und dort eine original Wii GPU eingepflanzt haben, damit Abwärtskompatibilität überhaupt funktionieren kann, anstatt mehr Cores zu verbauen, um eine größere grafische (oder physikalische) Leistungen erzielen zu können.

      Niemand will abstreiten, dass Wii U nicht mal annähernd ein Versuch war, cutting edge performance an den Mann zu bringen*, aber dass es sich um die selbe grundlegende Technologie handelt, ist ähnlich aussagekräftig, wie dass nen aktueller hardcore i9 immer noch den Code von 1980 versteht. Natürlich sind dort weitaus mehr Jahre in's Land verstrichen und gerade ne i9 ist auf absolute Performance ausgelegt.




      * und nebenbei bemerkt war der GC wohl die einzige Nintendo Konsole ever, bei der tatsächlich auf so etwas wie „hardcore Rechenleistung“ Wert gelegt wurde.
      Vielleicht noch beim NES; aber auch nur deshalb, weil vorher überhaupt niemand auf so etwas wie hardware Beschleunigung Wert gelegt hat und alles bestenfalls durch ne Z80 CPU berechnet wurde.
      Vom Grundgedanken unterscheidet sich die Wii U gar nicht mal so fürchterlich beispielsweise vom SNES, da beide eine durchaus anständige „GPU“ hatten, beide aber an einer verhältnismässig lahmarschigen CPU als Flaschenhals litten. Das SNES konnte dies im Gegensatz zur U bekanntermassen durch zusätzliche Hardware kompensieren, welche in bestimmten Modulen von Spielen integriert war, die mehr benötigten.
      Ansonsten waren SNES und Wii U für eher rechnerisch gemässigtere Sachen ausgelegt, die nicht 1000 Sprites gleichzeitig, oder Ragdoll Physics an 500 Objekten @60fps benötigten.
      Was für puren Spielspass aber nicht zwangsläufig wichtig ist.
      Die Systeme wurden fast immer auf Nintendo's eigenen Bedürfnisse entwickelt.
      Bei der U haben sie den Massengeschmack (und den von 3rds, die sich hauptsächlich ebenfalls in cutting edge technology territories aufhalten) halt komplett verfehlt, bzw. nicht schnell und konstant genug einen grösseren Anteil der Spielerschaft durch genügend Spiele davon überzeugen können, dass Rechenleistung allein eben nicht alles ist.
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)

      The post was edited 4 times, last by Bitmap Brother ().

    • @Bitmap Brother
      Bitte spezifiziere den Teil der angeblich geopfert wurde.

      Sorry aber ich folge da eher Techseiten wie:
      techpowerup.com/gpu-specs/wii-u-gpu.c1903

      Da sieht man ja wie die GPU aufgebaut ist, in welchem Verfahren sie gefertigt wurde und ob Ähnlichkeiten zu anderen Versionen bestehen. Du glaubst ernsthaft jemand entwickelt eine brandneue GPU und bricht dann ein nicht unerhebliches Stück ab, um dann den alten Schrott wieder zu integrieren, damit eine Abwärtskompatiblität erreicht wird ?(

      Dein i9 Vergleich ist total Banane, denn während die Entwicklung an x86 Prozessoren kein Jahr still stand und es gefühlt 50 CPU´s zwischen 2000 und heute gab. waren es dieser genau 2 zwischen GC und Wii U, die beide wie du selbst sagst auch nicht auf absolute Leistung ausgelegt waren. Das war Murks² aber ist doch kein Urteil über die Wii U als solches. Wenn du die Kiste geliebt hast ist doch alles gut gewesen. Ist aber kein Grund jetzt hier im PS5 Thread ein solches Fass aufzumachen. ;)

      Edit: Der Aussage Nintendo hätte nur mit dem Gamecube den Anspruch gehabt technologisch ganz vorn zu sein würde ich auch widersprechen wollen. Imo hat man diesen Anspruch erst zur Konzeptionierung der Wii über Bord geworfen. Davor hatte man nur in jeder Generation eklatante Fehler eingebaut. Ob es nun die lahmarschige SNES CPU war, der Modulschacht des N64 oder die geniale Idee als einziger kein DVD Playback zu bieten beim Gamecube. Grundlegend waren sie zu ihrem Erscheinen technisch schon auf der Höhe.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 2 times, last by walfisch ().

    • Man muss kein Stück abbrechen. Das meiste läuft heutzutage über Parallelisierung.
      Der Teil, den die Wii GPU einnimmt, hätte(n) weitere Core(s) einnehmen können.

      Und zuguterletzt ging es nicht mal darum, dass die U relativ einfach (noch) leistungsfähiger gestaltet hätte werden können, sondern eher darum, dass die Wii U ja nichts anderes als ne höher getaktete Wii/GC wäre.
      Wenn dem so wäre, hätte Nintendo keine Original Wii Schaltung implementieren müssen.

      Achtung, big spoiler alert:
      Sowohl, Intel, als auch Nvidia benutzen meistens ebenfalls „uralten Ballast“ ihrer Ursprünge. Nur legen sie es schlicht darauf an, cutting edge Leistungsdaten zu liefern, was bei Nintendo halt eher in den seltensten Fällen höchste Priorität hat.
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)

      The post was edited 1 time, last by Bitmap Brother ().

    • Danke für die Info. Da will ich mich nicht lumpen lassen und hau auch nen big spoiler an dich raus. Intel fertigt nicht seit 15 Jahren beständig im 45nm Verfahren. Du kannst gerne die Augen davor verschließen, aber es ändert halt nix an den Tatsachen. Die CPU´s von Gamecube bis Wii U teilen sich nicht einfach nur Befehlssätze und Altlasten. Das sind mit leichten Abwandlungen im nahezu gleichen Verfahren in annähernd der selben Größe produzierte Minischrittchen der Chipevolution. Und das wars jetzt auch für mich mit dem Thema. Wenn du meinst es besser zu wissen kann ich gut damit leben.

      Bitmap Brother wrote:

      Und zuguterletzt ging es nicht mal darum, dass die U relativ einfach (noch) leistungsfähiger gestaltet hätte werden können, sondern eher darum, dass die Wii U ja nichts anderes als ne höher getaktete Wii/GC wäre.
      Und genau darum ging es eben nicht. Nintendo hat zweimal einfach ein bissi an den alten Chips geschraubt statt was Neues zu entwickeln. Das es jeweils leistungsfähiger war als zuvor versteht sich für mich eigentlich von selbst. Es ist aber natürlich nicht annähernd so viel Entwicklung da reingeflossen wie bei Sony oder MS und man ist damit auch technologisch stehen geblieben. Meinen ersten Post hat sogar Pseudo als stark überspitzt verstehen können, also warum kommst du jetzt mit dem Quatsch?
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().