Bastlerei zum Thema NES-Gaming

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bastlerei zum Thema NES-Gaming

      Hallo Freunde,

      ich wollte euch mal was vorstellen und schauen was ihr sagt. :)

      Da ich Fan der NES-Konsole bin und gerne bastle, habe ich diese 2 Hobbys kombiniert und folgendes rausgebracht: NES-Screenshots mit Bügelperlen!

      Beispiele:

      Teenage Mutant Ninja Turtles - Tournament Fighters (36 864 Perlen)


      Alien III (55 552 Perlen)


      Super Mario Bros. 3 (57 536 Perlen) (noch nicht fertig/gebügelt)



      Ein video habe ich auch:




      Ich persönlich finde es voll cool so etwas im Zimmer an der Wand zu haben. Was sagt ihr? :rolleyes:
    • Danke dir :) ,

      Videos werden aber nicht oft erscheinen, pro Bild brauche ich mindestens einen Monat (wenn alles gut läuft). Für Alien III habe ich z. B. insgesamt 7 Monate gebraucht. Nicht weil das Bild kompliziert war, ich musste auch mal in die Arbeit ;( . Jetzt bin ich mit Super Mario fast fertig, bis Ende Januar gibt es noch ein Video. Ziemlich sicher.

      Auftragsarbeiten ... ich denke schon. Ist aber an viele Bedingungen geknüpft ... es ist halt keine Massenproduktion, es ist was exclusives, für Massenmarkt absolut untauglich. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: Na-ja und Platz an der Wand brauchst auch. Normaler Screenshot (NES ist in etwa gleich wie Sega max. 256 x 240) ist ca. 120 cm breit und ca. 110 cm hoch. Das unterschätzt man gerne ;) . Und man muss auch ggf. in Kauf nehmen, dass das Bild nicht gleichmäßig gebügelt werden kann (mal sehen, vielleicht brauche ich noch Erfahrung). Auf dem Video, am Ende, kann man die Unregelmäßigkeiten gut erkennen. Und ... natürlich ... Geld. Nur das Material für ein einziges Bild kostet ca. 200 €. Also glaube ich nicht, dass es gleich zu viele Interessenten geben wird. :D Wenn aber das Bild nicht irgendwo auf dem Dachboden verschwindet, sondern eher irgendwo im Shop hängt oder auf Events mitfährt, dann kann es sein, dass ich das Bild auch umsonst mache.

      Wie dem auch sei. Mein momentaner Auftraggeber ist die Gamescom 2018 in Köln. Dort wird man alle meine Bilder sehen können. Bilder schauen nämlich in Wirklichkeit bei guter Beleuchtung viel besser aus, als je ein Video oder ein Foto zeigen können. Die Bilder gehören aber mir, ich stelle nur aus. Was dann mit Bildern passiert, weiß ich noch nicht. Ich bin also bis August 2018 ziemlich ausgebucht. ABER und jetzt kommt das gute "aber": Motive darf ich selbst aussuchen (und die habe ich noch nicht ausgesucht)! Vielleicht kann man es kombinieren, vielleicht hängt dein Auftrag zuerst bei Gamescom und kommt erst dann zu dir? Wäre das vielleicht cool? 8)

      Wie du siehst, es ist vieles Unklar und eher auf gegenseitigem Vertrauen beruhen muss.
    • Wow! Das ist sieht ja mal abartig geil aus 8o =O <3 :love: :love: :love: :love: :love:

      Also zum Thema Auftragsarbeiten: Wenn Du mal gerade keinen wichtigen Auftrag hast, wie momentan für die Gamescom 2018, würde ernsthaft in Erwägung ziehen ein ausgesuchtes Motiv von Dir umsetzen zu lassen.

      Hätte da schon super Ideen für Motive - würde beispielsweise töten für eine SMB3 Overworld Landkarte :thumbsup: :love:
    • Beadspriter schrieb:

      Normaler Screenshot (NES ist in etwa gleich wie Sega max. 256 x 240) ist ca. 120 cm breit und ca. 110 cm hoch

      Ich hätte gerne einen screenshot aus Horizon Zero Dawn :saint:

      Die Bilder sehen schon toll aus, ich wäre für sowas wohl viel zu faul. Wie lange sitzt man denn da ungefähr für ein NES Bild ?
      Frieden ist eine Lüge
      Es gibt nur Leidenschaft
      Durch Leidenschaft erlange ich Kraft
      Durch Kraft erlange ich Macht
      Durch Macht erlange ich den Sieg
      Der Sieg zerbricht meine Ketten


    • Black Sun schrieb:

      Beadspriter schrieb:

      Normaler Screenshot (NES ist in etwa gleich wie Sega max. 256 x 240) ist ca. 120 cm breit und ca. 110 cm hoch
      Ich hätte gerne einen screenshot aus Horizon Zero Dawn :saint:

      Die Bilder sehen schon toll aus, ich wäre für sowas wohl viel zu faul. Wie lange sitzt man denn da ungefähr für ein NES Bild ?
      Hmmmm ... je nach Muster ...

      Legen: insgesamt ca. 50 bis 100 Stunden. z. B. für das Mario-Bild hab ich ca. 50 Stunden gebraucht, für das Alien III - ca. 90 Stunden.

      Bügeln: ca. 6 bis 12 Stunden (am Stück, man darf nicht aufhören, wenn man begonnen hat). Je nach dem, wie man sich anstellt.

      Kleben (auf irgendeine Platte, ansonsten ist das Bild sehr instabil, wie ein Teppich): ca. 30 Min :rolleyes:

      ((Da man nicht immer Zeit hat, kann ein Bild sehr lange dauern, z. B. mein Alien III - 7 Monate; Mario - bis jetzt 17 Tage))

      Kosten, wie gesagt: ca. 100 - 150 € Perlen, ca. 40 € Acrylplatte, ca. 10 € Kleber (da geht schon ein Liter drauf).

      Das Coole ist, ich habe mehrere Bilder weg geschmissen, bevor ich ein Bild überhaupt bügeln konnte. Ohne Erfahrung - 95% landet das Bild nach dem Bügeln in der Tonne. Erfahrung mit kleineren Bildern ist nix wert :)

      Na-ja, dass Finger blau sind und der Rücken kaputt ist, ist halt ein Bonus 8)


      Wie dem auch sei, heute habe ich das Mario-Bild gebügelt. Hier der Beweis:


      Video gibt es später darüber, zuerst gehört das Bild auf eine stabilisierende Platte geklebt. Tadaaa. 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Beadspriter ()

    • Guut schrieb:

      Wow! Das ist sieht ja mal abartig geil aus 8o =O <3 :love: :love: :love: :love: :love:

      Also zum Thema Auftragsarbeiten: Wenn Du mal gerade keinen wichtigen Auftrag hast, wie momentan für die Gamescom 2018, würde ernsthaft in Erwägung ziehen ein ausgesuchtes Motiv von Dir umsetzen zu lassen.

      Hätte da schon super Ideen für Motive - würde beispielsweise töten für eine SMB3 Overworld Landkarte :thumbsup: :love:
      Gerne,

      nach Gamescom gebe ich Bescheid wie es ausschaut.

      Ich lade natürlich alle herzlich zu Gamescom 2018 ein, da kann man (unter Anderem) die Bilder in echt begutachten 8) 8)

      Mich findet man auch dort irgendwo ... bestimmt :rolleyes:
    • Mal abgesehen von der Größe ist aber Bügelperlen echt ein alter Hut und hat jeder irgendwo schon mal gemacht.

      Aber hey, wenn man Zeit und Geld dafür hat :D (ich hätte nichtmal den Platz die ganzen Perlen in allen Möglichen Farben zu lagern, da müssen ja einige Kilos gekauft werden, damit man nicht mitten in einem Bild "out of Material" geht^^

      Also die Arbeit ist schon toll, nur wäre mir das in allen belangen zu teuer und auch die Zeit die das brauch... und das sage ich als jemand, der mal darüber nachgedacht hatte sich bestimmte NES Charakter Sprites aus Game Boys zu basteln xD also wirklich pro Pixel ein GB.
      Das wäre witzigerweise sogar preislich gegangen zu einer Zeit als diese wirklich nicht teuer waren, aber der Platz und wie man es am ende aufbaut war dann der Kill Faktor.

      Ich habe sogar noch meine Bilder von der Idee (Farben sind den GBs angepasst, so viel Auswahl hatte man da ja nicht^^ Bei Kirby eher GBP wegen Pink)


      Kirby wären übrigens 144 GBs gewesen xD (Von der Form her würden sich sogar GBA SP anbieten, aber selbst wenn man heute 10€ pro Stück bezahlen würde, wäre das ganz schön teuer^^)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Undead ()

    • Meinst du den Pixel GB? Joa.

      Der Rest war Copy paste und die Farben wurden angepasst. Es blieb aber bei der Idee (hatte nie damit angefangen nach günstigen GBs zu suchen :D )

      Man bräuchte aber eh dann eine sehr große freie Wandfläche, da z.b. der Kirby 16 GBs hoch gewesen wäre.

      Bei 148mm höhe wären das knapp 2,4m gewesen (GBP etwa 2,05m, oder eben GBA SP 1,32m)

      Edit: von der Art wie man die ganzen GBs dann überhaupt aneinander befestigt mal ganz abgesehen (außer man würde jeden einzeln an die Wand hängen, was dann aber wiederum Halterungen erfordert die den Abstand der GBs voneinander vergrößert.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Undead ()

    • 2 Undead

      Mit GB's wäre es auch klasse Idee, schade, dass du es nicht gemacht hast. Das wäre bestimmt auch sehr cool. Wenn man es auch noch auf einer Platte machen würde, damit man es transportieren kann, falls was, wäre es Mega!

      Klar sind Perlen alter Hut, und 20-Minuten-Muster aus der Vorlage, die dabei war, hat bestimmt jeder gemacht. Hier geht es, glaube ich, um etwas Anderes, was sehr schwierig zu erklären ist ... wie stark mag man ein Spiel/Konsole/...? So stark, dass man bereit ist rund 100 an produktiven Stunden (bzw. viele-viele Euronen) zu investieren? Oder nur stark genug um zu träumen, was man tun würde, falls ...? :/

      Mein Bild hängt in meinem Arbeitszimmer :P :P
    • Ich hab nur so ein paar Sprite Figuren mit Miniperlen gelegt. Bei Midi-Perlen wird das Endresultat für mein Empfinden riesig, selbst bei den kleinsten Sprites. Das Legen an sich ging mit ein wenig Übung recht fix, das Bügeln empfand ich aber immer als reinste Qual. Bügelt man zu wenig, hebt das Zeug nicht zusammen; bügelt man zu viel, sieht das Endresultat beschissen aus. Ich glaub die Midi-Perlen lassen sich deutlich einfacher bügeln.

      Für mich wärs Legen ganzer Screens nicht nur zu zeitintensiv, allen voran 100€-150€ fürs Material von einem Screen sind der pure Wahnsinn. Trotzdem ganz nett so ein Endresultat zu bewundern :thumbsup:
    • Das stimmt. Das Legen ist, bei gewisser Technik, überhaupt kein Problem. Klar dauert es seine Zeit und alles tut weh, es ist aber eher entspannend. Es kann natürlich auch passieren, dass man kürzlich gelegte tausend Perlen mal runterschmeißt. Damit muss man aber auch leben können.

      Es ist aber alles nix im Vergleich zum Bügeln. Bügeln von z. B. Din A4 Größen ist eh schon schwierig, ab den Größen von Din A2 und größer muss man annähernd jede bewusste Handbewegung exakt planen, ansonsten landen die Bilder, wie meine ersten, in der Tonne. Und es ist nicht wie beim Legen, man kann beim Bügeln nicht beliebig aufhören oder Pause machen ... Man ist immer eine falsche Handbewegung (oder eine zu späte Handbewegung) davon entfernt, das Bild (und somit die ganze Legearbeit) kaputt zu bügeln. Z. B. In meinem Video oben habe ich rund 8 Stunden lang gebügelt (plus ca. 1 Stunde herrichten und ca. 1 Stunde abbauen vom Set).

      Ich bin kein Fan von Bügelperlen. Plastik, aus dem die Perlen sind, ist wirklich Scheiße. Ich würde gerne auch was anderes benutzen, ich habe aber nichts Anderes gefunden, was meine Voraussetzungen erfüllt. Zumindest ist die Farbe der Perlen ziemlich gut.

      :)
    • Gibt es sowas nicht auch als "Wasserperlen"? Wobei hier natürlich die frage ist, wie stabil das ganze bei der Größe wird.

      Wobei ich eh glaube, das diese nicht für große Sachen geeignet wären

      Oder man nimmt "Ministeck" da hat man dann wirkliche Pixel. Nur mit dem Verbinden am ende wird es wohl nichts, da sie eben wie Lego nur gesteckt sind.(man müsste also den Rahmen auf die sie gesteckt sind in passender größe haben)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Undead ()

    • Vielen Dank! :) Ich hab gar nicht gewusst, dass es so etwas gibt. Ich bleibe vorerst bei Bügelperlen, auch wenn diese kacke sind.

      Bei Wasserperlen habe ich große Sorgen, ob diese gut haften, wenn das Bild nicht im Hexagon-Format gelegt wird.

      Bei Ministeck sind mir die Farben zu wenig. Bei Bügelperlen sind es doch 3 Hersteller (Hama, Nabbi und Perler) mit eigenen Farben, da hat man ne größere Auswahl.