Retro-Bit geht offizielle Partnerschaft mit SEGA ein und veröffentlicht 2018 neues Zubehör für MD, Saturn und Dreamcast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Retro-Bit geht offizielle Partnerschaft mit SEGA ein und veröffentlicht 2018 neues Zubehör für MD, Saturn und Dreamcast

      Dieser Beitrag wurde von den Benutzern als News markiert
      Wow, damit hätte wohl kaum einer gerechnet. Retro-Bit hat sich eine offizielle Lizenz für die Herstellung von Hardware für SEGA-Konsolen in Nordamerika gesichert.
      Den Anfang sollen nächstes Jahr Zubehörteile in der gleichen hohen Qualität wie die Originale machen, die aber zusätzlich über moderne Anschlußmöglichkeiten bspw für den PC verfügen.

      Hier die englischsprachige Pressemitteilug:

      POMONA, CA, December 19, 2017– Acknowledging the continual growth of the retro-gaming market, Retro-Bit, a premier publisher and manufacturer of classic gaming products, today announced a licensing agreement with SEGA of America to produce accessories for SEGA’s gaming platforms, including but not limited to the SEGA Genesis, SEGA Saturn and SEGA Dreamcast.

      The first products and concepts under the agreement include several accessories that feature the same great quality as their original Sega counterparts like the original console port, but also with modern upgrades such as a USB® port for PC compatibility and Bluetooth® wireless technology. These new products are slated to debut in the Innex booth #21023 in the South Hall of the Las Vegas Convention Center during CES 2018.
      “With retro gaming on an upswing, we are pleased to offer officially SEGA licensed accessories in their original format as well as apply the innovative classic gaming enhancements that have become the hallmark of Retro-Bit,” said Titi Ngoy, President and CEO at Innex Inc. the exclusive distributor of Retro-Bit. “We’re excited to unveil the first of these new products and concepts at CES, and do so alongside an exciting 2018 product catalog.”
      Paprium, der neue 80Mbit Brawler von WM für den Mega Drive.

      5% Rabatt auf alles ab 20$ Bestellwert: 9849058
    • Retro-Bit geht offizielle Partnerschaft mit SEGA ein und veröffentlicht 2018 neues Zubehör für MD, Saturn und Dreamcast

      zuerst wird eh wie immer Mega Drive geflutet.

      DC war ne gute Technik mit vielen tollen Spielen. leider war die Hardware absolut Müll in Hinblick auf Wertigkeit
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • CD-i schrieb:

      leider war die Hardware absolut Müll in Hinblick auf Wertigkeit
      Als technisch war sie top. Was die Wertigkeit angeht, läuft meine DC immer noch astrein und im Gegensatz zu den schrottigen PS2-Controllern, die mittlerweile alle nicht mehr gehen (außer meinem Logitech-Wireless), ist noch kein Hardwareteil defekt. Absolut Müll war doch eher das CD-ROM des Jaguars, oder ist es bei der DC ebenfalls nur eine Frage der Zeit, bis das Teil nicht mehr reparierbar ist?

      Man muss dazu sagen: Ich habe fast nur Original-DC-Spiele laufen. Kopien hatte ich mal für ein paar Importe, das wars dann aber auch. Es scheint wohl mit CD-Kopien einiges an Problemen zu geben.
    • Retro-Bit geht offizielle Partnerschaft mit SEGA ein und veröffentlicht 2018 neues Zubehör für MD, Saturn und Dreamcast

      smd caps, viel zu lautes laufwerk, psu wärmeanfällig, lüfterausfälle, controller port kurzschlüsse. alles typische DC probleme die auf mangelhafte Verarbeitung bzw sparzwang segas hindeuten.
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • Technisch kenne ich mich nicht so gut aus, weswegen ich mit „smd caps“ und „psu wärmeanfällig“ nicht viel anfangen kann. Jedoch hat (fast) jede Konsole irgendwelche Probleme, nicht nur die Dreamcast.

      Was ich bestätigen kann und für eine Wertigkeit in meinen Augen spricht, ist die Langlebigkeit der Konsole. Bisher hatte ich nur das Problem mit dem Laufwerk (was sich mit Streichhölzern lösen ließ). Ansonsten gab es keine weiteren Probleme.

      Es daher als „absoluten Müll“ zu bezeichnen, finde ich mehr als unzutreffend. Da gab und gibt es weit aus schlimmeres auf dem Markt.
    • smgd schrieb:



      Was ich bestätigen kann und für eine Wertigkeit in meinen Augen spricht, ist die Langlebigkeit der Konsole. Bisher hatte ich nur das Problem mit dem Laufwerk (was sich mit Streichhölzern lösen ließ). Ansonsten gab es keine weiteren Probleme.
      Das ist die wärmeanfällige PSU, nicht das Laufwerk.

      "Nur das Problem" zeigt doch schon, dass die Hardware nicht wirklich gut verarbeitet ist, wenn man das Ding schon aufschrauben muss.

      Klar hat jede Hardware irgendwo Ihre Schwachpunkte, insbesondere wenn es Konsolen mit optischen Datenträgern sind. Beim Dreamcast häufen Sich diese Sachen aber. Insbesondere in Hinblick, dass die Hardware nicht SO alt ist und der direkte Vorgänger (Saturn) technisch eindeutig wertiger verarbeitet wurde und deutlich weniger fehleranfällig ist.

      Und nur weil andere Hersteller ähnlichen Hardwareschrott gebastelt haben, spricht es SEGA nicht davon frei beim DC ganz offensichtlich nicht die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Hardware im Auge hatte, sondern eher die maximale Kostenreduktion.

      Doch, der Dreamcast ist verarbeitungstechnisch "absoluter Müll". Genauso wie ein Jaguar CD. Genauso wie eine PCE Duo (NEC waren auch furchtbare Sparfüchse).
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • Das Problem bei der Dreamcast ist imo, das sich die Fehler als Folge verketten, und ausgehend von zB der PSU ( was ansich nen recht primitiver Fehler ist ) weitere entstehen. Wenn Leute dann auch noch wild rumbasteln, ala Streichhölzer, ohne Fehler richtig zu beseitigen, knallt irgendwann das nächste teil durch. Bei manchen Sachen muss man aber auch klar sagen, dass die Bauteile unabhängig davon nie für solche Betriebszeiten ausgelegt waren. Nur je komplexer die Hardware wird, umso schneller machen sich die Fehler bemerkbar. Ein Mega Drive zB kann auch noch mit massiv beschädigten Teilen betrieben werden, da eine recht große Toleranz besteht. Oder glaubt irgendjemand das nach 25+ Jahren auch nur ein einziger Kondensator noch seinen Nennwert hat ? Oder das Plastikzahnräder in CD Laufwerken nicht spröde werden ? ( Hallo PC Engine ). Schraubt mal einen 10 Jahre alten iMac G5 auf, man würde sich wünschen es nie getan zu haben.

      Unterm Strich ist DC imo zwar nicht die hochwertigste Konsole, aber noch recht simpel und Reparaturfreundlich. Andere Sachen, wie zB die oxidierenden Leiterbahnen der PS2 Pads empfinde ich schon als erheblich nerviger, weil einem da wirklich nur wegwerfen bleibt.
      Frieden ist eine Lüge
      Es gibt nur Leidenschaft
      Durch Leidenschaft erlange ich Kraft
      Durch Kraft erlange ich Macht
      Durch Macht erlange ich den Sieg
      Der Sieg zerbricht meine Ketten


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Black Sun ()

    • Hatte ein Problem. Hat sich schnell lösen lassen. Seit dem hält die DC seit +15 Jahren.

      Natürch gibt es Leute, die andere Erfahrungen gemacht haben. Aber sich extra erstatz Konsolen anzuschaffen, ist dann doch imo übertrieben. Vor allem, da das auch mit jedes anderem Gerät (GC, PS2 usw.) ebenfalls passieren kann, dass sie nicht mehr richtig laufen.

      "Müll" ist für mich etwas, was nach ca. 2-4 Jahren kaputt geht. Und das sehe ich bei der Dreamcast nicht.