[Multi] Black Mirror (Neuauflage)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [Multi] Black Mirror (Neuauflage)

      Hallo nexgam-Gemeinde,
      seit gestern spielen wir die Neuauflage des Adventure-Klassikers von Black Mirror für die XBOX ONE.
      Release war am 28.11.2017, somit taufrisch.

      Erhofft haben wir uns ein tolles Adventure mit ner tollen Steuerung, die ja - bekanntlich normalerweise mit Tastatur und Maus am PC - durchaus Spaß machen, wohl aber mit Controller solche Point and Click Adventures immer eher ein Graus als ein Schmaus bisher waren.

      Die Installationsgröße beträgt ca. 10,9 GB, alle Daten befinden sich auf dem Medium.

      Nach dem 1. Starten vergehen erst mal gefühlte 60 Sekunden, bis sich irgendwas tut. :huh:
      Nach einem Eröffnungs-Video - was so bisher geschehen ist - steigt man dann endlich ins Spiel ein und befindet sich im Schloss der Familie.


      Von der Grafik her haben wir ehrlich gesagt mehr erwartet, irgendwie scheint es so, als wäre vieles zu stark überzeichnet, die Charaktere wirken plastisch, zu unnatürlich, schon eher so von Anno 2010, jedenfalls nicht auf zeitlich technischen Möglichkeiten.

      Die Atmosphäre ist fesselnd, da neblig, mit gruseliger Musik unterlegt, ein banges Gefühl, Lust auf Gruseln und düsterner Handlung. Musik und Soundeffekte gut, Regen hört man wenn es regnet, Sturm, die Dielen knarzen, tolle Atmo! :thumbsup:


      Das, was uns am allermeisten stört sind 2 Aspekte:

      1) die Ladezeiten.
      Verlässt man einen Raum und wechselt in einen anderen Raum, kommt ein Ladebildschirm, der ca. 12-15 Sekunden vor sich hin lädt, obwohl kein zugriff mehr auf das Medium stattfindet. Das ist super nervig, bremst es den Spielfluss ungemein!
      Aus dem Raum raus, 12 Sekunden warten, Raum rein....umsehen....nächster Raum....12 Sekunden....warten warten warten.... :cursing:

      2) Die Bugs und Fehler im Spiel
      Gestern angespielt und gut 1,5 Stunden gespielt. Dabei bliebt 3x der Charakter nach einer "untersuche das Objekt" - Aktion einfach stehen, nichts funktionierte mehr, wir mussten das Spiel neustarten. :thumbdown:
      Dann die Tatsache, dass man nicht überall da laufen kann, wo man möchte, obwohl das möglich wäre.
      Nach einem Freeze im Spiel und dem darauffolgenden Neustart des Spiels hatten wir kein Inventar mehr.
      Ist der Hauptcharakter noch vorher mit einem Kerzenleuchter samt Kerze durch das eh schon dunkle Schloss gelaufen, hatten wir den Leuchter nach dem Neustart nicht mehr und somit keine Möglichkeit uns Helligkeit zu verschaffen, außer den Fernseher heller zu stellen :thumbdown:

      Ein Beispiel:

      Ein Tisch steht im Raum, links und rechts gefühlte 1 Meter Platz zum vorbei gehen.
      Links geht der Charakter am Tisch vorbei und rechts geht er nicht weiter, weil das wohl seitens der Programmierer so nicht gewollt ist.
      Dann möchte man sich eine Wand im Raum mit Bildern anschauen, doch aufgrund der mangelnden und völligst sinnfreien Kamera- und Controller-Steuerung und -führung ist das nicht möglich.

      So ist das Spiel echt gut gemacht, nur die Mund- und Lippenbewegungen sind völlig aynchron, die grafischen Details sind - unserer Meinung - sehr schwach, Rätsel gibt es so gut wie überhaupt keine, die Steuerung mit dem Controller an der Konsole ist super gruselig und die Kameraführung ist nicht durchdacht.


      Warum habe ich mir also das Spiel zum Preis von knapp 40,00 € als Vorbesteller gekauft?
      Nun ich bzw. wir sind Adventure-Freaks, wir lieben Games wie Day of the Tentacle oder Maniac Mansion oder Black Mirror 1-3 für den PC, so wie auch Syberia und Agatha Christie Adventures oder Monkey Island früher für PC....wir lieben diese Spiele mit dem erkunden und sammeln, kombinieren und Rätsel, Story und Co.

      Das letzte gute Adventure für die XBOX ONE war "Yesterday Origins" und davor "Baphomets Fluch - Der Sündenfall". Diese 2 Spiele haben uns vollends begeistert.


      Sicherlich - wir sind bei Black Mirror gerade erst am Anfang und sicherlich - das HOFFEN WIR ZUMINDEST MAL !!!! - kommt ein Update zum Spiel heraus, das die Bugs und Hänger und Freeze's beseitigt, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist das Spiel ernüchternd.

      Ich kannte halt Black Mirror 1-3 vom PC her und das hat immer super Spaß gemacht.
      Black Mirror war somit ein klarer Kaufgrund, weil noch in den Medien, Wochen- und Monatelang vorher immens auf den Titel eingegangen wurde und der Release bald erhofft wurde und gar ein Hype um die Neuauflage gemacht wurde. Die Screenshots sahen vielversprechend aus und 39,99 € ist jetzt auch keine 59,99 oder 69,99 € und somit war der Button auf das Vorbestellen ein klarer Fall für mich/uns.

      Was noch anzumerken ist:
      Es gibt kein Hilfesystem! ?(
      Also wenn man mal irgendwo fest steckt und nicht mehr weiter weiß, muss man zwangsläufig - sofern vorhanden - Youtube bemühen oder das Internet.
      Ich kenne das aus manchen Adventures so, dass es einen "Hint-Button" gibt, den man drücken kann, dass einem alle Unlockables oder zu untersuchenden Objektive im Bild angezeigt werden, nicht dass 1 Cent-Stück am Boden in der Ecke liegt und ich dieses dann zum vorankommen brauche.

      Sowas fehlt komplett oder eine Art Mini-Karte, wo bspw. jetzt in dem großem Schloss die Bibliothek ist oder das Zimmer von Figur XYZ.

      Man scheut sich ja förmlich schon vor dem Gedanken ein Zimmer zu verlassen, wird man mit den langen Ladezeiten wortwörtlich gestraft.

      Das mit den langen und sehr oft stattfindenden Ladezeiten ist das größte Manko an dem Spiel und dann auch noch so lang - trotz XBOX ONE X !


      Fazit von uns nach 90 Minuten Spielzeit:

      Geht so.... 2,5 von 5 Sternen

      Wir hoffen dass sich das Blatt noch stark ins Positive ändert.
      Leider habe ich gerade gelesen in einem Test, dass die Spieldauer recht kurz mit durchschnittlich nur 6 Stunden angegeben ist.
      Dann wäre das - nach "Dear Esther (ebenfalls ein Spiel) - ein weiterer Fehlkauf gewesen. ;(
    • Schade, wirklich schade. Hatte mich echt gefreut.

      Grafik sah in der Tat etwas altbacken aus, die Figuren wirkten alle etwas klobig und überzeichnet.

      Was ist es denn nun? Ein Reboot, ein Remake, irgendwie sagt da jeder was anderes...

      Meine ersten Infos dazu waren, es sei ein Remake von Black Mirror 1, nur halt mit alternativem Gameplay, die Story sollte aber BM1 folgen. Inzwischen sagen alle, es sei ein Reboot mit komplett anderer Story.

      Ich habs zwar im andere Thread schon gesagt aber scheinbar stehen die Adventures, die auch auf Konsolen umgesetzt werden unter keinem guten Stern...

      Ich werde dann mal reinschauen, wenn es mindestens um einen 10er runter ist, bis dahin kann ich mir ja noch die Zeit mit der Walking Dead Collection vertreiben. Oder es kommt noch ne 3 für 2 Aktion dazwischen, dann vielleicht doch noch...
    • Ich würde es als reboot an black mirror bezeichnen. Gordon heisst der Hauptcharakter wieder. Ansonsten irgendwie neue Story. Anlehnung an die alten Teile nur der Name Black mirror.

      Es ist schade, ja. Sehr schade. Hoffnung und Realität sind wieder mal Welten auseinander. Es ist nicht abgrundtief schlecht, wenn da nicht diese elendig nervenden Lade Pausen wären und mehr Rätsel in eigener Interaktion möglich wären. Vielleicht kommt am Wochenende ja der große "wow" Effekt noch, weil da einfach mehr Freizeit. Bei allen adventures vergeht die Zeit halt auch immer wie im Flug.

      Wir hoffen sehr, dass womöglich in Zukunft bessere adventures für die one bzw. X kommen. Freuen würde uns das auf jeden Fall.


      Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
    • Finde auch: Als die Adventures noch fast ausnahmslos für PC erschienen, waren sie besser. Ich sehe es ja an der Steuerung der PC-Version. So eine umständliche PC-Steuerung habe ich seit Grim Fandango (Ende der 90er Jahre) nicht mehr erlebt. Ich glaube, die Entwickler gehen inzwischen davon aus, dass auch PC-Spieler den Controller als Eingabegerät nutzen (was ich aber nicht tue). Aber bestimmte Probleme (Bugs, Unübersichtlichkeit der Kameraperspektive usw.) sind wohl auf allen Systemen (PC/Konsolen) gleich.

      Mir scheint, das neue Black Mirror wurde ähnlich verbockt wie schon Syberia 3. Obwohl: Wirklich schlecht ist das Reboot zu Black Mirror ja nicht (Grusel-Atmosphäre, Sound usw.). Nur leider nicht so gut wie die Vorgänger, vor allem aber das Ur-Black Mirror aus dem Jahre 2004. Die alten Black-Mirror-Games haben halt sehr hohe Maßstäbe gesetzt.

    • Gibt es ja gerade im PSN Store für 8,99€ und bin am Überlegen - hätte Bock drauf! Die Eindrücke lesen sich allerdings nicht berauschend und deswegen meine Frage,ob es jmd hier im Forum in letzter Zeit gezockt hatte und berichten kann? Gerade wegen der Bugs,Ladezeiten und Co. - die Grafik ist mir schnuppe,hab Bock auf nen "Grusel-Adventure" :)
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)


      Currently playing:
      Spider-Man, Blasphemous, PUBG, Rocket League (alle PS4)
      Castlevania Collection (Switch)


      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Death Stranding, Elden Ring, Call of Duty: Modern Warfare (2019), Ghosts of Tsushima, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Predator: Hunting Grounds, Fall Guys, Streets of Rage 4