8Bitdo Controller: Erfahrungen, Eindrücke ... [PC/Mac/Wii/Wii U/Switch/Android/NES/SNES...]

    • 8Bitdo zahlt ja keine Lizenzgebühr an Nintendo, daher ist die Switch Kompatibilität nicht offiziell von Nintendo abgesegnet. Da andere Bluetooth Controller nicht am Switch funktionieren, muss es da auch irgendein abnormes, geschütztes Bluetooth Protokoll von Nintendo geben. Das 8Bitdo einfach nutzt ohne nachzufragen. Kein anderer Hersteller traut sich das bisher. Keine Ahnung wie bei sowas die Rechtslage ist? Aber Nintendo duldet es ja jetzt schon solange bei 8Bitdo Controllern.

      Wir reden hier ja nicht von dubioser China Ware, sondern Controllern die überall, selbst bei Saturn und Co in den Filialen angeboten wird. Strange finde ich das schon, da wenn es rechtens ist, warum bietet kein anderer Hersteller kabellose Controller für Switch an? Wenn dann nur mit Kabel.

      Aus ähnlichen Grund laufen die 8Bitdo Controller ja auch nicht unter iOS. Da Apple für das Funktions Protokoll eine Lizenzgebühr verlangt, diese erst garnicht jedem gibt der sie will.
    • Das was ich daran interessant finde: Die Switch wird einfach umlizensiert unterstützt. "Wir machen einfach". Gleichzeitig wird bei Apple gesagt "Apple will so nicht, also machen wir es auch nicht" obwohl sie es da eigentlich genau so könnten.
      Entweder ist Apple also wesentlich klagefreudiger als Nintendo weswegen sie bei iOS einen Rückzieher machen, oder Nintendo verbietet Bluetooth-Switch- Controller halt nicht offiziell, wogegen Apple ja "Mutiplattform-Controller" inkl. iOS Unterstützung ja offiziell verbietet. (iOS zertifizierte Controller müssen iOS Exklusiv sein.)
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • Ich denke ein MFi Controller ist etwas anderes von den ganzen Lizenzverletzungen her gesehen, als es ein BT Controller fuer Switch ist. Der MFi Standard muss bei jeder Verbindung zu einem iOS Geraet eingehalten werden, ganz gleich ob Funk oder Kabel. Apple haelt dafuer ordentlich die Hand auf und muss im Gegenzug natuerlich seine Lizenznehmer vor dem unlizensierten Wettbewerb schuetzen. 8Bitdo hingegen ist eine einzige Laus im Pelz, die noch dazu mehr nuetzt als schadet. Warum sollte Nintendo da was tun?
      :gähn: walfisch :gähn:

      Episode 1+2: Marz FOmar ID Skyly Lvl.178
      Episode 3: Marz FOmar On Clv.97 / Off Clv.20
    • Ja, aber das sind ja auch andere Controller, siehe die gerade statt schräge Position der Select/Start Tasten. Diese Controller gibt es ja schon seit geraumer Zeit und haben KEIN Bluetooth!

      Nur RF Funk Wireless. Bisher wurden sie nur mit dem RF Empfängern für das SNES Classic Mini angeboten. Jetzt mit den neuen Farben auch für das normale echte große SNES.

      Diese Controller laufen NICHT mit Bluetooth, und können wenn überhaupt? nur per Kabel am PC benutzt werden. Android, Switch usw. fallen komplett flach.
    • Jupp, es gab ein leichtes Facelift und den Funkstöpsel für das SNES/SFC spendiert. Die Dinger wenden sich eigentlich ausschließlich an Retrozocker die gern kabellos SNES zocken wollen, oder eine dieser neumodischen Multiformat-Retrokonsolen aus Fernost besitzen, die auch über einen SFC Joyport verfügen.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Episode 1+2: Marz FOmar ID Skyly Lvl.178
      Episode 3: Marz FOmar On Clv.97 / Off Clv.20
    • 8Bitdo Wireless USB Adapter

      Ich hab mir den neuen Bluetooth Adapter von 8Bitdo mal bestellt. Möchte ihn mal testen.

      Das Besondere gegenüber einem handelsüblichen USB Bluetooth Adapter:

      Neben einem Sync Button der die erstmalige Kopplung auch ohne den Gang zu Windows Bluetooth Steuerung ermöglichen soll, vor allem die Möglichkeit zwischen Xinput und Dinput on the fly per Tastenkombination zu wechseln! Bisher musste man den Controller immer erst ausschalten und im anderen Input Mode neu verbinden.
      Weiter soll er Sony DualShock 4 Controller problemlos kabellos mit der Nintendo Switch verbinden! Natürlich nur im Dock Mode wegen USB.

      Ich bin gespannt, Firmware Updates gibts für den Stick auch schon, 8Bitdo wird ihn also in Zukunft pflegen.

      Hersteller Daten:

      System Compatibility:
      Nintendo Switch, Windows, macOS, Android TV box, Raspberry Pi, Retrofreak

      Controller Compatibility:
      All 8Bitdo controllers and arcade sticks, DualShock 3, DualShock 4, Wiimote, Wii U Pro, Nintendo Switch Joy-Cons, Nintendo Switch Pro

      Special Features:
      DualShock 4 support vibration / 6-axis motion on Switch
      X-input, D-input, Mac mode, Nintendo Switch mode
      X-input mode support vibration
      Lag – free

      Connectivity:
      Bluetooth 2.1+EDR, Class 2 (2.402GHz~2.48GHz)

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ShenmueFan ()

    • Neue Firmware für den SF30Pro/SN30Pro erschienen, nur ein neuer Punkt:

      - Enhance the accuracy of analog on SWITCH mode



      Kleiner Nachtrag zum neuen 8Bitdo Wireless USB Adapter. Noch ist er nicht angekommen, aber erste Reviews sind draußen. Leider kann man pro Adapter nur einen einzigen Controller koppeln! Selbst am PC braucht man für zwei Controller auch zwei von diesen 8Bitdo Wireless USB Adaptern. Obwohl sie mit Bluetooth arbeiten.

      Dafür gibt es aber andere Pluspunkte. Der Input-Lag soll kürzer sein als jeglicher normale USB Bluetooth Adapter. Und der 8Bitdo ermöglicht ja Controller wie DualShock 3 & 4, Wii U Pro Controller per X-Input mit dem PC zu verbinden, überhaupt, jeder Controller der unterstützt wird soll durch den Adapter im X-Input Mode laufen. Also optimal für PC Spiele die oft nach einem Xbox Controller schreien.

      Ich werde ihn natürlich selbt ausgibig testen sobald er eintrifft. Aber das nur ein Controller pro Adapter verbunden werden kann macht die Sache schwierig, dann brauche ich drei Stück wenn ich mit ihm zufrieden bin. Und wahrscheinlich einen aktiven USB Hub, passiv wird wohl für drei Stück der Saft nicht reichen vermute ich mal.

      Ich erhoffe mir das mein 8Bitdo FC30 Arcade Joystick damit X-Input unterstützt. Offiziell wird nur der kleinere Sanwa lose N30(ehemals NES30) Arcade Joystick unterstützt. Der aber ohnehin schon X-Input unterstützt. Der FC30 Arcade Joystick kann per Bluetooth nur D-Input, und nur per Kabelbetreib auch X-Input. Firmware gibt es ja keine neuen mehr.

      Da ist 8Bitdo trotz der schönen Firmware Pflege konsequent: verabschiedet sich ein Produkt aus ihrer Produktion werden ab sofort auch keine neuen Firmware Updates mehr entwickelt!

      Weiter erhoffe ich mir das da was dran ist mit weniger Input-Lag als jeder normale Bluetooth Stick. Da selbst kurze QTE's in Shenmue bisher nahe der Unspielbarkeit liegen. Nur mit auswendig lernen sind sie zu meisten wegen dem Zeitfenster das durch den Lag zu klein wird. Aber natürlich liegt das vermutlich mehr an anderen Dingen wie meinem Fernseher oder der Emulation des Spiels. (Betrifft aber auch andere Spiele und nicht nur Shenmue oder den DC Emu.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ShenmueFan ()

    • Der 8Bitdo USB Wireless Adapter ist heute angekommen.

      Der 8Bitdo FC30 Arcade Stick der ja kein X-Input hat, läuft dank dem Adapter jetzt auch im X-Input Mode! Da der Adapter ja alles übernimmt, daher werden die Controller auch nicht mehr als Bluetooth Controller am PC gelistet.

      Nachteile gibt es natürlich auch:
      - man kann nur einen Controller koppeln
      - Asus Bluetooth Stick und 8Bitdo Adapter gleichzeitig mit mehreren Controllern am PC nutzen hat keinen Sinn. Die Reichweite wird beeinträchtigt und die Verbindung verliert sich ständig wenn man nicht in unmittelbarer Nähe des Adapter ist.
      - auch wenn der Controller aus ist, solange der Adapter im USB steckt, denkt Windows der Controller ist verbunden. Das macht in sofern Probleme wenn man mehrere X-Input Controller verwendet. Viele Spiele erkennen dann nur den ersten an, welcher der Wireless Adapter ist. Ist ziemlich nervig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ShenmueFan ()

    • Hier mal ein paar Fotos meines 8Bitdo FC30 Bluetooth Arcade Stick. Der ja leider nicht mehr hergestellt wird. Aber sich von N30 Arcade Stick im NES Stil ja nicht nur durch die Sanwa Parts unterscheidet. Er ist auch erheblich größer, breiter.

      Ich habe ihn allerdings etwas modifiziert:

      Stick und Bubble Button mit insert coin Druck sind von Sanwa. Der Stick ist auf 4 Wege eingestellt, dank inoffiziellem Begrenzer aber immer noch 8 Wege tauglich ohne ihn zu öffnen. Wichtig war das für mich um Pac Man und ähnliches zu spielen, was mit echten 8 Wege ja zumindest im direkten Vergleich keine Option mit einem 8 Wege Stick ist.
      Für Brawler reicht es, für 1 on 1 Fighting Games jedoch nicht geeignet. Da ja nur 4 Wege normal, mit 8 Wegen nur verkürzt und sensibel möglich.

      Und die Kugel vom Stick wurde gegen eine Tropfenform von Sanwa ausgetauscht. Neuer Shaft Cover und Dust Cover aus schwarzem Aluminium.

      Die Buttons sind von Hori, Hayabusha oder wie sie heißen. Wegen der matten Oberfläche gefallen sie mit besser als die rutschigen Sanwa Buttons.

      Ein Button wurde entfernt da er nur stört und durch einen klaren Sanwa Stopfen ersetzt. Klar damit sich das Loch anfühlt als wäre es nicht da. Da gleiche glatte Oberfläche wie das Gehäuse selbst. Die schwarzen Stopfen sind ja matt/rau.

      Atari und Konami Logo Sticker noch angebracht.




      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ShenmueFan ()

    • Ich muss leider auch mal was negatives schreiben. Die Qualität des SN30 Pro / SF30 Pro ist zwar super wenn sie funktionieren. Aber direkt neu geliefert gibt es oft Probleme. Hatte bisher 3 neue Controller in den Händen. Bei einem musse man jedesmal nach dem einschalten die Analogsticks kurz wild rühren damit die nicht von allein spinnen und dauerhafte Bewegung senden. Bei einem weiterem hing der rechte Analogstick ständig nach links gedrückt im Gehäuse hängen, schrabbte innen am Plastik. Also geöffnet und Schraube etwas gelockert, jetzt hängt er nicht mehr fest.

      Dabei ist mir auch aufgefallen im Gegensetz zu manch anderen 8Bitdo Modellen sind hier die Kabel des Akku am Board verlötet. Bei manchen anderen Modellen sind die Kabel per Stecker verbunden wie zB auch beim Dual Shock 4.

      Im Gehäuse ist es auch sehr eng, kein Wunder das man Stecker beim Akku weggelassen hat und Mikrometer darüber entscheiden ob die Sticks am Gehäuse kratzen oder gar hängen bleiben.

      Also 2 von 3 neuen Controllern mit solchen Mängeln ist schon sehr unschön!