[PS4/XBO/PC] Monster Hunter World

    • Danke für euer Feedback. Bin leider noch teilweise etwas überfordert mit einigen Mechaniken im Spiel. Größtes Problem ist bei mir die Item Handhabung, mal schnell was wechseln wird bei dem hektischen Kampf da schon mal zur Tortur.

      Dass Anjanath z.B. empfindlich gegen Wasser ist weiß ich, aber ich habe keine Ahnung wie ich das für mich als Vorteil nutze und mir eine Waffe mit Wasser Element bauen kann.
      Von Statusverändernden Mitteln habe ich bisher auch nie Gebrauch gemacht, also keine Ahnung wie man einen Gegner nun schlafen legt/betäubt oder wie auch immer. Mal abgesehen von den Fang Missionen natürlich.

      Die Waffe ist übrigens nicht mehr eine S&W sondern ich habe vor dem Kampf ein komplettes Upgrade für Main und Palico vollzogen.
      Main: Verteidiger-Sägen I (Doppelklingen, 182 Angriff)
      Kulu Kopfschutz
      Kulu Panzerung
      Kestodon Armschutz
      Barroth Hüftring
      Gajau-Stiefel
      Gesamt: 59 Verteidigung, 7 gegen Feuer (also das meiste mit Abstand von den Elementen her)

      Palico:Barroth-Keule / Kadachi-Kapuze / Pukei-Manteil / Vitalitätswespen Bombe
      Gesamt: 107 Angriff Nah / 103 Fern / 164 Verteidigung / Stufe 8

      Wie gesagt ich war paar mal kurz davor ihn zu legen aber es kam immer richtig krasses Pech dazu.

      Dass Pattern an sich vom Monster habe ich auch raus, aber gegen die blitzschnellen Drehungen bin ich machtlos. Bin auch ständig in Bewebung und mache es ihm im Grunde schwer mich zu treffen, aber ihm gelingt es trotzdem immer zum blödesten Zeitpunkt.

      Versuche es heute aber noch mal.

      Edit: Habe ihn endlich erlegt, nach Versuch #6. Trotzdem richtig schwer, dauerte über 30 Minuten ihn zu killen. Bisher mit großem Abstand das am schwierigsten zu bekämpfende Monster. Die Vitalitätswepsen haben mir ein paar mal geholfen, die hatte ich bei den ersten malen noch etwas übersehen. Trotzdem musste ich über 10 Mega-Tränke und ein paar normale Tränke verbrauchen.
      Die Trägheit des Hauptcharas ist mir hier aber zum ersten mal richtig extrem aufgefallen. Ist ja teilweise langsamer als eine alte Oma unterwegs, das stört schon ziemlich im Spiel.
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661

      The post was edited 2 times, last by Oiseau ().

    • Ja, richtig geil und erleichternd :D . Habe zuvor auch nochmal in der Schmiede nachgesehen, konnte meine Waffe mit der Anjanath Schuppe, die ich zuvor schon eingesammelt hatte doch noch zur Version II (Verteidiger Sägen) upgraden mit 238 Stärke. Das hat natürlich auch geholfen, trotzdem 35 Minuten...

      Mal ne andere Frage: Wie häufig geht ihr auf Expeditionen um Sachen zu farmen? Und wenn ja, packt ihr die Items aus dem Objektbeutel dann immer direkt in die größeren Truhen rein? Bin selber mit den ganzen Items noch total überfordert.
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661
    • [PS4/XBO/PC] Monster Hunter World

      Auf Expeditionen geh ich nur, wenn ich tatsächlich was spezielles brauche. Ansonsten kann man sowas meist ja auch während einer Mission holen, wenn man in einem bestimmten Gebiet ist.

      Was du im Kampf auch machen kannst um Schäden zu vermeiden, ist der Ausweichsprung. Dazu musst du wegrennen (siehst du anhand der anderen Animation) und dann den Sprungknopf drücken im richtigen Moment. Da bist du dann für kurze Zeit unverwundbar. Erfordert aber ein wenig Übung, ist aber manchmal schon ein Lebensretter.

      Hab grad auch wieder Bock das Spiel zu starten :D
      Real Games need only one button!
    • New

      Mal ne Frage zur höchst seltsamen Zorah Magdaros Quest an der ich regelrecht festhänge (Name: In die Geschichtsbücher eingehen):

      Der Anfang mit den Kanonen ist easy, danach die Phase auf dem Zorah Magdaros selber ist strange. Die ersten beiden Magmakerne finde ich und werden zerstört, danach bin ich komplett Lost und finde den dritten nicht der wohl am Kopf sein soll? Bin das komplette Viech abgelaufen und finde es nicht. Danach kam dann dieses größere Flugmonster und an der Stelle verstehe ich dann garnichts mehr.

      Ich weiß, dass dieses Vogelartige Monster nicht besiegt werden soll, da zum jetzigen Zeitpunkt zu stark. Komme aber auch nirgends mehr hin. Bin mit meinen Ausweich Skills wirklich gefühlte 100 mal vor und zurückgelaufen aber sehe nicht wo ich hin soll. Kann weder wo hoch- noch runterklettern. Einfach garnichts. Der Kommandant ruft nur ständig ich sollte auf den Panzer kommen. Was für einen Panzer meint der Typ???? Ich bin wirklich überall hundertmal hingelaufen und habe keinen Schimmer was das Spiel an der Stelle von mir will ?

      Update: Jetzt dann doch geschafft, etwas seltsame Quest wenn ihr mich fragt. Man muss garnicht alle Magmakerne beseitigen (evtl. sogar garkeinen?) obwohl das Spiel dies klar suggeriert. Und gegen Nergigante muss man zwar nicht bis zum Schluss antreten, ihm aber in etwa 100-200 HP abziehen damit man eine Zwischensequenz auslöst. Fand ich mal so garnicht ersichtlich, komisch dass das Spiel einen da so komplett alleine lässt.

      Danach immerhin noch meine erste Rathian besiegt und dann zum ersten mal das Korallenhochland und die neue Basis besucht.
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661

      The post was edited 7 times, last by Oiseau ().

    • New

      Zorah magdaros ist echt ne shit quest. Fanden es auxh unglaublich nervig und langweilig..
      Mein Beileid.
      Dagegen Dalamadur, Caedeus, Daren/Jhen Moran .. soo gut!
      Natürlich alles subjektiv aber hat mich und meine Leute mega gestresst.

      Das andere Vieh (Nergigante) was dich dauernd nervt kriegste noch früh genug vor deine Klinge :D
      KYOKUGEN~RYUU OUUGIIII!!!

      The post was edited 1 time, last by Kou ().

    • New

      Zorah ist wirklich Scheiße. Haben die nicht sechs oder acht Monate an dem rumgemacht? Alles für die Katz.
      Dalamadur war bis auf die letzte Phase geil, aber Dah'ren Mohran? Neeee. Bitte nie wieder. Wenn wir schon bei MH4U sind, dann muß man natürlich Gogmazios erwähnen. Sowohl Multiplayer als auch solo mega fun.
      World/Iceborne: Extrem Behemoth war mega stressig aber auch mega Gaudi. Master Rank Kulve war ok, Safi'jiiva war auch geil. Am Ende von Iceborne hat Capcom aber mal so richtig aufgedreht: AT Velkhana, Alatreon und natürlich Fatalis. Absoluter Skillcheck und absolut spaßig. Würdiges Ende.
    • New

      Schade, dass du nicht von Anfang an dabei warst. Solche brutalen Monster machen immer am meisten Spass, wenn die Playerbase an ihrem Höhepunkt ist und keiner weiss, wie man die bekämpft. Aber dann werden die Spieler besser und irgendwann überwindet man diese riesige Hürde und es setzt dieses geile "Monster Hunter Gefühl" ein gewonnen zu haben.
      Aber sei wegen Iceborne gewarnt. Genauso wie in anderen Teilen hat man auch hier wieder etwas neues eingeführt, dass die Userbase teilt. Früher Unterwasserkämpfe, Apex oder Hunter Arts, ist das hier die Clutch Claw Mechanik. Das Spiel ist darauf ausgelegt, es zu benutzen. Muß man zwar nicht, aber dann verliert man viel Zeit.
      Desweiteren sind viele Monster auf Speed. Das kann mit langsameren Waffen wie der Charge Blade schon mal frustierend sein. Natürlich abusen die Monster die Situation, wenn du nach einem Knockdown wieder aufstehst - Old School Monster Hunter eben.
    • New

      Ich finde das durchaus gut, denn wenn jedes Monster einfach erledigt werden könnte, ist doch keine Herausforderung dabei. Ist wie mit nem Dark Souls: ja, man leveln, ja, man kann sich bessere Gear erfarmen. Aber stumpfes draufhauen funktioniert nicht bei jedem Boss. :D

      Ich habe ehrlich gesagt immer noch mehr Bock auf World, als auf Rise und das obwohl ich eine Switch hier stehen habe.
    • New

      Bin jetzt nochmal ordentlich voran gekommen, mittlerweile JR 8, im Korallenhochland Tzitzi-Ya-Ku und Paolumu erjagt, dann Gebiet 4 (Tal der Verwesung) betreten, dort bereits jetzt den Radobaan auch direkt mal erlegt.

      Läuft aktuell sehr gut, auch wenn das taktisch alles sicher ausbaufähig ist. Bin fast immer im Nahkampf unterwegs ohne Zustandsverändernde Mittel, Fernwaffen, Kinsekt oder dergleichen. Noch geht das aber ich vermute mal später wird das so nicht mehr funktionieren. Bin relativ gut im Pattern lernen und ausweichen, zudem helfen die Vitalitätswespen wirklich enorm (auch schon Stufe 8), Palico ist Stufe 10.

      Mal ne Frage generell zu den Flotten, stehen die jeweils für ein Spiel der Hauptreihe von MH? Also sozusagen Leute die man aus der 1. Flotte trifft existierten auch in Teil 1 vom Spiel? Z.b. auch die Frau von der 3. Flotte in der Basis beim Korallenhochland. Die müsste ja dann in MH Tri gewesen sein oder?
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661
    • [PS4/XBO/PC] Monster Hunter World

      New

      Die behemoth Quest hab ich leider bis heute noch nicht geschafft, weil ich meist nur Mitspieler hatte, die nicht wussten wie die Quest funktioniert.

      Das mit den Flotten ist glaub ich rein storybedingt. Die anderen Monster Hunter Teile waren ja zum Großteil immer auf eigenen Kontinenten
      Real Games need only one button!
    • New

      Also Legiana im Korallenhochland ist dann bei mir der nächste extrem schwere Boss. Ist zwar der erste 5 Sterne Kampf aber dauert viel zu lange, überschreite immer das Zeitlimit. Ist außerdem gefühlte 90% nur in der Luft unterwegs. Mit Insektengleve/Kinsekt auch schon vorhin gearbeitet. Hilft gefühlt auch garnicht. Trotz über 400 Angriffsschaden mache ich in etwa genausoviel Schaden wie mit den deutlich agileren Dual Blades mit 238 Angriff.

      So ganz verstehe ich den Sinn dahinter also nicht. Buffs lege ich halt Gift per Kinsekt (Zangenkäfer I) auf Legiana, aber habe das Gefühl es hilft garnicht bzw. sehr wenig.

      Bin da aktuell echt total überfragt, neben Anjanath aktuell mit Abstand das stärkste Monster auf das ich treffe. Obwohl ich mir schon Rüstungen für höhere Eisverteidigung gemacht habe. Auf Waffen kann ich leider noch kein Donner legen, sonst hätte ich das schon gemacht.

      Jemand Tipps?
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661
    • New

      Am Anfang ist jedes Monster schwer.Wenn man dann noch falsche Ausrüstung trägt hat man immer schlechtere Karten.Anjanath und Legiana sind wirklich nicht so schwer,kommen noch andere Brocken!
      Wichtig ist das du deine Rüstung auf das jeweilige Monster abstimmst.Nützt nix wenn das Monster gegen Feuer resistent ist und du mit selben Element angreifst was kaum Schaden macht.
      Wenn dir ein Moster wirklich zu schaffen macht weil die Zeit abläuft,ist ein Zeichen das du einfach noch zu schwach bist.Investiere in "stärkere" Rüstung und wo es nur geht upgrade deine Waffen.
      Schau dir auch genau die Effekte für Rüstung und Waffen an.Und es dauert bis man das Kampfsystem verinnerlicht hat,gilt für jede Waffe.
      Builds sind eine komplexe Angelegenheit und ich bin mir sicher das ich da auch noch nicht das ganze Potential ausgeschöpft habe.
      Ein bisschen Gedult braucht man schon bei dem Spiel aber es lohnt sich einfach dran zu bleiben.
      GotY 2021 "Monster Hunter Rise"

      The post was edited 1 time, last by ring-geist ().

    • New

      Wie gesagt an Rüstung usw. kann es nicht liegen. Habe 88 Verteidigung Gesamt und Fokus dabei auf Eis. Sollte zu dem Zeitpunkt jetzt (JR 8 ) genau passen. Waffe wäre halt Donner sehr gut gegen Legiana aber kann ich noch nicht ran. Ansonsten sollten die Waffen die ich habe gut genug sein.

      Das Hauptproblem ist folgendes: Legiana ist verdammt schnell was im Grunde sämtliche grobe Waffen ausschließt. Leider sind im Spiel halt sehr viele Waffen extrem träge. Dazu kommt halt, dass Legiana sehr häufig in der Luft hängt oder die Zone wechselt. Vor allem in der Aggro Phase wird es teilweise schwer auszuweichen.

      Von daher denke ich mal der Kampf ist eher für Fernwaffen/Schusswaffen gedacht, bin darin aber komplett ungeübt. Oder halt irgendein "Trick" den ich noch nicht kenne der mit Flugmonstern generell zu tun hat. Und mit der Insektengleve ist es auch extrem schwierig, mache viel zu wenig Schaden damit und ich ziehe deutlich mehr HP mit den Dual Blades ab, weil ich deutlich häufiger treffe.

      Finde bis dato einfach kein Mittel in diesem Kampf. Ist komplett anders als alle anderen davor imo. Selbst Anjanath fand ich persönlich noch einfacher muss ich sagen. Man hat bei Legiana ein extremst kleines Fenster wo man Schaden zufügen kann auf normalem Wege. Die Eis-Attacken selber sind garnicht so das Problem, weiche sowieso meistens aus oder halt Nullbeere futtern. Bei mir ist es eher die Trefferquote und zu wenig Zeit sozusagen.
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661

      The post was edited 1 time, last by Oiseau ().

    • [PS4/XBO/PC] Monster Hunter World

      New

      Bei legiana brauchst du vor allem Blitzbomben. Wenn er fliegt und du ihm die Bombe vor die Nase wirfst, dann stürzt er ab und du hast Zeit mit einer dicken Waffe ihm Schaden zu machen.

      Oder du benutzt eine Fernkampfwaffe. Ich nutze gegen ihn gern einen Bogen, aber da kann das Match auch durchaus lange dauern. Natürlich ist auch wichtig das passende element gegen ihn zu nutzen. Manchmal verrät das ein Gang zum Rüstungsbauer. Wenn du dort schon die Rüstung anwählen kannst, dann kannst auch nachschauen gegen welche Elemente das jeweilige Monster allergisch ist.
      Real Games need only one button!
    • New

      Habe endlich Legiana besiegt, war aber wieder extrem eng (47 Minuten). Obwohl ich sogar unzählige male auf dem Viech drauf war und Schaden ohne Ende angerichtet habe (mit der Gleve), diesmal auch mal Blitzbomben benutzt die ebenfalls extrem halfen (danke @ Nognir). Trotzdem verliert man in der Quest unglaublich viel Zeit damit ständig hinter dem Monster herzurennen (aka Mount Everest Rankenclimb), ist im Korallenhochland deutlich aufwendiger als in den bisherigen Orten.
      Neben Anjanath klar das stärkste Monster bisher. Jetzt immerhin JR 9.

      Nächstes Problem: Paolumu Fangquest. Kampf selber einfach, garkein Problem mit. Aber seltsamerweise bleibt das Monster nur geschätzte 0,5 Sekunden in der Schockfalle. Keine Ahnung wie man in der kurzen Zeit Beruhigungsbomben werfen soll. Muss dann jedesmal zurück ins Lager weil ich nur 1 Schockfalle tragen kann (gut, ich hatte noch eine simple Variante aus der Vorbereitungstruhe).
      Woran liegt das? Ist das Monster-spezifisch ? Und was sollte ich dann stattdessen nutzen?

      Mir fällts generell auch schwer bei den Fangquests einzuschätzen wann nun der richtige Zeitpunkt ist das Monster zu fangen. So richtig klar ist mir das noch nicht. Denn selbst mit Totenkopf auf Map lassen die sich manchmal nicht fangen. Und machst du einen Schlag zu viel ist das Monster hinüber. Wäre besser wenn das Spiel da etwas klarer wäre weil so halt auch mal schnell ne knappe Stunde flöten geht.

      Edit: Okay, also gerade gefunden dass offenbar die Monster Resistenzen gegen die Schockfalle bilden wenn man das Blitzfliegen Palico Gadget benutzt. Muss man auch erstmal drauf kommen/wissen. Verstehe ich zwar nicht wieso das so sein soll aber gut.
      XBOX Live Gamertag: PastJaguar58661

      The post was edited 3 times, last by Oiseau ().

    • [PS4/XBO/PC] Monster Hunter World

      New

      Beim Fallen stellen musst du auch aufpassen, dass die Monster am besten grad nicht in Rage sind. Das verkürzt auch sie Zeit, die sie in der Falle verbringen. Ebenso wenn du die gleiche Falle mehrmals benutzt, weil sie sich so besser herauswinden können quasi. Du kannst ja mittlerweile auch eine Fallgrube bauen oder?

      Bei den Fangquests muss man erst lernen die Monster zu lesen, wann sie zu fangen sind. Manchmal tauchen da die Totenköpfe erst gar nicht auf. Man muss erkennen wie die Humpelanimation der jeweiligen Monster ist. Ab da versuche ich immer das Monster nur zu beschäftigen, aber nicht aktiv zu bekämpfen, denn nach einiger Zeit wird es zu seinem Schlafplatz zurückkehren und da ist es dann am einfachsten es zu fangen. Dann kannst gemütlich erst die Beruhigungsbomben werfen und danach sie Falle direkt beim Monster stellen. Dann ist die Mission Instant erfolgreich beendet sobald das Monster einmal durch einen Schlag aufgeweckt wird.
      Real Games need only one button!