ATARI VCS (ehemals Ataribox): neue Atari Konsole 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ist halt rein die Meinung um LPs generell. Wäre ja schon ein Wunder wenn das jedem gefallen würde ;)

      Ich kann ja auch bestimmte Dinge nicht ab, die viele hypen (z.b. prank videos :thumbdown: ) aber ich bin bei solchen Videos dann eben auch nicht die Zielgruppe.

      Und ich sage selbst als LPer, dass man spiele zuerst selbst spielen sollte. Die Leute die gerne LPs (oder bestimmte LPer) sehen, wollen eben wissen was derjenige von dem Game hält und am besten seine ersten Reaktionen sehen. Oder sie wollen das Game eben nicht spielen und es sich so als "Serie" ansehen. Ich z.b. würde nie ein Fire Emblem spielen, da mir das Gameplay nicht zusagt. Aber ich schaue gerne anderen bei dem Game zu. (selbes gilt für Horror Games) ^^
    • Atari VCS - Xbox Architekt Rob Wyatt stößt zum Team

      Dieser Beitrag wurde von den Benutzern als News markiert
      Der Xbox Designer, ist also auch mit an Board....


      ------------------
      Atari® — one of the world's most iconic consumer brands and interactive entertainment producers — today announced that game platform architecture expert Rob Wyatt and his Boulder, Colorado-based company Tin Giant, are officially joining the Atari VCS™ team. Wyatt, an expert in GPU Hardware and 3D graphics, has worked on everything from hardware design to graphics applications for a variety of well-known game systems and software platforms. While at Microsoft, Wyatt held roles on the development teams on DirectX and the Windows kernel before becoming the system architect of the original Xbox game console. Wyatt later contributed to the graphics systems of the PlayStation®3 before moving on to become the graphics architect at Magic Leap, an augmented reality startup. Along the way, he has also lent his expertise to many AAA video games and high-end movie special effects.

      The Atari VCS is a completely new connected gaming and entertainment device slated to begin shipping in mid-2019. Atari has partnered with chipmaker AMD, who will provide the Atari VCS custom processor featuring Radeon Graphics Technology. The operating system of the Atari VCS is based on Linux, and the platform’s highly-anticipated open Sandbox will allow users to create and port additional content to personalize their experience.

      “We have made a commitment to Atari fans to make the VCS the very best game and home entertainment platform it can be,” said Michael Arzt, Atari COO of Connected Devices. “After months of working with Rob and Tin Giant to define product requirements for the Atari VCS hardware and operating system, we are excited to finally and officially announce our partnership. Rob and his experienced team are working to squeeze every possible ounce of performance out of the Atari VCS hardware.”

      “Who wouldn’t want to be part of bringing Atari back? From the moment the AMD team introduced me to Atari and the VCS project, I have been intrigued and inspired by the opportunity that it represents,” said Rob Wyatt, CEO of Tin Giant. “The unique open platform and modern approach that Atari is taking will let users enjoy a broad range of new and existing games and other entertainment, while also delivering some unique options to customize the platform to their own tastes by combining additional software and classic content all in one place.”

      Retro-inspired, but not a “retro-box,” the Atari VCS will deliver a fully modern gaming and entertainment experience sure to delight the more than 11,000 backers who have enthusiastically supported the Atari VCS so far during its ongoing Indiegogo Pre-Sale; currently scheduled to end on June 29, 2018. Indiegogo backers and other future Atari VCS owners can plan to have access to a wide array of games, media and streaming content options when the hardware platform ships in mid-2019. Atari plans to make several more product development updates and announcements, along with new partnerships and agreements between now and the first shipments that will include game publishers and developers, product distribution plans, non-gaming content providers and much more. In addition, Atari endeavors to provide unscheduled work-in-progress product demonstrations in the future as they become practical.


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Drüben, bei atariage wurde das Thema ja auch gut diskutiert. Ich war kurz davor, das Teil zu backen. Hab´s aber dann (aus meiner Sicht zum Glück) nicht gemacht. Die angeführten Punkte über die Masse an bislang versprochenen, aber NICHT gelieferten Produkte von "Atari" sprechen mir eine zu eindeutige Sprache. Auch bleibt man wohl bislang den Beweis schuldig, dass die gezeigte Hardware tatsächlich die gezeigten Videos abspielt.

      Mir alles zu windig. Falls das Gerät kommt, und passende Spiele dazu, investiere ich dann gerne später im Retail 200€.
    • Hier sind übrigens zwei Videos zum Thema.

      Das erste von StopDrop&Retro, der seit dem RetroVGS/Coleco Chameleon sehr nette Videos über Crowdgunding Betrug macht.

      Das zweite von jemandem, den ich nicht kenne, der aber auch auf AA verweist.




      Also: Atari hat versucht, einer anderen Firma das Controllerdesign zu klauen. Schon mal ein guter Anfang.

      Und auch spannend, dass Llamasoft nichts von der Atari VCS Version von Tempest 4000 wusste, weil sowas nicht in Entwicklung war. Die gezeigte Vorversion war die Windows Fassung, und es gab nicht mal Gespräche über nen VCS Port.

      Ich habs ja von Anfang an gesagt, das ist ein Irrsinn. Da kann nichts gutes bei rauskommen.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • Spannend, wie man trotz eklatantem Mangel an angekündigten Spielen abseits ner VCS Sammlung, die man auch auf jeder anderen Plattform bekommen kann, verschiebt um bessere Technik zu bieten.

      Ich gehe hier davon aus, nachdem es monatelang keine Kommunikation gab, dass die neue CPU eher ein Alibi ist, um ne Verschiebung zu erklären nachdem das Gemecker lauter wurde. Sollen ja auch Beteiligte das Projekt verlassen haben.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • 108 Sterne wrote:

      Ich gehe hier davon aus, nachdem es monatelang keine Kommunikation gab, dass die neue CPU eher ein Alibi ist, um ne Verschiebung zu erklären nachdem das Gemecker lauter wurde. Sollen ja auch Beteiligte das Projekt verlassen haben.
      Und Ende des Jahres bzw. nächstes Jahr Schicht im Schacht? Das wäre bitter. Gut das ich mich beim Hardware backen zurückhalte.

      Nächstes Jahr eine Konsole zu veröffentlichen, auch wenn sie eher für Fans ist, ist Wahnsinn. Es soll ja alles im nächsten Jahr erscheinen: PS5, Xbox Two?, Slightly Mad Box und das neue Intellivision :D Wobei ich auch bei letzterem nicht sicher bin ob es jemals in dieser Form ans Tageslicht kommt. Preis und Beschreibung passen da auch nicht ganz zusammen..
      :blabla:
    • Sorry, aber irgendwie sind das viel zu viele windige Crowd-Funding-Aktionen. Bin mal gespannt, wann die Klagewelle los geht, weil man zurecht mal eine transparente Offenlegung fordert, dass überhaupt mal etwas an einem Projekt ernsthaft versucht wurde, außer Geld einzunehmen. Irgendwie klingen davon zu viele bei Preis/Leistung als unmöglich und lediglich nach einem Betrugsversuch.
      Meine Sammlung
      Meine VMU-Sammlung
      Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
      twitter.com/DracoAstra
    • Stardragon wrote:

      Sorry, aber irgendwie sind das viel zu viele windige Crowd-Funding-Aktionen. Bin mal gespannt, wann die Klagewelle los geht, weil man zurecht mal eine transparente Offenlegung fordert, dass überhaupt mal etwas an einem Projekt ernsthaft versucht wurde, außer Geld einzunehmen. Irgendwie klingen davon zu viele bei Preis/Leistung als unmöglich und lediglich nach einem Betrugsversuch.
      Deswegen liest man sich vor dem backen auch durch wer das ganze veranstaltet, was diese Personen vorher so gemacht haben und am besten noch die Aufteilung des Geldes. Natürlich kann man nicht alles einplanen aber bei vielen Crowd funding Aktionen kann man schon vorher absehen ob sie zu gut sind um wahr zu sein. Alternativ wartet man einfach auf das Endprodukt und zahlt ein paar Euro mehr. Lieber so als mehrere hundert Euro in den Sand zu setzen und sich mit dem Anbieter wegen einem Refund herum zu ärgern.

      Der Atari VCS ist bei dem anvisierten Preis definitiv zu machen, schon recht bei einer Auslieferung zum Ende des Jahres. Andererseits fressen 1 Jahr zusätzliche Gehälter auch Geld. Vom Intellivision weiß man zwar nichts über die Innereien, im Endeffekt bietet auch ein Raspi 3 "State of the Art 21st Century 2D Image Processing and Graphics Capability" aber für 180$ zwei Controller anzubieten welche beide ein eigenes 3,5'' Touchdisplay, Bluetooth und Qi bieten ist heftig. Aber auch hier werden die Preise evtl. bis zum Ende des nächsten Jahre nochmal fallen. Zudem hat Intellivision es schonmal geschafft mich mit ihrer Webseite zu begeistern. Der Song bleibt echt länger im Ohr :thumbsup:
      :blabla:
    • Theoretisch machbar ja, aber halte beide Projekte für unwahrscheinlich auf einem vernünftigen Qualitätslevel. Wenn alles von Anfang perfekt geplant und getestet wäre, wäre das machbar. Ist es aber nicht. Siehe auch jetzt die Änderung eines Prozessors. Allein das bringt schon Entwicklung von vorher mit sich, die einfach nur Geld/Zeit verschlungen hat und nie zu einem Ergebnis kam. R&D verschlingt viel mehr Geld bei solchen Projekten, als man sich das denkt. Mittlerweile schaue ich da etwas kritischer hin, nachdem ich gerade wahrscheinlich drei Mal mein Geld in den Sand gesetzt habe. Da sah es übrigenso so aus:
      1. Elysian Shadows - Eigentlich solide geplant und absolut möglich. Hinterher hat es natürlich jeder gewusst, aber ernsthaft war das nicht abzusehen.
      2. Saber Rider - Brauchen wir nicht drüber reden, absolutes Risiko-Projekt mit der Vorgeschichte und ich hab die Möglichkeit der derzeitigen Situation mit eingeplant. Dennoch ärgerlich, weil an sich wäre das Projekt absolut machbar gewesen.
      3. Super Dungeon Explore Legends - Ist ein Brettspiel, aber sei dennoch genannt, weil: Es war nicht das erste Projekt der Macher. Mehrere Kickstarter sind erfolgreich finanziert und umgesetzt worden. Und dennoch sieht es jetzt so aus, als ob das nicht mehr wirklich was wird. Nachdem der Macher wenigstens so ehrlich war, die aktuelle Situation endlich mal ganz transparent darzulegen, ist natürlich klar, das jede weitere Kickstarter dazu "missbraucht" wurde, die vorhergehende noch umzusetzen. Und am Ende wurde das Interesse und die finanzielle Unterstützung eben mit jedem Projekt immer geringer, was zur jetzigen Situation geführt hat. Vielleicht wird es noch was, so wie die Macher die Sache wirklich offen gelegt haben, glaube ich denen, dass sie es versuchen. Aber es ist auch klar, dass da einfach Geld fehlt und der Rettungsplan absolut auf wackligen Füßen.

      Gerade der Atari VCS ist vor solchen Hintergründen meiner Meinung nach ein Wackelkandidat. Sieht sehr stark danach aus, dass das letzten Ende nichts wird oder da nur etwas auf dem Level einer Ouja veröffentlicht wird. Die mangelnde Transparenz spricht zusätzlich noch dafür, dass hier etwas nicht ganz richtig läuft.
      Meine Sammlung
      Meine VMU-Sammlung
      Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
      twitter.com/DracoAstra

      The post was edited 1 time, last by Stardragon ().

    • lu3mm3l wrote:

      zwei Controller anzubieten welche beide ein eigenes 3,5'' Touchdisplay, Bluetooth und Qi bieten ist heftig.
      Was ist daran heftig ?
      Das sind alles Bauteile, die man sogar als Endkunde hinterher geworfen bekommt. Ein stinknormaler Bt Controller gibts für 10€ , Qi ist nur nen Chip mit einer Spule, kann man auch schon ab 2€ als fertige Universal Lösung (für den USB port) kaufen. Touch Displays sind auch nicht die Welt, gibts heute schon komplett mit MP3/Video Player für 10€

      Wenn sie nichts extravagantes wollen, billig in Asien produzieren lassen, und die Hardware nicht mit riesiger Gewinnspanne verkaufen wollen, ist das doch durchaus machbar. Wenn es ganze smartphones für 60€ mit diesen Funktionen gibt, dann kann man auch nen Pad raus machen, imo.

      The post was edited 1 time, last by Regza ().

    • Nachdem sich die Hardware intern geändert hat, hat sich nun auch das Gehäuse geändert. Der ganze Plan mit 16 Layern war wohl nicht durchführbar. LEDs sind weg. SD Slot ist weg. Es ist nicht mehr so flach.

      medium.com/@atarivcs/atari-vcs…-adjustments-ba4ee3af5317

      Klingt alles verdächtig danach, als hätte man sich vorm Crowdfunding wenig Gedanken über die tatsächliche Machbarkeit gemacht, und jetzt wird man mit der Realität konfrontiert.

      CUPodcast hat sich ein bißchen drüber lustig gemacht, dass das Coleco Chameleon zumindest die Sache mit dem Gehäuse von Anfang an geregelt hatte. ^^

      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • Ich zitier mich hier mal selbst, da ich lange davor schon der Meinung war, wie unnötig viel Aufwand hier betrieben wurde, wo hinterher sich dann heraus stellt, dass sie das so nicht umsetzen könne/wollen

      Undead wrote:

      Ja, viel Spaß da jedes mal mit einem Q-Tip durch jede einzelne Rille zu gehen beim abstauben :D

      Ne, das Desing ist schon gelungen, aber da hört es dann schon wieder auf. Warum glaube ich, das es nicht besser gewesen wäre, daraus eine HD Konsole nur für Atari Klassiker zu machen? So ist das Ding nur unnötig teuer und kann im Vergleich nicht mehr als andere Geräte.

      Aber hey, Hauptsache es steht weiterhin Atari drauf :P (und man spart sich ein paar Q-Tips beim entstauben)
    • Atari VCS - Details zum neuen CPU

      Dieser Beitrag wurde von den Benutzern als News markiert
      Today, technology company AMD announced the expansion of their embedded product family of computer processors with the AMD Ryzen™ Embedded R1000 SoC — the new high-performance Accelerated Processing Unit (APU) that’s powering the Atari VCS entertainment platform!

      AMD’s all-new Ryzen embedded chip will be faster, cooler, and more efficient, allowing the Atari VCS to sport a simpler and more effective power architecture and thermal solution. The new processor includes built-in Ethernet, Native 4K video support with modern HDCP, and a secure frame buffer that fully-supports DRM video (Netflix, HBO, etc.).

      “With the AMD Ryzen Embedded R1000 powering the Atari VCS, we can support the 4K 60fps HDR content that users expect from a modern, secure gaming and entertainment system,” said Michael Arzt, COO of Atari Connected Devices. “AMD’s new Ryzen Embedded SoC will also help protect the VCS’ environment and content as we support an unprecedented open-access model that allows Atari’s highly-creative community to install any other operating system side by side with the Atari OS.”

      The Atari VCS is a completely modern connected gaming and media device (not a “retro-box” or emulator) that features a unique Linux-based operating system capable of playing popular new video game releases and streaming entertainment. As an homage to its roots, the Atari Vault® — a collection of more than 100 all-time classic arcade and home favorites like Asteroids®, Centipede®, Breakout®, Missile Command®, and Yars’ Revenge® — is included with every new Atari VCS. Fans will be able to access and download additional games and content through a connected Atari VCS storefront.

      Alle Infos auf einem Blick, direkt von AMD:
      amd.com/en/press-releases/2019…gn-wins-and-customers-new


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Wie sie in Klammern hervorheben müssen, dass es keine Emu Konsole ist. ^^
      Warum? Weil immer noch so unklar ist, wofür das Teil eigentlich gut sein soll.

      Bis jetzt ist das alles immer noch nebulös. Wofür genau ist das Ding gut? Was soll es abspielen? Linux-basiert klingt nach Linux-PC-Spielen... aber ne es sollte ja ne eigene Konsole mit eigenen Spielen sein. Nur sind keine angekündigt außer der Atari Collection und Tempest 4000 ... die man alle auch auf PS4 und Xbox One kaufe kann/können soll. Das Hardware Upgrade ist doch witzlos, wenn nicht mal Software angekündigt ist. Am Ende kommen nur ein paar Indie Games, und sowas wie bspw Shakedown Hawaii wird wohl keine Ryzen Architektur benötigen.

      Ich finde es echt bizarr, wie sie das Teil finanziert bekommen haben, und das für ein nicht billiges System ... und das, ohne irgendwas greifbares zu präsentieren.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"