[PS4/PS5?] The Last Of Us 2

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • :wave: :woohoo: :wui: :raziel: :love2: :sabber: :sabber: :sabber:
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: Modern Warfare, PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order, Control, Blasphemous
      Pokémon Schwert

      Most Wanted:
      Resident Evil 3 Remake, Demon's Souls Remaster, The Last of Us Part II, Diablo 4, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Disco Elysium, Half-Life: Alyx
    • Ich müsste endlich mal den ersten Teil zu Ende spielen.... :tooth:
      “Revenge. That's what he had come for... But it didn't really exist, did it?
      Just empty regret and bitter heartbreak, wandering the streets.
      The city around him, white and grey and cold, felt suddenly so small.
      Hyde had been right about family, there was no escaping it...
      Even when there was no one left to run from.”
    • Bin sehr skeptisch.
      Ich mochte Teil 1 ja von der Story gerne (Gameplay weniger), aber gerade da befürchte ich dass eine Fortsetzung das ganze nur entwertet. Wenn Sequel, dann hätte es ganz ohne die bekannten Charaktere sein sollen. Bei so etwas ernstem wirkt es einfach schnell an den Haaren herbeigezogen wenn der Held/die Heldin sich immer wieder ins Abenteuer stürzen.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • @108 Sterne und an alle
      Ja könnte passieren. Vielleicht sind die beiden nur zusehen weil es besser oder einfacher ist um sie herum das Marketing aufzubauen. Ich würde sagen wir sollten hier nicht so viel erwarten um am Ende nicht enttäuscht zu sein.
      Teil 1 war mittel. Nicht wirklich schlecht aber auch nicht wirklich gut. Habe die Geschichte 2 Mal durchgespielt und muss sagen da fehlt etwas. Kann es nicht so beschreiben was NAUTYDOGS genau anders oder mehr hätten machen sollen.
      Bei dem was NAUTYDOGS so macht sind viele Dinge immer wieder gut aber es fehlt meiner Meinung nach immer auch etwas um mich sagen zu lassen ja so und nicht anderes.

      Zu TLoU 2: Ich denke immer noch das Ellie schwanger war und das Lied irgendwie mit einer Sache zu tun hat die davor gespielt hat oder aber ich liege mit Ellie als Mutter komplett falsch und es bezieht sich auf eine komplett andere Sache die da vor vorgefallen ist. Ach keine Ahnung aber ich könnte mir da so viele vorstellen.
      Am Ende hoffe ich, die machen nicht TLoUS 2 so wie den ersten Teil. Irgendwie leicht anders sollte es schon sein und man sollte merken das ND sich weiter entwickelt hat was die Geschichte, den Ablauf und Co angeht. Grafisch sollte es einfach auf TLoUS Niveau sei und wirklich fast immer Flüssig auf der PS4 laufen und auf der PS4 PRO eben mit etwas höherer Auflösung und ein wenig hier und da besseren Texturen aber so gut wie immer flüssig. Ob nun 30 oder 60 FPs ist mir egal solange die FPs nicht mehr als 2 - 3 FPs schwanken.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • Denke bei Teil 1 war weniger mehr was die Story angeht und das Setting mitsamt den ausgelösten Situationen... Hat mich jetzt auch nicht vom Hocker gehauen und ich verehre das Spiel auch nicht als Masterpiece... Dafür hatte es eben keine Highlights wo man dachte: "Meine Fresse, geil, was passiert als nächstes?"

      Ob man Teil 2 braucht weiss ich nicht... Aber das ist ja das Traurige, es ist immer alles an den Namen gebunden; wir hängen einfach eine 2, 3, 4, whatever dran und haben schon eine Fortsetzung, die die Leute kaufen, weil das Gehirn schon mit nem passablen Spiel rechnet...

      Das wird immer bis in alle Ewigkeit weitergeführt, selbst wenn man das Gefühl hat nichts mehr Großes zu erleben. Hätte nichts dagegen gesprochen ein Spiel zu machen, was dem Prinzip von TLoU nahe kommt, aber mal das Gegebene wie Charaktere, Story, etc. zu wechseln und mal kreativ zu werden ohne in bestehende Kerben zu hauen.

      Wird nicht gehen, mag einer sagen, da alles schonmal irgendwie dageswesen ist. Klappt aber immer mal wieder, sage ich, wenn man sich Mühe gibt. Das schaffen nur wehr wenige.

      Will da keine voreiligen Schlüsse ziehen, aber ehrlich gesagt machen mich Trailer und Spielsenen schon garnicht mehr neugierig, weil ich denke, ich hab das Gesehene schon vorher gesehen...
    • @Onkelpsycho
      Ja so kann man es auch sagen. Ich würde hier wie bei Uncharted nicht viel Neues erwarten. Wäre zwar unter Umständen langweilig würde sich aber sicher gut verkaufen. Ich hoffe, das TLoUS Part 2 einige Dinge anders macht und das was wir hier gesehen haben nur da war um zu sagen schaut her es kommt ein zweiter Teil und die Grafik stellen wir uns so vor und auch das Alter von Ellie oder besser Ellie ist nun 20 oder 25 und sieht dann so aus. Ob man eine der Beiden überhaupt selber wieder spielen werden kann ist ja damit auch noch nicht gesagt worden. Vielleicht tauchen die Beiden nur hier und da auf aber man kann sie nicht steuern.

      Also Ideen was man machen könnte hätte ich zu Hauf aber nicht so viele um daraus ein komplettes Spiel machen zu können.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • Ich unterschreibe das was 108 Sterne sagt.
      Teil 1 hat mich komplett weg geblasen, habs an einem Stück durchgezogen und das KH gegen Ende wurde von mir in einem
      Display Spoiler
      rettet das Mädel Amoklauf
      in Panik gesäubert.
      Mich hat schon ewig nichts mehr so mitgerissen. Was wollen sie da in Teil 2 noch groß bringen ? Gab so gut wie alle harten Story Sachen ja schon...
      japan-retro.de

      Sharp x68000, Fujitsu Micro Towns, FMV HR20, MSX, NEC PC9821 und yahoo.jp FAQ´s !
    • Ich finde es interessant das ausgerechnet jetzt und bei diesem Spiel soviel Bedenken sind. Es ist ja nicht so das die Story von Teil eins besonders neu und innovativ war, oder das andere Spiele Reihen nicht das gleiche "Problem" hätten, und man sich dennoch freut. Die Erkenntnis, das ein Nachfolger nicht das gleiche Erlebnis des Erstlings liefern kann, kommt ausgerechnet bei diesem Spiel ? Ich denke das allein beweist schon das ND viel richtig gemacht hat.

      Was LoU imo so besonders und intensiv gemacht hat, war imo die Liebe zum Detail. Nicht das gemapley, nicht die (0815) Story. Die Welt und das Setting, auch die Geschichte aus Teil 1 gibt mehr als genug her um einen Nachfolger mit vergleichbar intensiver Story zu machen, und abwechslungsreiche wow Schauplätze zu bieten. Es steht und fällt damit, eine intensive und git abgestimmte Story zu schaffen. Ich denke schon, man kann einen guten Nachfolger bringen, der dem Erstling würdig wird, und auch die Story nicht aufgesetzt wirken lässt. Denn in welchem Setting Szenario wird es jemals "logischer und glaubwürdiger" sein, dass die Figuren immer wieder einen Kampf ums überleben kämpfen, als in dem hier vorhandenen Zombie Apokalypse Setting ? Ich erwarte nichts "neues", das war schon Teil 1 nicht, aber ich erwarte etwas das mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet wurde. Und sowohl der Trailer als auch Uncharted 4 geben mir da Hoffnung, dass das Team die richtigen Schwerpunkte setzen kann. Allein zum Thema "Verlust" könnte man hier schon etliche gute Geschichten bringen.

      Ich erwarte keineswegs das mich der zweite Teil so fesselt und die frische versprüht, wie damals Teil 1. Aber ich bin doch optimistisch das man wieder eine fesselnde Geschichte schafft. Zumal LoU noch nicht so ausgeschlachtet ist wie andere große Serien. Man hat sich mit teil 2 viel Zeit gelassen, und ich denke das wird man dem Spiel auch ansehen.

      The post was edited 1 time, last by Black Sun ().

    • Ich schreibe dasselbe ja auch bei X anderen Spielen, siehe Resident Evil.
      Aber es kommt halt auch immer auf das Spiel an. Wie ernst die Geschichte erzählt? Was für Emotionen werden geweckt? Was für eine Welt ist das?

      TLoU war schon etwas besonderes, weil sehr stark erzählt. Da war nichts cartoonhaftes dran, kein Comedy Relief, kein Nonsens... nur die Story von Ellie und ihrem Beschützer Joel. Ich mochte das Gameplay nicht mal, aber die Art der Ezählung und die perfekte Stimmung haben es mir angetan.

      Ein Nathan Drake oder ein Solid Snake können in zahllose Abenteuer ziehen. Besonders Drake als Groschenromanheld ist unsterblich, es ist nicht ernst, seine Abenteuer bleiben immer ein Spaß den man nicht ernst nimmt. Solid Snake hat sehr ernste Momente, aber eben auch sehr abgefahrene, und seit jeher auch den Bezug zum übernatürlichen. Eine Welt mit Helden, für die unsere Regeln nicht gelten.

      Fortsetzungsstories bei realitätsnahen Protagonisten wirken irgendwann einfach oft aufgesetzt, es geht um das Abenteuer eines Lebens. Die Helden sollen keine Übermenschen sein, sondern Normalos die in einer außergewöhnlichen Situation stecken, durch die sie der Spieler eben begleitet. Alles spricht gegen den Erfolg, doch irgendwie kommen sie heil raus.
      Das ganze wird in meinen Augen fast zwangsläufig durch eine Fortsetzung herabgesetzt. Ich will nicht, dass aus Joel oder Ellie John McLane wird, der auch als Underdog in einem besonderen Abenteuer anfing und irgendwann zum absurden Serienhelden wurde. Dafür ist in Reihen wie Uncharted genug Platz. Aber wenn mal ein Videospiel (imo) erzählerisch außergewöhnlich gut und echt wirkte, dann sollte man das in Ehren halten und nicht versuchen was dranzutackern.

      Ist natürlich nur meine Sicht, aber ich bin durchaus ein Freund von Geschichten, die für sich allein stehen und ein Ende haben. Ich will nicht immer wissen, was passiert ist als der Cowboy in den Sonnenuntergang ritt... dass dann die sonne aufging, er die nächste Stadt betrat und dort wieder ein Duell gewann.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Pandemonium wrote:

      Ist ja kein Problem. Einfach den zweiten Teil nicht spielen und schon ist Teil eins für dich abgeschlossen :D
      :lol: :tooth:


      Was LoU imo so besonders und intensiv gemacht hat, war imo die Liebe zum Detail. Nicht das gemapley, nicht die (0815) Story.
      Zu einem Teil auch das Gameplay. Teil 1 hat das aufgegriffen, was viele andere Survivor-Games vernachlässigt haben: Den Surivivor-Part inkl. Stealth. Es wurde bei der Konkurrenz nur noch auf Action und Geballer getrimmt. TLOU bietet z.b. keine automatisch aufladbare Energie, verschiedene Gegnertypen, die sowohl Ballern als auch Stealth erfordern.
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • Pandemonium wrote:

      Ist ja kein Problem. Einfach den zweiten Teil nicht spielen und schon ist Teil eins für dich abgeschlossen :D
      Ist nur in meinen Augen keine wirklich optimale Lösung. ^^ Die Industrie darf auch ruhig so mutig sein, mal Spielcharaktere nicht als potenzielle Merchandise Objekte für X Sequels zu sehen.

      Ein TLoU2 hätte ich ja generell auch gerne, nur eben mit einer völlig eigenständigen Geschichte. Die Welt ist groß, trotz Dezimierung der Bevölkerung kann man noch anderer Leute Geschichten erzählen.

      Dasselbe ist ja auch meine Sorge für Red Dead Redemption 2. Auch so ein Spiel, das ganz besonders war. Und auch da hoffe ich inständig, keinen Marston zu Gesicht zu bekommen.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Ich hab den ersten Teil nie beendet. Mir fehlte einfach irgend eine sympathische Figur und das Gameplay war nichts für mich. Bin nicht so der Schleichfan. Eventuell versuche ich nochmal mein Glück eventuell fesselt die Story mich ja doch noch und ich finde dann den Anschluss an Teil 2.
      "It's Omaha Beach. Wounded Knee. Rorke's Drift, The Killing Fields, the first day on The Somme. World War Three in North Jersey. And only now, pouring automatic fire into a human wall — do I feel something like peace."