[ARCADE] Daytona 3 Championship USA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nice! aber die Typen fahren ja grausam. Ruckelt das Gameplay bei euch auch immer wider leicht in dem Video? Technik ist natürlich schon sehr simpel.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bbstevieb ()

    • Und Shinobi IV, PSO III, JSR 3, Phantasy Star V, Panzer Dragoon 4, und ein paar weitere Kandidaten, die ich gerade vergessen habe

      wie zum Beispiel:
      Spoiler anzeigen

      ChuChu Rocket! 2
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bitmap Brother ()

    • Nognir schrieb:

      sieht sehr geil aus :)
      Ich möchte keine Fan-Gefühle verletzten, aber ... Ernsthaft? Siehst du da ein anderes Video als ich? Ich fand Daytona früher fein, aber das hier brauche ich heute nicht mehr. Da kommt bei mir im Video weder nostalgisches Daytona-Feeling auf noch habe ich Lust auf die ganzen Errungenschaften eines Forza & Co wieder zu verzichten. Keine Ahnung, was Sega damit bezweckt. Zeigt für mich irgendwie nur, dass die Entwickler keine moderne Engine bedienen wollen (oder können). Als früher Daytona in die Spielhalle kam, war es ein Mehrspieler-Kracher, der für leuchtende Augen sorgte. Das hier sorgt eher für ein Gähnen der Marke "Daytona 3, dachte die Serie sei tot".
      Pixel never die!
    • Ich meinte mit meiner Aussage nicht unbedingt, dass es optisch genial aussieht. Dem ist ja nicht so. Man hat wohl bewusst die Grafik so gestaltet, dass es wie ein Nachfolger erscheint, wie er auch damals gewesen wäre mit neuen Strecken usw.

      Bei einem Daytona erwarte ich auch keinen tiefgründigen Storymodus. Ist eben ein Spiel für ein paar schnelle Runden.

      Wenn das bei uns rauskäm, dann wohl eh nur als Downloadtitel für 10 Euro und nicht als Vollpreisspiel.
    • Ich find jetzt auch nicht, dass es so mies aussieht. Klar, es ist nicht Driveclub oder Project Cars, aber das solls doch auch nicht sein. Weder inhaltlich noch optisch. Es soll ein knallbunter Arcade-Racer sein, wie es Daytona USA ja damals afaik auch gewesen ist.
      Optisch ist es nicht state-of-the-art, aber doch um Längen besser als die alten Teile. Detailliertere Wagen, Echtzeitlichtreflexionen und Schatten sowohl auf den Wagen als auch auf der Strecke, hochauflösend, Effekte wie die im Video erwähnten Kratzer am Auto nach Kollisionen... aber der typische Look ist erhalten worden.

      Imo passt das.

      Selbst wenn man mehr gewollt hätte visuell kann ich mir das wirtschaftlich bei einem reinen Arcade-Projekt nicht vorstellen. Es ist ein Spiel für nen Nischenmarkt.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 108 Sterne ()

    • Large schrieb:

      noch habe ich Lust auf die ganzen Errungenschaften eines Forza & Co wieder zu verzichten. Keine Ahnung, was Sega damit bezweckt. .
      Bloß nicht =O
      Das im Video gezeigte ist genau das was ein Daytona ausmacht, das Spiel auf den Fahrspass und die perfekte Beherschung der wenigen Strecken reduziert. Mehr braucht es bei einer Arcade Version überhaubt nicht.
      Eine mögliche Heimumsetzung darf dann schon gerne einen erweiterten Modus, mehr Strecken Autos und so etwas wie eine Meisterschaft besitzen, oder irgendwann die Arcade Version einfach als günstigen Download anbieten. Was mein absoluter Traum wäre, dann könnte ich meine PS3 an meinem Rennsitz mit FF Wheel abbauen, den ich nämlich hauptsächlich nur für den Daytona USA und Sega Rally Download angeschafft hatte, und eine PS4 samt Daytona 3 Download anschließen :thumbsup:
    • 108 Sterne schrieb:

      Ich find jetzt auch nicht, dass es so mies aussieht. Klar, es ist nicht Driveclub oder Project Cars, aber das solls doch auch nicht sein. Weder inhaltlich noch optisch. Es soll ein knallbunter Arcade-Racer sein, wie es Daytona USA ja damals afaik auch gewesen ist.
      Bei letzterem stimme ich dir zu, imo sieht es aber dennoch enttäuschend aus. Wenn man mal auf die kleinen Details am Streckenrand achtet usw, hat man teilweise das Gefühl ein Smartphone Titel zu sehen. low res Gras Texturen mit wenigen Bitmap Gräsern, Low Poly Randobjekte,.. usw.
      Für mich liegt ein Teil des besonderen Reizes der Arcade Racer vor allem im Streckendesign. Abgefahrenes Design, liebevoll, aufwändig, immer was los. Bei allen großen Hits wurde den Strecken mehr Aufmerksamkeit gegeben als den Autos, aber hier scheint es irgendwie anders herum zu sein, ehr wie bei vielen Simulationen. Autos Top ausgearbeitet aber die Strecken ehr Zweckmäßig und zweitrangig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Black Sun ()