Fußball-Thread

    • Ignorama wrote:

      Alles was du aufzählst war kurz nach der Kreuzigung von Jesus und da liegt der Hase im Pfeffer. Bayern würde ihn nicht abgeben, wenn er noch gut wäre.
      kicker.de/751472/artikel/humme…-gibt-eine-starke-antwort

      Die gute Rückrunde ist noch nicht so lange her. Ich glaube, die haben auch mittlerweile zu viele Innenverteidiger und Hummels bekommt angeblich 12 Mio. (!) im Jahr. Vielleicht wird er auch nicht mehr gebraucht.
      Dortmund muss auf jeden Fall was auf der Position tun und der Transfer würde meiner Meinung nach schon Sinn machen.
    • Klar ist das mega viel, aber die Preise sind doch überall explodiert. Man müsste dann sicherlich den Kader woanders ausdünnen. Ich wüsste auch nicht welchen Innenverteidiger man holen könnte, der einen jetzt richtig weiterbringen könnte. Und die Abwehr war in dieser Saison öfter mal problematisch.
    • Sind heute ganz gute Artikel in der SZ zu dem Thema, liegt wohl auch am Verhältnis Kovac/Hummels.

      Schürrle war tatsächlich schon immer ein Anti-Fußballer - schnell, aber ohne jedes Gefühl für das Spiel & Spielsituationen. Aber er hat halt - Tusch - 2014 DIE Vorlage gegeben. Auf den anderen ewig überbewerteten, weil schon im Jugendbereich dauerverletzten Rückkehrer vom FcB. Ging mir 2014 schon auf den Sack, dass der Mario jetzt mit Rahn, Müller, Brehme in einem Atemzug genannt werden soll ...
    • ffm_1975 wrote:

      Ging mir 2014 schon auf den Sack, dass der Mario jetzt mit Rahn, Müller, Brehme in einem Atemzug genannt werden soll
      Musste jetzt 2x nachdenken warum Andi Brehme ein Offensivspieler sein soll, den man mit in einem Atemzug nennt.... hat dann erst später klick gemacht xD
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • Brehme war 10 Jahre lang Nationalspieler (86 Einsätze) und bei seinen Vereinen (Lautern, Bayern, Mailand) Stammspieler. Die 2 Mio Ablöse der Bayern war über Jahre die höchste Transfersumme die in Deutschland je gezahlt wurde. Er wurde sowohl mit Lautern als auch Bayern Meister und DFB Pokal Sieger. Seine Profikarriere lief insgesamt über 20 Jahre und bereits ein Jahr nach seinem Rücktritt als Aktiver machte er die A-Lizenz als Trainer.
      Wo ist das denn bitte exakt das Gleiche wie Götze???
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • walfisch wrote:

      Brehme war 10 Jahre lang Nationalspieler (86 Einsätze) und bei seinen Vereinen (Lautern, Bayern, Mailand) Stammspieler. Die 2 Mio Ablöse der Bayern war über Jahre die höchste Transfersumme die in Deutschland je gezahlt wurde. Er wurde sowohl mit Lautern als auch Bayern Meister und DFB Pokal Sieger. Seine Profikarriere lief insgesamt über 20 Jahre und bereits ein Jahr nach seinem Rücktritt als Aktiver machte er die A-Lizenz als Trainer.
      Wo ist das denn bitte exakt das Gleiche wie Götze???
      Danke, dann muss ich es nicht schreiben :) Plus wir sprechen von einer Zeit, als der Länderspielkalender noch nicht vor Testspielen überlief & die Quali-Gruppen kleiner waren, die italienische Liga die stärkste war und nur drei ausländische Spieler pro Mannschaft erlaubt waren - Inter war damals ne echte Hausnummer. Ich mag keinen der Vereine, für die er gespielt hat, halte ihn auch eher für die zweithellste Kerze auf der Torte - aber das war ne große Fußballkarriere, keine Frage. Ob man das über Mario G. später auch sagen wird? Da wird die eine Bude 2014 doch wohl eher die 15 Seconds of Fame sein ...
    • Jo, merke auch dass mich eher Müller in der Liste stört, weil er imo einfach ne völlig eigene Liga darstellt und die weit über den anderen Dreien ist. Vermutlich passt Götze sogar eher zu Rahn was Kult/Leistung angeht.

      Edit: Was ich gar nicht wusste, Rahn war der erste Spieler der Bundesligageschichte der Rot gesehen hat? :D

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().

    • ffm_1975 wrote:

      Sind heute ganz gute Artikel in der SZ zu dem Thema, liegt wohl auch am Verhältnis Kovac/Hummels.

      Schürrle war tatsächlich schon immer ein Anti-Fußballer - schnell, aber ohne jedes Gefühl für das Spiel & Spielsituationen. Aber er hat halt - Tusch - 2014 DIE Vorlage gegeben.
      Andre Schürrle fand ich bis (inkl.) seiner Zeit bei Bayer Leverkusen und auch bei der WM 2014 tatsächlich sehr gut, von seinen Leistungen her. Guter Techniker und guter Flankengeber (nein, nicht nur im WM Finale, sondern generell) und immer mit viel Spielfreude. Aber danach kam tatsächlich nicht mehr viel von ihm und er hat sehr stark abgebaut.

      Da gibt es ja noch so einige andere Spieler, die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ihrer Karriere sehr ansprechend sind, aber dann stark abgebaut haben, zur 2. Hälfte der Laufbahn (z.B. Diego, van der Vaart).
      Daddelkisten und Handhelds die mich auf meinem Weg begleiten und begleitet haben:

      Interton VC4000 | Atari 2600 Junior | NES | Amiga (500, 600 & 1200) | GameBoy | SNES | Mega Drive (1 + 2) | Playstation (Playstation 1 + PSOne)| Nintendo64 | Dreamcast | GameBoy Advance | Gamecube | XBox | Nintendo DS | XBox 360 | Playstation 3 Slim | Wii | Atari 7800 | Amiga CD 32 | Nintendo 2DS | Playstation 2 Slim | Sega Saturn | Wii U
    • Ich hatte Schürrle vergleichsweise früh auf dem Schirm - erste Buli-Saison mit Mainz - da er seinerzeit im Kicker-Manager einer dieser raren Spieler war, die nur 0,2 Mio kosteten & trotzdem Punkte machten (Götze ähnlich, weil 0,6 oder 0,8 in seiner Premierensaison bei der BVG). Ich hab ihn so wahrgenommen, dass er eine (sehr) gute Grundgeschwindigkeit hatte, und nen guten Abschluss/Zug zum Tor. Sah das aber damals schon so, dass ich Laufwege/Entscheidungen aus dem Spiel raus immer wieder nicht nachvollziehen konnte - und der Eindruck wurde in der Leverkusener Zeit eher bestätigt. Ist aber auch zu lange her (und er als Spieler zu peripher), als dass ich das konkreter an einzelnen Spielen/Szenen festmachen könnte.

      Und ein Teil liegt ja immer auch im Auge des Betrachters: "Viel Spielfreude" habe ich vielleicht als "Übereifrig/unüberlegt/mit dem Kopf durch die Wand/den Gegenspieler" wahrgenommen ;)

      Edit: Götze vielleicht auch 1,2 oder 1,4 Mio - ist ja doch ein paar Wochen her ...

      The post was edited 2 times, last by ffm_1975 ().

    • Mit den Laufwegen weiß ich nicht genau, aber ich finde, dass er immer ein gutes 1 gegen 1 verhalten hatte, er auch Dribblings gut konnte und auch oftmals ein gutes Auge für den Mitspieler hatte. Dazu kam, wie du schon sagst, dass er schnell war und er auch einen guten Abschluss hatte.
      Bis zu seinem Chelsea-Wechsel (inkl. WM 2014) war er für mich aber auf jeden Fall verdient unter den besten 20 besten deutschen Spielern. Damals schon ein eher positiv auffälliger Spieler, der seien Fähigkeiten hatte.

      Ist die Frage, was dann passiert ist. Ich denke er war halt in den falschen Mannschaften und wurde vielleicht auch (bedingt durch die hohen Ablösesummen) in Positionen gedrückt, die ihm nicht lagen. Und vielleicht konnte er auch mit dem Druck einfach nicht umgehen, was ihn dann gehemmt hat. Vielleicht ist er auch ein Spieler, der solange alles gut läuft auch 100% abrufen kann und wenn er Gegenwind verspürt (wie das erste Mal bei Chelsea), dass er dann einknickt, statt sich ranzukämpfen. Ich meine Fußballer sind letztendlich auch nur Menschen und es spielt sich viel in den Köpfen ab. Sein Talent hat er für mich früher gezeigt. Klar er war nie der beste von allen, aber er war schon ein deutscher Spitzenspieler, eine Zeit lang.
      Daddelkisten und Handhelds die mich auf meinem Weg begleiten und begleitet haben:

      Interton VC4000 | Atari 2600 Junior | NES | Amiga (500, 600 & 1200) | GameBoy | SNES | Mega Drive (1 + 2) | Playstation (Playstation 1 + PSOne)| Nintendo64 | Dreamcast | GameBoy Advance | Gamecube | XBox | Nintendo DS | XBox 360 | Playstation 3 Slim | Wii | Atari 7800 | Amiga CD 32 | Nintendo 2DS | Playstation 2 Slim | Sega Saturn | Wii U
    • New

      Naja, man muss ja den VFL Wolfsburg nicht mögen (ist auch nicht mein Verein), aber so zwischen 2014 und 2016 hatten die eine echt gute Mannschaft und sind einmal 5. und einmal 2. geworden. Da ist es schon legitim, wenn man zu diesem Verein geht. Ich rede eher darüber, dass Schürrle nicht so zu den Ansprüchen des Vereins passte, bzw. dass er zu viel Druck empfunden hat, diese Ansprüche zu erfüllen.
      Ich denke es war so, zu Mainz und Leverkusen Zeiten konnte er noch unbekümmert aufspielen, da er noch unbekannt war und dementsprechend nichts von ihm erwartet wurde. Mit dem guten Fußball kam aber auch die Erwartung der anderen Vereine, dass er auch immer gut spielen muss. Berechtigt, wenn man seine Ablösesummen und sein Gehalt anschaut.
      Daddelkisten und Handhelds die mich auf meinem Weg begleiten und begleitet haben:

      Interton VC4000 | Atari 2600 Junior | NES | Amiga (500, 600 & 1200) | GameBoy | SNES | Mega Drive (1 + 2) | Playstation (Playstation 1 + PSOne)| Nintendo64 | Dreamcast | GameBoy Advance | Gamecube | XBox | Nintendo DS | XBox 360 | Playstation 3 Slim | Wii | Atari 7800 | Amiga CD 32 | Nintendo 2DS | Playstation 2 Slim | Sega Saturn | Wii U