Problem mit Anwalt

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Problem mit Anwalt

    Sorry, dass hat leider nix mit Games zu tun.

    Möchte meinem Anwalt schnellstens das Mandat kündigen, da ich seine Faxen satt habe (Anfragen nicht beantwortet, Unterlagen trotz Auftrag nicht beschafft, katastrophale Schreiben).

    Um ggf wenigstens einen Teil der Kohle zurück zufordern, möchte ich mich gern an die Schlichtungsstelle in Berlin wenden, jedoch muss ich dort einen Anspruch geltend machen.

    Sehe ich das richtig, dass ich den Anspruch auch nach Beendigung des Mandats geltend machen kann?
    Mit der eigentlichen Sache, mit welcher der A beauftragt wurde, hat es ja primär nichts zu tun?
  • Da würde ich mich an deiner Stelle an eine Rechtsberatungsstelle wie die Verbraucherzentrale wenden oder mal direkt bei der Schlichtungsstelle in Berlin nachfragen, vor Allem, da das schon grenzwertig in Richtung Rechtsberatung geht. Und das dürfen Privatleute nicht.
    Fun fact: Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme.
  • ist es zuviel verlangt, einfach die frage zu beantworten, wenn man es weiß?

    Es geht um keine Rechtsberater oder ähnlich. Nur das ich keinen Bock mehr auf den schwachmatt hab. Selbst ein Gespräch wäre jetzt anders gelaufen, obwohl jemand drittes dabei war, der dies (wie ich auch) anders in Erinnerung hat.

    Es geht darum, ob ich den Anspruch auch bei beendetem Mandat stellen kann, aber da die schlichtungsstelle auch bei beendetem Mandat sich der Sache annimmt, sollte das kein Problem sein.

    Übrigens besteht auch in Dt kein Anwalt zwang vor Gericht generell, aber soweit ich weiß, bei bestimmten Gerichtsbarkeiten.

    Und ich bin erst ab Jan in der Schweiz, da das Studium noch nicht ganz fertig ist
  • ich hatte gehofft, dass ggf jemand was weiß.

    Die schlichtungsstelle ist kontaktiert, das beendete Verhältnis sollte kein Thema sein.

    Würd im Grunde auch wenig Sinn machen.
    Ich bin auch froh, dass die Mandatskumdigung per einschreiben unterwegs ist, da ich die faxen satt hab.
  • ich halte diese Anfragen auf Nexgam auch unproduktiv. Ich bin zwar vom Fach, kann aber diese Anfragen auch nicht pauschal beantworten, da man ja überhaupt nicht weiß, was du überhaupt willst. Mandat kündigen geht immer und wenn du unzufrieden bist, solltest du das auch tun. Man sollte aber abklären, ob man im Verfahrensstadium einen neuen Anwalt braucht oder ob man selber weitermachen kann (bei Landgericht-Prozessen z.B. nicht, da Anwaltszwang). Von Verbraucherstellen darfst du allerdings nicht viel erwarten.
    We´ve risen up anew to drink the wine of vindication!
  • mimi85 wrote:

    ist es zuviel verlangt, einfach die frage zu beantworten, wenn man es weiß?

    Es geht um keine Rechtsberater oder ähnlich. Nur das ich keinen Bock mehr auf den schwachmatt hab. Selbst ein Gespräch wäre jetzt anders gelaufen, obwohl jemand drittes dabei war, der dies (wie ich auch) anders in Erinnerung hat.

    Es geht darum, ob ich den Anspruch auch bei beendetem Mandat stellen kann, aber da die schlichtungsstelle auch bei beendetem Mandat sich der Sache annimmt, sollte das kein Problem sein.

    Übrigens besteht auch in Dt kein Anwalt zwang vor Gericht generell, aber soweit ich weiß, bei bestimmten Gerichtsbarkeiten.

    Und ich bin erst ab Jan in der Schweiz, da das Studium noch nicht ganz fertig ist
    Es gibt in Deutschland das sogenannte Rechtsdienstleistungsgesetz und wenn ich dir konkret gesagt hätte "Ja, nach §xyz Bundesrechtsanwaltsordnung darfst du das." bzw. "Nein, nach §zyx Bundesrechtsanwaltsordnung muss das Mandat noch bestehen." wäre das eine konkrete Rechtsberatung gewesen und Verstöße gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz sind teuer (da bewachen die Anwälte ziemlich eifersüchtig ihr Teritorium).

    In Deutschland besteht nur bei Amtsgerichten außer bei Ehe- und Familiensachen, Arbeitsgerichten und Finanzgerichten kein Anwaltszwang, sobald es also um etwas größeres geht, brauchst du in Deutschland einen Anwalt. Macht auch Sinn, weil das deutsche Recht sch... kompliziert ist.

    Und - ganz ernsthaft - ein Anruf oder eine E-Mail an die Schlichtungsstelle in Berlin hätte wahrscheinlich weniger lange gedauert wie das Erstellen deines Eingangspostings (in einem Gaming-Forum).
    Fun fact: Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme.
  • ich hab die schlichtungsstelle längst kontaktiert (Mitte Juli), nur dauert es nach deren Aussage momentan mit Rückmeldung wegen Urlaub und Krankheiten. Und falls du es nicht gemerkt hast, es geht hier nicht um nen Anwaltszwang oder ähnliches...

    Vielleicht einfach posten, wenn man was sinnvolles bei zutragen hat.

    Ich und sehe persönlich kein Hindernis sowas off topic zu posten, einen Versuch is es wert.
  • Ok, nochmal, nur für dich. Weil das bei dir ein konkreter Fall ist, darf dir hier schlicht niemand eine qualifiziert Antwort auf deine Fragen geben, weil das sonst ein Verstoß gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz wäre. Verständlich genug?
    Fun fact: Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme.
  • I hate Choi wrote:

    ich halte diese Anfragen auf Nexgam auch unproduktiv. Ich bin zwar vom Fach, kann aber diese Anfragen auch nicht pauschal beantworten, da man ja überhaupt nicht weiß, was du überhaupt willst. Mandat kündigen geht immer und wenn du unzufrieden bist, solltest du das auch tun. Man sollte aber abklären, ob man im Verfahrensstadium einen neuen Anwalt braucht oder ob man selber weitermachen kann (bei Landgericht-Prozessen z.B. nicht, da Anwaltszwang). Von Verbraucherstellen darfst du allerdings nicht viel erwarten.
    ich bin leider schon seit Februar unzufrieden, dann Unbeantwortete Anfragen, kümmerte sich nachweislich nicht um den Fall und will Gespräch im Nachhinein anders darstellen (Gott sei dank dritte Person anwesend gewesen, die darüber ebenfalls erzürnt war). Ich dachte immer, mehrere Niederlassungen umd andere Mandaten, da kann es mal etwas dauern. War leider nicht der Fall.

    Momentan hat ein guter Freund von nem freund die Unterlagen. Ebenfalls Anwalt. Da ich vor Kontakt mit dem ersten Anwalt den Bürgerbeauftragten kontaktiert habe, solle ich nun warten (2-3 Wochen), ob da was kommt, sonst solle ich mich nochmal melden.

    Der Bürgerbeauftragte wollte sich ans Ministerium wenden und um Lösungsansätze bitten. Ich denke kaum, dass da was sinnvolles kommt, aber gut, so zeige ich zumindest guten Willen.
  • mimi85 wrote:

    und um ne qualifizierte Antwort kann es in nem Game forum gar nicht gehen
    ... was dann die Frage ad absurdum führt.

    Nach dem aktuellen Wohnsitz hatte ich übrigens nicht gefragt, ich hatte aus der "Schlichtungsstelle in Berlin", an die du dich laut deinem Eingangspost noch wenden wolltest (dass das schon geschehen ist und du bloß deren Antwort nicht abwarten kannst, kam dann erst etliche Postings später) schon geschlossen, dass es um einen Fall in Deutschland ging.

    Du wolltest also ernsthaft eine Antwort in der Richtung: Ja, von meiner Frisörin einer Bekannten die Schwester hatte auch mal Probleme mit dem Anwalt, die hat sich dann an die Schlichtungsstelle gewendet? Und das hätte dir dann genau was gebracht?
    Fun fact: Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme.
  • ja, ich habe gehofft, dass ggf schon wer ähnliches hatte und ggf nen Tip geben können.
    Und bitte, tob dich doch woanders aus, hilfreich sind deine Posts wirklich nicht


    Thema kann geschlossen werden, die Mandatskündigung ist unterwegs

    The post was edited 1 time, last by mimi85 ().