Fast 8 (=Fast & Furious 8)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also ich fand den Film komplett albern und würde den eher einem Grundschulkind zeigen als einem Erwachsenen, gut dass man mich ins Kino eingeladen hat und ich für den Schund nichts selber zahlen musste ;P

      Mann Mann Mann, Teil 1 bis 3 waren sooo gut und da gabs auch noch HALBWEGS nachvollziehbare zwischenmenschliche Handlungen und Dialoge - da wurde nicht munter 2 mal am Tag die Seite gewechselt und sich Abends dann an den Tisch beim Abendbrot gesetzt und so getan, als wär nie was gewesen...

      Teil 4 war dann noch so gerade eben im Rahmen, aber auch schon übertrieben, ab Teil 5 ist es halt nur noch Mission Impossible mit Karren

      Die Reihe besteht halt nur noch aus übertriebener Kindergarten Action, wo halt alles Krach Bumm machen muss und Explosionen hier und Geballer da, da ist jeder Bondfilm realistischer gegen xD

      Und ihr müsst mal drauf achten, wie "tierisch" sich die Autos im Film mittlerweile verhalten, ohne was zu spoilern (lol spoilern kann man eh nichts, weil eine tiefgründige Story natürlich nicht vorhanden ist): mich hat eine Stelle sehr stark an einen Walfang erinnert

      Ich vermiss die Zeiten, wo es in der Reihe wirklich nur ums Autorennen ging und "nur" das eingesetzte Auto auf dem Spiel stand und nicht gleich die ganze Welt -.-

      Daher werden Teil 1 bis 3 immer die "wahren" Filme bleiben
      Meine NexGam Turnierrankings der letzten 10 Jahre:
      Display Spoiler
      -2008: 3. Platz Guitar Hero 3
      -2009: 2. Platz Guitar Hero 3
      -2010: 2. Platz Guitar Hero 4
      -2011: 2. Platz Super Street Fighter 4
      -2013: 1. Platz Super Street Fighter 2 Turbo
      -2014: 1. Platz Super Street Fighter 4 Arcade Edition
      -2014: 1. Platz Tekken Tag Tournament 2
      -2017: 1. Platz Street Fighter 5
      -2018: 1. Platz Street Fighter 3 - 3rd Strike
    • Immer nur Autorennen wäre langweilig geworden und die Leute, die damals es cool fanden mit getunten Reis Karren herum zu düsen, sind aus dem Alter auch schon raus und die Macher sind sich dessen bewusst. Außerdem wollten sie Neulinge gewinnen.

      Deshalb wurde ab Teil 5 alles geändert und der Erfolg gibt ihnen Recht. Die Filme nehmen sich ab dem Teil überhaupt nicht mehr Ernst und auch dessen sind sich die Macher im Gegensatz einem Michael Bay ziemlich bewusst, und spielen damit herum, möglichst viel unlogischen Action Schwachsinn aneinander zu reihen. wo sowieso alle Gesetze außer Kraft gesetzt werden und die Reihe ihre ganz eigene Logik innerhalb des aufgebauten Universum entwickelt hat. Nur weiß die Reihe das auch. Die Macher das, was sie da fabrizieren und nehmen sich selbst nicht Ernst dabei.

      Und ja, es ist mittlerweile genau das, was ich bei James Bond Filmen seit Casino Royale vermisse und was mir eben nur noch Fast und Mission Impossible bieten. Spaßige Action Blockbuster mit völlig übertriebenen ( unlogischen ) Actionszenen, blöden Sprüchen, die gute Laune machen und sich selbst nicht Ernst nehmen und wo man genau weiß, was man immer bekommt.

      Kann diese depressiven viel zu ernsten Nolan und co Filme nicht mehr sehen und bei Bond hat das sowieso nix zu suchen. Völlig egal, ob die Romanreihe, da einen ernsten, alten, saufenden, und rauchenden, depressiven Bond darstellt. Bei den Filmen war es immer gute Laune und die ist bei mir seit spätestens Skyfall völlig kaputt, was diese Reihe angeht. Der Film war total depressiv und Spectre war nur etwas besser für mich.
    • Dragon wrote:

      Und ja, es ist mittlerweile genau das, was ich bei James Bond Filmen seit Casino Royale vermisse und was mir eben nur noch Fast und Mission Impossible bieten. Spaßige Action Blockbuster mit völlig übertriebenen ( unlogischen ) Actionszenen, blöden Sprüchen, die gute Laune machen und sich selbst nicht Ernst nehmen und wo man genau weiß, was man immer bekommt.
      Das war aber eigentlich erst ab den Pierce Brosnan Bondfilmen so (wobei sich auch diese Filme immer ernstgenommen haben und nicht zu irgendwelchen Funfilmen geworden sind). Das hätte die Reihe fast getötet, ist eigentlich kein Wunder, dass der schlechteste Bondfilm überhaupt, nämlich Die Another Day, in die Zeit fällt. Ja, Bond hatte immer absolut übertriebene, total größenwahnsinnige Superschurken auf Welteroberungstrips, aber alles in Allem waren die Filme durchaus ernster und auch nicht primär auf Action ausgelegt.

      Und was die Buchreihe angeht: Es gibt Leute, die behaupten, dass Ian Fleming die Bücher primär deswegen geschrieben hat, um seine homoerotischen SM-Fantasien auszuleben. Es gibt zum Beispiel in jedem seiner Bücher mindestens eine sehr detailliert beschriebene Folter- und Fesselszene (und Ian Fleming und seine Frau waren wohl in der BDSM-Szene recht aktiv).
      Normal people scare me.