[PC/PS4/XBO] Resident Evil 7

    • Sakutoru schrieb:

      bbstevieb schrieb:

      Ich habe mich durchaus umstimmen lassen. ;) Mittlerweile akzeptiere ich Resi7 als "echtes" 1st Person Resi. Bin sehr gespannt auf RE8.
      Zwei Widersprüche in zwei Zeilen...naja gut!Ich wäre mit einem RE7_Mod_Re2 auch vollkommen zufrieden.
      RPD, RC, STARS ja meinetwegen auch Alpha oder Bravo Team und natürlich Zombies (RE2 halt) aber bitte keine Rentner Gegener mehr die aussehen wie der sympathische alte Herr an der Supermarktkasse. Oder dieser Typ der aussieht als müsse er die ganze Zeit groß...
      Hmm sehe den Widerspruch nicht wirklich oder gehts um 1st Person? Jack Baker als "freundlichen alten Herrn an der Supermarktkasse" zu bezeichnen ist imo eine eher gewagte Aussage. Zombies habe ich aber definitv auch vermisst, hätte man auch imo ohne Probs einbauen können. Grösste Schwächen waren imo die Bosse gegen Ende und eben dass es sehr wenige unterschiedliche Gegner gibt.
      Sonst ist es ein Resi in 1st Person, nicht mehr und nicht weniger.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • bbstevieb schrieb:

      Sonst ist es ein Resi in 1st Person, nicht mehr und nicht weniger.
      seh ich z.b. gar nicht. Man mag ja den Geschmack in Jahrzehnten etwas ändern. Aber wäre das Spiel auch nur annähernd an re1 dran, glaube ich, das es mich mehr gepackt hätte.

      Man mag ja von 1st person halten was man will, nach meiner Meinung kann man ganz schlecht Geschichten in der Art und Weise erzählen. Mir fehlen da ganz stark die Kontraste, die Winkel, die kamerafahrten, Bilder die das ganze einfach nach ner gescheiten Präsentation aussehen lassen.

      So steht re7 auf einer Stufe mit den Rail Shootern und selbst die fand ich besser, da man hier wusste woran man ist...

      Ich persönlich brauch kein re8 in der Art und Weise. Das Setting darf gerne beibehalten werden, der Rest... Naja... Muss nicht...
    • Onkelpsycho schrieb:

      bbstevieb schrieb:

      Sonst ist es ein Resi in 1st Person, nicht mehr und nicht weniger.
      seh ich z.b. gar nicht. Man mag ja den Geschmack in Jahrzehnten etwas ändern. Aber wäre das Spiel auch nur annähernd an re1 dran, glaube ich, das es mich mehr gepackt hätte.
      Man mag ja von 1st person halten was man will, nach meiner Meinung kann man ganz schlecht Geschichten in der Art und Weise erzählen. Mir fehlen da ganz stark die Kontraste, die Winkel, die kamerafahrten, Bilder die das ganze einfach nach ner gescheiten Präsentation aussehen lassen.

      So steht re7 auf einer Stufe mit den Rail Shootern und selbst die fand ich besser, da man hier wusste woran man ist...

      Ich persönlich brauch kein re8 in der Art und Weise. Das Setting darf gerne beibehalten werden, der Rest... Naja... Muss nicht...
      Sehe ich auch anders. Alleine schon die Anfangssequenz mit Mia.
      Spoiler anzeigen
      wo sie einem erst mit dem Schraubenzieher "fixiert" und dann den Arm absägt
      Das finde ich kommt super in 1st Person rüber, wie auch andere Momente im späteren Verlauf. Der Horror Aspekt profitiert ebenfalls, in 3rd Person sah man ja früher auch Gegner die von hinten ankamen (in den Resis die noch die fixen Kamerapositionen hatten), das ist in 1st Persaon imo ebenfalls intensiver. Man hört etwas über die hinteren Boxen, dreht sich um und zack ein Molded Fatzke der gerade kurz vorm zuschlagen ist...
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Ich muss zugeben, ja, das war nervenaufreibend. Aber Alien Isolation fand ich auch nervenaufreibend. Das kann man ja vielleicht etwas damit vergleichen. Trotzdem fand ich, wurde Alien z.B. nicht wie einer der Filme erzählt. Die Spannung die in den Filmen erzeugt wird kommt in 1st PErson nicht rüber, dafür vielleicht wieder was anderes. Ego PErspektive mag neue Spannungselemtne bieten, aber dafür gehen ganz viele andere verloren.

      Das war z.b. auch schon der Fall als bei der RE Reihe die festen Kameras aufgelöst wurden oder dann mit RE4 der Schulterblick dazukam.

      Ich sage nicht dass RE7 ein schlechtes Spiel ist, mich hat es ganz einfach nicht geflasht, weil ich irgendwie nicht das Gefühl hatte, es wäre ne runde Sache...

      Vielleicht liegts an 1st Person, vielleicht war es was anderes.

      Ich wäre trotzdem über alles dankbar, wenn sie zumindest das eventuell kommende Remake noch im Stil der Remakes raushauen. Gegen z.b. parallel laufende Reihen hätte ich auch nix.

      Wahrscheinlich nutzt es nichts und ich bleibe halt für immer ein 3rd Person-Kind... ^^
    • Neu

      Ich spiele zwar regelmäßig immer wieder alle anderen erhältlichen Resi Games, aber 7 war für mich ein einmaliges Erlebniss. Nichts was ich noch mal bräuchte, und nichts was mir Positiv in Erinnerung geblieben ist.
      Auch wenn ich anfangs irgendwie noch begeistert war, bietet mir das Spiel eigentlich nichts, was ich noch einmal erleben wollte.
      War mal ganz nett, aber einen ähnlichen Nachfolger würde ich warscheinlich links liegen lassen.

      DLC's hab ich erst gar nicht angegangen.