[WIIU/SWI] Legend of Zelda: Breath of the Wild

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich habs gespielt :) Die Framerateprobleme können hier und da nerven. Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass das Spiel für mich jetzt schon Spiel des Jahres ist und ich nicht aufhören kann zu spielen.
      Grafik und Grafikstil finde ich sehr gelungen. Man muss halt bedenken welche Weitsicht das Spiel bietet und die vielen Details. Die Umgebung wirkt lebendig und nicht statisch wie z.b. bei Far Cry 3.
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • Also ich weis nicht was mit der SW ist.Aber bei der Wii U ist bies jetzt noch kein so schliemer einbruch gewesen wie so mancher hier erzählt.Bin zwar auch noch nicht bei einem Titanen gewesen.Aber von 6 Gobliens eingekreist gewesen und keine Probleme gehabt.Hier wiert auf hohem Niveau gejammert.
      Genießet das Spiel. :love:
    • Wo kann man eigentlich seine bisherige Spielzeit ablesen? Beim Speicherstand? Dachte das wäre die Systemzeit?! :tooth:
      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • Leider wohl gar nicht.
      Habe heute zwei Hinox Viecher erledigt, meine fettesten Gegner bisher. Außerdem bin ich nun bei insgesamt 17 Tempeln.

      Unterhält mich auch noch immer gut, obwohl sich für mich bestätigt dass die 98er Wertungen überzogen sind. Für mich eher eine 89.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Habe heute weiter gespielt und finde gut wie das Spiel mir irgendwo alle Freiheiten gibt, aber dann irgendwie doch verwirrt so dass ich nicht unbedingt weiter komme. Ich sag nur

      Display Spoiler
      die beiden schreine auf den gegenüber liegenden Felsen. Da wusste ich echt nicht was ich machen soll, brauche anscheinend eine Erinnerung?


      Also bei mir ist das Spiel noch bei 96% :D
      Mario Maker Anfang: 9267-0000-0059-0216
    • Auf der U gibt es diese Statistikapp, was man gespielt hat. Standardmäßig wird gezeigt, was man an jenem Tag gespielt hat. Wenn man nicht unbedingt die Tage/Woche durchwühlen möchte, bis man den gewünschten Titel gefunden hat, sollte man ihn also auch an diesem Tag gespielt haben.
      Dort dann den Titel auswählen, und es wird dessen Gesamtspielzeit angezeigt, und wie oft er gestertet wurde.

      Auf der Switch hat lumpi ja nen Foto mit seiner Spielzeit gemacht. Eventuell isses dort ne Smartphone App?
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)
    • Bitmap Brother wrote:

      Auf der U gibt es diese Statistikapp, was man gespielt hat. Standardmäßig wird gezeigt, was man an jenem Tag gespielt hat. Wenn man nicht unbedingt die Tage/Woche durchwühlen möchte, bis man den gewünschten Titel gefunden hat, sollte man ihn also auch an diesem Tag gespielt haben.
      Dort dann den Titel auswählen, und es wird dessen Gesamtspielzeit angezeigt, und wie oft er gestertet wurde.

      Auf der Switch hat lumpi ja nen Foto mit seiner Spielzeit gemacht. Eventuell isses dort ne Smartphone App?
      Ja war mit der Parents Control App.
      Einer der Coolsten
    • Captnkuesel wrote:

      Habe heute weiter gespielt und finde gut wie das Spiel mir irgendwo alle Freiheiten gibt, aber dann irgendwie doch verwirrt so dass ich nicht unbedingt weiter komme. Ich sag nur

      Display Spoiler
      die beiden schreine auf den gegenüber liegenden Felsen. Da wusste ich echt nicht was ich machen soll, brauche anscheinend eine Erinnerung?


      Also bei mir ist das Spiel noch bei 96% :D

      Schreine bei den Felsen:

      Display Spoiler

      In beiden Tempel hast du eine Plattform, auf welche du steigen kannst. Von oben siehst du dann wo in jeder Fünferreihe die Kugel liegt, so dass das Feld blau ist. Du machst ein Foto von dem Muster in Turm A, gehst in den anderen Turm B und machst ebenfalls ein Foto. Dann schaust du dir das erste Foto Turm A an und änderst das muster im Turm B.
      Achte beim Foto drauf, dass du von oben direkt auf die verschlossene Tür schaust, so dass das mit den Mustern auch passt.
      Dann öffnet sich die Tür, du hast den Schrein geschafft, gehst zurück in den anderen Turm A und wiederholt das Prozedere, indem du dort das Muster aus Turm B legst
      /spoiler]

      The post was edited 2 times, last by Rocky82 ().

    • Also,ich bin für Framerate Einbrüche glücklicherweise nicht sonderlich sensibel.

      Es ist mir schon mal was aufgefallen, ein paar Mal, aber wirklich den Spielspaß beeinträchtigt es nicht.

      Ich spiel übrigens lieber auf 65 Zoll TV.
      Glücklicherweise habe ich einen neuen, guten TV,
      Ich spiele im HDR+ Modus (Modus wo der TV HDR simuliert) und das macht bei mir einen deutlichen Unterschied. Ohne den Modus wirkt Zelda etwas blass.

      Nerven tut mich eigentlich nur das die Waffen ständig kaputt gehen.

      Der Kauf des Pro Controllers war wichtig, für unterwegs sind die joycons ja ganz okay,
      Aber zu Hause am TV braucht man schon nen Richtungen Controller.
      Der hätte meiner Meinung nach auch der Konsole beiliegen müssen.
      zocke gerade: Xbox One X 4k HDR 8o Forza 7 + FIFA 18 & Mario Odyssey
      & warte auf: Red Dead Redemption 2
    • Captnkuesel wrote:

      Habe heute weiter gespielt und finde gut wie das Spiel mir irgendwo alle Freiheiten gibt, aber dann irgendwie doch verwirrt so dass ich nicht unbedingt weiter komme. Ich sag nur
      Die Freiheit ist halt auf der einen Seite wirklich gut, aber andererseits ist es in meinen Augen auch ein Problem. Hyrule ist mir einfach zu leer und unbelebt, es gibt zu wenig mit Sinn zu tun. Ich muss immer wieder the Witcher 3 als den Goldstandard für Open World anführen; da ist einfach so unendlich viel mehr an kleinen (oft gut gemachten) Nebengeschichten der Bevölkerung zu finden. Und das ohne dass es aufgesetzt wirkt, es ist nicht zu viel um echt zu wirken. Die Sidequests die in BotW da sind, sind bislang mäßig interessant. Ich hab Appetit auf Luxuswild. Verkauf mir dein Pferd. Töte die 8 Monster am Strand. Töte die 4 berittenen Banditen (die eigentlich nur Monster sind und wo es dann auch keine weitere Story zu gibt). Ich liebe die Größe des Landes und die totale Freiheit ... aber ich liebe nicht, dass es kaum Persönlichkeiten in diesem riesigen Gebiet gibt, mit denen man etwas erlebt. Nur zahllose Tiere, Monster und immer gleich aussehende Tempel die zwar nette kleine Puzzles bieten, aber dann doch monotoner sind als klassische Dungeons.

      Auch bei der Hauptstory gibt es kleinere greifbare Häppchen. Bei Zelda sind die 12 Fotos bei mir gerade angesagt, und das sind halt wenn man diese Orte sucht Stunden um Stunden ohne das etwas passiert.

      Nicht falsch verstehen, ich mags ja echt gerne. Aber es verblüfft mich wieso das so als die Krönung des Open World Konzepts angesehen wird. Es ist ein Spiel, was in Richtung Freiheit sehr viel richtig macht, aber eben in Sachen lebendige Welt und Story der Konkurrenz hinterherhinkt. Wenn, dann würde ich es mehrere Prozentpunkte niedriger werten als Witcher 3, aber sicher nicht höher in diesen imo absurden Wertungsregionen die imo kein Spiel der Welt verdient hat.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Ja, ich weiß. Ändert aber nicht wirklich so viel imo. Habe dem Maler geholfen, und der hat mir schon ein paar Tips gegeben, ist aber auch recht vage. Bleiben trotzdem für mich ziemlich viele storyarme Stunden... die Hälfte dürfte ich aber inzwischen haben.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Captnkuesel wrote:

      An den Clown:

      Du siehst schon, dass in dem DF Video geschnitten wird, und somit vielleicht das gesamte Ergebnis, wenn man es nur so betrachtet verfälscht wird, so, als ob das Spiel alle zwei Sekunfen laggen würde? So zumindest, schreibst du es, ich sehe die Ruckler an manchen Stellen, aber es ist eher zwei mal die Stunde als dreißig mal in der Minute :D
      Kann gut sein aber insgesamt ist dieses Zelda nach der Tech-Demo damals auf der Wii U einfach eine Enttäuschung. Ich weiß, ich habe es selber noch nicht erlebt, aber so wie es auch hier aktuelle ein paar Stimmen gibt die sagen was soll dies denn mich bestätigen in meiner Ansicht im Moment. Ich weiß nicht was ich von dem aktuellen Zelda halten soll und ob ich es spielen soll oder nicht. Ich habe immer noch nicht Skyward Sword und TP durchgespielt und das sagt schon einiges aus.
      Im Moment spiele ich Horizon Zero Down und das ist echt mal ein Brett was die Grafik angeht. Auch The Witcher 3 sieht dagegen um Welten besser aus auch wenn mir dies etwas zu viel des Guten war und ich es deshalb noch nicht durch habe will es aber noch beende.
      Skyrim damals habe ich komplett einmal durchgespielt ohne auf GS zu achten auf der 360. Einfach die Story beendet und gut war es.


      @alle
      Hand aufs Herz und sagt mal was macht eurer Meinung nach Zelda BotW gut und was nicht und was ist eurer Meinung nach Jammern auf hohem Niveau?
      Dazu eine Frage: Ist die Geschichte fesselnd, sind die Aufgaben variantenreich und macht das Erkunden spaß weil man wirklich tolle Dinge entdeckt oder ist alles eher 0815?
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head

      The post was edited 1 time, last by The_Clown ().

    • Hand aufs Herz:
      Es ist das "frischeste", weil andersartigste Zelda seit ganz langer Zeit. Vermutlich auch das beste Zelda seit A Link between Worlds und davor Ocarina of Time, aber das mag jeder anders sehen.

      Was es (richtig) gut macht:
      • Das Erforschen der Welt
      • Keine langen Tutorials, keine vorgegebenen Wege, keine künstlichen Begrenzungen
      • Die meisten Orte können auf mehreren Wegen erreicht und die meisten Gegner auf mehreren Wegen besiegt werden


      Was es gut macht:
      • Die Handlung ist passabel (was ich bislang sagen kann), doch die Story liebevoll präsentiert: Es gibt Rückblendungen, In-Game-Gespräche, nonverbales Storytelling, eh alles was das Genre hergibt
      • Die Grafik ist für ein leises, flaches Handheld sehr gut, für eine Heimkonsole natürlich nicht so gut wie auf PS4 oder Xbox One. Den Grafikstil jedenfalls finde ich verträumt schön
      • Der Schwierigkeitsgrad ist für ein Zelda gerade in den ersten Stunden ungewohnt hoch, dadurch aber sehr fordernd und spannend. Für manche evtl zu hoch.


      Was es weniger gut macht:
      • Mein Hauptproblem ist der Sound: Auf der Oberwelt (wo man vermutlich den Großteil der Zeit verbringt) gibt es nur Naturgeräusche und gelegentlich kleine Melodien / Jingles, die hin und wieder spielen. Imo viel zu wenig, mir fehlt da eine fette Symphonie oder irgendwas Vergleichbares zu früheren Hyrule-Themen
      • Die nicht sehr langlebigen Waffen stören viele SpielerInnen, ich komm damit gut klar. Man erhält eigtl immer so viele neue Waffen, dass das rasche Brechen der alten nicht ins Gewicht fällt. Finde es im Gegenteil sogar abwechslungsreicher, wenn ich stets andere Prügel zum Hauen habe :D


      Wenn du also wissen willst, ob du es spielen sollst: Ja, definitiv. Es überzeugt vor allem durch die Summe seiner Teile als durch einzelne gelungene Elemente. Und selbst wenn es dir nicht gefällt, solltest du das Spiel auch ganz gut wieder veräußern können.
      tba
    • Ich Unterschreibe fast alles von dir @Akido Allerdings ein Par negativ Punkte von dir finde ich grade als Positiv,
      zb der Sound das Unterstützt die Einsamkeit in dieser Riesigen von der Natur beherschten Welt, die Zivilisation wurde ja durch die Verheerung fast zum Stillstand gebracht. Das die Waffen kaputt gehen unterstützt die Vergänglichkeit der von Menschen gemachten in dieser Welt sehr gut. Klar ist anfangs etwas Nervig aber man gewöhnt sich dran.

      Und ein Punkt ist was ich extrem gut finde die Welt Selbst, Dieses Freie Überall hin können auch überall Hinauf klettern das habe ich so noch nirgends wo gesehen. Zumal auch die Physik im Spiel ich auch Selten so umgesetzt gesehen habe. zb Peile die man Abschießt man dort wo sie Landen auch alle wieder einsammelbar sind, auch wenn sie extrem weit weg fliegen und sogar vom Wind beeinflusst werden.
    • Azazel wrote:

      Das freie überall hingehen und spezielle das finden abgeschossener Pfeile und Co. gab es doch schon bei Elder Scrolls Oblivion. Ebenso bei Skyrim und in ähnlicher Art auch bei Fallout.

      Beim witcher dürfte es ähnlich aussehen?
      Soweit ich weis gibt es bei diesen Spielen doch Storybasierte Einschränkungen oder lieg ich da falsch ?
      Einer der Coolsten
    • Aber nicht auf solche Distanzen bei den von dir genannten wurde solche Physik Geschichten ab einer Bestimmten Entfernung abgeschaltet. Ich weis noch wie ich das bei Skyrim getestet habe vom Berg in der Mitte der Welt ne Waffe runter geworfen dann nach unten und die Waffe war nicht mehr aufzufinden. Da sie vom Spiel einfach entfernt wurde.

      Un bei Skyrim und Co gab es genug bereiche wo man nicht hin kommt da Unsichtbare Wände oder einfach zu Steile Wände. Rauf Glitchen zählt nicht.

      The post was edited 1 time, last by Allgamer ().