Limited Run Games - Publisher & Online Shop für limitierte Retail Fassungen von Indie Games für PS4, Vita und Switch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Puh, merkwürdige Ansicht imo.
      Weiter oben hat bspw noch SegaMario gemutmaßt, dass an diesen Spielen kein ausreichendes Interesse bestehen könnte. Beispiel Vic Ireland, der seine PSP und PS3 Releases, die wohl wesentlich interessanter für viele sind auch kaum losbekommt. Du fandest sie auch nicht interessant. Also scheinbar super Nischenkram.

      Aber von den Herstellern dann erwarten, dass sie ne Riesenauflage produzieren und Gefahr laufen, drauf sitzen zu bleiben und pleite zu gehen?

      Woran genau sollten sie denn deiner Meinung nach ihre Auflage für diese nicht so interessanten Spiele orientieren? Selbst Retro City Ramgage hatte nur 3330 Exemplare, und das ist eines der populärsten Indie Games, die es gibt.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • @Luftikus:
      Naja, erst einmal eine bestimmte Limitierung festzusetzten, kann ich schon verstehen.
      Was man so mitbekommt, hätte der Hersteller wohl damit gerechnet, dass es sich innerhalb einer Woche ausverkauft und in so einer Zeitspanne hätte ja jeder, der sich interessiert, bestellen können.

      Was mich ankotzt, ist dieses pathetische, selbstauferlegte "Wir produzieren nicht nach" Sammler-Codex-Ding.

      Wenn es ein Testlauf ist und man dann feststellt, der Andrang ist doch größer, als gedacht, würde ja wohl auch niemandem ein Zacken aus der Krone brechen, wenn man nochmal eine Charge nachlegt...


      *tails*
    • *tails* wrote:

      Was mich ankotzt, ist dieses pathetische, selbstauferlegte "Wir produzieren nicht nach" Sammler-Codex-Ding.

      Wenn es ein Testlauf ist und man dann feststellt, der Andrang ist doch größer, als gedacht, würde ja wohl auch niemandem ein Zacken aus der Krone brechen, wenn man nochmal eine Charge nachlegt...
      Bestens gesagt, imo :top:

      @108: Word; die Argumentation mit dem Risiko seh ich ja ein. Nur eben dann auch das, was tails sagt.
      Das statistische Collectardation-Amt veröffentlichte jüngst folgende Zahlen:
      Display Spoiler
      Der durchschnittliche XG-er hat 4,5 Vorbestellungen offen, wartet auf 3,8 Pakete, verge verwaltet im Zuge dessen das tracking von 2,7 Versand-Dienstleistern 53,6-Mal täglich und kauft bei 1,3 LmaA-Läden nie wieder*ein (*solange nichts Interessantes released wird).

      NXGM->ZM DVNLFN

      The post was edited 1 time, last by pseudogilgamesh ().

    • Sie müssen halt irgendwie Erfahrungen sammeln. Das mit der Limitierung ist imo sehr verständlich, weil es Käufer anzieht. Erste Tagesordnung bei so einem Risikounternehmen, wie es nunmal gerade ein erster Release ist muss ja sein, erfolgreich zu verkaufen.

      Wenns limitiert und nummeriert ist sind Leute viel eher geneigt, schnell zu kaufen und damit die Kosten für den Publisher wieder einzuspielen. Es ist ja auch keine Pre-order (wie bspw Gaijinworks Spiele), die Games sind fertig, vorfinanziert und werden heute versendet.

      Was man machen kann ist, die Limitierungen nach diesem Erfolg in Zukunft höher anzusetzen. Aber wenn man sie weglassen würde wäre wieder die Gefahr, dass die Leute lieber abwarten und LRG ewig auf Exemplaren sitzen bleibt.

      Und die Meinung jetzt zu ändern... hier war ja auch niemand ein Prophet und hat vorausgesehen, dass die Auflage so schnell weg geht. Wie gesagt, die Aussagen waren dass es schwer wird und die Games eh uninteressant sind. Wie soll der Publisher es da besser wissen?

      Cosmic Star Heroine soll bspw mindestens 20 000 Exemplare bekommen (weil der Entwickler es so will).
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 2 times, last by 108 Sterne ().

    • Das könnte man vielleicht umgehen, indem man der erste Auflage noch ein paar Goodies wie bei einer Special Edition beilegt, die in der zweiten, nachproduzierten Charge dann eben nicht mehr enthalten sind.

      Wir leben in einer Zeit, in der alles vernetzt ist und in der es fast unbegrenzte Möglichkeiten gibt, solange es um finanziellen Erfolg geht - da finde ich solch eine künstliche Verknappung einfach albern...


      *tails*
    • @*tails*

      Und wollen wir wetten, dass es dann dasselbe Gemecker gibt, dass die zweite Auflage sich unterscheidet? Wäre jedenfalls nichts neues.


      Wie gesagt, ich denke sie werden draus lernen und in Zukunft ihre Vita Spiele in höheren Stückzahlen produzieren. Aber ich verstehe total, dass man möglichst viele Kaufanreize bieten wollte um die 1500 Stück auch sicher los zu werden. Es ist halt schwer ein Risiko einzugehen, wenn das eigene Geld auf dem Spiel steht.

      Ich würde behaupten, dass Retro City Rampage PS4 und Vita da noch verwerflicher waren, weil da viel wahrscheinlicher war dass ne große Nachfrage bestehen würde.


      90 Exemplare kommen ja immerhin noch in den Verkauf.


      @Lumpi
      Das wäre ja auch sinnlos. Wenn sie den Kram selbst kaufen würden um ihn dann teurer wieder abzustoßen, was hätten sie davon? Sie wüssten nichtmal ob die 1500 überhaupt für 25 $ weggegangen wären, geschweige denn dass sie für viel mehr bei eBay verkauft werden können. Dann wäre es einfacher, sie direkt für nen hohen Preis im Shop anzubieten. ^^

      Man sollte nicht immer jedem negative Absichten unterstellen. Finde ich sehr schade, sowas. Da lehnen sich imo ein paar Leute aus dem Fenster und riskieren Geld damit, den Retail Fetischisten ihren Wunsch zu erfüllen und günstig physische Games zu produzieren, und dann werden direkt irgendwelche Machenschaften unterstellt.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 3 times, last by 108 Sterne ().

    • Ist doch genau derselbe Scheiß wie bei den Nintendo Limited Editions. Män hält die Menge künstlich knapp und hat kaum eine Chance zu bestellen.

      Man hätte ja auch einfach ein Zeitfenster angeben können. 14 Tage lang kann in Ruhe bestellt werden, dann werden die Spiele produziert und jeder der wollte bekommt eins.
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A
    • Und dann hätte wieder die Gruppe gemeckert, die nichts kaufen will, was noch nicht fertig ist. Siehe Gaijinworks, wo halt auch viele nicht vor Auslieferung was bestellen wollen.
      Irgendwas ist doch letztlich immer.

      Ich persönlich habe ihnen in ihrem Forum vorgschlagen, in Zukunft die ersten 24 Stunden die Anzahl der Exemplare pro Kunde auf 1 zu begrenzen, und danach eben mehrere pro Kunde zu erlauben, wenn noch was übrig ist.

      EDIT: Noch ein Beweis für die guten Absichten der Jungs:


      Limited Run Games wrote:

      We're going to be limiting some of the bigger orders and freeing up stock for everyone. We expect 100 - 200 games to come back into stock, plus the 90 we held back for Australia/Asia. Those will be limited to one per customer on the front end. We'll outright cancel multiple orders on those.
      Habe auch eure Kritik weiter geleitet: mightyrabbitstudios.com/limite…c.php?f=2&t=18&p=131#p131
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 2 times, last by 108 Sterne ().

    • Also für mich wäre es da. Keines der beiden Spiele soll schlecht sein. ^^
      Beide sind bei Steam in den PC Versionen "sehr positiv" bewertet. Das Vita B&C hat bestimmt technische Schwächen (Unity), aber ist trotzdem scheinbar ein solides Spiel.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().

    • Na, das ist aber eine reine Mutmaßung, und würde ich nicht unterschreiben. Ich find so Spiele wie B&C cool. Ich hätte es wohl nicht direkt zum Release zum Vollpreis gekauft, aber definitiv interessant für mich. Mehr als mancher Kram, der in großen Auflagen erscheint. ^^
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • So ist das halt. Wenn einen selbst ein Game nicht interessiert, dann ist es generell fürn Arsch. :D

      Wenn sie mal Hotline Miami bringen sollten, dann behaupte ich das auch mal, weil ich das Game so erbärmlich finde. Kann ja nicht sein, dass mein Geschmack nicht allgemeingültig ist. :P
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"

      The post was edited 1 time, last by 108 Sterne ().