Der beste Horrorklassiker dieser Filme ist für das neXgam Forum?

    • Der beste Horrorklassiker dieser Filme ist für das neXgam Forum?

      Der beste Horrorklassiker dieser Filme ist für das neXgam Forum? 17
      1.  
        Der weiße Hai (2) 12%
      2.  
        Die Vögel (1) 6%
      3.  
        Psycho (6) 35%
      4.  
        Shining (8) 47%
      Ja, ich weiß. Das ist gemein, dass ihr nur einen Film wählen dürft und bevor ihr fragt. Ich habe ganz bewusst Sachen wie Alien, Predator, The Thing, Exorzist und Omen raus gelassen. Damit es mal schwerer ist ;)

      Bis Halloween könnt ihr ja noch mal alle Filmklassiker sehen und euch dann entscheiden. Eure Meinung ohne Nostalgie Brille hier rein klatschen. Ausführlichere Beiträge zu den Filmen/Reviews sind ausdrücklich erwünscht.

      Psycho würde bei mir etwa keinen Blumentopf mehr gewinnen. Den hatte ich viel, viel besser in Erinnerung aber das ist nur meine Meinung.
      Meine Filmliste auf Letterboxd

      Meine Filmliste auf Letterboxd
    • Der weiße Hai? Der geht bei mir nicht mal als richtiger Horror durch und Angst macht der heute keinen mehr.
      Die Vögel ist schon ein Klassiker, aber der Film ist schon zu brav, aber hat einen hohen künstlerischen Anspruch.
      Psycho lebt eigentlich nur von seinen Namen. Ohne zweifel ein guter Film, aber wirkt auch nur beim ersten Mal schauen (zudem heute unfreiwillig komisch mMn).
      Shining ist für mich nur eine hingeschluderte Buchumsetzung. OK Kubrick hat sich auf das wesentliche konzentriert und wie immer ein optisches Meisterwerk abgeliefert. Nur wirklich wollte der Grusel bei mir nicht zünden. Trotzdem ein Meisterwerk.

      Finde keinen der Filme für meinen Geschmack passend. Dann doch lieber Night Of The Living Dead oder besser noch Dawn Of The Dead, da passt mMn alles.
    • Ja stimmt, wenn man dies als eigenes Genre auffasst. Aber dann bleiben ja trotzdem noch so Klassiker wie The Evil Dead, Nightmare on Elmstreet, Hellraiser oder Amityville Horror etc.....also sowas in der Art hätte ich zumindest eher erwartet in einer derartigen Umfrage. Fällt denn z.B. Psycho wirklich ins Horror-Genre, oder ist das nicht eher ein Thriller? Wieso hast du gerade (nur) diese vier Filme rausgesucht? :???:

      P.S. Was ich damit sagen will, ist dass für mich selbst ein Scream (immerhin auch schon 20 jahre alt) eher als Horror-Klassiker durchgehen würde, als die von dir genannten Titel. Oder sowas wie Saw. Das sind doch Titel, die das Genre nachhaltig beeinflusst haben? Hitchcock oder auch der weiße Hai würde ich nicht unbedingt mit Horror in Zusammenhang bringen.....

      The post was edited 1 time, last by matzenotine ().

    • Die Vögel finde ich nicht schlecht, nur eben nicht gruselig. Ähnlich wie das Fenster zum Hof, letzteren habe ich zwar gerne gesehen, aber fand ihn eher charmant komisch.

      Unterhaltsam finde ich die Vögel, aber eben nicht im Horror Sinne.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Du fragst nach Horrorklassikern und lässt Filme wie Nosferatu (Murnau) und The Fly weg? Oder den ersten Dracula von Hammer Films? Oder die ersten Gruselklassiker von Universal? Was ist mit den ganzen Kultreihen um Halloween, Nightmare on Elm Street? Was mit Argento, Craven und King?

      Für mich sind die vier aufgelisteten Filme ebenfalls alle eher dem Genre Thriller zuzuordnen als dem Horror. Daher enthalte ich mich beim Voting!
    • matzenotine wrote:

      Ja stimmt, wenn man dies als eigenes Genre auffasst. Aber dann bleiben ja trotzdem noch so Klassiker wie The Evil Dead, Nightmare on Elmstreet, Hellraiser oder Amityville Horror etc.....also sowas in der Art hätte ich zumindest eher erwartet in einer derartigen Umfrage. Fällt denn z.B. Psycho wirklich ins Horror-Genre, oder ist das nicht eher ein Thriller? Wieso hast du gerade (nur) diese vier Filme rausgesucht? :???:

      P.S. Was ich damit sagen will, ist dass für mich selbst ein Scream (immerhin auch schon 20 jahre alt) eher als Horror-Klassiker durchgehen würde, als die von dir genannten Titel. Oder sowas wie Saw. Das sind doch Titel, die das Genre nachhaltig beeinflusst haben? Hitchcock oder auch der weiße Hai würde ich nicht unbedingt mit Horror in Zusammenhang bringen.....
      Das wird ein langer Text, um mich zu erklären und wieso diese Filme eben nicht in meiner Liste auftauchen, die ich auch erst da rein nehmen wollte. Vorweg möchte ich noch sagen, dass man Filme wie Nightmare on Elmstreet oder Hellraiser unbedingt auf Englisch sehen sollte. Da Robert Englund und Doug Bradley dann erst richtig zu Freddy und Pinhead werden. Die deutschen Synchros vermasseln einen Großteil deren Darstellungen von den Kult Figuren. Hellraiser trifft es aber schlimmer, weil man bei Film 1&2 eine unglaublich miese Synchro bei den Darstellern verwendet, die fast schon einem Porno gleicht. So wird Hellraiser 1&2 zu einer absoluten Beleidigung und man versteht den Kult um die Filme so gar nicht. Gerade auf den Blu-Rays sollte man aber auch O-Ton nehmen, hat man eine Heimkino Anlage wegen DTS HD Ton, der weit aus besser rüber kommt und bei beiden Reihen, die unheimliche Atmosphäre extrem verstärkt.

      The Evil Dead ist doch in meinen Augen absoluter Trash und außerdem heute eher dem Splatterfilm Genre einzuordnen. Besoders für heutige Verhältnisse ist des Original (fast) ungenießbar, wenn man da ohne Nostalgie Brille ran geht. Von den Nachfolgern rede ich lieber gar nicht. Evil Dead 2 wollte ich nach 20 Minuten ausnachen, weil ich den unerträglich beschissen fand. War in der Jugend mal mein Liebling. Army of Darkness ist eher eine Komödie aber weit aus erträglicher als Evil Dead 2.

      Ich hab mir den Film Evil Dead 1 letztens wieder angesehen. Er ist schlecht gealtert. Die Atmosphäre mit der Hütte, Nebel, Wald und allem stimmt zwar, ist besser als im 2013 Remake aber später wird es für heutige Zeit nur noch lächerlich. Ich war als Kind/Jugendlicher großer Fan davon aber heutzutage ist das Remake, die eindeutig bessere Wahl für Filmgenuss ohne Nostalgie Brille, wenn man Splatter haben will und damit Horror in Verbindung bringt, wenn das Blut spritzt und es Gewaltszenen gibt.

      Bei Evil Dead 1 ist nicht viel mehr mit Horror. Ist eher heute zum lachen, weil die Effekte völlig veraltet sind und die Darsteller auch nicht besonders gut sind. Sahen auch Neulinge so, die den Film mit mir zusammen sahen. Aufgrund meiner Nostalgie für alte Horrorfilme, die ich ihnen zeigen wollte. Das ich dann aber wie die Neulinge selbst enttäuscht war, hätte ich vorher nicht erahnen können.

      Nightmare on Elmstreet kam nach Halloween und Freitag der 13 in die Kinos und ist meiner Meinung nach ein Slasher. Außerdem sind einige Sachen heute eher lächerlich und nicht mehr gruselig. Sei es die Szene mit Freddys langem Armen, die Szene gegen Ende beim Telefonhörer, oder überhaupt. Ich mag den Film zwar immer noch sehr gerne und finde das Remake eine Beleidigung aber wenn du den Streifen heute jemanden zeigst, Jugendlichen oder Leuten, die damit nicht aufgewachsen sind, schmunzeln die darüber eher. Hier spielt auch sehr viel Nostaglie mit, damit der Film überhaupt bei einigen funktionieren kann.

      Hellraiser würde ich noch am ehesten akzeptieren aber auch den Film hab ich letztens Mal wieder gesehen. Die letzten Minuten zerstören den Film und seine Atmosphäre mit gesamter Lächerlichkeit. Das kann heute niemand mehr Ernst nehmen. Da lachst dich eher kaputt bei. Kommt halt davon, wenn gezigte Effekte schnell veralten. Ansonsten hat der Film viele Längen, die dann der Nachfolger Hellbound nicht mehr hat. Ich finde, dass man sich Teil 2 heutzutage noch besser ansehen kann aber ich den Film hier nicht aufgeführt habe, weil der schon ziemlich bizarre Kunst ist, mehr Splatter als 1 und weniger Horror als 1.

      Scream war, ist und wird imo nie ein Horrorfilm sein. Das ist eine Homage von Wes Craven an das Slasher Genre und eine Horror Komödie. Scream nimmt sich doch von vorne bis Hinten nicht Ernst und verarscht sich ständig selber. Der Killer Ghostface wird ultra dämlich dargestellt. Ich hab schon als der Film raus kam nicht kapiert, was daran ein Horrorfilm gewesen sein soll. Der Film wurde dann durch das dämliche, naive, blöde primitive Scary Movie versaut. Den Film hätte es nie gebraucht, weil Scream schon selbst lustig ist aber offensichtlich haben das viele Zuschauer nicht kapiert.

      Scream hat das Genre auch höchstens damit beeinflusst, dass der Film zahlreiche schlechte Nachahmer der 90er Teenie Slasher Welle hervor brachte, die alle niemals Scream von Innovation und Kreativität erreichen konnten + eigene Fortsetzungen, die auch nicht mehr Genialität von Teil 1 erreichten.

      SAW ist dann aber genau das, was du an meiner Auswahl kritisiert. Das ist nämlich ein Psycho Thriller. Zumindest der noch gelungene erste Teil. Wirklich beeinflusst hat er das Horror Genre meiner Meinung nach auch nicht. Er hat nur für eine nervige Torture Porn Welle mit eigenen überflüssigen Fortsetzungen, die den Film zum Kult hätten machen können zerstört. Sowie eine Reihe an weiteren Torture Porn Mist Filmen hervor gerufen, wo es nicht mehr wie bei SAW um Thrill ging und weniger um foltern sondern wo nur noch das Foltern im Vordergrund stand. Filme, die früher irgendwo im hintersten Eck gestanden hätten aber heutzutage plötzlich abgefeiert werden. Filme, die nur aufgrund bildlicher dargestellten Gewalt funktionieren und überhaupt nicht mehr die Fantasie des Zuschauers ansprechen. Irgendwann kann man das nicht mehr steigern und es wird völlig langweilig.

      Filme wie aber eben wie zum Beispiel Shining, Psycho, Jaws, Vögel. Da kannst auch andere fragen außerhalb neXgam, sind für viele Menschen Horrorfilm, die das Publikum damls geschockt haben. Die zum Teil für viele Menschen, auch ohne Nostalgie Bonus bei Jugendlichen und Menschen, die das noch nie gesehen haben, heutzutage noch funktionieren können. Bei mir ebenfalls.

      Denn sie setzen eben glücklicherweise weniger auf gezeigte bildliche Gewalt. Was irgendwann plötzlich das Horror Genre wurde und jeder wollte. Obwohl es vorher ganz andere Filme gab.

      Bis das Blut gefriert, House on Hounted Hill ( Original ), Schloss des Schreckens oder vieles weitere, wo für die Zuschauer der Horror erst im Kopf real wurde. Durch das drüber nach denken, sich das in der Fantasie vorstellen. Nicht durch gezeigtes. Einer Fähigkeit, die wir Zuschauer alle immer mehr verlieren, verloren haben. Leider. Man kann sie sich aber wieder aneignen. Dann versteht man auch, wieso über viele dieser Filme nach 20 Jahren noch geredet werden wird. Andere Filme, die aber nur auf gezeigte Gewaltdarstellung, Effekte setzen und sich immer wieder übertreffen bei vielen schnell vergessen sind. So wohl im Horrorfilm Bereich als auch in anderen Genrebereichen. Diese typische Fast Food Unterhaltung, die man sich rein würgt, in dem Moment gut schmeckt aber von der man später nix hat, was hängen bleiben würde oder worüber Menschen noch 10-20 Jahren sprechen würden.

      Selbst Romeros Night of the Living Dead überzeugte nicht unbedingt durch die gezeigte Gewalt sondern wegen der Atmosphäre und der Film funktioniert heute leider auch bei vielen Menschen nicht mehr, weil das Zombie Genre wirklich am meisten komplett durchgenudelt wurde. Wenn dann Menschen auch noch von Zack Synders Remake versaut wurden, kannst du denen nicht mehr Romeros Klassiker zeigen. Zumindest in meinen Freundes und Bekanntenkreis ging das nach hinten los. Denen fehlte die temporeiche Inszenierung und alles, was ich am Remake nicht mag.

      Shining. Ich kenne bis dato keinen, bei dem Film der nicht funktioniert hätte. Sogar bei Leuten, die normalerweise ungerne Horrorfilme sehen ist Shining ein Begriff, wurde gesehen und ist äußerts beliebt. Auch wenn Stephen King wegen Kubricks Film abkotzt, muss man sagen, dass der Film einfach herrlich mit dem Kopf der Zuschauers herum spielt, und es unheimnliche Szenen gibt, die nix von ihrer Wirkung verloren haben, wenn man diesen Film zum allersten Mal sieht. Egal wie alt man ist. Der Film wie nie zu alt.

      Psycho. ( Original ) Der Film funktioniert heute noch, weil der Film nicht auf Effekte setzt oder billige Schockmomente, sondern die Darsteller grandios waren/sind, der Spannungsaufbau absolut gelungen ist, und vieles einfach heutzutage noch fies wirkt. Er veraltet nicht.

      Jaws. Der Film hat dafür gesorgt, dass Menschen damals Angst hatten ins Meer zu gehen und er hat negativer Weise die Tiere Haie als Böse dargestellt, was bei vielen Menschen hängen geblieben ist. Auch heute noch hat der Film einen gelungenen langsamen Spannungsaufbau, Top Darsteller, und die meisten Gewaltsachen werden nur angedeutet aber nicht komplett gezeigt. Was wet aus besser funktioniert, als wenn Steven Spielberg sie damals schon gezeigt hätte und das ein Splatterfilm geworden wäre. Dann hätte man das heute nicht mehr Ernst nehmen können, und über den Film würde nicht immer noch gesprochen.

      Die Vögel. Ich weiß nicht, was daran kein Horror sein soll, wenn man daran denkt, dass plötzlich die Vögel in Scharen kommen, und vor allem bei den Szenen, die mal gar nicht ohne sind gegen Ende. Wie man da keine Angst empfinden kann, ist mir ein Rätsel. Das hat bei meinem Eltern ( Beide 64 Jahre alt ) in sehr jungen Jahren allerdings noch besser als bei mir letztens funktioniert, als ich den Film zum ersten Mal im Leben gesehen habe. Ich hab den Film erst vor ein paar Monaten zum ersten Mal auf Blu-Ray gesehen und war davon begeistert.
    • @Dragon: Ja danke für die ausführliche Erklärung. Will da nicht auf alles eingehen, kann aber deine Punkte durchaus nachvollziehen. Im Endeffekt bleibt es dann aber eine sehr persönliche Liste/Umfrage. Und die Reaktionen zeigen ja auch bei anderen ein gewisses Unverständnis. Bei sowas wäre es vielleicht sinnvoller, sich an den gängigen "Klassikern" zu halten, damit die Umfrage auch funktioniert.

      Noch zwei Punkt: Evil Dead: Ob der Film nun nach heutigen Maßstäben schlecht ist, finde ich eher zweitrangig. Das würde ja auch für deine Titel gelten. Das hat ja auch was mit Sehgewohnheiten zu tun. Mit Psycho, Jaws etc. kannst du heute auch niemanden mehr beeindrucken. Scream: Auch wenn es eine Hommage ist, hat er dennoch alle nachfolgenden Filme stark beeinflusst. Gerade das Komödiantische ist heute ja beinahe Standard in den Teenie-Slasher-Filmen.

      Ob mann das alles mag, ist ja ne ganz andere Frage. Mit der von dir sehr begrenzten Auswahl ist aber niemanden geholfen. Es gibt ja genug halbwegs objektive Listen im Internet mit Horrorklassikern. Da hätte man zumindest mal gucken können, oder?

      bg :)

      The post was edited 1 time, last by matzenotine ().

    • Ich werfe mal den nicht unumstrittenen (ob seiner "geschwätzigen Passagen"), aber imo funktionierenden "Altered States" (="Der Höllentrip") hier in die Runde.

      Ein Film, welcher eine SouthPark-Referenz abbekommt, muss einfach gut sein, oder? ^^

      Erläuterung:
      Eric, der nach seiner "Hundetrainertransformation" gegen die Entwicklung seines Charakters "ankämpft" und gegen die Wand schlägt, wobei bei jedem Schlag die "Textur" seines Körpers wechselt. Direktes Zitat aus A.S.
      Rambo: "Die haben angefangen, ich wollte nur was essen."