[play2015] Verkaufsstand und Repros?

    • [play2015] Verkaufsstand und Repros?

      Gude!

      Da das meine erste play! wird wollte ich mal fragen, ob ihr einen Tausch- und Verkaufsstand für die Teilnehmer habt.
      Kumpels von mir produzieren fürs PAL SNES Repros verschiedener Spiele. Darf man die bei euch zum Kauf anbieten und besteht daran überhaupt Interesse? Dabei geht es zB um folgende Spiele: Chrono Trigger (dt.), Secret of Mana 2 (dt.), Earthbound (dt.), TLo Zelda - Goddess of Wisdom (dt.) und andere. Zum Teil gibt es zu den Spielen auch RVPs. :)
      Ich bringe die Spiele auf jeden Fal mal mit. Da ich aber nicht weiß, ob sowas erwünscht ist, wollte ich im Vorfeld mal fragen. Zur Not lasse ich den Kram im Auto! ;)

      Beste Grüße
      Masl
      Wenn du zu den Non-Konformisten gehören willst muss du dich anziehen wie wir und auf die selbe Musik stehen wie wir!
    • Okay habe von einigen Spielen je ein Exemplar dabei und werde sie mal bei mir am Tisch haben. Da ich ja die passende Konsole auch mit dabei hab kann man die Spiele auch vor Ort testen. ;)
      Alles weitere kann man ja dann vor Ort besprechen. ;)
      Babbelt mich einfach an :D

      Bis Mittwoch!

      Gruß
      Masl
      Wenn du zu den Non-Konformisten gehören willst muss du dich anziehen wie wir und auf die selbe Musik stehen wie wir!
    • Von einer Spende weiß ich nichts oO
      Da ich die Spiele auch nur im Auftrag mitnehme, kann ich das auch nicht entscheiden. Aber ich frage gerne mal! ;)
      Wenn du zu den Non-Konformisten gehören willst muss du dich anziehen wie wir und auf die selbe Musik stehen wie wir!
    • Das wäre auch auf dem ZT erst zum Tragen gekommen.
      Wenn Dinge dort gewerblich veräußert werden sollen, muss natürlich ein kleiner Brotkrumen auch für das Projekt abfallen. Die Kosten wollen nunmal alle gedeckt werden und wir agieren hier immer am untersten Segment bei den Eintritten. Soll ja keine Minus Nummer werden.


      M.C.


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Ist jetzt die Frage, was man als gewerblich einstufen will. Repros sind wohl generell eher privat, weil ein Gewerbe kann man mit Schwarzkopien kaum anmelden, jedenfalls hierzulande. Ich hätte das jetzt so eingeschätzt wie eben Mr Saturns Verkaufstisch letztes Jahr; eben ein paar Privatartikel zum Verkauf.

      Wenn natürlich jemand mit 10 Exemplaren jedes Games ankommt kann man da schon von ner halbprofessionellen Angelegenheit sprechen... ist halt ein bißchen Auslegungssache.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Dahingehend kann ich schonmal beruhigen!
      Ich bringe von den Spielen nur je ein Exemplar mit! ;)
      Sollte also nicht als "störend" empfunden werden (hoffe ich mal) :)
      Wenn du zu den Non-Konformisten gehören willst muss du dich anziehen wie wir und auf die selbe Musik stehen wie wir!
    • Kenn mich mit Repros nicht so aus, fand aber nen Fuffi für ne lose Reprocassette (Rom größer als 1mb, kein sfxchip) doch etwas zu teuer.
      Wollt eigentlich n Earthbound baun lassen, was meines Wissens ohne sfxchip ist, aber ich bleib dann doch eher beim Emu bzw gleich flashcart.. da ist dann nicht mehr viel um.
      Wie ist das? Ist das zu teuer, oder hab ich einfach keine Ahnung?

      The post was edited 1 time, last by Niemand ().

    • Also nach meinem Wissensstand bist du mit 50eu sehr gut dabei, zumal die Qualität bei diesen einfach stimmt.
      Bei eBay und Kleinanzeigen sind häuftig welche um die 60-80eu drin. Manchmal auch für 40 aber da ist dann meistens das Etikett unschön oder ein wildes Kabelgelöte im Inneren.
      Ich finde den Preis jetzt nicht so arg schlimm und auch die Leute, die welche gekauft haben sagten alle "Das geht ja" oder "Das klingt nach nem guten Preis".

      Kommt halt einfach immer drauf an, was man will. Ich persönlich spiele Games lieber auf den original Geräten und grade solche Games wie Secret of Mana 2 welches ja noch nicht mal im Englischen spielbar ist habe ich mir aus diesem Grund als Repro besorgt.

      Und um nochmal auf den Preis zurückzukommen: Es muss sich halt irgendwo auch rechnen... Man braucht das Modul, ne passende Platine, den Chip der aufgelötet wird (das ist nicht der FX-Chip) und dann eben auch noch Zeit. Dazu kommt noch der Druck von den Lables und ggf der von den Verpackungen. Ich kenne mich in der Arbeitszeit und den Materialkosten jetzt nicht so wirklich aus aber ich glaube, so arg viel werden die daran nicht verdienen...
      Wenn du zu den Non-Konformisten gehören willst muss du dich anziehen wie wir und auf die selbe Musik stehen wie wir!