Der "Ich habe heute Mega Drive gezockt" - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Äd spassige Flippergames: Ich suchtete zuletzt u auch noch momentan (afair n pinball fantasies-port) pinball challenge deluxe mit gba-sp
      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"
    • Nachdem ich die letzten Tage beim Fussball WM schauen nebenher immer noch mit meinem NESMini oder Snes Mini gespielt hatte, hab ich heute mal wieder mein Mega Drive ausgepackt und Sonic 1 gespielt bis ich Game Over war. Danach noch etwas Turrican, war ich bei dem Spiel überrascht, da ich da den Sound eigentlich als sehr kratzend in Erinnerung hatte.
      Ist mir aber schon länger aufgefallen, das mein Mega Drive 1 besser klingt als mein Mega Drive 2 das ich hauptsächlich nutze, da ich die ganze Zeit kein Scart/RGB Kabel für mein 1er Mega Drive hatte, und das dadurch nur über Antenne genutzt hatte.
      Hab mir die Tage mal so nebenbei ein RGB Kabel für mein 1er Mega Drive bestellt, und wie erwähnt war ich da schon die ganze Zeit von dem sauberen und gut klingendem Sound überrascht.

      Da mein Mega Drive 1 Model aber nicht diesen HD Schriftzug hat, hab ich es eben mal kurz aufgeschraubt um zu sehen welcher Soundchip genau darin sitzt, und wie ich schon dachte, ist es tasächlich das angeblich besser klingende Model.



      Soll aber auch gar nicht mal so selten sein.

      Freue mich da gerade sehr darüber, auch weil ich schon lange ein Mega Drive 1 mit dem Schriftzug suche, zum Glück aber noch nie irgendwo zugeschlagen hatte.
      Hab z.b. gerade auch eines in meiner Ebay Beobachtung, das kann ich mir nun Sparen.
      Schon Komisch das ich doch echt schon gut 20 Jahre so ein Mega Drive 1 mit diesem Soundchip besitze, es aber wegen fehlendem RGB Kabel so gut wie nie genutzt hatte.

      Hab in anderen Treads ja gar schon oft geschrieben wie Kratzig der Sound am Mega Drive eigentlich ist, und konnte bisher kaum verstehen wie man den als gut klingend bezeichnen kann.
      An meinem Mega Drive 2 kratzt der Sound nämlich schon hörbar.

      Da werde ich heute noch ein bischen mehr Turrican auf meinem MD1 spielen, alleine nur um den schönen Sound zu genießen.
    • Gestern meine "Blind-Jump"-lastige und erstmals etwas "ernsthafte" Galahad-Session absolviert und kann sagen: Es spielt sich doch angenehm-supersmooth, allerdings nervt der "random respawn" der Gegner (an fester Stelle u immerhin durch einen "Sound" und ne KURZE Animation "angekündigt") ein wenig mehr, als nötig.



      Auch hier sind's ja (wie beim Blades of Vengeance) europäische Entwickler, was mich angesichts der Smoothness der ganzen Gameplay-Erfahrung u vor allem ob der supergeilen Soundkulisse (die Musik MUSS im "PAL-Tempo"erdacht u gedacht worden sein, es zündet punktgenau, allein der titletune.... Pop-Appeal deluxe :love2: ) zur Annahme führt, auch dieses Game hier sei in "Palien" genau richtig verortet. Anspiel-Tipp neben dem fantastischen Titelsong: Der Shop-tune :love:

      Galahad fühlt sich von den fps her NOCH "smoother"/60fps-iger an, als das schon sehr saubere B.o.V. zuvor.

      Bin in die 2te Welt gekommen (eine Welt ist unterteilt in zig Stages); das Teil wird definitiv zeitnah nochmal angegangen!



      Same with Shadow of the Beast: Auch hier habe ich das untrügliche Gefühl, PAL sei das bessere Spielerlebnis u einfach "passender".

      Das Überraschende gestern: Beim erneuten Zero-Wing auf PAL-Maschine durchspielen fiel mir siedendheiß auf, dass der Score in genau dem passenden u richtigen Tempo abgespielt wird, trotz NTSC (Japan)-Origin des Games.
      Dasselbe Phänomen beim Twin Hawk u andren Toaplan-Shootern. Oder war und ist schlichtweg mein Hirn weich? :ray2:

      Beim (afair europäischen) Battle Squadron hingegen (die "Porter" müssten doch auch Europäer aus der amiga-Szene sein, oder?) ist der Score hörbar zu langsam u weiß-gott auf NTSC hin gemünzt (wie ja leider auch "normal" der Fall war).

      Es schläft einem zwar wegen des Slo-Mo-Sounds das Gesicht ein, aber das Game wird bei richtiger Bulletgeschwindigkeitskonfiguration sogar sowas wie "machbar" ^^

      Bilder gibbet vielleicht später via smartphone (geht grad nit :/ )

      UA das Schloß ganz rechts "am Ende" (in welchem man die Fackel benötigt) beim Shadow of the Beast: Sah ich gestern Nacht indeed zum ersten Mal u es betörte mich fucking STARK... Pixelkunst Deluxe :love:


      Was beim Biest garnicht so toll ist (neben dem Bug, siehe Foto unten): Aus dem AV-Out des MDS krächzt via Scart ein furchtbar blecherner Müll, wohingegen NUR die Chinch Buchse vorne ein sauberes SotB-Erlebnis abliefert. Weird, hatte ich SO noch nie (klar, stereo gibbet nur vorne, aber der krasse Qualitätsverlust von "vorn" nach "hinten" (als Soundquelle) hier bei diesem Game ist ein singuläres Phänomen)


      Edit: Zuletzt kam Dynamite Headdy in die PAL-Maschine u WOW: Das Spiel ist einfach toll, performt 1-A, KLINGT superduperexzellent mit lots of stereo-separation: ein kunterbuntes u technisch beeindruckendes Treasure-Träumchen, imo :)

      Eine ihrer Sternstunden sicherlich (anderes wird imo überschätzt).

      Edit äd Pics u äd böser SotB-Bug: wenn man turrican-mäsisch an einer der letzten Wände versucht, "hindurchzuspringen", so klappt dies zwar, aber mit unten sichtbarem Ergebnis-Endlosglitch mit Zwangsreset ;(


      Hörte sich nach'ner superpassenden Mission für die arachnophobische Queen an :lol: :tooth:




      Moiré-Effekt kommt von der Kamera: mal isser da, mal nicht ^^


      Foto vom genialen warm/kalt-Look des "düschteren Schlößchens" folgt im 2ten edit



      Edit: Zuallerletzt machte mich abermals der Boss der 4ten Stage beim FireShark halbwahnsinnig ^^



      Die Taktikkomponente mit dem Begleitschwadron, u wie man die Kugeln von den Jungs möglichst lang u effektiv (aber etwas selbstmörderisch: dies gilt es, geschickt gegeneinander abzuwägen) "ablenkt", das ist ein ganzes Buch für sich wert: Eine ganz neue Art, shoot 'em ups zu spielen, ist die Folge u ich liebe es.

      Wenn's nur geiler ausschauen u klingen würde; ist über weite Strecken der background-graphics-tilesets so übelst-monoton "gestaltet" u wie lustlos hingeworfen (wohingegen manch ein Sprite mit Größe und Farbreichtum zu glänzen weiß), dass einem die Fresse wegpennt; dazu kommt die etwas übertriebene Trägheit unsres "Luftritters" (der positive "haptische Effekt" dieser "Schwere", den nannte ich ja im gezockt-thread bereits vor Wochen, aber alles hat 2 Seiten; Das Ding bewegt sich wie Kaugummi, zumal auf PAL noch übler) ;(

      Aus der Mechanik lässt sich im Zusammenhang mit shootern jedenfalls noch VIEL herausholen, man stelle sich mal vor, die Options im verschissenen Gradius hätten ne Hitbox- Hooray! :ray2: :top: :facepalm: ^^
      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()

    • Nach schön 20 Runden Lemmings noch havoc im "easymode" durchgehauen (zuletzt gezockt-thread).




      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"
    • Da bin ich auch für :love:


      Der Sohnemann vom ollen Mega Drive hat btw nun auch nen eigenen Thread; hier mal ein abstrakter Vorgeschmack (abstrakt, da ohne Pause den Demo-Mode fotografiert-->"Langzeitbelichtungseffekt")



      Sorry 4 ot :duck u weg: :tooth:
      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"
    • Muss Heia geh'n, deshalb just some pictures thrown in u nen Verweis auf meine Alien3-MD-Hasstirade im Saturn-Thread (oben verlinkt :tooth: )



      Hatte auch mit dem Ranger-X meinen (dort aber Kamera-freien) Spaß :love:





      Wie ich sone Passwort-Litanei verachte; GuardianLegend(NES) war vor'ner Weile diesbezüglich schon traumatisch ;(


      Pengeng: Er scheint sich auf seinen ersten amtlichen "Kill" ganz arg zu freuen, der Süße :ray2:


      2tes Foto: Pixel-Look/"Hand-Drawn", Erstes Foto: Render-Look (kommt chronologisch im Vorspann VOR dem ersten Screenshot, also der "Landung")












      Mit schön Vanitas-Symbolik der Vergänglichkeit allen Lebens: Man macht die kleinen Spieler ganz ungezwungen u spielerisch mit dem "Ernst" des "echten Lebens" vertraut; alles Teil des pädagogisch elaborierten Gesamtkonzepts :ray2:



      Doch noch ganz kurz zum Puggsy: Imo wohl auch für Kinder (gibt auch eine "schon fertiggelöste" Child-Option im Menü, so zum easy "Durchmarschieren") nicht sooo ideal, imo:
      An manchen Stellen führt die hakelige "Sprung-an-einen-Abgrund-Festklammer-Steuerung" (manchmal hangelt sich der dicke Racker hoch, manchmal klappt es um's Verrecken nicht: Warum, erschloss sich mir so überhaupt nicht) zu zig Wiederholungen eines schon für sich allein genommen einschläfernden Vorgangs, was auf Dauer ermüdend³ ist.

      Auf der OVP ist großspurig von "völlig neuen Grafiktechniken " die Rede und indeed: abseits des bekannt-hochwertigen Looks (Eigenheit so ziemlich aller von Psygnosis jemals veröffentlichten Titel), überraschte mich das Intro mit gerenderten Sequenzen annehmbarer Qualität, und das um 92/93. Ziemlich früh dafür, afair. Aber auch nur 2-3 Sekunden lang, afair ^^

      Dafür betört die Ingamegrafik von vorn bis hinten mit technisch absolut fehlerlosem Multilevel-Parallaxing u farbenfroher Psygnosis-Goodness :love2:

      Man kann das nicht oft sagen, aber hier schon: Henk Nieborg-artige Qualitäts-Sphären werden erreicht.

      Leider auch für uns "Erwachsene" (~hust~) ein nur leidlich-kurzweiliger Spaß, da es wie oben erwähnt oft "hakelt" u man simple Sachverhalte (Treppe aus Tonnen basteln, um hohe Plattform zu erreichen) mit schlaferzeugend-langatmigem Gameplay unnötig in die "Breite dehnt", das Game könnte gefühlt locker im 3-fachen Tempo ablaufen, obschon supersmoothes multiparallaxing mit gefühlten 60fps vorherrscht (die relativ niedrige Sprunghöhe Puggsys, Ursache u leider Dreh&Angelpunkt der allermeisten "Rätsel" u "Gameplayschwierigkeiten", nervt einen nach nur wenigen Leveln schon SEHR).
      Kann ich höchstens als Showcase für die Grafikleistungen des MD hernehmen, aber als Denkspiel für zwischendurch taugt's imo recht wenig, u als Jump n Runner/Run and Gunner (siehe Foto No 2 mit PiffPaff im noch zu hohen/noch zu justierenden Anschlag, wie überaus brutal ^^ ) ist's bei Weitem zu substanzlos, bzw anämisch :(


      Eine "tolle pädagogische Lektion", die das Game gleich im zweiten Level in die weichen Kinderhirne reinprügeln möchte: Leg die Knarre ab u steig auf sie drauf, nur dann kommste die Plattform hoch :hippie: ^^

      Leider braucht man schon einen Level später andauernd die Knarre (u später auch andre Mordinstrumente), um die -so wie ich das sehe- völlig unbescholtene Tier-Welt der Insel weiter zu dezimieren; die anfangs noch so elegant vorgetragene "pazifistische Message" wird also ziemlich wenig kohärent erzählt :ray2:
      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()

    • Ja, das denke ich auch ^^
      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"
    • Auf Anraten des allmighty omnibotters hin mich endlich mal in alien soldier etwas länger als die bisherigen "5 min" eingearbeitet, diesmal (hatte grad am pal-md-amplifier-ensemble md-Musik gehört; damit ich die soundmenüs bedienen kann,bzw damit ich ü-haupt reinkomme, is natürlich n kleiner crt dabei) schön via pal-handbreak.

      Und es flutscht u "flowt" durchaus, wenn man im Rhythmus des "Dashs" drin ist u die Immunität mancher Gegner ggenüber manchen Waffen intus hat! Danke, Botter :flower:

      Manch ein Boss ist nach Verinnerlichung der Dash-Sache (sauschnell, damit kontert man alles blitzartig aus u wechselt die Seiten) schon ZU einfach.

      Stark ausbaufähige Gaming-Erfahrung nichtsdestotrotz: "quasi-cineastisch-mitreissend" ist diese Bossrush-Dramaturgie leider so gar nicht, und ein echtes "Leveldesign" gibbet zwischen den minütlich stattfindenden Boss-Fights auch nit. Wie auch? Aber showcase deluxe: auf pal ruckelts u flackerts angenehm weniger, als via ntsc. War für mich alten Mann wesentlich spielbarer :opi:


      Reisefotos noch schlimmerer Güte, als sonst ohnehin immer schon: tv steht an andrer, noch "fotoungüstigerer Stelle"
      Spoiler anzeigen

      ibb.co/epZyjf
      ibb.co/cD2Jjf
      ibb.co/hcE9qL
      ibb.co/b2uEPf
      ibb.co/hmGHc0
      ibb.co/ixdVx0

      Spoiler anzeigen


      Sprich: alles wirkt zu blau, die Farben sehen ganz anders aus undundund, aber kennt man ja von mir&meinem lg :ray2:


      P.S. Nachtrag äd Intro und Bossrush-Struktur des Games:


      Wer sich den Text des Intros zur Gänze gibt u zu verstehen versucht, darf ganz fest mit Hirnschmelze rechnen (also ganz wie bei meinen posts; was, Botter?) :ray2:

      Ohne ätzen zu wollen, kann man nach Durchsicht des Intros u weiter Teile des Spiels folgende These aufstellen:


      Spoiler anzeigen
      Die Techniker bei Treasure waren ca. 5 zehnjährigen Jungs willfährig zu Diensten, all deren Kindergarten-Action-Phantasien zu "bündeln", und ein Game ganz nach deren Gusto zusammenzuzimmern.
      Die Intro-"Story" ist strukturell auch so entstanden: Jeder der 5 Racker wirft seinen "Lieblingstraum" auf's Papier und danach wird alles von i-einer Idiotensoftware zu einem (Schwachsinns-)Text verschmolzen. Als 10jähriger wünscht man sich sicher "Ja! Je mehr Bosse, desto geiler, oder was!? ^^"; als "Erwachsener" sind die Ansprüche an eine Spiel-Dramaturgie/"Spannungskurven" doch "gereifter" und man weiß sehr genau (als Kind wusste man's vielleicht nicht), warum ein Superprobo einfach "erzählerisch" u "Spannungs-technisch" vielviel besser funktionieren MUSS, als ein A.S., oder Mega-Probo.

      Ich kann, bzw möchte den treasure-Leuten nicht unterstellen, genau "0" von Dramaturgie zu verstehen (hatte grad erst mit Dynamite Headdy große Freude, auch an dessen Sound; hier (AS) ist der Sound "überflüssig", um es nett zu sagen), von daher mutmaße ich wirklich in die (zugegebenrmaßen relativ obskure) Richtung einer wie auch immer gearteten "Order von ganz oben" (SEGA- o Treasure-Management, welche ne Kinderbefragung bezüglich "was wollt ihr in einem Actiongame haben?" raushauen lies oÄ), oder die Treasure-Crew wurde ausgetauscht, fing sich die Demenz ein, hatte ne Drogenproblem-Phase (...)



      You don't feel speed. You feel acceleration :love2:
      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()

    • Neu

      Die letzten Wochen habe ich mit Shining Force verbracht. Ich möchte an dieser Stelle mal ein paar Worte zu dem Spiel verlieren. Shining Force, wie auch der 2te Teil, ist bis vor kurzem, völlig an mir vorbei gegangen sind. Es war generell mein erster Ausflug ins Genre des Strategie oder Taktik RPG. Im Vorfeld hatte ich schon gelesen, dass es viele als eins der besten MD Spiele ansehen und ich will mal auf ein paar Punkte eingehen.

      Grafik

      Ambivalent trifft es vielleicht ganz gut. Da haben wir einerseits die Master System Grafik der Oberwelt und andererseits die wunderbaren Animationen und Hintergründe im Kampfscreen.

      Sound

      Hier sehe ich das ähnlich wie bei der Grafik. Die Musikstücke sind gut, aber mehr als 5 oder 6 waren es wohl nicht. Auch die Soundeffekte sind nichts, was besonderer Erwähnung bedarf, außer dass ich einige von Landstalker kannte, was sofort für einen wohligen Flashback gesorgt hat.

      Story

      Ja, es ist die übliche „rette die Welt“ Geschichte, aber zum einen ist sie für ein Spiel von 1993 gut erzählt und wartet, zwar vielleicht nicht gleich mit Wendungen, doch mit ein paar Überraschungen auf. Selbst mit meinen rudimentären Englischkenntnissen, konnte ich dem Ganzen gut folgen.

      Kämpfe

      Kurz gesagt, es macht einfach Spaß. Sicher, es gibt nur wenige Aktionen die man ausführen kann und die KI ist nicht die Hellste. Allerdings hat mich genau diese Einfachheit angesprochen. Keine ellenlange Liste mit Zaubersprüchen, von denen man nur ein Bruchteil je verwendet, keine x-verschiedenen Waffen. Trotzdem muss man sich immer gut überlegen, wie und mit wem man was macht und genau diese Taktikelemente, find ich richtig gut. Der oben erwähnte, schöne Kampfscreen rundet den positiven Eindruck ab.

      Party

      Hier komm ich zu dem Punkt, der mich am meisten fasziniert. Die vielen verschiedenen Charaktere, wo manche erst mal gefunden werden wollen. Seit Baldurs Gate habe ich mir nicht mehr so viele Gedanken gemacht, wie ich meine Party zusammenstelle – ein untrügliches Indiz, dass ein Spiel was richtig macht, wenn man sich auch nachher noch damit auseinander setzt. Auch die Möglichkeit der Graduierung fand ich richtig gut, bringt sie doch noch weitere taktische Elemente ins Spiel.

      Steuerung/Handling

      Die Steuerung an sich ist unauffällig. Was aber genervt hat, war das Handling. Die Verwaltung der Party (Gegenstände weitergeben, ausrüsten u.ä.) gestaltet sich recht kompliziert und zeitaufwändig. Ich mag es dem Spiel, aufgrund seines Alters, nicht zu sehr anlasten. Das war damals eben so.

      Fazit

      Ich bin positiv überrascht. Motivation, Taktik, Charaktere, Story… alles auf sehr gutem Niveau. Sogar der Wiederspielwert, ist wegen der verschiedenen Möglichkeiten die Party zusammenzustellen, sehr hoch. Gefreut habe ich mich auch über Kleinigkeiten, die ich aus anderen Spielen schon kannte, wie die Soundeffekte aus Landstalker und bei manchem sieht man schon die Vorstufe von Golden Sun (gleiche Entwickler sei Dank). Abschließend kann ich sagen, dass es lange her ist, dass mich ein MD Spiel, so in seinen Bann gezogen hat. Das an sich, wäre schon Lob genug.

      @pseudogilgamesh Hier noch ein paar Screenshots. Die sind vom Ende, also falls du nicht spoilern willst, lieber nicht gucken. :D
    • Neu

      :kiss: :love2:

      Danke für die Screens; da spoilert man sich doch gern :)
      If u ask urself, why parts of our subculture suck so fucking hard nowadays:
      Spoiler anzeigen

      it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.
      Too many people have "grown up" 2 become actual and proper "adults" (=fucktards), i guess.
      "Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn sie für dich von Heimat spricht"