Nintendo Switch - Diskussionsthread

    • Die Frage ist doch eher, wieso man Fairy Tail spielen will, wenn man den Anime vorher nicht gesehen hat?

      Ich hab mir den Anime komplett angeschaut, habe aber nicht wirklich das Bedürfnis mir das Game dazu zu geben. Generell war der Anime zwar gut, aber so wirklich wussten die wohl nicht, wo sie mit dem Anime hin wollten. Die ganze Story fühlt sich irgendwann nur noch gestreckt an, mit merkwürdigen Plot Twists(die in dem Anime wirklich irgendwann anfangen zu nerven). Die Charaktere sind aber durchaus zu verstehen, und man kann sie mögen. (sonst hätte ich mir den Anime wohl nicht komplett gegeben.) Irgendwann kennt man deren "Macken" und erwartet, dass sie in bestimmten Situationen dementsprechend reagieren (mini Spoiler:
      Display Spoiler
      Gray ist ein Eismagier und hat die Macke, sich unbewusst immer bis zur Unterhose auszuziehen
      )
      Ich mag ein kleiner Fan sein, aber One Piece ist da der bessere Anime. Wäre das Fairy Tail aber ein Musou Game, würde ich es mir überlegen

      The post was edited 1 time, last by Undead ().

    • Ich würde das eher für ein Pro halten, daß es kein Musou ist. Ich hab mir zwar auch Fate gekauft, aber da ist weder spielerisch noch storytechnisch irgend ein Mehrwert.
      Da hätte ich lieber ein Beat 'em Up mit Upper's Gameplay oder so und dazu noch ordentliches Mapdesign. Was mein größter Kritikpunkt an Musous wäre.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • @Undead Ich hab ein paar Folgen auf Pro7Maxx gesehen und war/bin durchaus interessiert. Ein Fairy Tail RPG hätte mich also schon mal vom Genre her abgeholt, da JRPG´s mein absolutes Lieblingsgenre sind und wenn man mich sanft in die Story eingeführt hätte, wäre ich vielleicht auch mit mehr Interesse an den Anime gegangen (Mangas funktionieren bei mir wie auch Comics nur in absoluten Ausnahmefällen). Jetzt bin ich immer noch interessiert (vor allem für die Sammlung), aber das Spiel hat an Prio verloren und ich könnte mir vorstellen das es mir auch gebraucht oder preisreduziert weil alt locker reicht.

      Bei Captain Tsubasa kenn ich mich allerdings recht gut aus und freu mich schon sehr auf das Spiel. Auch weil ich generell so abgedrehte Fußballdinger mag. Auf dem Gamecube habe ich sehr viel Sega Soccer Slam und auf der Wii Inazuma Eleven Strikers im Multiplayer gezockt und hatte viel Freude damit. Ich hoffe Tsubasa geht in eine ähnliche Richtung.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • "Er ist unser Torschützen König und Held". Captain Tsubasa habe ich mir auch damals zusammen mit den Kickers angeschaut(was ja gefühlt der "1. Teil" ist^^)
      Aber ob ich jetzt ein Lizensspiel bräuchte, glaub ich weniger. (aber das ist nur meine Ansicht. Gibt auch viele, die das Sword Art Online Game feiern, obwohl das recht "plump" mit mehr Text als Gameplay daherkommt)

      Bei Fairy Tales kannste es ja so machen: Schau dir den Anime an, bis zu dem Punkt an dem das Spiel anfängt und dann machste Nahtlos mit dem Spiel weiter. Dann kennt man wenigstens auch die Charaktere mit denen man gerade an der Stelle wo das Spiel anfängt, zugebombt wird.

      @_2xs
      Ich meinte das eher für mich gesprochen. Ich mag Musou Games, die mit einem recht guten Fan Service daherkommen und Fairy Tails hat einige Charaktere, bei dem das auch funktionieren würde. Eben wie mit One Piece, Berzerk, Fist of the North Star, Fire Emblem und (ganz oben imo) Hyrule Warriors. Bei einem Musou weis man dann wenigstens was einem ertwartet (Meist neben der Anime Story wird auch eine völlig eigene Story erzählt)
      Bei einem Anime RPG Lizensspiel, ist man dann irgendwie immer darauf limitiert, wie das Gameplay am ende aussieht. Aber so wie es mir mit Musou geht, geht es Walfisch wohl mit JRPGs, daher passt wohl das Game genau zu ihm.

      The post was edited 2 times, last by Undead ().

    • Ich bin bei Musous eher zwiegespalten. Ich bin der Gameplay Mechanik nicht abgeneigt, jedoch wirds schnell repetitiv. Gute Story kanns bissl ausgleichen. Mein erstes Musou war Samurai Warriors: State of War auf der PSP. Für mich wars ein neues Genré und das Setting hat mich begeistert. Danach habe ich glaube Dynasty Warriors 7 für den PC gespielt. Dort wurde man nur rein inne Burg geschickt und auch das Setting war nicht mein Fall nach 20 mins war ich schon wieder raus aus dem Spiel. Das nächste war dann erst wieder Fire Emblem Warriors und das wußte mit den Charactern und der Story zu glänzen. Bei Fate sahs dann wieder mau aus, da müßten eigentlich die Character überzeugen, aber das tun sie nicht, man wird nur in die tröge Klopperei gedropped und als Krönung darf man einige Räume nochmal clearen, wenn man nicht schnell genug ist X(

      Wenn ich mich zwischen schlechtem Musou und nem leidlichen RPG entscheiden muß bin ich eher bei dem RPG ;)

      Fairy Tails hat bei mir nie wirklich gezündet, habs immer nach der 1. Staffel wieder sein gelassen. Es hat zwar potential, aber der Hauptcharacter ist halt kein Monkey D Luffy. Man wartet, daß die Persönlichkeit zündet, aber das tat sie nie. Ja aufgezogen von nem Drachen und Super Starker Feuermagier bla bla. Selbst der weibliche großbebrustete Sidekick taugte nicht wirklich was. Lächerliche Sternzeichen Gimicks, die lustig sein könnten, aber nicht sind. Auch die Tiefe des Characters ist halt nicht da, iss halt keine Nami oder Nico Robin.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • nachdem ja nun mit Pikmin 3 Deluxe ein weiterer Wii U Port für die Switch angekündigt wurde, werden es immer weniger Wii U exklusives.

      Es bleiben noch:
      - Animal Crossing Amiibo Festival (unwahrscheinlich, da schwacher Titel und mit "New Horizons" gibt es bereits einen Hauptteil)
      - Art Academy Atelier (ebenfalls unwahrscheinlich, da hier das Tablet stark eingebunden wurde)
      - Devils Third (war nicht erfolgreich)
      - Game & Wario (zu starke Gamepad Einbindung)
      - Kirby und der Regenbogenpinsel (ebenfalls starke Gamepad Einbindung und neuer Teil bereits für Switch erhältlich)
      - Mario Party 10 (neuer Teil für Switch erhältlich)
      - Mario Tennis Ultra Smash (neuer Teil für Switch erhältlich)
      - NES Remix 1&2 (3DS Port erhältlich)
      - Nintendo Land (zu starke Gamepad Einbindung)
      - Project Zero 5 (hier halte ich einen Port für wahrscheinlich)
      - Splatoon 1 (neuer Teil für Switch erhältlich)
      - Star Fox Zero (zwar prinzipiell möglich, müsste aber eine neue Steuerung erhalten und ist somit wohl aufwendiger als die bisherigen Ports)
      - Super Mario 3D World (zwar noch nicht offiziell, aber Gerüchte über den Port kursieren bereits)
      - Super Mario Maker (neuer Teil für Switch erhältlich)
      - Super Smash Bros for Wii U (neuer Teil für Switch erhältlich)
      - The Legend of Zelda: The Wind Waker HD
      - The Legend of Zelda: Twilight Princess HD
      - Wii Fit U (wurde von Ring Fit auf Switch abgelöst und damit ebenfalls unwahrscheinlich)
      - Wii Party U (zu starke Gamepad Einbindung)
      - Wii Sports Club
      - Xenoblade Chronicles X
      - Yoshi's Woolly World (3DS Port erhältlich und neuer Teil für Switch erhältlich)

      ~ MfG Smart86 ~
    • Du hast noch Paper Mario Color Splash vergessen, aber das ist wohl auch unwahrscheinlich, da neuer Teil erhältlich.

      Bei Mario 3D World habe ich eher das Gefühl, dass da nur ein Port kommen soll, weil die Leute nörgeln. War aber wohl nicht gut genug, um sich dafür ne Wii U zu holen :rolleyes2:

      Da wüsste ich aber auch nicht, was Nintendo da an neuen Extras einbauen soll. Das Game ist voll von Level. Naja ist natürlich sehr schade, wenn eine Konsole selbst nach dem Flop immer mehr Richtung "brauch man nicht" rutscht, weil die Exklusives verschwinden. Selbst einen VB kauft man heute, weil die wenigen Games die dort existieren, eben viele exklusive Titel beinhalten. (wobei ich hier mich über eine VB Collection auf dem 3DS nicht beschwert hätte. Schade, dass es nie passiert ist)

      Aber hey: vllt fällt dann von der Wii U die Preise. Hätte ich nicht schon die meisten Wii U Titel günstig bekommen, wäre man im Physical Bereich immer noch weit günstiger, wenn man die Gamepreise Vergleicht (10-20€ vs. 40-60€) und bisher habe ich nur den Kauf von Hyrule Warriors bereut, weil das auf der Switch den meisten Mehrwert bekommen hat.
    • Nintendo ist wirklich der letzte Ranzladen geworden.
      Wieder mal verarsche am Kunden. Aber die unwissenden und Lemminge kaufen es ja wieder.

      Bisher sind es glaube ich 2 - 3 Spiele welche ich Spielen würde.
      Dieses Jahr ist sind nur Ports, AC wo ich schon Brechreiz bekomme, wenn ich es nur sehe, Paper Mario welches bestimmt keinen deut besser ist wie der Wii U Teil, rausgekommen.
      So langsam glaube ich wirklich, es wird die erste Nintendo "Konsole" welche ich niemals kaufen werde.
    • Dieses Jahr habe ich schon mindestens 30 Spiele für die Switch gekauft. Mehr, als ich spielen kann, weil ich zu wenig Zeit habe. Also ich kann mich nicht über Unterversorgung beschweren und die Konsole ist die einzige Plattform, mit der ich mich überhaupt noch beschäftige.
      Switch: SW-0782-8129-1121 / Stefan
      Minecraft: stn72
      Realm: Korwak
    • The_Clown wrote:

      @Pfälzer
      Lese ich das richtig? Du würdest die Switch nur wegen den Nintendo Spielen kaufen aber da ist für dich zu wenig Neues dabei? Den Rest spielst du lieber auf einer stärkeren Plattform und deswegen bist du etwas sauer auf Nintendo?
      Dann kann ich dich schon etwas verstehen.
      • Ja, da ich eh nur am TV spiele, brauche ich die Handheld-Funktion überhaupt nicht. Für Multi habe ich die One/PS4
      • Beim Cube waren noch richtig gute Spiele die Exclusive gekommen sind (u.a. Zelda, Geist, Eternal Darkness, Starfox Adventure, Baton Kaitos Star Wars usw.). Bei der Wii waren es wenigsten noch sehr gute Nintendo Spiele und ein paar Thirds. (Cooking Babysitting Mama :D ) Wii U naja, da ging es schon stark bergab. Und wie gesagt bei der Switch bisher Octopus Traveler, Luigis Mansion und Links Awakening. Keine must Play aber halt interessant.
      • Sieht man auch an meiner Sammlung: Cube ca 150, Wii ca 70 und Wii U ca 20.
      • Und solange die Spiele gekauft werden, wird sich wohl auch nichts mehr ändern bei denen.
      • Mein Sohn hat seit Release eine und hat auch nur drei oder vier Spiele bisher.
      PS: Sauer ist übertrieben, nur genervt.
    • @Pfälzer
      Ach so ist das. Dann lag ich ja nicht komplett falsch mit meiner Annahme. Mir geht es ähnlich und da ich schon so zu viel Spiele werde ich wohl stand jetzt wenn überhaupt nur noch eine Switch kaufen wenn da Metroid Prime 1 - 3 in super gut kommt und Metroid Prime 4 überklasse wird oder aber ich eines der neueren Modelle der großen Version wirklich sehr Preiswert finde und mich zu diesem Zeitpunkt mehr als 5 exklusiven Spiele wirklich ansprechen und ich weiß das ich sie durchspielen werde. Nicht so wie bei der Wii U wo ich wenig beendet habe und wenige Spiele gekauft habe.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • @Pfälzer
      Also das Nintendo keine Qualität raushaut kann man aber nicht sagen. Zelda BotW, Mario Odyssey, LM3, Splatoon 2, ARMS, Yoshi's Crafted World, Kirby Star Allies, Paper Mario & the Origami King, Fire Emblem ect.

      Ich hab zwar auch nur 3 Switch Games aktuell, aber eher, weil ich auf Schnapper warte und noch genug 3DS und Wii U Games liegen habe. :D

      Man sollte auch die Sammlung nicht unbedingt mit der allgemeinen Qualität einer Konsole vergleichen. Von deinen 150 GC Games sind sicherlich auch einige erst nach der GC Ära in die Sammlung gewandert, ebenso bei Wii. (Wii U hatte ja allgemein weniger Games)
      Wenn man dann noch hidden Gems findet, dann sammelt sich das an.

      Was die Wii U Ports auf Switch angeht, zeigt doch, dass es gute Games sind, nur wollen das alle jetzt für die Switch.

      Die Frage ist eher, was genau man eigentlich spielen will. Wenn ich GC Games mit Switch Games vergleiche, dann haben sich die Games gesteigert. Der Rest ist halt Nostalgie. (ein Odyssey ist objektiv besser und bietet mehr als Sunshine z.b.)
    • Nachdem ich jeden Tag hier reinschaue bin ich ehrlich verwundert das es solange dauerte, bis jemand mal das Line Up der Switch kritisch sieht.

      Spät. 2020 nur mehr Ports & Indies, kanns doch echt nicht sein.

      Im Vergleich zur PS4: Nioh 2, RE 3 Remake, FF VII Remake, Tlou 2, Ghosts of Tsushima. Lauter bombastische Spiele!

      Und das kurz vor Erscheinen der PS5!

      Aber anscheinend ist die Kritik nicht gerechtfertigt, wenn man sich die Zahlen anschaut... :ka:
    • Naja neben den Nintendo eigenen Titeln, hat die Switch auch eine massive Library an anderen Games. Nintendo ist halt aktuell in der Position, sich etwas "zeit" zu lassen mit neuen Games, weil sie in den letzten 3 Jahren rausgehauen hatten, ohne dabei Müll zu produzieren (ohne die Wii U Ports zu zählen).

      Für mich ist da auch nicht soviel dabei, da ich bei den meisten Multititeln, eher auf PS4 rüberschiele (weil meist günstiger), aber für viele ist der Handheld Aspekt bei der Switch ein großer Punkt. Wenn man dann ein Witcher 3 unterwegs spielen will, dann findet man das nur auf der Switch.
    • New

      James Earl Cash wrote:

      Nachdem ich jeden Tag hier reinschaue bin ich ehrlich verwundert das es solange dauerte, bis jemand mal das Line Up der Switch kritisch sieht.
      Es gibt keinen Grund das Line Up kritisch zu sehen. Es gibt von jeder Nische mehr als genug Spielekost.
      Ich sehe das aus der Sicht eines Sammlers, der gerne jedes Genré in einer Konsolengeneration abdeckt und sich die besten Spiele in diesen Genrés aussucht und sammelt.
      Das heißt aber nicht, daß wenn ein Spieler das eine besondere Spiel sucht, daß es das ebend geben muß, sondern das genügend Alternativen vorhanden sind. Ich finde sogar, daß es mittlerweile extrem schwierig ist einen Überblick über die Switchlibrary aufrecht zu erhalten und man defi den ein oder anderen Leckerbissen auch mal verpaßt!
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • New

      Pfälzer wrote:

      Nintendo ist wirklich der letzte Ranzladen geworden.
      Wieder mal verarsche am Kunden. Aber die unwissenden und Lemminge kaufen es ja wieder.
      Undead bist du´s? :S

      Pfälzer wrote:

      Bisher sind es glaube ich 2 - 3 Spiele welche ich Spielen würde.
      Sorry aber das ist doch wieder mal so polemischer Scheißdreck. Als wären die 1st Party Titel der Wii U besser gewesen, als die der Switch, oder die Wii nicht in 98% Shovelware ersoffen. Du hast keine Switch, du willst keine Switch und um deine Entscheidung als die einzig richtige zu untermauern ziehst du jetzt einfach lauter unmöglich überwindbare Hürden bis es nach deinen total "objektiven" Maßstäben maximal 3 brauchbare Games auf der Switch gibt. Kann man machen, braucht man sich aber auch nicht wundern wenn andere den Kopf schütteln. 60 Mio verkaufte Konsolen in 3,5 Jahren sind nicht das Produkt der Dummheit aller anderen und deiner Großmeisterweisheit :pinch:

      James Earl Cash wrote:

      Nachdem ich jeden Tag hier reinschaue bin ich ehrlich verwundert das es solange dauerte, bis jemand mal das Line Up der Switch kritisch sieht.
      Das Lineup der Switch wurde hier schon vor dem Release kritisch gesehen und war immer und immer wieder heißestes Diskussionsthema. Da bin ich jetzt ernstlich überrascht das du so lange gebraucht hast bis dir das auch mal auffiel.

      Undead wrote:

      Nintendo ist halt aktuell in der Position, sich etwas "zeit" zu lassen mit neuen Games, weil sie in den letzten 3 Jahren rausgehauen hatten, ohne dabei Müll zu produzieren (ohne die Wii U Ports zu zählen).
      Wenn man nüchtern zählt und einmal außer Acht lässt, dass wir bis auf den Shadow Drop von Pikmin 3 Deluxe und dem sehr wahrscheinlichen Gerücht einer Mariosammlung nichts über kommende 1st Party Titel wissen, dann muss man zugeben das Nintendo auch 2020 im üblichen Rahmen performed was Anzahl und Qualität der Spiele angeht. Vielen (mir eingeschlossen) mag die Informationspolitik auf den Sack gehen, aber es "fehlen" keine Spiele, die normalerweise hätten erscheinen müssen und was abgeliefert wurde war einwandfrei gut. Das es persönliche Geschmäcker gibt und manche Wii und Wii U Ports bereits gespielt haben mag ja sein, aber da frag ich mich trotzdem immer: "Echt? Ihr habt wirklich jeden Port schon damals gezockt?" und natürlich "Wenn damals mit den Games alles in Ordnung war, warum sind dann jetzt alle neuen 1st Party Games nicht euer Fall?". Sorry ich kann es einfach niemandem abnehmen das er auf dem Gamecube 150 spielenswerte Games entdeckt hat und auf der Switch gerade mal 3.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • New

      War von mir ein wenig überzogen formuliert. Ich meinte das Line Up von 2020, dass ist für mich sehr überschaubar. Und nachdem 2017, 2018 und teils 2019 die Releaseliste mehr o. weniger top war hoffte ich, dass sie diese Qualität halten.
      Aber dieses Jahr erinnert mich an das Jahr 2016, wo für die Wii U kein Top Titel mehr kam...

      Alles in allem ist es aber Jammern auf hohem Niveau. Das ist mehr auch bewusst...
    • New

      Dieses Jahr gab es ein neues AC, ein neues Paper Mario, das grandiose Xenoblade Remaster, die 51 Worldwide Games (die bisher immerhin über 1 Mio mal verkauft wurde), Pokemon Mystery Dungeon, Dr Kawashimas Gehirnjogging und Tokyo Mirrage Sessions. Für die ersten 6 Monate des Jahres ist das überdurchschnittlich.

      Zu rechnen ist jetzt noch mit Pikmin 3 Deluxe (sicher) und der 3D Mario Sammlung sowie Pokemon Snap (jeweils sehr wahrscheinlich) und einer Hand voll kleinerer Titel (+ der großen Weihnachtsbombe?). Wie gesagt von der Informationspolitik her ist das ne klare 6, aber ich sehe bisher ehrlich keinen Schwund bei Qualität und Quantität. Das wäre was anderes wenn nun tatsächlich nach Pikmin gar nix mehr kommen würde, aber das bleibt doch erst mal abzuwarten.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • New

      Und genau das ist es ja. Sehr viele blenden einfach direkt wieder aus, was schon kam und schwupps "gibt es keine gescheiten Spiele".

      Mir kommt das schon lange so vor, als ob man sich mehr über eine Ankündigung von "irgendeinem" Game mehr freut, als das spielen selbst. Geniest man überhaupt noch Gaming, oder konsumiert man diese nur noch(so schnell wie Möglich durch sein), damit man möglichst schnell das nächste Game einwerfen kann. Wenn in einem Monat vllt 5 kracher kommen, dann darf ja keines davon 100h lang gehen, da man sonst die anderen Games nicht spielen kann(außer man spielt diese nicht durch)

      Was ich aber oben meine mit "Nintendo kann sich Zeit lassen": Mimimi und "wo bleibt Game XY/Direct" wird Nintendo immer haben. Egal wie geil das nächste Spiel ist. "Odyseey voll geil, aber wann kommt das nächste Mario???!!!"(damit meine ich die Horde bei YT und anderen social Medias), man bekommt diese fanatischen Fans nicht mehr Satt. Ich bin dabei ehrlich gesagt froh, dass Nintendo nicht den Weg geht wie manch andere und "möglichst schnell" ein Game released, was dann noch 10x nachgepatcht werden muss, weil verbuggt oder unfertig. Was Nintendo (in der Masse) an Games pro Jahr raushaut, schaffen viele andere Spieleschmieden nicht. Und es ist natürlich auch einfacher, wenn man selbst z.b. nur 5 IPs hat, als 20. (ohne die genaue Zahl zu zählen. Nintendo hat ja IPs, die unter anderem wirklich kaum Erwähnung finden)

      Also was hat Nintendo bereits für die Switch gebracht:
      -Mario
      -(Spinoff) Paper Mario, Mario Tennis, Mario Party, Mario Kart (Port)
      -Zelda
      -Yoshi
      -Kirby
      -Donkey Kong (wobei Port.. aber lassen wir mal stehen)
      -Splatoon
      -Pokemon
      -Pikmin (Port)
      -Fire Emblem
      -Animal Crossing
      -Luigi's Mansion
      -Tetris(ok, keine reine Nintendo IP, aber da)
      -Captain Toad (Port)
      -Smash

      Neue IPs:
      -Snipper Clips
      -ARMS
      -Astral Chain
      -Ring Fit Adventure
      -Labo(sofern man das ne IP nennen kann)

      fehlt:
      -Metroid
      -Wave Race (Wunschdenken)
      -F-Zero (Wunschdenken)
      -Kid Icarus (Wunschdenken)
      -Punch Out (von ARMS ersetzt?)

      Hab bestimmt wieder einiges vergessen, aber neben dem, wird die Switch vom Indi Markt und Multititel überhäuft. Aber klar, wenn man NUR auf Nintendo schaut, dann herrscht auch mal "Ebbe", dass eben nicht jeden Monat ein Game kommt. Auch Nintendo kann nicht hexen und innerhalb von ein paar Monaten ein neues Game fertig machen. Bei anderen Spieleschmieden wartet man auch teils Jahre, bis ein Nachfolger kommt. Und wenn Nintendo weiterhin Games shadow dropt, dann kann eh keiner wirklich sagen, was noch dieses Jahr geplant ist. Eventuell will Nintendo am ende des Jahres eine Bombe platzen lassen, aber selbst wenn nicht, ist es ja nicht so, als würden sie jetzt nen Jahr lang keine Games mehr raushauen (trotz Corona, was sie zumindest verlangsamt hat)

      Bei mir kommt halt die Frage nicht auf was noch kommt, sondern wann ich das, was schon da ist, spielen werde. Andere haben vllt bereits ihre 20(oder mehr) Switch Games durch und brauchen etwas anderes. Da hat man es als Multikonsolero sicherlich "einfacher" immer was zum zocken zu finden. Hätte ich jetzt nur ne Switch und keine Wii U/3DS, wäre ich mit dem meisten sicherlich auch schon durch)

      Ich schätze mal, bei vielen ist das einfach das "vergessen". Nur weil man einen Titel vorher nicht gespielt hat(oder nicht weis, dass er existiert), lässt ihn halt nicht in Luft auflösen. Aber scheinbar wollen viele wirklich nur hören was gerade released wird, eben weil sie nicht wissen, was es schon alles gibt. (selbst wir wissen das nicht, weil es einfach zuviel gibt) Ich finde sogar, dass der Game support der Switch sogar noch massiver ist, als damals zur Wii Zeit. Dort finde ich immer noch Games, die ich vorher noch nie gesehen habe und das wird bei der Switch auf wieder passieren, weils in der Masse einfach untergeht. (und das tun wohl manche Nintendo Titel innerhalb von 3 Jahren auch)