Nintendo Switch - Diskussionsthread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nintendo Switch - Diskussionsthread

      Leute mal eine ungewöhnliche Frage für diesen Thread. Ich habe eine (in Kürze) 4-jährige zu Hause und sie ist aus, wie sicher jeder mitbekommen hat, aktuellem Anlass ca. fünf Wochen zu Hause. Meine Frau ist schwanger, wir sind beide Pfleger, naja egal. Auf jeden Fall habe ich überlegt, um v.a. meiner Frau mal eine halbe Stunde Pause am Tag zu verschaffen, eventuell ein Nintendo Switch zu kaufen. Ich hätte natürlich auch nix dagegen, also paar Spiele würde es da geben die ich spielen würde aber vor allem wäre die Frage ob sich das lohnt für eine 4 Jährige. Ja ich wollte eigentlich nie so früh damit anfangen aber ohne Kindergarten ist der Alltag nicht so einfach zu bewältigen und lieber lasse ich meine Tochter spielen als sie vor den TV zu setzen. Wer Kinder hat versteht mich vielleicht. Geht sicher nicht darum dass sie sich stundenlang damit beschäftigen soll. Aber fünf Wochen non stop Betreuung (zu den Grosseltern soll man sie ja nicht geben) ist irre anstrengend, gerade für eine Schwangere. Keine Sorge wir gehen auch jeden Tag mehrfach raus, Spielplatz, Fahrrad fahren üben, Garten etc.
      Gibt es überhaupt irgendetwas spielbares für ein Kleinkind? Für Mario etc ist sie sicher noch zu klein, das bekommt sie nicht koordiniert. Vielleicht das ein oder andere Lernspiel? Gibt es irgendwas? Oder eher auf dem DS? Wenn ich google stoße ich halt nur auf Mario etc.

      Besten Dank und Gruss

      Gesendet von meinem SM-A505FN mit Tapatalk
    • Es gibt auf der Switch auch genügend Spiele die auch was das Hirn anstrengen können.
      Zumal Videospiele auch nachweislich gewisse Sachen positive beeinflussen was einige Studien schon vor Jahren ergeben haben ;)
      Animal Crossing wäre sogar auf eine etwas absurde art und weise etwas in Richtung Lebenssimulation XD

      Ansonsten gibt es auch das ein oder andere Puzzelspielchen wie Snipperclips oder den Klassiker Tetris
      Wii Code: 0312-8940-5176-5793
      Nintendo Switch Code: SW-5492-6586-3115

      The post was edited 1 time, last by Killertamagotchi ().

    • Nintendo Switch - Diskussionsthread

      Ja, das Spiele mehr Hirn fordern als z.b. TV ist mir bewusst, deswegen ziehe ich das ja in Erwägung.
      Animal Crossing, ja ok, im Internet finde ich "spielbar ab 8 Jahren". Habe mir das auf YouTube angeschaut und nein, da kommt sie niemals mit klar. Die FSK sagt halt (leider) nix darüber aus ab welchem Alter ein Spiel wirklich spielbar ist.

      Gesendet von meinem SM-A505FN mit Tapatalk
    • naja es hängt auch immer was von der Person ab
      es gibt Kinder die z.B. 6 sind den kannst du ein Spiel ab 16 geben und die hätten damit keine Probleme Thematisch als auch Gameplay Technisch und dann gibt es Volljährige die kommen noch nicht mal mit einem Spiel ab 6 klar :lol:

      Animal Crossing sieht zwar komplex aus aber so wirklich ist es das auch nicht ;)
      Es ist aber ein reiner Zeitfresser :lol:

      Ansonsten gäbe es ja auch die Pokemon Spiele die sind auch FSK 0 bis 6 und hätten in gewisser weise durch das Sammel und Tausch Element eine soziale Komponente ^^

      Allerdings was ich empfehlen würde sollte eine Switch angeschafft werden den Account von der Vierjährigen mit der Nintendo Switch Parental Controls App zu verknüpfen

      youtube.com/watch?v=03bAayBtcb0
      Wii Code: 0312-8940-5176-5793
      Nintendo Switch Code: SW-5492-6586-3115

      The post was edited 2 times, last by Killertamagotchi ().

    • Leute, die Kleine ist vier. Pokemon? Animal Crossing? Street Fighter II??? Es mag Kinder in dem Alter geben, die solche Spiele mögen und eventuell sogar spielen können. Aber die meisten mögen eher Nintendogs oder so. Irgendwas süßes und einfaches. Möglicherweise sind Ausmal-Apps und Sortier-Spielchen besser geeignet. Memory mit niedlichen Tieren. @strohhalm versucht es doch erstmal mit einem Smartphone oder Tablet. Solche Geräte habt ihr sicher im Haushalt und dafür gibt es hunderte kostenlose Apps, mit denen sich die Kleinen stundenlang beschäftigen können. Paw Patrol, Lego-Spielchen, Bibi Blocksberg u.s.w....
      Switch: SW-0782-8129-1121 / Stefan
      Minecraft: stn72
      Realm: Korwak
    • zu Paw Patrol gibt es sogar nen Spiel soll sogar betrachtet was es ist sogar gar nicht mal so schlecht sein.
      Lego Spiele gibt es auch einige und wenn nicht schon draußen ist zumindest ein Remake von einem Spongebob Spiel angekündigt.

      Aber alleine der eShop bietet insgesamt schon irgendwas an die 5000 Spiele wo sicher auch noch irgendwas bei sein wird
      Wii Code: 0312-8940-5176-5793
      Nintendo Switch Code: SW-5492-6586-3115
    • Paw Patrol sollte gut geeignet sein. Hat meine 5 Jährige damals auch gespielt. Lesen muss sie nicht können, da alles in deutsch vertont ist und erklärt wird. Zumal es als 2D Plattformen schön linear ist.
      I wish R.I.P meant Return if Possible. I miss you!
      † 26.07.2015
    • strohhalm wrote:

      ich wollte eigentlich nie so früh damit anfangen
      Uhm dann lass es doch? Ist ja nicht so als wären Videospiele die einzige Unterhaltungsmöglichkeit.
      Wie wäre es mit nem neuen Duplokasten? Playmobil? Plüschtieren? Bilderbüchern? Ne neue Barbiepuppe oder wenn das zu mädchenhaft ist irgendwelche anderen größeren Spielfiguren? Stell ne Rennbahn mit aufziehbaren oder elektrischen Fahrzeugen auf oder besorg ne Spielzeugeisenbahn. Autos und Züge im Kreis fahren zu lassen beschäftigt Kinder in dem Alter für Stunden, Tage, Wochen und sie haben was haptisches zum aufbauen...
    • Warum kein 3DS? Dort gibts Spiele wie:

      Verkauf von extrem seltenen Press Kits, CEs, sealed Games: LRG, Play-Asia usw.
      *klick*

      ⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆⬆
      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • SegaMario wrote:

      strohhalm wrote:

      ich wollte eigentlich nie so früh damit anfangen
      Uhm dann lass es doch? Ist ja nicht so als wären Videospiele die einzige Unterhaltungsmöglichkeit.
      Wie wäre es mit nem neuen Duplokasten? Playmobil? Plüschtieren? Bilderbüchern? Ne neue Barbiepuppe oder wenn das zu mädchenhaft ist irgendwelche anderen größeren Spielfiguren? Stell ne Rennbahn mit aufziehbaren oder elektrischen Fahrzeugen auf oder besorg ne Spielzeugeisenbahn. Autos und Züge im Kreis fahren zu lassen beschäftigt Kinder in dem Alter für Stunden, Tage, Wochen und sie haben was haptisches zum aufbauen...
      Weil sie sich leider kaum alleine beschäftigt zur Zeit. All diese Dinge hat sie natürlich und spielt sie auch mit, nur leider will sie fast immer jemand dabei haben. Einfach mal ne halbe Stunde Pause/Ruhe ist notwendig. Und ich sehe halt einen größeren Gewinn als Nachteile dadurch wenn sie sich mal ne halbe Stunde elektronisch beschäftigen würde.

      Lesen kann sie natürlich nicht. Aber paar gute Tipps waren dabei. Werd mal mein altes Tablet rauskramen oder einen 3ds besorgen zum testen .

      Gesendet von meinem SM-A505FN mit Tapatalk
    • Ne Switch für eine 4-Jährige wäre totaler Blödsinn. Selbst ein 3DS ist noch viel zu kompliziert. Ich würde auch zum Tablet raten. Und ganz ehrlich, es ist auch keine Schande mal für 30-60 Minuten Peppa Pig oder sonst was laufen zu haben. Trotzdem muss ein Kind lernen sich auch allein zu beschäftigen. Wir haben uns da durchgesetzt, da war unsere Tochter auch so zwischen 4 und 5. Am besten fängt man da mit festen Zeiten an z.B. wenn Mama (bei uns wars von 17 bis 18 Uhr) kocht ist Alleinspielzeit. Mittlerweile nimmt sich unsere Tochter selber Zeiten für sich mit Hörspielen, Malen und Spielen. Das ist wichtig das ein Kind das kann bevor es in die Schule kommt! Bei Kindern die NICHTS tun können ohne das ein Erwachsener daneben sitzt ham die Eltern definitiv was falsch gemacht und tun ihrem Kind auch keinen Gefallen damit.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Mein Sohn hat als Vierjähriger auch auf der Switch gelegentlich gezockt und zwar Mario Kart 8 Deluxe. Da gibt es ja die "Schlausteuerung", die es verhindert, dass unerfahrene Fahrer von der Streck fallen. Man kann auch automatische Beschleunigung aktivieren. Meinem Sohn hat es geholfen und hat sich gefreut, dass es so gut klappt. Nach und nach habe ich ihn weiter an das Spiel geführt und inzwischen spielt er es mit ganz regulärer Steuerung. Inzwischen ist er sieben und besitzt seine eigene Switch Lite und spielt inzwischen Pokemon Let`s Go Pikachu und am meisten Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen.

      Allgemein beschäftige ich mich viel mit Medien-Pädagogik und finde es wichtig, dass man den Kindern Zugang zu vielen Medien ermöglicht. Wichtig ist es nur, dass man anfangs immer dabei ist und behilflich ist, außerdem die Zeiten einzuschränken und auch zu beobachten, wie denn das eigene Kind auf das jeweilige Medium reagiert. Mein Sohn bspw. ist in den meisten Fällen pflegeleicht und kann sich neben TV, Tablet und Switch zig Stunden mit basteln, Lego, Playmobil, allgemein Spielzeug und auch Brettspielen beschäftigen. Dazu geht er auch gerne raus zum Toben und trifft sich viel mit Freunden und spielt Fußball. Die gesunde Mischung macht es. Sollte man bemerken, dass die Kinder immer mehr bestimmte Medien einfordern, sollte man stets Alternativen anbieten und schmackhaft machen...klappt nicht immer, aber in den meisten Fällen dann doch.

      Aktuell sind es besondere Zeiten und da kann man glaube Fünfe gerade sein lassen und auch mal etwas mehr Entertainmentkonsum zulassen meiner Meinung nach.
      I Am A Winner :king:
      Feet on the ground - head in the sky :nice:



      Xbox Gamertag: danieldani23
      PSN: danieldani
      Nintendo: SW-0087-0677-8502

      The post was edited 1 time, last by daniel.dani ().

    • Nintendo Switch - Diskussionsthread

      Mein Arbeitskollege lässt seine Kids auch seit sie vier sind auf der Switch Mario Kart spielen mit besagter Vereinfachung durch Helfer.
      Aber alles darüber hinaus ist denen noch rein motorisch zu kompliziert. Das ist nicht wie wir früher mit Steuerkreuz und zwei bis drei Buttons in 2D-Games. Und lesen kann man in dem Alter auch noch nicht. Ich habe mit vier angefangen Sonic auf dem MD zu spielen. Mich hat es in dem Alter auch nicht gestört, wenn ich nicht weit kam. Das kam erst später, dass ich Games auch durchspielen wollte und konnte.
      Also vielleicht wäre ein Mega Drive/SNES Mini oder sowas auch nicht so verkehrt...

      Zu dem Rest kann ich nichts sagen. Ich finde es immer bedenklich, wenn Kinder nicht in der Lage sind sich selbst zu beschäftigen. Aber Kinder sind alle verschieden und ich habe von sowas keine Ahnung. Ich verweigere mich stets mit meiner einen Nichte zu spielen (die braucht leider dauerhaft Entertainment von Außerhalb) und bin deswegen auch die unbeliebte Tante. Kann ich mit leben :lol:
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Sicherlich hat dieses Thema (Kinder und zocken) Potenzial für einen eigenen Thread, aber aus gegebenem Anlass weiter dazu: Gestern hatte mein Sohn mit meinem SNES Classic gezockt. Er mag Street Fighter 2...allerdings nur solange er auch regelmäßig gewinnt :D Gegen meine Frau hat er reelle Chancen, denn beide sind unterste Liga :D Dann hatte mein Sohn Besuch und die haben einfach mal alle möglichen Games ausprobiert und sind schlussendlich bei Mario World hängen geblieben und waren richtig begeistert.
      I Am A Winner :king:
      Feet on the ground - head in the sky :nice:



      Xbox Gamertag: danieldani23
      PSN: danieldani
      Nintendo: SW-0087-0677-8502
    • Für kleinere Kinder sind Spiele mit was zum lesen eher schlecht geeignet. Ich hab bei einigen Videospielen eher schlechte Erfahrung gemacht, was Kindertauglichkeit betrifft. Auch schwierige Steuerung sollte man beachten zB Mario Odyssey auch fehlte dort die Geduld selbst den Weg zu finden und die Kinder waren 6-8.
      Was gut ging war erstaunlicher Weise Skylander, obwohl sie auch dort an Sprungpassagen gehangen haben. Mario Kart geht aber immer.
      Ich persönlich würde das Einstiegsalter aber auch eher nach hinten schieben. Mit 4 können die sich doch prima selbst beschäftigen mit Malbüchern, oder Bauklötzern & Co...
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!