Nintendo Switch - Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja das wäre doch der Witz dran. Ein abwärtskompatibler Nachfolger könnte mit einem großen Spieleportfolio starten und im besten Fall als stationäre Konsole etwas besser funktionieren, wenn die Grundtechnik ausreicht das Entwickler ihre Engines nicht extra für Nintendo downgraden müssen. Die Switch wäre dann auch nicht instant tot, sondern würde als 3DS Nachfolger so versorgt werden wie es mir aktuell zu viel und zu oft eh schon gemacht wird.......kleine Spiele, Indies und Ports alter "großer" Spiele zu Budgetpreisen. Die Konsole muss unter 200€ und der Spielepreis unter 50€......fertig.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Ignorama schrieb:

      walfisch schrieb:

      Also spontan fällt mir nur Xenoblade (und ich glaube das war fast direkt zum Release oder?) und die exklusiven SNES Spiele aus der Virual Console ein.
      Gibt aber mehr. Genaue Liste musste dir halt mal ergooglen, waren auch nicht super viele. Glaube Binding of Isaac war auch darunter zB.
      Ich glaube wir reden nur leicht an einander vorbei. Ich habe Retails gemeint wo man im Laden ein Spiel kaufen kann, das dann daheim angekommen nicht gespielt werden kann. Zumindest in Europa scheint für den New 3DS only wirklich nur Xenoblade erschienen zu sein. Im eShop gibt es dann ja genug Möglichkeiten den Kunden vor einem Fehlkauf zu bewahren. Aber selbst da sind es nur eine Hand voll Spiele. Ein Spiel nur für den New 3DS zu machen hat sich offensichtlich kein Hersteller als besonders clevere Geschäftsidee ausgemalt......zu Recht!
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Undead schrieb:

      Die Retails für New 3DS only Games haben doch eine schwarze Hülle. Siehe auch Fire Emblem Warriors.

      Und dann haben wir gerade mal 2 Retail Games auf die das zutrifft.
      Auslöser der Diskussion war ja auch das ein Handheld only Switch auch deswegen problematisch ist, weil einige Spiele sich ohne abnehmbare Joycons nicht spielen lassen. Da wurde dann eben das Beispiel 3DS und New 3DS genannt und das Nintendo das doch auch da schon egal war. Aber wie du sagst haben sie ja extra die Packung anders gestaltet usw. Das kann man nur leider nicht rückwirkend mit Mario Party, 1 2 Switch und Co machen.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • TommyKaira schrieb:

      Die neuen Zahlen:

      https://www.ntower.de/news/58279-japan-die-aktuellen-hard-und-software-charts-31-12-18-06-01-19/

      Jetzt über 7 Millionen Switch in Japan verkauft.

      Bald wird dann die PS4 überholt.
      2020 wird es richtig spannend wenn die konkurrenz mit neuen konsolen auffaehrt ;)
      Große Sammlungsauflösung: Über 120 Limited sealed Games
      Über 120x LRG, SRG, SLG, Play Asia, Vblank etc. sealed Games.

      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • PatrickF27 schrieb:

      Naja, aber wer sagt, denn, dass man eine Handheld Switch nicht trotzdem "docken" kann und dann eben die "problematischen" Games am TV mit den "richtigen", "passenden" Controllern als Zusatzperipherie trotzdem spielen kann? Wäre doch kein Problem?
      Na keiner sagt sowas. Klar wäre es möglich die Handheld-Switch dockbar zu machen. Es wäre sicher auch möglich Joycons zu kaufen und an der Handheld-Switch anzumelden, aber was wäre das dann für ein Konzept? So ein Vorgehen wäre ja eine doppelte Rolle rückwärts. Wer kauft sich denn so ein Gerät um dann wieder Dock und/oder Joycons anzuschaffen und wo läge da der Sinn? Also eine nichtswitchbare Switch mit Zubehör um sie wieder switchbar zu machen? Ja klingt total gut :D
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • walfisch schrieb:

      PatrickF27 schrieb:

      Naja, aber wer sagt, denn, dass man eine Handheld Switch nicht trotzdem "docken" kann und dann eben die "problematischen" Games am TV mit den "richtigen", "passenden" Controllern als Zusatzperipherie trotzdem spielen kann? Wäre doch kein Problem?
      Na keiner sagt sowas. Klar wäre es möglich die Handheld-Switch dockbar zu machen. Es wäre sicher auch möglich Joycons zu kaufen und an der Handheld-Switch anzumelden, aber was wäre das dann für ein Konzept? So ein Vorgehen wäre ja eine doppelte Rolle rückwärts. Wer kauft sich denn so ein Gerät um dann wieder Dock und/oder Joycons anzuschaffen und wo läge da der Sinn? Also eine nichtswitchbare Switch mit Zubehör um sie wieder switchbar zu machen? Ja klingt total gut :D
      Sehe ich genau so. Das macht keinen Sinn, weil wenn die Handheld Switch wieder kleiner als die normale ist, man ja ein dock mit leicht anderen Dimensionen braucht, je nachdem wie klein so eine Handheld Switch wäre. Und man hat dann absolut nix gewonnen, ausser eine kleine Switch, die den namen nicht mehr wirklich verdient, ausser man zahlt wieder mehr um doch die eigentlichen Features zu haben.
      Mario Maker Anfang: 9267-0000-0059-0216
    • Fragen wir einfach mal so: Wem würde es weh tun? Der 2DS strich auch DAS Freature des 3DS, einfach weil sich zeigte, dass es für viele gar kein relevantes Feature ist. Wenn man nun also die Switch auf Mobilität spezialisiert und dafür Features streicht, die eben von der Zielgruppe gar nicht gebraucht werden, sehe ich da kein Problem. Und mit ein paar Spielen argumentieren sehe ich da eben auch nicht als wirklichen Grund wieso es sowas nicht geben sollte. Optionale Kopplung von JoyCons wurde bereits genannt, oder man lebt eben damit, dass das Teil eine Hand voller Titel nicht spielen kann und macht es künftig deutlich auf der Packung. Ich fänds eher fragwürdig sich von einer Designentscheidung so einengen zu lassen, um solche Möglichkeiten nichtmal in Erwägung zu ziehen. Es steht und fällt eben damit wie viele Gamer aus der 3DS Gruppe keine Switch wollen und ob es sich lohnt diese zu bedienen.

      Und bezüglich des Namens: Nintendo wird sich da schon was einfallen lassen. Unswitch oder sonst was :lol:
    • Ignorama schrieb:

      Fragen wir einfach mal so: Wem würde es weh tun? Der 2DS strich auch DAS Freature des 3DS, einfach weil sich zeigte, dass es für viele gar kein relevantes Feature ist. Wenn man nun also die Switch auf Mobilität spezialisiert und dafür Features streicht, die eben von der Zielgruppe gar nicht gebraucht werden, sehe ich da kein Problem. Und mit ein paar Spielen argumentieren sehe ich da eben auch nicht als wirklichen Grund wieso es sowas nicht geben sollte. Optionale Kopplung von JoyCons wurde bereits genannt, oder man lebt eben damit, dass das Teil eine Hand voller Titel nicht spielen kann und macht es künftig deutlich auf der Packung. Ich fänds eher fragwürdig sich von einer Designentscheidung so einengen zu lassen, um solche Möglichkeiten nichtmal in Erwägung zu ziehen. Es steht und fällt eben damit wie viele Gamer aus der 3DS Gruppe keine Switch wollen und ob es sich lohnt diese zu bedienen.

      Und bezüglich des Namens: Nintendo wird sich da schon was einfallen lassen. Unswitch oder sonst was :lol:
      Naja aber retail gibt es schon ein paar mehr Titel wo man dann mit der unswitch auf die Nase fällt. Das konnte Nintendo beim new 3ds noch abfedern durch die schwarzen Retails, und dem Zugang zum snes eshop. Jetzt das ganze einzufangen, wird schon ein bisschen schwerer.

      Der 2ds konnte immer genau so viel wie der 3ds, nur kein 3d und das hat letztendlich eh kaum jemand genutzt. War also eher eine vergünstigungs Maßnahme, die man so fahren konnte. Und der Name 2ds ist halt weit weg von unswitch, was auch immer Nintendo dann für die unswitch für ein echter Name einfallen würde.

      PatrickF27 schrieb:

      Nehmen wir mal an sie würden einen Pro controller und ein angepasstes Dock mit ins Paket packen, dann macht der Name doch definitiv wieder Sinn.

      Was wäre denn aus eurer Sicht eine Revision die ihr euch vorstellen könnt?
      Dann macht der Name einen Sinn, der Preis aber nicht, weil dann muss man ja noch mehr (wegen des pro controllers) zahlen für die unswitch. Also warum sollte man das tun?

      Ich denke eher kommt eine Switch pro und die "normale" Switch als günstigere Variante für 250 inklusive Dock etc. Warum auch nicht? Dann hat man die normale lange genug für den höheren Preis gebracht und bringt nun eben das gleiche für weniger und mehr für mehr. Und hat dann so unterscheide wie bei der pro und x, wenn überhaupt. Für mich die viel realistischere Variante, und Spiele die dann nur auf der pro laufen, sollte Nintendo das überhaupt zulassen, kann man dann retail und im eshop immer noch entsprechend labeln.
      Mario Maker Anfang: 9267-0000-0059-0216