Nintendo Switch - Diskussionsthread

    • Naja nicht kennen... gehört hat man als Gamer doch sicherlich schon davon ;)
      Gehört halt zu der Famile wie Disney Infinite und Amiibo von Nintendo, wobei Amiibo sich in kleinerer Form auf mehrere Games verteilt nutzbar sind um Sachen freizuschalten oder Goodies zu bekommen, weniger im mit der Figur Virtuell zu spielen.

      Und Starlink ist eben das Pandon Pendant dazu, nur eben mit Raumschiffen und noch etwas mehr Baugedöns(andere Waffen am Raumschiff)
      Vllt noch besser zu vergleichen mit Lego Dimensons, wobei man da imo richtig arg frech die Kosten der einzelnen Sets nach oben gepumpt hatte, bis es kaum noch jemand kaufte(zumindest sind ein paar Preise arg in den Keller gegangen)
      Und im Vergleich zu Amiibo oder Skylanders, musste man bei Lego richtig Geld reinhauen um alles im Spiel machen zu können, da die einzelnen Dimensionswelten nur mit den entsprechenden Figuren geöffnet werden konnten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Undead ()

    • Gute Direct für mich. Die neuen Updates für Splatoon 2 freuen mich, vor allem die Möglichkeit, Splatfeste in kleinen Teams zu spielen, bei denen die restlichen Spieler aufgefüllt werden. Nintendo hört auf die Kritik und schaltet eigentlich alle Kritikpunkte der Reihe nach ab. Bis auf die Sache mit den Netcode, dafür müsste man halt das ganze Spiel neu programmieren. Dazu neue Ausrüstung und ab Oktober wieder neue Stages. Sieht gut aus.

      Chocobo Dungoen zu zweit freut mich auch riesig. Chrystal Chronicles zusammen auf dem Fernseger und dann schön entspannt mit Pro Controllern auch. Bei den alten FF-Teilen habe ich in der Tat auch nicht alle durch und wenn die eine Retail bekommen sollten, gibt es ein FFIX in besserer Auflösung endlich als Retail. Wird auch mitgenommen.

      Captnkuesel schrieb:

      Dieser Spielzeug Aspekt gefällt mir an Starlink überhaupt nicht, und so richtig ist mir nicht klar was das Spiel machen will.

      Azazel schrieb:

      Wieso? Soweit ich das verstehe ist das Skylanders mit Raumschiffen. Also ist das Ziel die Schiffe zu verkaufen oder?
      Ich hab es auf der GC gespielt und die Leute dort mit Fragen gelöchert. Gameplay: Ein Raumschiffshooter, bei dem man sich zwischen den Missionen (Und wohl auch für Weltraummissionen, aber die waren nicht Teil der spielbaren Demo) frei im All bewegen kann. Missionen gibt es dann auf Planeten, wo man entweder frei herum fliegen kann oder in einer Art "Bodenmodus" eher wie mit einem Fahrzeug spielt, das springen kann. Ist dann auch der hauptsächliche Kampfmodus, weil man sich so auch seitwärts und rückwärts bewegen kann. Der Pilot, der Gleiter und die Flügelwaffen werden dabei durch zusammenstecken in der Halterung bestimmt und können auch gewechselt werden. Laut der Dame ist das aber komplett optional und man kann die ganzen Fahrzeuge, Waffen etc. auch rein im Spiel bekommen und "digital" anbringen. Ich hab extra nachgefragt, weil mir das komisch vorkam, aber diese Aussage wurde mir noch mal bestätigt.


      sYntiq schrieb:

      Hurra, die Switch Version von Starlink benötigt einen 10GB Zwangsdownload zum Spielen. Schade, hatte mich wirklich sehr auf das Spiel gefreut.

      Naja, so hab ich mehr Geld für komplette Spiele.
      Bin gerade am überlegen meine Pre-Order zu canceln. Sowas kann ich gar nicht haben. Zumal Ubiosoft das absolut nicht nötig hätte. Überlege gerade, ob ich mir das Spiel dann lieber für ein anderes System hole, wo es dann komplett auf der Karte ist. Aber dann kein Star Fox... hm...
      Meine Sammlung
      Meine VMU-Sammlung
      Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
      twitter.com/DracoAstra

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Stardragon () aus folgendem Grund: Rächtschraipunk

    • Vielleicht haben die Leute es erst jetzt mitbekommen?
      Und selbstverständlich wäre es sinnvoll, die Bestellung zu stornieren. Wenn es jeder trotz des Riesendownloads kauft, meinen die Hersteller am Ende noch, dass die Kunden es toll finden, wenn Spiele nur zur Hälfte auf den Karten sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von acrid ()

    • Persönlich glaube ich, dass diejenigen in den Firmen, die darüber zu entscheiden haben, wie ein Spiel erscheint, ob komplett physisch, teilweise physisch, oder ob das Game mehr, oder weniger zwingend einen Day One Patch benötigt, um halbwegs vernünftig zu laufen, dieses „Problem“ noch nicht einmal wirklich sehen, weil sie es nicht mal verstehen.
      Für sie ist es schlicht ein Produkt, dass an den Mann gebracht wird. Entweder sind sie selber keine leidenschaftlichen Zocker (oder gar Sammler) (mehr), oder wenn sie überhaupt zocken, sind es selbst eher rein digitale Konsumenten, das Veröffentlichungsmedium dürfte ihnen eher egal sein.
      Wenn sich ne Retail nicht mehr so dolle verkauft, wie angenommen, dann dürfte eher das Spiel selber in Frage gestellt werden, ob es am Markt nicht so gut ankommt, und nicht, ob es daran liegt, dass noch zwingend etwas dafür runter geladen werden muss: „Schliesslich ist heutzutage eh jeder online“
      Und wenn sich die Verkaufszahlen dadurch noch mehr Richtung Digitalkauf bewegen, werden die sich auch eher freuen, dass die „Zukunft der Distribution endlich einen weiteren Boost bekommen hat“ (wobei deren Visionen von perfekter Zukunft wohl eher bei Flatrate Rentals, oder Streaming Services liegen dürfte)
      Und ich glaube auch nicht wirklich, dass solche Machenschaften weltweit gesehen, ausser vielleicht bei „ein paar tobenden Tausenden“ in leidenschaftlichen Videospielforen bei der Mehrzahl der potentiellen Käufer, die heutzutage bei hoffentlich mehreren millionen liegen, wirklich auf große Empörung, oder gar größer messbare Boykottversuche stoßen, da es die Mehrzahl der Spielerschaft anscheinend auch nicht so eng sieht, ob sie sich nun nen leicht etwas verbessernden Day One Patch, oder einen größeren Teil des unvollständig ausgelieferten Spieles runterladen.
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bitmap Brother ()

    • Wenn die davon ausgehen, dass physische Medien mit halben Spielen drauf nicht mehr gewünscht sind und die Produktion einstellen, wäre es mir auch recht. Auf solche Medien verzichte ich ja sowieso schon. Und wenn die nicht erkennen würden, dass nur solche Medien von der Kundschaft nicht gekauft werden, dann wären die einfach nur dumm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von acrid ()

    • lumpi3 schrieb:

      2k hat doch gesagt das der zwangsdownload keinerlei Auswirkungen hatte auf ihre Kalkulation
      Ja, das habe ich mitbekommen. Die fehlende Auswirkung hat mich echt schockiert. Aber letztendlich ist es mir auch wieder egal. Der Verzicht auf Module, die ohne Zusatzdownload nicht vollständig funktionieren, fällt mir sehr leicht und ich habe nicht das Gefühl etwas unverzichtbares zu verpassen.
    • Ich verzichte mit Dank auf solche Retails, aber es gibt ja zum Glück so viele andere Spiele auf der Welt, dass es auch keine Rolle spielt.


      Die größeren Karten kann sich Nintendo ja offenbar sparen. Wozu da Aufwand betreiben, wenn es sowieso nicht genutzt wird? :lol:
      Borussia Mönchengladbach
      SV Waldhof Mannheim
      FC Bayern München
      SpVgg Unterhaching
      Bayer 04 Leverkusen

      FC Barcelona
      Sport Club Corinthians Paulista
    • Neu

      Ich glaube es zwar nicht, aber ein FF VII/IX auf Modul wäre Endgeil.

      Mega Man XI wird sicher auch geil. Und dann noch DooM Eternal.

      Online...naja die NES-Controller sind hübsch. Aber preislich?

      New Super Mario Bros. U Deluxe werde ich mir auch gönnen...

      Im Prinzip kommen noch sehr viele gute Titel. Bin froh eine Switch zu haben, die bringts voll.
      Flipper: Iron Maiden PRO | Terminator 2 | Last Action Hero | Road Show | Pat Hand | Jubilee
      <3 SNES Mini | Switch | Game Boy <3
      8o Netflix 8o
    • Neu

      Das Kritik an DLC nichts bringen soll, stimmt nicht. Wenn die Kritik von genug Seiten kommt, bewirkt sie was. Siehe auch MS und ihr Plan die XBO ursprünglich ohne Laufwerk zu veröffentlichen. Hat klar gezeigt, dass etwas geht und auch war genommen wird. Wenn kein Widerspruch kommt oder nur geringer, passiert auch nichts. Das Problem damit ist, dass aber Vertriebe auch oft für ganz Europa entscheiden. Und in vielen Ländern sieht die Akzeptanz eben auch anders aus, als in Deutschland. Ganz oder gar nicht werde ich deswegen aber nie fahren, das ist immer eine Entscheidungssache, was mir gerade wichtig ist. Bisher habe ich immer verzichtet bei Spielen, die nicht komplett auf Modul waren. Es sei denn, es sind reine Online-Spiele/Spiele mit starkem Online-Fokus (Da ist es einfach egal, wenn das Spiel nicht komplett ist. Sind die Server weg, geht das Spiel eh nicht mehr) oder es gab erst später nach Verkauf zusätzliche Inhalte. Splatoon 2 erfüllt hier beide Kriterien. Dass die Octo-Erweiterung im Einspieler-Bereich war zu Release noch längst nicht abzusehen.

      lumpi3 schrieb:

      Wie ich schon mal schrieb weiß man das doch nun rund 1 Jahr mit dem zusatzdownload für Starlink. Wieso ist man da plötzlich überrascht.
      Weil Du mich nicht eindringlich informiert hast. So. :P So, ne im ernst, ich bin nicht mal auf die Idee gekommen, dass die bei so einer Retail mit Flieger etc. nur ein halbes Spiel auf Modul releasen und die Info ist schlicht an mir vorbei gegangen.

      acrid schrieb:

      Und selbstverständlich wäre es sinnvoll, die Bestellung zu stornieren.
      Normalerweise bin ich da ganz bei Dir. In der Regel bekomme ich sowas auch früh mit und lasse dann die Finger vom Spiel und Ende. In dem Fall freue ich mich gerade eigentlich zu sehr auf das Spiel. Ich war auf der GC extra an dem Stand, hab mir den Arwing etc. angeschaut, das Spiel probe gespielt und hatte Spaß. Klar kann ich drauf verzichten. Oder es mir für eine andere Plattform holen. Zumal ich schon doof fand, dass die Controllerhalterung für die Switch nur mit Joycons gibt und funktioniert. Habe ich auf der GC auch kritisiert, worauf die Aussage war, dass man die Schiffe auch rein digital switchen könne, ohne die Aufsätze zu nutzen. Aber eigentlich freue ich mich gerade auf die Version mit dem Arwing und darauf diesen im Schrank stehen zu haben. Und ich habe die zu einem guten Preis vorbestellen können. Entsprechend bin ich etwas hin und hergerissen, tendiere aber dazu, mir das Spiel wegen dem Arwing zu holen. Wäre aber die erste Ausnahme, die ich in dem Bereich mache, ansonsten geht es mir da wie Dir:

      acrid schrieb:

      Der Verzicht auf Module, die ohne Zusatzdownload nicht vollständig funktionieren, fällt mir sehr leicht und ich habe nicht das Gefühl etwas unverzichtbares zu verpassen.
      Meine Sammlung
      Meine VMU-Sammlung
      Gelegentlich gebe ich Einblicke in meine Gedanken und mein Tun auf Twitter:
      twitter.com/DracoAstra
    • Neu

      Stardragon schrieb:

      Laut der Dame ist das aber komplett Optional und man kann die ganzen Fahrzeuge, Waffen etc. auch rein im Spiel bekommen und "digital" anbringen. Ich hab extra nachgefragt, weil mir das komisch vorkam, aber diese Aussage wurde mir noch mal bestätigt.

      Laut einem Preview welches ich gelesen habe (ich glaube auf Eurogamer.de) ist es so das die Toys zum Freischalten benötigt werden, es aber auf der Switch einen Unterschied zu den anderen Versionen gibt: Undocked hat man dann auch ohne Toys auf alles was freigeschaufelt wurde Zugriff. Nur docked benötigt man dann zwingend wieder die Toys.

      Bin gerade am überlegen meine Pre-Order zu canceln. Sowas kann ich gar nicht haben. Zum Ubiosoft das absolut nicht nötig hätte. Überlege gerade, ob ich mir das Spiel dann lieber für ein anderes System hole, wo es dann komplett auf der Karte ist. Aber dann kein Star Fox... hm...
      Ich werde da wohl einen anderen, wenn auch nicht so eleganten, Weg gehen: Ich habe mich zwar tierisch auf das Game gefreut, werde es mir aber zum Release nicht kaufen. Ich hab genug anderes zum Spielen und muss es nicht sofort haben. Stattdessen werde ich es mir dann danach irgendwann gebraucht holen denn: So bekommt Ubisoft wenigstens kein Geld dafür von mir.

      Klar, da ich mir auch noch mal eine Xbox One holen will könnte ich das Game dann auch dort kaufen, aber naja.. „Starfox“ halt. Und laut dem Preview ist der Starfox-Part mehr als nur „Die Figuren kommen drin vor“




      Warum mich der Zeangsdownload bei diesem Spiel noch mehr ärgert als bei anderen Spielen ist der hier doch sehr offen sichtbare Geiz, bzw. die Gier: Geösseres Modul wäre zu teuer? Als ob die sich bei den Toys nicht dumm und dämlich verdienen. Da wird die Gewinnspanne bestimmt nicht gerade klein sein...
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell