Nintendo Switch - Das nächste Nintendo System

    • das Hauptproblem gibt es mit LE's
      mir ist das auch erst in den letzten Wochen so richtig aufgefallen
      da ist Amazon bei fast allen LE's teurer als die Konkurrenz mal um 10 € mal um 30€
      metroid LE + 2 amiibos war zB um 40€ teurer als ich es zb gekauft hab
      snes mini ~20€ teurer als zb bei ama uk
      xeno 15-20€ teurer als gw/mm
      fire Emblem warriors 10€ teurer als mm
      GT Sport 20-30€ teurer als ama fr
      wolfenstein 2 20-30€ teurer als ama fr
      usw usw.....

      macht alleine bei den oben genannten titel mit 0 aufwand bis zu 150€ Ersparnis.....ich muss zum glück nicht jeden Cent 2 mal umdrehen aber 150€ kann ich wo anders auch gut gebrauchen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radiant ()

    • Schade das der Snapmap-Modus fehlt, aber hätte ich eine Switch, würde ich mir das Spiel wohl glatt nochmal kaufen, um Abends im Bett noch ein paar Monster töten zu können. Ist für mich aber auch, zusammen mit Mirrors Edge Catalyst, Spiel des Jahres 2016 gewesen. Beide spiele ich heute noch, bevor ich wieder Geld für ein neues Spiel ausgebe.
      :zu:
    • Neu

      Das nervige daran ist ja nur, das man beim Stick in Situationen kommt, bei dem man sich ungewollt duckt.

      Aber frag mich mal wie es als Linkshänder ist, wenn man z.b. Spiele wie Metroid Prime Hunters spielen wollte. Da waren dann die rechten Buttons für die Bewegung zuständig. Macht auf dauer echt keinen Fun. Zumindest kann ich mich auch ohne Switch da hinein versetzen, das man recht ungern nur mit Buttons steuert(aber das hatten wir ja auch schon damals zu Turok Zeiten auf N64 mit den C-Buttons, ging halt auch irgendwie. da nicht anders möglich)
    • Neu

      Wo du gerade von Linkshänder schreibst, was ich merkwürdig finde, weiß nicht ob es anderen auch so geht, alte Atari, Amiga, C64 Joysticks. Competition Pro zB.
      Die halte ich immer so das ich mit der rechten Hand den Stick bewege, aber bei Arcade Sticks wie man sie heute kennt steuere ich den Stick mit der linken Hand, so wie es ja anders auch garnicht geht wegen der Anordnung der Buttons. Aber wenn ich versuche diese 80er Jahre Joysticks mit den linken Hand zu steuern, das geht gar nicht!
      Schon merkwürdig, also ich bin Rechtshänder, aber den dem Fall ist es irgendwie verkehrt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ShenmueFan ()

    • Neu

      Ist eben auch alles eine frage der Gewohnheit, wenn man etwas lange nutzt, stellt man sich irgendwann darauf ein. Guitar Hero konnte man ja auch so spielen, das man mit der linken Hand anschlägt und mit der rechten die Tasten drückt. Ich hatte mich da von Anfang an dran gewöhnt, die Gitarre wie ein Rechtshänder zu halten.

      Ich denke man könnte sich auch an ein None Steuerkreuz gewöhnen, der Nachteil dabei ist nur, wenn man genau weis, das es besser geht.

      Ich hatte auch Battleblock Theater auf der 360 mit Steuerkreuz gespielt, obwohl viele es für das schlechteste halten. Wenn aber als alternative nur der Stick bleibt, gewöhnt man sich auch daran.

      Steuerung ist eben mit das wichtigste, das könnte echt das ansonsten optisch/spielerisch beste Spiel ruinieren.
    • Neu

      Ich denke der unterschied liegt vor allem bei den Buttons. Rechtshänder haben ja meistens mehr Gefühl und Präzision in der rechten Hand, und dadurch wird das schnelle betätigen von 6 Buttons mit rechts einfacher. Deshalb Arcade = links der Stick.
      Beim klassischen Joystick wiederum muss man den Stick mit einer hand festhalten, und es gibt nur wenige Buttons. Man wählt zum steuern die Hand mit der man am meisten Gefühl hat ( rechts ) und nimmt die schlechte Hand ( links ) zum festhalten des Sticks.
      Frieden ist eine Lüge
      Es gibt nur Leidenschaft
      Durch Leidenschaft erlange ich Kraft
      Durch Kraft erlange ich Macht
      Durch Macht erlange ich den Sieg
      Der Sieg zerbricht meine Ketten


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black Sun ()

    • Neu

      Also ich als Rechtshänder (wobei ich die Mouse schon immer mit Links betätigt habe, und rechts den Ziffernblock am Keyboard) fand noch nie den Stick / das Digikreuz auf der linken Seite besonders toll. Vor allem bei speziellen Eingaben bei 2D Bemu's bin ich teilweise mit Links fast schon zu grobmotorisch, während ich diese Moves mit der rechten Hand absolut problemlos hinbekomme.
      Bei Buttons braucht man nur Reaktion, ohne jegliche Feinmotorik, das bekommt man auch mit seiner schlechten Seite genauso gut hin.

      Und bezüglich den Joycons: scheine wohl eine Ausnahme zu sein, aber mich juckt das praktisch null, dass es einzelne Tasten, und kein zusammenhängendes Digkreuz mehr ist. Bemerke den Umstand mittlerweile nichtmal mehr.
      Mag sein, dass dies bei 2D Prüglern der Fall ist, aber bei anderen Oldschool Genres wie JnR's, oder 2D Action-, oder Geschicklichkeitsspielen stört mich das wie gesagt praktisch gar nicht

      Und dann gibts noch die guten alten 90er Jahre am PC mit Wing Commander, X-Wing und Co. Da stand der Stick fest auf dem Schreibtisch und ich habe die rechte Hand verwendet.

      Bei Kampfjets betätigt man den Stick auch mit der rechten Hand, während links für den Schub zuständig ist. Ok, bei Linienflugzeugen von Airbus ab dem A320 hat zumindest der Captain den Stick links, aber wenn die Piloten tatsächlichen mal selber "von Hand" fliegen, macht das häufig eher der First Officer auf der rechten Seite mit der rechten Hand.
      War Dreamcast eine PlayStation?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bitmap Brother ()