Nintendo Switch - Das nächste Nintendo System

    • Jo, Support ist immer gut, wobei es bei den Indies ja gar nicht so fürchterlich aussieht (für diesen kurzen Zeitraum)
      Sorgen mache ich mir da eher bei den großen Publishern/Entwicklern.
      Wobei, wenn das einstige Gerücht stimmen sollte, dass Borderlands nicht für die Switch kommt, weil Nintendo kein Interesse daran gehabt haben soll, haben die's nicht anders verdient, wenn die Konsole doch nicht wirklich abheben sollte.
      Klingt zwar etwas seltsam, Nintendo war aber schon immer arrogant und merkwürdig
      GAME BOY ist schlimmer als Crack!
    • Ich sehe 3rd-Party nicht nur in EA, Take 2, Activision, Square Enix und Ubisoft, sondern auch in den ganzen kleinen Entwickler, die ihre Spiele in den eShop bringen und ankündigen zukünftig ihre Spiele dafür bringen zu wollen. Selbst mein Lieblingspublisher Focus Home Interactive, hat mit dem Landwirtschaftssimulator bereits das erste Spiel angekündigt, da hoffe ich natürlich das Spiele wie Mordheim, Blood Bowl 2 und Space Hulk auch nach und nach angekündigt werden, damit ich die Spiele dann auch in Zukunft Mobile spielen kann.

      Bis die Spiele kommen kann ich warten, schließlich habe ich bereits eine Xbox und PS, aber ich sehe zumindest das die Verkaufszahlen sich gut entwickeln und immer mehr Publisher interessiert sind. Dafür das die Konsole nicht mal ein halbes Jahr auf dem Markt ist, sehe ich schon sehr viel mehr Potential als seinerzeit mit der Wii U. Selbst mit der Auswahl der Xbox, die sich ja so schlecht verkauft hat und die schlechtere Grafik bietet, bin ich hochzufrieden.
      "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte PAC MAN das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören!""
      (Kristian Wilson, Nintendo Inc., 1989)"
    • Wobei bei der Wii U (wie bei vielen anderen Nintendosystemen auch) häufig der 3rd Partybereich gerne übersehen wird.
      Gerade am Start war der Wii U 3rd Party Support erheblich größer, als jetzt bei der Switch, der im Vergleich dazu fast nicht vorhanden ist (in Hinsicht auf "große" Entwickler / Entwicklungen).
      Klar kommen jetzt irgendwann zeitversetzt ein paar Highlights wie Skyrim, FIFA, oder NBA 2K hinterhergekleckert, mit dem 3rd Party U Launch aber nicht zu vergleichen:
      (aus dem Stegreif die wichtigsten, die mit gerade so einfallen)
      - Assassin's Creed
      - Batman
      - Call of Duty
      - Darksiders
      - FIFA
      - Madden
      - Monster Hunter
      - Mass Effect
      - NBA
      - Ninja Gaiden
      - Sonic Allstar Racing
      - Tekken
      - ZombiU

      Klar gab es die meisten Spiele auch (schon) auf anderen Systemen in technisch vergleichbarer Qualität, und einige haben es quasi herausgefordert, dass man nicht zur Wii U Version greift (Mass Effect 3 für die Wii U, obwohl zu dem Zeitpunkt für andere Systeme die komplette Trilogy erhältlich war, etc.)

      Ohne Frage sind "Indieentwicklungen" problemlos vollwertige Spiele, werden aber von der Masse (obwohl auch diese sie gerne spielt) als nicht vollwertig angesehen, das geht anscheinend nur mit Spielen von den großen Entwicklern (sofern das Game AAA "Qualitäten" aufweisst, ein Puyo Puyo Tetris wird beispielsweise ebenfalls eher müde belächelt, und dann komischerweise, wenn sich dann doch jemand des Spiels erbarmt, häufig festgestellt, wie unglaublich geil das Spiel ist, obwohl es ja nur so nen "Minigame-Dingens ohne epische Story" ist)
      GAME BOY ist schlimmer als Crack!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bitmap Brother ()

    • Ja ich erinnere mich an diesen Support der großen Publisher, aber erst die kleine kleinen haben angefangen für mich interessante Spiele auf die U zu bringen, leider waren das im Endeffekt auch zu wenige, wenn es auch einige sehr interessante exklusive gab. Nintendo hat mit den Jahren des eShops gelernt, wie wichtig dieser heutzutage ist und das viele kleinere Entwickler es sich nicht leisten können eine Retail zu bringen, aber gerne für Nintendos Konsolen entwickeln möchte.

      Sicherlich ist die Switch da auch noch nicht perfekt, Nintendo hat noch viel zu lernen und viel zu verbessern, aber deswegen besitze ich sie eben auch noch nicht, sehe aber sehr großes Potential wenn ich die bisherige Entwicklung betrachte.

      Wenn mich AAA-Spiele von großen Publishern interessieren wurden, würde ich mir eher eine One X und einen 4K Fernseher kaufen, anstatt die Entwicklung der Switch irgendwie weiter zu beobachten.
      "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte PAC MAN das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören!""
      (Kristian Wilson, Nintendo Inc., 1989)"
    • Gerade im Indiebereich ist die Switch für mich jetzt schon vor der U. Klar gab es dort ein paar nette Spiele (und ein paar angekündgte Games, die (dort) leider nie erschienen sind, was habe ich mich an den Ankündigungen von 90's Arcade Racer, Assault Android Cactus, oder Rive aufgegeilt).
      Und das, was für die Switch angekündigt noch kommen wird, ist auch extrem geil.
      Wäre auf jeden Fall schon komisch (und cool), wenn die Switch sich zu ner Hardcore-Indieplattform entwickeln würde, ein paar (wenige) große 3rd Party Entwicklungen will ich aus rein egoistischer Träumersicht schon für die Switch sehen: Borderlands, Ninja Gaiden, "Souls"
      Für das Prestige wären natürlich Sachen wie GTA ebenfalls wichtig, nur mir persönlich gerade diese Serie eher nicht (kommt ja hoffentlich bald Shakedown Hawaii, welches GTA eh wegrult ;) )
      GAME BOY ist schlimmer als Crack!
    • Neu

      konnte im Yodobashi mal die Switch anzocken, ist echt ein kleines geiles Gerät. Zu Xenoblade 2 werd ich mir eine Zulegen.

      Aber irgendwie checke ich den Online Store von Nintendo nicht so ganz, da gabs so 3 bis 4 Kategorien, in denen die Games unterteilt sind und das alles so wirr und sinnlos wie Rankings, New Games und Sales glaube ich. Ist es in den europäischen Stores auch so oder hab ich da was übersehen?
    • Neu

      Der Store ist (abgesehen von der Ladegschwindigkeit) ein riesen Rückschritt vom Wii U (und auch 3DS) Store und bietet nur das allernötigste, sprich: er ist da, und es werden die aktuellsten Titel angezeigt, auf Wunsch auch die aktuellen Verkaufscharts und demnächst erscheinende Titel.
      Ältere Titel, die nicht unter den aktuellsten Titeln sind, kann man nur finden, wenn man weiss, dass sie da sind, und diese als Suchbegriff eingibt, aber auch sonst ist das Ding absolut barebones
      GAME BOY ist schlimmer als Crack!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bitmap Brother ()

    • Neu

      ja genau so ist der JPN Store auch, das war echt furchtbar und anstrengend da was zu finden. Aber vielen Dank, gut zu wissen, ich dachte ich hätte da irgendwas übersehen.

      Ich weiss nicht genau wieso, aber irgendwie überrascht mich das bei Nintendo nicht so sehr. Hoffe der Store wird nach und nach verbessert bzw. übersichtlicher und Games werden leichter zugänglich.
    • Neu

      Ich gehe auch davon aus, dass da noch nachgebessert wird, der Wii U Store wurde mit der Zeit auch immer komfortabler, wobei dieser noch nie so barebones gewesen ist, wie momentan der Switch Store.
      Mich überrascht es auch nur, weil es bei den Vorgängern deutlich komfortabler ging (ebenso wie mit dem Spielzeiten-Tracking). Ansonsten ist Nintendo in solcherlei Hinsicht ja eh immer für Überraschungen gut ;)
      GAME BOY ist schlimmer als Crack!
    • Neu

      man kann sich auch alle erhältlichen Titel anzeigen lassen.
      Einfach auf suche gehen und dann ganz unten auf alle Titel (oder so ähnlich klicken) und schon kann man alle spiele durchblättern.
      Man muss definitiv nicht nach den Namen suchen wenn man was spezielles haben will.
      Einer der Coolsten
    • Neu

      lumpi3 schrieb:

      man kann sich auch alle erhältlichen Titel anzeigen lassen.
      Einfach auf suche gehen und dann ganz unten auf alle Titel (oder so ähnlich klicken) und schon kann man alle spiele durchblättern.
      Man muss definitiv nicht nach den Namen suchen wenn man was spezielles haben will.
      noch ist der Store klein und überschaubar, in einer Größe in der das funktioniert. Aber ich gehe davon aus dass er wachsen wird und hier muss einfach eine ordentliche Struktur rein, sonst endet das im Chaos.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MakoEyes ()

    • Neu

      Zum Thema Switch als Indiehochburg muss ich sagen das ich das ehrlich gesagt nicht sooo geil finden würde. Ich liebe die PS Vita, aber wenn ich ehrlich bin ist in meiner Top 20 (k)ein Indietitel dabei und ein großer Freund des digital only Vertriebs bin ich halt auch nicht. Gut die Speicherproblematik der Vita wäre auf der Switch keine und man kann wohl safe davon ausgehen das zumindest Nintendo bis zum Ende "große" Titel bringen wird, aber Nische bedeutet auch immer das es etwas monotoner im Angebot zugeht und das wünsche ich der Switch nicht.

      Beim Preis muss ich auch gestehen das ich stark abgeturnt war, als dieser kurz vor dem Launch bekannt wurde. Zuvor wurden ja schon erste Konsolen zerlegt und es zeigte sich das es sich beim Herz der Switch um einen lupenreinen Tegra X1 handelte. Einen Chip also der bereits am 5.Januar 2015 präsentiert wurde, 2016 als Massenware extrem günstig zu produzieren war und selbst auf dem Android-Gerätemarkt heute nur noch guter Standard ist. Das Display ist mit 6,2 Zoll auch kleiner und mit 720p schlechter aufgelöst als das 8 Zoll Full HD im 2 Jahre alten Shield Tablet das gerade einmal 199$/€ kostete. Zahle ich also wirklich mindestens 150€ mehr für die Beigabe von TV-Dock, Joycons und einem Nintendobranding? Ich finde an der ganzen Thematik einfach ärgerlich das Nintendo das komplett hätte vermeiden können, wenn man 279,- angesetzt oder wenigstens 1-2-Switch beigepackt hätte. Ja gut man kann argumentieren das der Erfolg doch trotzdem da ist, aber mit einem vernünftigen Pricing hätte es auch bei den eher kritisch eingestellten (Wii U Debakel) Interessierten kein "Geschmäckle" gegeben.

      Was das Onlinekonzept betrifft hat man von Nintendo auch nicht viel erwartet. Das dies dann noch unterboten wird spricht für mich Bände. Aber es gab ja genug hier im Forum die das noch gefeiert haben, weil Nintendo jetzt netterweise in 2017 nicht auch noch Geld dafür haben will. Beim Store wäre ich aber pragmatisch, wenn die Geschwindigkeit bei Navigation im Store sowie der Downloads passt. Da reicht im Prinzip doch schon ne s/w Liste. :D
      :gähn: walfisch :gähn:

      Episode 1+2: Marz FOmar ID Skyly Lvl.178
      Episode 3: Marz FOmar On Clv.97 / Off Clv.20
    • Neu

      @Azazel

      Bitmap Brother schrieb:

      Wäre auf jeden Fall schon komisch (und cool), wenn die Switch sich zu ner Hardcore-Indieplattform entwickeln würde...
      Solche und ähnliche Aussagen höre/lese ich desöfteren, gerade wenn es um den magelnden 3rd Party Support mit "großen" und/oder AAA-Titeln geht. Das waren nur meine 2 Cents dazu.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Episode 1+2: Marz FOmar ID Skyly Lvl.178
      Episode 3: Marz FOmar On Clv.97 / Off Clv.20

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von walfisch ()

    • Neu

      Also wenn ich mir das PSN und Steam so ansehe, dann sehe ich zu 99% Indiespiele mit lediglich ein paar wenigen AAAs, die nach ungefähr 2-3 Monaten zu Indiepreisen verscherbelt werden. Selbst auf der Xbox habe ich mehr Indies zur Auswahl, als ich jemals in meinem Leben spielen kann, nur sind die AAAs präsenter, weil für sie mehr Werbung gemacht wird.

      Irgendwie bezweifle ich das man an dem Konzept "Indiehochburg" Switch vorbeikommen wird, denn das Konzept "AAA-Hochburg" mit den ganzen Vollpreisspielen der letzten Generationen, scheint offensichtlich gescheitert zu sein. Nur ein paar wenige klammern sich weiterhin an einer immer besser werdenden Grafik, ansonsten hätten wir schon viel viel mehr Vollpreisspiele in 4K auf der PS4 Pro.

      Aber solange sich ein Rocket League, Shovel Knight und Binding of Isaac Millionenfach verkaufen und tausende von Menschen, Millionen von Dollar für ein neues Wasteland oder Divinity crowdfunden, glaube ich nicht daran das irgendein Gerät, welches nicht zum Großteil auf Indies setzt, überhaupt eine Chance auf dem Markt haben kann.
      "Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte PAC MAN das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören!""
      (Kristian Wilson, Nintendo Inc., 1989)"
    • Neu

      @Pestilence das ist totaler Quatsch und an der Realität vorbei. Wären die indiegames entscheidend gäbe es weder Hardwarerevisionen bei Sony und MS, noch wäre überhaupt noch eine technische Weiterentwicklung oder VR Quatschi nötig, wo die ersten Jahre nur Geld verbrannt wird. Die meisten Indiespielchen gehen in der Masse unter und nur durch das Anbieten auf so ziemlich allen Plattformen die bei 3 noch nicht auf dem Baum sind, ist es überhaupt möglich auf sein Geld damit zu kommen. Klar kennt der Markt die berühmten Ausnahmen (wer wäre nicht gern der Erfinder der Angry Birds) aber für den Rest (99,9%) ist es Kampf.

      Und jedes Mal kommt wirklich jeder mit der AAA-Keule. Das ist so dämlich echt! Zwischen Games von 3-5 Mann Teams auf PC, Konsole und Handys und einem neuen GTA Teil gibt es noch ein so wahnsinnig weites Feld.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Episode 1+2: Marz FOmar ID Skyly Lvl.178
      Episode 3: Marz FOmar On Clv.97 / Off Clv.20