Amiga Emulation.

    • Auf meinem GP2X lief die Amiga-Emulation allerdings nie richtig "rund", wobei ich den kleinen schwarzen schon seit 2+ Jahren nicht mehr ausgepackt habe - also nicht mehr wirklich up to date bin.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bluntman3000 () aus folgendem Grund: Tippfehl0r

    • Könnte mir auch vorstellen, dass es mit einer Ouya funktioniert.
      Die vielleicht bessere Lösung wäre ein RasperryPi, den du quasi also Retro-Emulationsmaschine zusammenstellen kannst. Gibt da ja viele Anleitungen für im Netz. Kostet zwar um die 100 Euro wenn du ein Gehäuse auch drumrum willst, aber dafür kannst es per HDMI am Fernseher anschließen und quasi auch zum Internetsurfen benutzen ;)
      Real Games need only one button!

      Zockanova

      Wii U PAL Games Retail Counter: 94/123
    • Dann könnte man allerdings für die 100€ auch ein Android China Tablet kaufen, welches deutlich potenter ist, und teilweise auch PS1 Spiele emulieren kann. HDMI out und Joypad anbindung ist da auch möglich.
      Frieden ist eine Lüge
      Es gibt nur Leidenschaft
      Durch Leidenschaft erlange ich Kraft
      Durch Kraft erlange ich Macht
      Durch Macht erlange ich den Sieg
      Der Sieg zerbricht meine Ketten


    • Jo mir gehts halt um die Mobilität.
      Sonst kann ich mir ja auch einfach einen Amiga holen und hinstellen ( mit Disketten Wechsel hab ich keine Probleme)

      Mir gehts einfach auf den Keks das ich egal auf welcher Mobilen Platform keine ordentlichen Management Games bekomme.

      Keinen gescheiten Fußball Manager kein Eishockey Manager usw.
      Das was es in den Stores gibt sind alle samt lächerliche abzog Produkte.
      Einer der Coolsten
    • Ah sorry. das "mobil" hab ich leider überlesen. Wobei ja eine Ouya bedingt portabel ist :whistling:

      einen Original Amiga willste bloß haben mit nem SD Adapter oder ähnlichem. Die Disketten werden ja meist nicht funktionieren.

      Aber so ein China Tablet, wie Black Sun meinte, wäre wohl wirklich einen Versuch wert. Allerdings bist ja dann doch schon im dreistelligen Bereich bei den Kosten.
      Real Games need only one button!

      Zockanova

      Wii U PAL Games Retail Counter: 94/123
    • meine amiga disketten funktionieren auch alle noch soweit (klar zock ich nicht alles jeden tag, aber wenn ich was einlege, geht es stets). sind aber alles "sicherheitskopien", manchmal glaube ich, die halten irgendwie besser ^^ (einzige defekte diskette die ich mal hatte war eine original indy fate of atlantis disc, die copy geht bis heute :P ). wenn dann gab es damals den "ausschuss" direkt, die diskette ging gleich von anfang an nicht.

      ich vermute mal bei vielen ist das laufwerk vieleicht eher schuld, da hatte ich schon mehrere ausfälle bis heute an geräten, was das laden angeht.
      "Der Spiegel ist schon lange nicht mehr das, was er nie war."
    • lumpi3 schrieb:

      Das ist aber arg.
      Mein Bruder zockt mit seinem Nachbar jedes WE noch C64 und die Disketten da sind nochmal um einiges älter.


      Das sind eben andere Disketten ;)
      Die 5 1/4 Zoll DIsketten sind weniger anfällig als die 3 1/2 Zoll Disketten.
      Meine alten PC-Spiele sind fast alle "hinüber", obwohl sie sorgfältig gelagert wurden von mir.
      Real Games need only one button!

      Zockanova

      Wii U PAL Games Retail Counter: 94/123
    • naja amiga disketten und pc disketten haben aber nichts miteinander zu tun ^^ amiga sind dd und pc hd und dd disketten haben eine viel bessere lebensdauer als hd disketten. (auch wenn man die disketten natürlich via versa nutzen kann (wo man aber nichts von hat, auf dem amiga haben hd disketten trotzdem nur 720kb und auf dem pc dd disketten dann nur 720kb)

      die ganz alten pc sachen, die noch auf dd disketten waren, halten genauso gut wie das amiga zeugs.
      "Der Spiegel ist schon lange nicht mehr das, was er nie war."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von thecixxx ()

    • Kettenhund schrieb:

      Soweit ich weiß, basieren alle mobilen Amiga Emulatoren auf völlig veralteten UAE Versionen, ergo nicht empfehlenswert.


      Ist ja nicht so, dass ältere Versionen gar nix emulieren... Die Amiga Emulation ist schon weit fortgeschritten... Verbesserungen in den letzten Versionen sind daher wohl eher marginal. Und da mir eh kein weiterer Mobile Port eines Amiga Emus bekannt ist, kann man PSPUAE imo schon ne Empfehlung aussprechen.
      Wer mich kontaktieren möchte: mein Nick (at)gmx punkt de
    • Neu

      Es ist das passiert, was ich bisher für unmöglich gehalten habe: ich spiele am Emulator und habe Fun dabei!
      Zwar ist das ein wenig der Not geschuldet, dass ich in letzter Zeit sehr viel ausser Haus bin, und sich im Hotel so nen Laptop zugegebenermaßen einfach besser macht, als ein Amiga Setup mit CRT :whistling:

      aber nun meinen Problemen, bzw. Fragen:

      Habe mittlerweile zwei Emulatoren, einmal WinUAE und FS-UAE.
      Generell läuft bei mir WinUAE besser, auch wenn es etwas umständlicher zu bedienen ist:

      1) Bin bei WinUAE eigentlich mit der Grafikausgabe zufrieden, allerdings sind komischerweise fast nur die Workbench-Texte schlecht- bis teilweise kaum noch lesbar (betrifft auch ein paar Cracktros mit ähnlichem Schriftsatz, oder beispielsweise Textadventures wie The Pawn)
      Ansonsten sehe ich in Spielen aber eigentlich keine signifikant unschärfere/verschwommenere Bildausgabe, als in FS-UAE - auch nicht bei den Schriften.
      Gibt es da besondere "Tricks", wie man das in den Griff bekommen kann?
      ("Tricks", weil imo die Einstellungen in WinUAE absolut katastrophal schlecht vorhersehbar sind)

      2) was muss man in FS-UAE machen, damit man "smoothes" Scrolling hinbekommt?
      Die Mikroruckler, verursacht von den 50Hz Spielszenen vs den 60Hz meines Monitors mal aussen vor gelassen
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Bitmap Brother ()

    • Neu

      Zu 1: Das könnte an der höheren Auflösung der Workbench liegen, die läuft ja in 640 x 256, die Pixel sind also nicht quadratisch, sondern hochkant. In welcher Auflösung lässt du WinUAE denn laufen? Vielleicht ist die entweder zu niedrig oder beim skalieren entstehen unschöne Artefakte die den Text unleserlich erscheinen lassen. Welche native Auflösung hat den der Bildschirm vom Laptop? Und welche Skalierungsart hast du bei WinUAE gewählt?

      Mit FS-UAE kenne ich mich leider nicht aus, da kann ich dir also nicht helfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jekhar ()

    • Neu

      Alles was mit Workbench in höheren Auflösungen und Spielen mit kleinem Text (z.B. Grafik/Textadventures) zu tun hat sollte man in WinUAE mit "Resolution" = Hires und "Line Mode" = Double laufen lassen. Die normalen Spiele selbst sehen in Lores und Line Mode = Single am besten an.

      Die PC Host Auflösung sollte natürlich immer die höchste sein, sprich die du auch für Windows selbst benutzt. Die Ausgabe Größe kann du dann im Filter Tab selber einstellen. Für akkurate 1:1 Pixel Ausgabe würde ich Scaling auf "none" stellen und nur links die "Horizontal/Vertical size" Option nutzen. Für 1080p Auflösungen in Hires ist da 2x/2x ok, für Lores dann 4x/4x.

      Diese Hires/Lores Problematik ist beim Amiga recht nervig. Manche Titelbilder sind z.B. in Hires interlace, das dann in einem Lores Setting schrottig aussieht. Aber wenn dann das Spiel startet ist in Lores alles top (Giana Sisters z.B.). Mitunter werden sogar Hires/Lores direkt in der Bildausgabe gemixt. Sowas in einem Software Emulator zu skalieren ist halt nicht einfach.


      2) was muss man in FS-UAE machen, damit man "smoothes" Scrolling hinbekommt?
      Die Mikroruckler, verursacht von den 50Hz Spielszenen vs den 60Hz meines Monitors mal aussen vor gelassen
      Wirklich smooth und ruckelfrei bekommt man das PAL Scrolling nur mit einem Bildschirm, der auch 50Hz ausgeben kann. Da hast du schon recht. Wenn man nur 60Hz ausgeben kann muß der Vsync zwingend ausbleiben. Was dann aber zu Tearing und kleinen Rucklern führt. Dann kann man nicht viel machen, außer auf die NTSC Versionen von Amiga Spielen auszuweichen. Was es natürlich nicht immer gab. Wem PAL Emulation jeglicher Art wichtig ist muß beim Monitor Kauf eben drauf achten, das 50Hz möglich sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Retro-Nerd ()

    • Neu

      Stark verspätetes Danke @beide!

      Spiele auf 1080p

      Das mit dem Scaling auf none hat schonmal geholfen, auch wenn es in diesem Teilbereich immer noch nicht so gut wie in FS-UAE aussieht. Jetzt geht auch die „Scanline“ Option klar, die vorher komplett kaputt ausgesehen hat, auch wenn man mit den Scanlines in der Filtersektion bessere Kontrolle über die Line-Dichte zu haben scheint.

      Und für die Hi/Lores Ausgaben: ist nicht genau hierfür die „Resolution Autoswitch“ Option zuständig?
      Wenn diese aktiviert ist, sind die “line Single/Double“ Optionen ausgegraut. Ein manuelles Einstellen bei deaktiviertem Autoswitching hat auch keine wirkliche Besserung hervorgerufen, was halt komisch ist, denn in FS-UAE werden die Hires-Schriften astrein dargestellt

      Bezüglich der Ausgabefrequenz: die Grafikkarte kann ich zwar problemlos auf 50Hz stellen, jedoch finde ich für den Monitor selber keine solche Option. Von der Bezeichnung her wird der als @60Hz angegeben. Keine Ahnung ob man das über manuelle Registry-Einträge trotzdem ändern kann.
      Habe die Graka scherzeshalber mal auf 50Hz gestellt, aber keine offensichtlichen Unterschiede festgestellt, und lasse sie deshalb auch wieder auf 60Hz laufen.
      "die Taktfrequenz einer CPU hat relativ wenig mit dem Spaßfaktor eines Spiels zu tun" (Heinrich Lenhardt, 2017 n. Chr.)