Was hilft Euch bei Erkältung/Grippe ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Was hilft Euch bei Erkältung/Grippe ?

      Im Dezember hat ich eine Erkältung die sich wochenlang hinausgezogen hat und seit ein paar Tagen habe ich schon wieder eine Erkältung.
      Ich habe mal auf den Rat einer Freundin gehört und mir eine Ingwerwurzel gekauft.4-5 Scheibchen in einen Kaffeebecher (Tassen benutze ich nie) mit heißem Wasser aufgießen und ca. 10 min stehen lassen.Nach belieben mit Honig süßen.
      Ich hatte gestern 3 Becher getrunken ,habe gut geschlafen und heute gehts mir schon viel,viel besser.
      Was habe ich Geld für Medikamente ausgegeben die nix gebracht haben...Solltest ihr unbedingt mal ausprobieren!
      Also ich bin absolut beheistert.Dieser Ingwer-Tee soll auch gut Erkälungen vorbeugen,stärkt das Immunsystem.
      Jeden Tag zwei Becher/Tassen trinken!
      Play >>>>> ASTRAL CHAIN <<<<< Play
    • Einfach viel trinken (wenn ich erkältet bin, dann trinke ich schon mal 3 Liter oder mehr Wasser am Tag). Heizung aufdrehen und super dick einpacken, so dass man schwitzt. Viel schlafen. Das ist mein Rezept, womit ich relativ schnell wieder meine Erkältungen los geworden bin.
      Mein Youtube Kanal
      (für alle die Lust auf Reviews von alten Computer- und Videospielen haben)
    • kyoshiro wrote:

      Ich mache immer Tee mit frisch gepresster Zitrone und trinke das Literweise.
      Hitze zerstört das Vitamin C aus der Zitrone. Besser ist ne frische Zitrone, empfehle hier BIO, da diese zumindest hier bei mir in den Märkten wesentlich grösser sind und somit mehr Saft enhalten. Diese auspressen und mit Wasser aus z.b. der Flasche mischen und trinken. Purer Zitronensaft geht auch (brennt gut im Halz was auch hilft) aber bei zu grosser Menge aufeinmal kannste bauschmerzen bekommen, da es verdammt sauer ist.

      Das mit der Heizung ist wohl auch etwas kontraproduktiv da Heizungsluft die Schleimhäute austrocknet und somit den weg frei für Erreger macht.
      Was man machen sollte ist aber, gerade wenn man viel heizt, ca. 3 mal am tag die Zimmer lüften, die frische Luft hilft aufjedenfall auch als vorbeugung.

      War zwar schon seit paar Jahren nicht mehr erkältet aber wie andere schon sagten, viel Trinken.
      Ich trink dann meist min 1 mal am Tag ne grosse Zitrone und den ganzen Tag über Tee mit ab und zu nur gekochtem Wasser.
      Dazu benutz ich von Stada das MAR Nasenspray (ist ne Meersalzlösung) um meine Nase feucht zu halten.

      Ingwer hilft übrigens auch gut als innerlicher wärmer, soll also auch gut bei Problemen mit kalten Händen usw. helfen.
    • Kurini wrote:

      kyoshiro wrote:

      Ich mache immer Tee mit frisch gepresster Zitrone und trinke das Literweise.
      Hitze zerstört das Vitamin C aus der Zitrone. Besser ist ne frische Zitrone, empfehle hier BIO, da diese zumindest hier bei mir in den Märkten wesentlich grösser sind und somit mehr Saft enhalten. Diese auspressen und mit Wasser aus z.b. der Flasche mischen und trinken. Purer Zitronensaft geht auch (brennt gut im Halz was auch hilft) aber bei zu grosser Menge aufeinmal kannste bauschmerzen bekommen, da es verdammt sauer ist.

      Das mit der Heizung ist wohl auch etwas kontraproduktiv da Heizungsluft die Schleimhäute austrocknet und somit den weg frei für Erreger macht.
      Was man machen sollte ist aber, gerade wenn man viel heizt, ca. 3 mal am tag die Zimmer lüften, die frische Luft hilft aufjedenfall auch als vorbeugung.

      War zwar schon seit paar Jahren nicht mehr erkältet aber wie andere schon sagten, viel Trinken.
      Ich trink dann meist min 1 mal am Tag ne grosse Zitrone und den ganzen Tag über Tee mit ab und zu nur gekochtem Wasser.
      Dazu benutz ich von Stada das MAR Nasenspray (ist ne Meersalzlösung) um meine Nase feucht zu halten.

      Ingwer hilft übrigens auch gut als innerlicher wärmer, soll also auch gut bei Problemen mit kalten Händen usw. helfen.

      Bei mir kommt der Saft erst am Schluss in die Pfanne, wenn der Tee trinkbar ist.
      NEO GEO
      The Future Is Now
      SNK
    • Wie schon erwähnt: ordentlich eingepackt viel schlafen,schwitzen und trinken. Allerdings schwöre ich auch noch auf Aspirin Complex. ^^
      Ansonsten einen Arzt besuchen,wenn es über einen längeren Zeitraum nicht besser wird -> Antibiotika.
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)


      Currently playing:
      Spider-Man, Blasphemous, PUBG, Rocket League (alle PS4)
      Castlevania Collection (Switch)


      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Death Stranding, Elden Ring, Call of Duty: Modern Warfare (2019), Ghosts of Tsushima, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Predator: Hunting Grounds, Fall Guys, Streets of Rage 4
    • Mistercinema wrote:

      Früher Ilvico gegessen.
      Heute halte ich sofort dagegen, wenn der erste Halsschmerz kommt mit Dolo Dobendan. Da schafft es die Erkältung gar nicht mehr durch zu kommen :D


      M.C.
      Das einzige Problem bei Dolo Dobendan ist, das die Zunge taub wird und das man nichts mehr essen kann.
      Da die Geschmacksnerven tot sind, aber helfen tut es. :)
      Jori
    • Ich "desinfizier mei Inneres" mit ner ordentlichen Ladung Chili, Sambal Olek oder Tabasco (oder halt son anderes Scheinverbrennungszeugs). Manche sagen ja (wie bei den "Cutter-Borderlinern") , daß man durch den auf die Scheinverbrennung folgenden Endorphin-Exzess süchtig werden kann...

      Hält vielleicht aber auch nur durch den Placebo Effekt die Grippe von mir fern ;)



      Ach so, ein seriöser Tipp: Meditonsin hat früher gefunzt (als ichs mir noch leisten konnte)
      "Die haben angefangen; ich wollte nur was essen"


      Undead-> * <-Pseudo Everlasting luv
    • Das ist mal wieder typisch: Da bittet ein Grippe-Opfer um Rat... -: und man empfiehlt ihm den Griff zur Flasche. :D



      Ich empfehle ein (römisches) Dampfbad und/oder Sauna. Wichtig ist, das der Dreck rausgeschwitz wird. Als Vorbeugung kann auch schon eine Anti-Grippe-Spritze helfen (gibt's kostenlos beim Hausarzt); diese mindert zumindest das Grippe- bzw. Infektions-Risiko.

      Bin übrigens so gut wie nie krank. In den kühleren Monaten schlimmstenfalls mal eine tropfende Nase (habe für solche Fälle immer eine Packung Tempos mit Zitronenduft dabei). Bin offenbar abgehärtet. :thumbup:

      8)

    • Saunagänge kann man machen, zur Vorbeugung. Aber vorbeugende Maßnahmen, macht man wohl auch erst, wenn's einen mal so richtig erwischt hat. ^^
      Während man Krank ist, ist saunieren eine unnötige Mehrbelastung für den Kreislauf und wegen der Luftfeuchtigkeit kontraproduktiv.

      Was aufjedenfall hiflt: Wenn man krank ist, geht man zum Arzt und nicht in die Arbeit.
      Ja ich weiß, Captain Obvious, aber es fasziniert mich schon, wieviele Leute krank zur Arbeit gehen.
      Das hab ich einmal gemacht, war mir eine Lehre, nie wieder.
      Man steckt Kollegen an, man ist sowieso nicht Leistungsfähig bzw. macht mehr Fehler, der eigene Körper leidet drunter (aus einer kleinen verschleppten Erkältung können richtig schlimme Krankheiten entstehen) und irgendwann wird dann ein Husten/eine Erkältung chronisch, weil man sich keine Zeit genommen hat, dass ganze einmal vernünftig auszukurieren.

      Was einem im akuten Fall am besten hiflt, sollte ja eigentlich der Hausarzt dann auch wissen.
      Wirklich schneller gesund wird man mit den ganzen Hilfsmitteln auch nicht, in den meisten Fällen wirds dadurch nur weniger unangenehm.

      Was ich so mache wenn ich krank bin:
      - Ruhe
      - Trinken (tee, wasser)
      - Dick einpacken
      - Hühnersuppe (wurde mittlerweile nachgewiesen das die entzündungshemmend wirkt und gesund ist die ja sowieso)
      - unproduktiver husten? -> etwas gegen reizhusten; total verschleimt? -> schleimlöser; starke kopfschmerzen? -> Aspirin
      Ihr könnt ungenutzte Rechenkapazität für die Wissenschaft zur Verfügung stellen.
      wcg und folding

      Ace Ventura: "If I'm not back in five minutes... just wait longer. "
    • Schleimlöser: Gelomyrtol forte

      Bei den ersten Anzeichen von Halsschmerzen: Neo Angin Halsspray in den Rachen sprühen, bekommt man Tränen in die Augen hat man alles richtig gemacht.
      Danach mit Listerine 1 minute lang gurgeln. Zum Schluss vielleicht noch einen kurzen Vodka hinterher trinken (absolut)

      Muss man arbeiten mit einer richtigen Influenza ist aspirin complex sehr gut. Macht die Nase sofort wieder frei. Fieber hält man mit ibuprofen zu einer mahlzeit in schach.
      DESTROY YOUR ENEMY! NOW!
    • Hatte erst dieses WE ne Grippe. Da ich auf mein Immunsystem traue und nicht viel über habe für Medikamente hab ich die Sympthome mit Hausmitteln bekämft. Samstag voll ausgebrochen und heute viel viel besser, so das ich erstmal kein Arzt brauche.
      Viel Husten/Bronchialtee (mit Honig, Japanöl) gegen den Schnupfen über Nacht nen Zwiebelbeutel (Zwibeln schneiden und ab in nen Beutel/Socke etc und mit nen Bandüber Nacht um den Hals tragen).
      Wenn die Nase voll zu sitzt spühle ich sie aus (ne Flasche mit Sportverschluß mit warmen Wasser füllen, viel Kochsalz rein und ein Tropfen Japanöl. Übern Spühlbecken den Kopf beugen und durch die Nasenlöcher mit den Sportverschluss die Brühe durchjagen)