GAMERS im PDF Format: Projekt gestartet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GAMERS im PDF Format: Projekt gestartet

      Welcher Sega Fan hätte nicht gerne die komplette GAMERS Sammlung als PDF?

      Um nicht ewig und vergebens drauf zu warten, dachte ich mir, beginne ich doch selbst mit diesem Projekt.
      Darum habe ich mir vor ein paar Minuten die Erstausgabe ersteigert (12 €).

      Wenn das Heft da ist beginne ich mit dem Scan.
      Nun lebt dieses Projekt aber von den Usern, daher nun die Frage:
      Wer hätte in irgendeiner Form (am Besten natürlich ebenfalls mit dem Scan einer weiteren Ausgabe) Interesse einen Beitrag zu leisten?

      Ich hatte mal alle Ausgaben, inkl. Sonderausgaben und dem letzten Magazin, dass unter dem Namen GAMBLER erschien.

      Leider musste ich mich davon trennen (heiratet nie!).

      Wer hat noch Gamers Ausgaben und würde diese scannen?
    • ich habe alle ausgaben, inclusive der sonderhefte...

      aber ist das legal, wenn wir den krempel einscannen und irgendwo ins netz stellen? ?(
      Früher war vieles besser!

      Ob Pfote oder Tatze - Gutes für Hund und Katze: Pfotenstich

      Es ist erstaunlich, wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
    • Finde ich eine interessante Idee. Würde mich aber unbedingt mit den Rechteinhaber bzw. den Rechtsnachfolgern in Verbindung setzen. Nicht, dass es sonst Komplikationen gibt...
      You see, in this world there's two kinds of people, my friend: Those with loaded guns and those who dig. You dig.
    • Vit schrieb:

      Finde ich eine interessante Idee. Würde mich aber unbedingt mit den Rechteinhaber bzw. den Rechtsnachfolgern in Verbindung setzen. Nicht, dass es sonst Komplikationen gibt...

      eben darum geht's mir...
      ich habe nen ganzen schrank voll alter games-magazine im meinem spielekeller, und halte die idee prinzipiell auch nicht für blöd-
      aber das muss gesetzlich schon abgesichert sein!
      Früher war vieles besser!

      Ob Pfote oder Tatze - Gutes für Hund und Katze: Pfotenstich

      Es ist erstaunlich, wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
    • kultboy schrieb:


      Verlag: MVL Verlag, X-plain Verlag GmbH
      Sprache: Deutsch
      Anmerkung: Die Gamers war eine Zeitschrift, die auf Spiele für Sega-Konsolen spezialisiert war. Bis zur Ausgabe 7-8/94 erschien das Magazin nur alle zwei Monate. Die letzte offizielle Ausgabe war Nr. 12/95, dann ging der Verlag pleite. Die Redaktion arbeitete aber weiter und brachte Ausgabe 2-3/96 heraus. Als die ersten Hefte im Handel waren, wurde mittels einer Einstweiligen Verfügung untersagt, die Hefte weiter zu verkaufen, da verschiedene Parteien um die Rechte am Namen "Gamers" stritten. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Redakteure aber schon ein weiteres Heft vorbereitet, das sie im April '96 unter dem Namen "Gambler" herausbrachten. Ein Heft später war dann die neXt Level geboren.
      Wer mich kontaktieren möchte: mein Nick (at)gmx punkt de
    • Turbo-T schrieb:

      Den MLV Verlag gibts seit 1996 nicht mehr. Wer war den der Geschäftsführer? Ich finde nichts im Netz. Würde den Herren gerne anschreiben.

      Guck doch einfach ins Impressum einer Ausgabe!
      M.F.G.
      ONOX2
      -----------------------------------------------------------------
      Teisel Bonne
      [i]"We may be pirates, but we're not barbarians! We'll let them keep the toilet paper."[/i]
      -----------------------------------------------------------------
    • Natürlich ist es komplett illegal.
      Egal ob der Verlag weg vom Fenster ist, die Rechte liegen bei jemandem und ohne ausdrückliche Erlaubnis kann man nichts online stellen. Deswegen haben derarige Websites normalerweise auch nur Scans einiger weniger Hefte, für die sie Genehmigungen erhalten haben.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Normalerweise ist es erlaubt die Beiträge sinngemäß wiederzugeben... mit angabe von Quellen, etc.

      Komplett scannen darf man nicht, selbst wenn ohne kommerziellen Zweck ist...

      Die Frage ist: Stört sich jemand an einem Scan aus einer längst vergangenen Zeitschrift?

      Die weitere Frage ist auch: Was ist mit den Bildern? Die unterliegen meist noch eine mCopyright der entsprechenden Spielefirmen, falls diese noch vorhanden sind... Und SEGA existiert auch noch...

      Gerne hätte ich natürlich die PDF Dateien, weil meine Gamers bereits in den ewigen Jagdgründen sind, aber ich würde genau nachforschen was geht und was nicht...
    • Wo kein Kläger da kein Richter, problematisch wirds aber wirklich wenn irgendwann jemand plötzlich bemerkt Rechte an etwas zu haben und diese dann juristisch beginnt durchzusetzen. Also was Urheberrecht in Deutschland angeht ist einfach vieles so unfassbar realitätsfremd und verbraucherunfreundlich gestaltet, dass man lieber vorsichtig sein sollte. Also auch wenn die Wahrscheinlichkeit auf die Fresse zu fliegen vielleicht recht gering ist, so reicht es ja einmalig bereits aus, kostet jedenfalls immer in nem guten Bereich was ich so hörte.

      Edit: Interessant wäre auch: Sollte diese Aktion hier durchgeführt werden und DANACH erwirbt eine neue Partei die Rechte an den Heften, könnte diese dann rückwirkend gegen das Vervielfältigen vorgehen? Kann ich mir sogar gut vorstellen, seit dem GEMA-Paragraphen (das die GEMA sich alles nehmen darf, was Künstler nicht bei der GEMA schützen lassen) glaub ich in Deutschland an alles in solchen Punkten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ignorama ()

    • Es ist wirklich ein recht ungeklärter Graubereich.

      1. Generell kann dich nur der Rechteinhaber verklagen, warscheinlich der Besitzer der Insolvenzmasse, wenn es einen gibt. Dieser muss auch Nachweisen können das er der Rechteinhaber ist um Ansprüche gelten machen zu können.
      Im Urheberrecht gibt es keine genaue klärung dafür wenn Urheberrechte aufgegeben wurden, in den USA hingegen verfallen diese wenn der Urheber diese eine Zeitlamng wissentlich nicht einklagt. Deswege gibts dort so viele Klagen.
      Eine Gesetzeslücke welche es übrigens den Autoren/ Verlagen usw. unmöglich macht Offiziell ihre Rechte frei zu geben. Sie können maximal nur das Nutzungsrecht ändern, aber wer macht das wenn er hoft Insolvent aufgekauft zu werden.

      2. Sobald es Kommerziell wird (schon Werbung auf der Seite reicht aus dies zu unterstellen!) kann ich zb als OnlineVerleger mit meinem Mag, klagen, da mein geschäftsbereich betroffen ist. Dies jedoch nicht auf Urheberrecht sondern auf Wettbewerbsverzerrung, da ich ja Zahlen muss um meine Inhalte von den Autoren zu bekommen udn ihr euch einfach bemächtigt. Dann müsstet ihr nahcweisen das ihr die Urheber an den Werken besitzt, bedeutet. Die einzelnen Autoren haben euch die Rechte übereignet.

      Übrigens auch ne Möglichkeit, die einzelnen Autoren direkt anzuschreiben. Ansonsten, fragt doch mal doie Leute von Kult, wie die das machen?
      Verbindet eure Projekte, arbeitet ihnen zu!

      Das mit der Gema betrift nur Musik! Ist ne Musikverwertungsgesellschaft!
    • Das mit der Gema betrift nur Musik! Ist ne Musikverwertungsgesellschaft!


      Is mir klar, aber die unfassbaren Regelungen dort haben mich stark desillisioniert was sowas in Deutschland angeht :thumbdown: Es gibt halt keinerlei Verhältnismäßigkeit mehr und selbst eine Kleinigkeit, wie das unerlaubte Verwenden eines Scans oder Bildes, kann mehrere 100€ kosten und da man so recht schnell an Geld kommt spezialisieren sich ja diverse Leute auf genau sowas.

      Wobei ja zum eigentlichen Thema hier alles gesagt ist und man ja noch sowas wie PN's hat :D
    • masematte schrieb:

      wie machen es dann die Seiten kultboy und ninretro , haben die alles abegeklärt ?

      KeVernichter schrieb:

      fragt doch mal doie Leute von Kult, wie die das machen?


      Die scannen nur Artikel von Zeitschriften, für die sie Genehmigungen haben, ansonsten nur die Cover. Also Kultpower und Kultboy jedenfalls, Ninretro kenne ich nicht.

      Ich dachte eigentlich wir scannen den Shice einfach für den Download der Komplettausgaben bei den üblichen Hostern, also ohne jetzt groß ne Website aufzuziehen. Da würde "wo kein Kläger, da kein Richter greifen", es wären halt Scans wie so viele andere die ohne Urheber im Netz zu finden sind.

      Man kann natürlich auch versuchen die Rechte zu bekommen. Der Xplain-Verlag (der von den Redakteuren nach Ende des Originalverlags gegründet wurde und inzwischen auch lange tot ist) hat die Rechte damals jedenfalls nicht bekommen, siehe das Gambler-Special. Dort haben sie geschrieben dass der MVL Verlag trotz mündlicher Absprache die Rechte an GAMERS doch nicht abgegeben hat, und dass ein Rechtsstreit zu teuer und zu langwierig für Xplain sei. Also hat man nicht geklagt und MVL behielt de Rechte. Bei XPlain wäre es leichter gewesen denke ich, weil der Verlag eben von den Redakteuren selbst ins Leben gerufen wurde.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Ach, nicht soviel diskutieren, einfach machen :P Kim Dotcom sorgt für den Rest ;)
      und wenn die Gamers durch ist, bitte noch Next Level und SegaPro
      Letztere interessiert mich vor allem, weil sie quasi ein exot ist, über den man heute kaum noch was findet.

      Naja, im Ernst, wenn das was werden sollte, würde ich auch mitmachen. Wobei aber leider nicht alle meine Hefte "Druckfrisch" aussehen.
    • Entweder irre ich mich total oder du dich, aber afaik darfst du keineswegs einfach so pauschal ne "Sicherheitskopie" anfertigen. Das ist nur legal wenn du keinen Kopierschutz umgehen musst, was aber faktisch fast alle Datenträger haben. Wie gut oder schlecht der ist spielt keine Rolle, sobald einer drauf is ist auch ne Sicherheitskopie illegal wenn mich nich alles täuscht.

      Bei Heften is dies schon etwas schieriger, denke hier helten andere Regelungen (muss ja, denn nen sinnvollen Kopierschutz bei Heften gibts halt nicht)

      Edit: Google ist nur mein halber Freund, anscheinend gibts bei Programmen Ausnahmeregelungen, lieg ich vielleicht doch total daneben, dachte aber Kopien wären eben nicht pauschal gestattet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ignorama ()