Buch: Sega Arcade Classics Vol. 1 von Hardcore Gaming 101

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Buch: Sega Arcade Classics Vol. 1 von Hardcore Gaming 101

      Die Internetseite Harcore Gaming 101 hat ein Buch mit Reviews von mehr 70 Arcadespielen von Sega herausgegeben. Mit vollem Titel heißt es

      Hardcore Gaming 101 Presents: Sega Arcade Classics Vol. 1

      .Es ist auf Englisch, hat 168 Seiten und ist im Taschenbuchformat. Es ist z.B. bei Amazon Deutschland erhältlich in wahlweise Schwarz-Weiß- oder Farbdruck.

      Ich habe mir es mir spontan mal in Schwarz-Weiß bestellt, in absehbarer Zeit werde ich hoffentlich was über die Qualität sagen können.
      "Ich hab die Zukunft nicht gewollt!
      Ich war für alles offen!
      Ich trinke ja nicht, weil's mich schmeckt, Herr Doktor,
      ich bin einfach lieber besoffen!" - Heinz Rudolf Kunze

      "Für Heuchelei gibt's Geld genug. Wahrheit geht betteln." - Martin Luther
    • Würde mich selbst als Printfetischisten bezeichnen, daher: sehr interessant!! Eine würdige Videospielsammlung braucht definitiv auch Zeitschriften und vor allem auch Bücher, Bücher, Bücher zum Thema.

      Krasser Preisunterschied von s/w zu farbig, zumal es sich bei beiden Varianten "nur" um ein Taschenbuch handelt. Ist schon ein Hardcoverpreis eigentlich. Sag mal Bescheid, wie die s/w Edition so aussieht, würde mir die ggfs. gern unter den Weihnachtsbaum legen.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • Hardcore Gaming 101 ist generell eine gute Seite um was über Spieleserien und auch exotischere Titel zu erfahren; natürlich sehr von persönlichen Meinungen behaftet, aber gut.

      Bin schon interessiert, aber der PReisunterschied zwischen s/W und farbig ist schon ziemlich groß. :/
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • Das Buch kam am letzten Samstag an. Ich hatte noch nicht viel Zeit zum lesen, war aber bislang sehr angetan. Ich gehe mal davon aus, daß das Buch auf den Artikeln auf der Homepage basiert, aber die paar Beispiele, die ich von letzterer kenne, waren stets sehr umfangreich und informativ.

      Falls jemand über die Farbversion nachdenkt: bei entsprechender Qualität des Farbdrucks hat man auf jeden Fall was davon, das Buch enthält hunderte von Bildern.
      "Ich hab die Zukunft nicht gewollt!
      Ich war für alles offen!
      Ich trinke ja nicht, weil's mich schmeckt, Herr Doktor,
      ich bin einfach lieber besoffen!" - Heinz Rudolf Kunze

      "Für Heuchelei gibt's Geld genug. Wahrheit geht betteln." - Martin Luther
    • Da ich die Seite regelmäßigst aufsuche, mal gezielt, mal einfach querlesend, aber definitiv auch auf Bücher stehe, war das Teil ein Pflichtkauf. Und zwar in Farbe, na klar.

      Ist gestern angekommen, Texte haben die gewohnte Qualität, Auswahl der besprochenen Titel geht auch schwer ok, aaber: die Screenshots sind der totale Murks. Verstehe ich nicht, weil die ja auf der Seite selbst richtig crisp aussehen. Im Buch sind sie jedoch viel (viel) zu dunkel & kontrastarm (teilweise kaum zu erkennen), bei schwächer auflösenden älteren Systemen auch gerne mal total verpixelt. Keine Ahnung, was da schief gelaufen ist - aber ich kann von der Farbausgabe nur abraten, zumal bei dem Preis(unterschied).

      Echt schade drum. Verschossene Chance, leider.

      [für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich ein Montagsexemplar erwischt habe, wäre ich für einen entsprechenden Hinweis dankbar. Noch wäre der Umtausch sicherlich möglich. Danke, falls.]

      The post was edited 2 times, last by ffm_1975 ().

    • Pandemonium wrote:

      Ich habe mir die pdf-Version besorgt. Da ist die Screenshot-Qualität sehr gut.

      Yop, vielleicht liegt es tatsächlich auch einfach daran, dass die Shots halt auf Briefmarkengröße eingedampft wurden. Ich habe jetzt auch nicht viel gedrucktes Vergleichsmaterial zur Hand, aber z.B. die Bilder in der retro Gamer finde ich schon deutlich besser erkennbar - vielleicht eben weil größer.

      Habe sonst im Netz nix negatives finden können, auch nicht in USA. Vielleicht werden meine Augen auch schlicht schlechter... ;(
    • Raistlin wrote:

      Ich habe die Farbausgabe und bin mehr als zufrieden. Das Problem mit den Bildern kann ich NICHT bestätigen.

      Ok, jetzt werde ich tatsächlich unruhig. Nicht, dass ich tatsächlich ein unglückliches Printexemplar erwischt habe.

      Ich nenne mal zwo konkrete Beispiele: S. 54, Shin Shinobi. Von den oberen drei Bildern sind zwei so dunkel, dass ich an Details schlicht nix erkennen kann (beim kleineren kann ich die Spielsituation bestenfalls erahnen, beim größeren ist halt der Dino klar).

      S. 78, Golden Axe III. Der Select Player-Shot ist bei mir im Grunde Matsche, die Charaktere sind fast nicht auszumachen (klar, ist auch ein undankbarer Hintergrund). Beim oberen großen Bild wieder: So dunkel, dass Details nur zu erahnen sind.
      Mal ein schlagender direkter Vergleich: Auf dem unteren der beiden kleinen Bilder (immer noch GA III, S. 78 oben) sieht der Boden in meinem Print dunkelstgrau aus. Hier dagegen, hardcoregaming101.net/goldenaxe/goldenaxe2.htm , das unterste Bild in der rechten Kolumne: Exakt dasselbe Bild, aber der Boden ist blaugrau, und zwar durchaus mit hellen Anteilen. Das Blau fehlt in meinem Print völlig.

      [sehe gerade, dass die gleiche Ungleichheit auch zwischen den beiden obigen Shinobi-Bildern (S. 54 oben) und denselben Bildern hier (hardcoregaming101.net/shinobi/shinobi5.htm) besteht. Im Dinobild gibt es auf der Seite richtige Details (die 'Rädermechanik' links unten z.B.), in meinem Print ist da nix außer dunkelgrau-schwarze Fläche mit zwo minimalst hellgraueren Bögen - Räder, wie ich jetzt auf der Seite sehe.] Liste der Direktvergleiche ließe sich sicher fortsetzen, alleine das wirklich ungesund aussehende Rot der Shinobi III-Box auf S. 49, oder überhaupt die dunklen und darüber detailarmen Pics auf S. 48/49... usw.

      Nochmal prinzipiell: Ich finde die Seite von hardcoregaming101 super, nicht mehr und nicht weniger. Deswegen habe ich mir auch ohne jedes Zögern die farbige Print geholt. Aber gerade jetzt auch nochmal im konkreten Vergleich - ich finde das qualitativ schon happig, im Print.

      Wie sehen bei Dir denn die genannten Beispiele im Vergleich aus? Würde mich echt interessieren.
      [ich nehme auch ne herzhafte Ermahnung, wenn meine Ansprüche im Vergleich Elektronisch-Print falsch justiert sind.]