Sony übernimmt Gaikai (Cloud-Streaming Service) für $380 Millionen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sony übernimmt Gaikai (Cloud-Streaming Service) für $380 Millionen

      Press Release:

      Sony Computer Entertainment to Acquire Gaikai Inc., a Leading Interactive Cloud Gaming Company

      SCE to Build a Cloud Service Bringing Gaikai's Cloud Based-Streaming Technologies into Its Network Business

      TOKYO, July 2, 2012 /PRNewswire/ -- Sony Computer Entertainment (SCE) today announced that it entered into a definitive agreement on June 30, 2012 (Japan Time) to acquire Gaikai Inc., the world's leading interactive cloud-based gaming company, for approximately USD 380 million. Through the acquisition, SCE will establish a new cloud service, ensuring that it continues to provide users with truly innovative and immersive interactive entertainment experiences.

      "By combining Gaikai's resources including its technological strength and engineering talent with SCE's extensive game platform knowledge and experience, SCE will provide users with unparalleled cloud entertainment experiences," said Andrew House, President and Group CEO of Sony Computer Entertainment Inc. "SCE will deliver a world-class cloud-streaming service that allows users to instantly enjoy a broad array of content ranging from immersive core games with rich graphics to casual content anytime, anywhere on a variety of internet-connected devices."

      "SCE has built an incredible brand with PlayStation and has earned the respect of countless millions of gamers worldwide," said David Perry, CEO of Gaikai Inc. "We're honored to be able to help SCE rapidly harness the power of the interactive cloud and to continue to grow their ecosystem, to empower developers with new capabilities, to dramatically improve the reach of exciting content and to bring breathtaking new experiences to users worldwide."

      Established in 2008 and headquartered in Aliso Viejo, California, Gaikai has developed the highest quality, fastest interactive cloud-streaming platform in the world that enables the streaming of quality games to a wide variety of devices via the internet. With this acquisition, SCE will establish a cloud service and expand its network business by taking full advantage of Gaikai's revolutionary technology and infrastructure including data centers servicing dozens of countries and key partners around the world.

      The transaction is subject to certain regulatory approvals and customary closing conditions.

      SCE will continue to aggressively expand a new world of entertainment through the introduction of innovative technologies and the delivery of amazing experiences.
    • Guter Schachzug, denke ich. Das lässt sich ja praktisch überall einsetzen, TV's, Vita; Tablets usw.

      Auch in der Krise Mut für so eine Investition zu haben spricht imo für das Management.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Hat der Herr Perry seine Schäflein wohl endgültig ins Trockene gebracht, ist doch auch was schönes. Wie die wohl bezahlt werden? In "Naturalien", also mit ca. 2 Mio. Vitas und PS3s auf Euro-Paletten? Oder ist Sony derzeit grad so liquid, dass man die $ 380 Mio. mal eben für einen Service, der auf einem bisher kaum überschaubaren Feld agiert und keine nennenswerten Gewinne abwerfen dürfte, locker macht bzw. locker machen darf?

      Ich meine das nicht böse und würde mich freuen, wenn meine Vita - die eh nicht sonderlich viel zu lachen hat - später in irgend einer Weise von diesem Service profitiert. Ich finde den "Schachzug" in der aktuellen Situation nur sehr, sehr gewagt.
      You can not imagine the immensity of the f*ck I do not give.

      www.kopftreffer.de ▪ ▪ ▪ instagram.com/bluntman3000
    • Ach was, 380 Millionen sind doch Kleingeld.

      Ab jetzt läuft jedes (!) PS3 (und natürlich auch PS4) Spiel auch auf der Vita.

      Die PS4 könnte ein 20$ teuer Kasten fast ganz ohne Hardwarekomponenten werden.

      Spannend, spannend, spannend...
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A
    • Luftikus wrote:

      Die PS4 könnte ein 20$ teuer Kasten fast ganz ohne Hardwarekomponenten werden.


      Wird nicht passieren... Und zwar aus genau den gleichen Gründen, warum die nextgen Konsolen auch alle nicht download only Kisten werden. Sowas gibt das I-Net (Gott sei Dank) einfach noch nicht flächendeckend her.
      Wer mich kontaktieren möchte: mein Nick (at)gmx punkt de
    • Aber der Grundkasten hätte ja dann schon 400 gekostet, oder wie meint ihr das sonst? Also geht ihr jetzt weg vom günstigen Stream-only Kasten zum Spieleabo auf der teuren Kiste? Wäre natürlich vorstellbar und bei diversen Titeln sogar ziemlich erfolgversprechend, nur liegen die Lizenzen bei diesen Titeln nich bei Sony. Ich stell mir dieses Stream-Abo aber als durchaus vielversprechend für Jahres-Games wie Sportspiele und CoD vor
    • Das ist eine sehr gute Zukunftsinvestition.
      Aber eben nur das, eine Zukunftsinvestition; im Moment wird das ganze eher nur eine Nische sein, aber wenn die schnelle Online-Anbindung flächendeckend ist hat Sony damit natürlich einen guten Vorsprung.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • ChaosQu33n wrote:

      Joa, wir hätten ziemlich die Oarschkarte gezogen mit unserer 1000er Leitung


      Damit seid ihr ja schon Blitzschnell unterwegs. Für die Bundesregierung zählt ja schon das gute 384er DSL als Breitband.. so kann man auch die Breitbandverfügbarkeit erhöhen :D
      "It's Omaha Beach. Wounded Knee. Rorke's Drift, The Killing Fields, the first day on The Somme. World War Three in North Jersey. And only now, pouring automatic fire into a human wall — do I feel something like peace."
    • Also unter 16.000 ist es bei manchen Spielen schon ziemlich ein Krampf.

      Also Dirt kann man vergessen, Metro hingegen läuft damit sehr gut.
      Ich hab jetzt 100Mbit und damit läuft Gaikai eigentlich tadellos auf meinem MBP (werden aber nur Demos angeboten)
      OnLive ist es ca. das selbe mit der Leistung, nur geht seit geraumer Zeit nichtmehr in DE.
      Einer der Coolsten