Gizmondo - ein Rückblick auf ein gescheitertes Innovationsbündel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gizmondo - ein Rückblick auf ein gescheitertes Innovationsbündel

      Gizmondo - ein Rückblick auf ein gescheitertes Innovationsbündel




      Im Jahre 2005 war es soweit. Neben den Platzhirschen Sony und Nintendo mit PSP und DS wagte die bis dato unbekannte Firma Tiger Telematics mit dem Gizmondo den Schlag gegen die übermächtige Konkurrenz. Doch, dass das Vorhaben kolossal scheiterte, und das nicht zuletzt wegen kriminellen Machenschaften der Geschäftsführung, ist längst Legende. Wir werfen einen Blick zurück auf Innovationen, Hoffnungen, Comebacks und Gefängnisstrafen ...


      Zum Artikel


      So, 7 Jahre später wird es mal Zeit den Kreis zu schließen und dem Gizmondo eine kleine Rückbetrachtung zu geben, die imo ziemlich positiv ausfällt, wenn man rein die Hardware betrachtet... Für die Mafia Storys haben wir ja die "Gizmondo Story" :)

      Viel Spaß!
      "I'm Special Agent Francis York Morgan, but please call me York, that's what everyone does..."

      {O,o}
      /)__)
      --"-"--
      uhu.webcam.pixtura.de/ Eulen-Live Cam!

      youtube.com/oxcellent Meine Retro-Video-Reviews
    • Gut mal was über da Gerät an sich zu lesen und nicht nur die mafia Story. :thumbup:
      Alelrdings gab es einige Funktionen auch schon vor dem Giz in einem Handheld. Nokias NGage hatte z.B. schon einen Mediaplyer und Online Funktionen und einen Store.
      Richtig schade ist aber die AR Funktion des Giz. Erst Heute (2011) kommen die ersten Games raus die das Konzept wirklich nutzen und nicht nur Demos sind.
    • Eben nicht, die Leistung hatte die PSP locker überboten. Die 400MHz sind nur eine hübsche Zahl. Und die GPU kann gegenüber der PSP auch nur durch die DX verwanden FX glänzen, aber nicht durch die reale Leistung, die deutlich niedriger ist. Daran hat es also nicht unbedingt gelegen. Aber so ganz unrecht hast du dennoch nicht. Dieses Feature braucht sehr viel Leistung damit es richtig funktioniert. Und obwohl die damaligen PDAs ( Gizmo ist nichts anderes ) durchaus genug Rechenleistung hatten, so lief das feature nie wirklich gut auf Ihnen. Imo ist es erst in den letzten Jahren so richtig massentauglich geworden, da die smartphones endlich eine bestimmte Leistungsgrenze überschritten haben.
      Großer Vorteil des Gizmo ist und war aber eben die enge Verwandtschaft zu den ganzen WM2003 PDAs. Dadurch war schon viel know how und Code zu solchen Themen vorhanden. Zumal die Dev Software für WM schon immer frei zugänglich war. Die aktuelle für WP7 hab ich auch auf dem Rechner.

      The post was edited 1 time, last by Black Sun ().

    • Ich bin gespannt, was die aktuellen Handhelds und Smartphones in diese Richtung noch reißen. Die Spielerein des 3DS beschränken sich bisher so weit ich weiß nur auf 3D Objekte bestaunen. Für die Vita gab es ansehnliche Demos. Shit, es ist echt nicht mehr weit bis zum Holodeck.
      PSNID/NINID/Steam: crewmate