DRIVE mit Ryan Gosling

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Naja, das frage ich mich bei offiziell nominierten Filmen auch oft. The
      Descendants war tot langweiligt.Moneyball war gut, aber keine
      Nominierung wert in meinen Augen. Clooney und Pitt hatten bisher bessere
      Rollen, die für einen Oscar nominiert waren/wären. The Artist war z.B.
      ein guter Film, aber in meinen Augen keine 10 Nominierungen wert.
      sehe ich ähnlich! war ein ganz schwaches jahr! und bei The Artist auch mehr ein Statement!

      bevor der Hype losgetreten wurde.
      ich leider erst danach! und dafür das teilweise überschriften wie "bester film meines lebens" "bester film überhaupt/des jahres" zu lesen waren,war meine erwartungshaltung dem entsprechend!
      naja schlecht finde ich ihn nicht! aber OVERHYPED! :woohoo:
      The Leader in the 16bit Revolution

      The post was edited 1 time, last by Dataman ().

    • Crewmate wrote:


      Haltet euch in dem Fall auf jeden Fall von Valhalla Rising fern.
      Arthouse - Wikingerfilm, langsam as fuck, trotzdem geil.

      kann ich so absolut nicht bestätigen.
      wie geschrieben: DRIVE fand ich unglaublich öde...

      VALHALLA RISING

      der stumme und einäugige krieger "one-eye" (mads mikkelsen) wird von heidnischen wikingern als sklave gehalten- und nur für zweikämpfe gegen fremde krieger aus seinem käfig geholt.
      eines tages kann er sich befreien, und tötet alle seine bewacher bis auf einen 10 jährigen jungen, der ihm immer essen brachte.
      schon bald treffen sie auf christliche wikinger, die mit ihrem boot auf einen kreuzzug nach jerusalem wollen.
      der anführer der christen sieht zunächst einen erlöser und anführer in one-eye, doch auf der reise ins heilige land kommen ihm zweifel...
      als sie nach langer zeit auf see ein unbekanntes land entdecken, und ein zunächst nie sichtbarer feind beginnt, die wikinger zu dezimieren kommt es zu meinungsverschiedenheiten, in deren verlauf sich auch einige der wikinger gegenseitig töten...
      ist one-eye ein erlöser, oder gar das böse selbst- das alle in den tod führt? und wer ist der unbekannte feind?

      der film lebt beinahe nur von seiner bildgewalt und der packenden musik, dialoge gibt es nur sehr selten.
      auch wird die geschichte relativ ruhig erzählt, wenn es jedoch zu kämpfen kommt geht es äusserst brutal zur sache-
      da werden schädel eingeschlagen, därme herausgerissen und genicke gebrochen.
      mads mikkelsen liefert hier eine starke leistung ab, wirkt unheimlich, mystisch, barbarisch- eine perfekte besetzung für diese rolle.
      alleine schon wegen der landschaften lohnt sich hier die blu-ray, da der film wie gesagt sehr von seiner optischen wirkung lebt.

      9/10
    • Vor Valhalla Rising kann ich aber nur warnen, den sollte man imo unbedingt mal ausleihen bevor man ihn kauft.

      BTT: Ich bin ja auch ein absoluter Drive Fanboy (warte immer noch auf meine Jacke) aber Geschmäcker sind halt verschieden. Eine imdb Wertung von 8.0 ist aber imo schon recht aussagekräftig,in meinem Freundeskreis sind auch alle hin und weg gewesen, teilweise sogar zwei Mal ins Kino gegangen.

      Ich finde es absolut faszinierend das man von Valhalla Rising begeistert sein kann und bei Drive von "öde" spricht. Tja so ist das halt. :thumbsup:
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Sind alle drei Pusher Teile von Nicolas Winding Refn sehenswert? Ich habe vor langer Zeit mal den ersten gesehen, fand ihn auch ganz okay, aber nicht bahnbrechend. Also kein europäisches Pulp Fiction wie teilweise behauptet wurde.
      "Ich bin unvermeidbar."
      "Und ich bin Iron Man."
    • Darkshine wrote:

      Sind alle drei Pusher Teile von Nicolas Winding Refn sehenswert? Ich habe vor langer Zeit mal den ersten gesehen, fand ihn auch ganz okay, aber nicht bahnbrechend. Also kein europäisches Pulp Fiction wie teilweise behauptet wurde.


      Ich würde sagen Mob Movie/ Gangster Genre Fans können die Trilogie auf jeden Fall gucken, fand sie aber allesamt nicht besonders gut. Besonders gestört hat mich dass die FIlme nicht synchronisiert wurde (Danisch mit engl. Untertiteln).
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • bbstevieb wrote:


      BTT: Ich bin ja auch ein absoluter Drive Fanboy (warte immer noch auf meine Jacke) aber Geschmäcker sind halt verschieden. Eine imdb Wertung von 8.0 ist aber imo schon recht aussagekräftig,in meinem Freundeskreis sind auch alle hin und weg gewesen, teilweise sogar zwei Mal ins Kino gegangen.

      Nicht bei gehypten Filmen (ob mainstream oder "hipster" hype). Die besten Bsp. sind wohl:
      imdb.com/title/tt0499549/ (Avatar)
      imdb.com/title/tt0796366/ (Star Trek reboot)
      Auch bei Metacritic findest du ähnliche Scores. Das legt sich erst nach Jahren..
    • Wie wurde Drive denn gehypt? Vielleicht von der kleinen (aber feinen) Fanbase im Netz. Die Wertung von imdb darauf zurückzuführen und einen Vergleich mit einer 300 Mio. Hype Machine wie Avatar anzustellen finde ich jetzt sehr weit hergeholt.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • bbstevieb wrote:

      Wie wurde Drive denn gehypt? Vielleicht von der kleinen (aber feinen) Fanbase im Netz. Die Wertung von imdb darauf zurückzuführen und einen Vergleich mit einer 300 Mio. Hype Machine wie Avatar anzustellen finde ich jetzt sehr weit hergeholt.

      Wie er gehypt wurde? Na z.B. so:
      neXGam » Community » Off Topic » Multimedia » Der beste Film aller Zeiten » DRIVE mit Ryan Gosling »

      Ansonsten finde ich das gar nicht soo weit hergeholt. Im Internet ist hype ein ganz anderes Tier im Vgl. zu alten Medien. Vor allem hat nicht jede Marketing-Zielscheibe einen imdb-Account und schert sich um so etwas wie Bewertungen von Filmen & Serien.
      Aus Erfahrung kann ich sagen, dass neue, gehypte Filme (ob jetzt mit 300 Mio oder 300 Tsd. Blairwitch Project) immer zuerst hoch bewertet werden, bevor sie sich dann langsam auf ein gemäßigtes Niveau absenken.
      Wenn man sich die aktuelle Top 250 anguckt, merkt man, dass sie voll von neueren Durchschnittsfilmen ist, die nie und nimmer in die "cineastischen Annalen" eingehen werden und Drive gehört mMn nicht einmal in die Nähe dieser Kategorie und Gosling wird nie ein McQueen werden. Tendenziell vermute ich, dass er sich auf 7.0-7.5 einpendelt.
      Allg. finde ich die Bemühung um Objektivität bei Filmen noch schwieriger als bei VG. Da da kommt man schon überein wenn das z.B. die framerate suckt, oder die Steuerungs-Latenz zu hoch ist.
    • Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Bei mir persönlich ist Drive aber locker in meine persönliche Top 50 eingestiegen. Bullitt ist da nicht zu finden....
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Die ganzen Blogger haben Drive gehyped:
      The Escapist, ThatGuyWithTheGlasses - durch die Seiten bin ich erst darauf aufmerksam geworden. Pusher und Vahalla Rising habe ich erst danach gesehen. Ich wundere mich das Valhalla Rising ganz anders angenommen wird. Liegt wohl wirklich an den Erwartungen.
    • Denkt ihr dass ein paar Insider Blogger (diese Blogs lese ich als absoluter Movie Buff noch nicht mal) mit einem Blockbuster Hype wo jeder TV Sender mindestens eine Reportage, bzw. Trailer usw. sendet vergleichbar sind. Das denke ich nämlich nicht.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Crewmate wrote:

      Die ganzen Blogger haben Drive gehyped:
      The Escapist, ThatGuyWithTheGlasses - durch die Seiten bin ich erst darauf aufmerksam geworden. Pusher und Vahalla Rising habe ich erst danach gesehen. Ich wundere mich das Valhalla Rising ganz anders angenommen wird. Liegt wohl wirklich an den Erwartungen.


      Für mich liegt es auch ganz klar an der Thematik. Ich kann weit weniger mit diesem Nordischen Kram anfangen und auch wenn mads mikkelsen ein absoluter Top Schauspieler ist, ist Ryan Gosling zur zeit einfach der hotte Shit.
      "It's Omaha Beach. Wounded Knee. Rorke's Drift, The Killing Fields, the first day on The Somme. World War Three in North Jersey. And only now, pouring automatic fire into a human wall — do I feel something like peace."
    • LarsVegas wrote:

      Ryan Gosling zur zeit einfach der hotte Shit.


      Wobei Drive der erste Film von ihm ist der mir wirklich richtig gut gefällt. Ides of March muss uich mir noch geben. Blue Valentine und Crazy Stupid Love waren wenn überhaupt höchstens durchschnittlich.
      The Gangster Squad dürfte aber auch fett werden! Lawless (Malick) dagegen hmmm…
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • youtube kommentar valhalla rising:

      This movie changed my life. For better or worse, i don't know. I think differently now. It is not about vikings or indians, it is about you.


      und es stimmt. Die Botschaft des Films erschließt sich dem aufmerksamen Betrachter nach und nach. Es geht um sinnfindung, sinnlosigkeit, isolation, religiöser Wahn und um den Menschen.

      Der Abschnitt als sie in der "Hölle" sind, hab ich glaube ich 20 mal gesehen, genauso wie die bootsfahrt und die tortur. Kein Film hat es bis jetzt geschafft körperliche und seelische Qualen im leeren und perspektivlosen Raum besser einzufangen.
      DESTROY YOUR ENEMY! NOW!
    • Enze wrote:

      Kein Film hat es bis jetzt geschafft körperliche und seelische Qualen im leeren und perspektivlosen Raum besser einzufangen.


      OK...nächstes mal lasse ich vielleicht das Bierchen weg, vielleicht fällt mir das dann auch auf.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • solltest du.

      man sollte den film mehrmals sehen mit klarem kopf, nach und nach erschließt sich einem dann die botschaft. Und dieser Film hat echt was mitzuteilen!

      Die Schauspieler sind sehr autentisch und auch typbewusst gewählt, sodass es auch eine Studie von Gruppen in Extremsituationen darstellt. Wie jeder damit auf seine Weise fertig wird. Es ist alles so fein aufeinander abgestimmt das der Regisseur für mich ganz klar ein Genie sein muss.
      DESTROY YOUR ENEMY! NOW!

      The post was edited 1 time, last by Enze ().

    • Enze wrote:

      Die Schauspieler sind sehr autentisch und auch typbewusst gewählt, sodass es auch eine Studie von Gruppen in Extremsituationen darstellt. Wie jeder damit auf seine Weise fertig wird.

      Kling für mich nach "Das Experiment". Habe übrigens immer noch nicht das Remake mit Adrien Brody gesehen, befürchte eine Enttäuschung.
      "Ich bin unvermeidbar."
      "Und ich bin Iron Man."
    • Meine Jacke ist endlich angekommen…allerdings muss ich mir nochmal überlegen ob ich die wirklich in der Öffentlichkeit anziehen soll.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb