Tech Talk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ich habe ja schon mehrmals kleine threads eröffnet, denke aber das ich jetzt immer hier etwas posten werde. die wenigsten einträge zu diesem thema wurden bis jetzt kommentiert, aber es ist meistens auch sehr speziell und auch eher nur für das verständis, zum vertiefen der materie gedacht.


      The future of 3D engines
      As more devices become capable of displaying 3D graphics, how are engine makers facing up to the challenge?



      edge-online.com/features/future-3d-engines



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083
    • Danke für die Links, sehr interessant das ganze.

      Zum ersten Post:

      Die nächste "Generation" von Spiele Engines wird definitv einfache & schnelle Systeme für Micro Transaktionen und Social Network Implementierungen brauchen. Hier schein Unity3D im moment die Nase vor UDK zu haben, UDK hat da einige Restrictionen vor allem was den start eines Spiels betrifft (Start Screen regelung).
      Genauso aber auch die möglichkeit schnell DLC zu erstellen & nachzulieferen.

      Bin jedenfalls sehr gespannt auf das neue UDK und die neue Engine, vor allem weil ich sehen will ob UDK im low-budget Bereich mit Unity3D dann mitmischen kann. Im moment scheint für mich Unity3D die Engine für Indie's zu sein und UDK mehr das Tool für grössere Budgets oder grössere Teams.


      Zum Zweiten Post:
      Ein Punkt warum die Umsetzungen manchmal so lange dauern ist wohl in der Tat wie der Original Code aussieht. Wurde da am Ende wegen Zeitdruck geschlampt, ist es da bei den Zeilen Code die grosse Spieletitel haben wohl ziemlich zeitaufwändig da erstmal durchzusteigen.

      Kommen dann noch irgendwelche Tricks/Workarounds die man im Originalspiel genutzt hat um glitches/Texturfehler/Modellierungsfehler zu kaschieren wird das ganze wohl ne scheiss Arbeit.

      Viele Leute unterschätzen was das für nen Aufwand ist und denken meistens das man nur paar Videos austauschen braucht oder nur Texturen durch höhere ersetzen. Nur vergessen viele das die Entwickler damals nicht daran gedacht haben die Spiele skalierbar zu entwicklen, stattdessen haben sie wirklich nur für die Konsolen angepasst und optimiert auf der es ursprünglich laufen sollte.

      Bei PC Spielen ist das wohl etwas anderes da man hier von anfang an die Spiele sowohl auf langsameren Geräten oder den neusten top geräten zu laufen bringen muss.

      Hab mir vor 2 Tagen die MGS HD Collection geholt und muss sagen Bluepoint hat (von dem was ich bisher gesehen hab) nen richtig guten Job gemacht.
    • Hab mir vor 2 Tagen die MGS HD Collection geholt und muss sagen
      Bluepoint hat (von dem was ich bisher gesehen hab) nen richtig guten Job
      gemacht.
      Ganz im Gegensatz zu Ubisoft bei der "Prince of Persia" und "Splinter Cell" Trilogie, fehlende Effekte, Filter, teilweise schlechte Framerate und fehlende Online-modi.
    • spannend find ich ja immer wieder die umsetzung von formals nur vorberwechneten inhalten, die langsam in echtzeit umgesetzt werden können. real time global illumination wird es in der kommenden generation vermutlich immer noch nicht geben, aber die übernächste könnte das schon schaffen. dann werden vielleicht auch endlich ordentliche partikel effekte möglich sein. fumeFX u.ä.

      dann sind wir auch langsam an den punkt gekommen, wo sich eventfilme im stile von tranformers etc. fragen lassen müssen, ob sie nur wegen ihrer spektakulären effekte bestehen können. denn der effektfilm hat das problem das er nur noch in "explosionen pro minute" bestand hat, während in videospielen langsam eine emanzipation von statten geht. langsam, aber doch deutlich erkennbar.

      ein gutes beispiel ist hier Battle Los Angeles vs. Battlefield 3 gewesen. spiel wie film könnten durchaus die rollentauschen. wobei wir hier aber den punkt erreicht haben, wo ein spiel mehr bietet als der film. den während die bildwelten sich angleichen, bietet das eine mehr interaktion. und darüber gewinnt es auch. oder uncharted 2 zu indy 4.


      Dark matters: the future of lighting
      Why lighting is the key to videogame photorealism.



      edge-online.com/features/dark-matters



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083
    • Unreal Engine 4 wird Öffentlichkeit später im Jahr gezeigt

      08.03.12 - Epic Games gibt bekannt, dass die Unreal Engine 4 später im Jahr auch der Öffentlichkeit vorgeführt wird; die Engine soll höchstwahrscheinlich auf der nächsten PlayStation und Xbox laufen.

      Aktuell wurde die Unreal Engine 4 Spieleentwicklern nur hinter verschlossenen Türen auf der Game Developers Conference gezeigt, die ein NDA (non-disclosure agreement) unterzeichnen mussten.


      mist!



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083
    • The Imagination Engine: Why Next-Gen Video Games Will Rock Your World




      wired.com/gamelife/2012/05/ff_unreal4/



      oha, die partikel fx hauen ja schon mal ordentlch rein. fume FX doch schon nächstes jahr in realtime auf dem heimischen bildschirm?



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083
    • Squeenix holt langsam auf:

      To face the future challenges of game development head-on, our team at Square Enix is actively engaged in a comprehensive overhaul of our game development process. Leading this endeavor is the creation of a next-generation game engine aimed at delivering multi-platform, cutting-edge games for tomorrow's gaming systems. In order to achieve our goals, we've been looking for the best and brightest talent in the game industry.

      Thanks to our recruiting efforts, which began last year, we've seen an influx of excellent developers not only from within Japan, but from various corners of the world as well. We've become a very international team, with about 30% of our members coming from outside of Japan. I'd like to stress that Japanese language proficiency is not a requirement; if you think you have the right skills and are able to communicate in either English or Japanese, don't hesitate to contact us.

      In addition to our work on the game engine, we're also very excited about the development of our accompanying DirectX 11-based tech demo, Philosophy. We're looking for talented individuals to push graphics technology to its limits in the production of this groundbreaking demo.

      Lastly, we also have openings for researchers interested in using their academic ability to support existing game engine technology, and to help guide the next generation of entertainment technology that will be enjoyed by millions.

      If you have a passion for games and game engine development and would like to put your skills to the test, we'd love to hear from you. I'm sure you'll find both rewarding challenges and a satisfying and exciting experience.

      Seeking the Best
      Yoshihisa Hashimoto
      “Luminous Studio” Game Engine Director
      “Philosophy” Technology Demo Director
      Square Enix CTO




      agnisphilosophy.com/en/index.html

      The post was edited 1 time, last by ElStupido ().

    • jo, da steht ja mal fundraising an. so hab ich mir eigentlich schon den HMZ-T1 gewünscht. mit 110 grad schlägt der visor so ziemlich alles, was der zivilemarkt aufbringt.


      John Carmack gilt als Veteran der Gamer-Szene. Jetzt hat sich der Schöpfer des Klassikers "Doom" das Thema Hardware vorgeknöpft. Mit seiner Datenbrille erreicht die virtuelle Hatz auf Dämonen eine neue Dimension in Sachen Realismus.



      spiegel.de/netzwelt/games/john…datenbrille-a-840328.html




      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083
    • Na endlich befasst sich Jemand aus der Gamingszene wieder "ernsthaft" mit solchen Projekten! :)

      Ich hatte '95 (oder wenigstens um den Dreh) auf der CeBIT mal das Vergnügen, so ein VR-Arcade-Dingsda ausprobieren zu dürfen und war hellauf begeistert gewesen. Man stand in einem runden Gatter, hatte ein Headset auf und zudem noch einen "klassischen" Controller in der Hand. Also im Grunde genau das was Carmack da nun wieder bastelt. Das Spielerlebnis war komplett anders, da man wirklich nur das Game selbst sah/hörte und von Aussen NICHTS mehr mitbekommen hatte. Das Ende vom Lied war, daß ich mich in dem Kabel vom Controller verheddert hatte weil ich nicht mitbekommen hatte wie oft ich mich schon drehte und umschaute.
      Aber hey, genau SO stelle ich mir 3d Gaming vor und würde es gerne Zuhause haben... Bis auf das Kabel vom Controller natürlich ;)
      Offizielles Mitglied der "D.N.M.H.I.G. - Die Nexgamer mit Haar im Gesicht"

    • (am besten in HD anschauen)

      YouTube’s member ‘aimedehaire’ (aka icelaglace or Hayssam Keilany) has uploaded an interesting DX11 Tech Demo. According to the GTA IV and Skyrim modder, this is a DX11 Raytracing Tech Demo that is running on an i7 Intel and a Radeon 5870. Keilany has not shared any additional information about it, so go ahead and enjoy it for what it truly is – a tech demo, showcasing what next-gen era could actually bring to the table. Enjoy!
    • naja, wenn ich mir das so anschaue möchte ich mal stark bezweifeln das es das "endlich das" ist. Preis passt nicht zur nötigen Technik um den Sony zu übertreffen und das Design spricht gegen guten Tragekomfort ohne Störlichter.
    • hast du dir das ganze mal angeschaut und durchgelesen?
      110grad!!!, dagegen ist der HMZ-T1 der absolute scheißdreck. und ECHTES motion tracking. dieser carmack-visor IST das ding worauf alle gewartet haben. das ist keine halbe sache. display ist allerdings eine interessante frage (Resolution: 1280x800 (640x800 per eye)). ist mir aber alles egal. 110grad view + tracking = perfekt!

      anglotzen:

      kickstarter.com/projects/15233…s-rift-step-into-the-game



      und das hier:

      pcgamer.com/2012/06/06/john-ca…n-video-interview-inside/

      witzig wir er sich auch den hmz-t1 gekauft hat und in gleich "verbessert" hat :D



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083

      The post was edited 2 times, last by Symer ().

    • Ganz ehrlich, sowas wie 110° und tracking juckt mich reichlich wenig in der Beziehung weil es keine technische Herausforderung ist. Was ich bei diesen Brillen als viel wichtiger empfinde ist das Bild selbst. Das ist das, was eine 100€ Brille von der 1000€ Brille unterscheidet. Display Qualität und Abschirmung gegen Störlichter. Was hab ich den von Motion tracking, wenn das Bild milchig ist, die Pixel groß, das virtuelle Bild in 100m Entfernung erscheint und dann auch noch Licht durch die Ränder rein kommt ?
    • wenn du ein gutes 3D bild erleben möchtest, dann empfehle ich dir den HMZ-T1. an der bildqualität gibbet da wirklich nichts zu meckern. avatar sah mit dem visor umwerfend aus. da kann man sony keinen vorwurf machen, denn es ist genau das geworden, für das es entwickelt wurde. high def im "taschen"-format. aber für das gaming war es leider noch zu wenig.

      das thema auflösung wird "relativ" nebensächlich, wenn es um richtiges VR geht. killzone 3 sieht in 3D arg pixelig aus, aber der tiefeneffekt macht eine menge wett. aber dadurch, dass der ausschnitt des HMZ-T1 nur 45grad beträgt (bzw. jeder fernseher), kam man IMMER in versuchung den kopf zu bewegen, um mehr von seinem umfeld wahrzunehmen. das war viel störender als die geringe auflösung.
      jetzt besitzt der Rift aber 110grad und DAZU noch tracking, dass lässt eine viel stärkere immersion zu. 110grad ist nicht wenig. selbst ein 65zoller ist dagegen ein witz. hätte ich jetzt drei 65zoller um mich herum gewinkelt, sehe das schon anders aus. nicht umsonst besitzen viele simulationsfreaks genau so einen aufbau.

      dadurch das dein blickfeld komplett eingenommen ist und durch die kopfbewegung der blickwinkel verändert werden kann, wird diese neue umgebung im nu als neue realität wahrgenommen. das diese welt nicht so hochauflösend ist, ist da erstmal egal, denn es ist die neue realität. das ist mir schon anfang/mitte der 90er in einem Virtual Reality Café aufgefallen.

      killzone 3 hat das ganze noch einmal für mich bestätigt. das carmack hinter diesem projekt steht, sagt dazu noch eine menge aus. valve, epic? was meinst du, was die da bitte so überzeugt hat?

      vergleich:



      jetzt ist aber nicht nur der ausschnitt größer, nein, ich kann noch dazu mit meiner kopfbewegung den blickwinkel verändern. das ergebnis spricht für sich.





      spiele die vom startweg überzeugen würden:






      bedenke, das es sich hier um screenshots handelt. mit dem rift wäre das bild fast drei mal so breit. und mit move und kinekt komt noch ein dritter punkt hinzu ;)


      das einzige problem, dass WIRKLICH wichtigste, ist die latenzzeit. die MÜSSEN sie unter kontrolle bekommen. wenn nicht, bringt man nur alle user zum erbrechen und das wars dann.



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083

      The post was edited 1 time, last by Symer ().

    • Oculus to Bring Virtual Reality to South Korea
      Former Autodesk Gameware and Scaleform executive to head up Korean business operations



      oculusvr.com/blog/2012/08/22/p…l-reality-to-south-korea/

      bei kickstarter läuft es noch 3 tage und ist schon knapp über 2 mio dollar!!!! ich hoffe das zum schluss alle softwarehäuser für das ding entwickeln. je mehr desto besser. um so größer die chance das microsoft,sony und nintend ein go für den visor geben und wir das ding zu hause an die konsolen anschließen können.

      das in serie zu diesem relativ günstigen preis. der hammer! warum zur hölle kommt das nicht von sony.



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083
    • Oculus Rift impressions: It's amazing until it makes you want to hurl




      eurogamer.net/articles/2012-09…it-makes-you-want-to-hurl


      (...) I only played Doom 3 on the Oculus for about five minutes, but for roughly a half-hour after I felt like I was going to hurl. When that cleared up, my pounding headache remained for a few hours more. It's worth noting that I'm not sensitive to motion-sickness at all. Games have never had the affect on me.

      (...) Ultimately, the Oculus Rift is a very impressive piece of technology, but one that comes with a major reservation in its prototype form. Still, I'm anxious to try it again and if this does indeed stop being an issue, the f***ing Matrix may be here sooner than we think.


      oha, das gleiche erlebnis wie bei mir mit dem HMZ. warten wir mal auf die serien version...



      "Die erste Generation verdient das Geld, die zweite verwaltet das Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte und die vierte verkommt vollends."
      (Otto von Bismarck)


      xbox live: SYMER 0083