Paypal - mal wieder ein Problem oO

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Paypal - mal wieder ein Problem oO

      Bei der Zahlung die durch Paypal überprüft wird, hat der Verkäufer nun am 2ten Januar schon alle Details bekanntgegeben.

      Jetzt steht in der Konfliktlösung Prüfung durch Paypal, und seit dem 2ten Januar hat sich nichts geändert...wie lahmarschig arbeiten die denn???

      The post was edited 4 times, last by Mr-Erreip ().

    • Da müsstest du doch eine Mail bekommen haben. Da steht drin, wie du den Konflikt lösen kannst. Ich hatte den Spaß auch schon... habe schon sooo oft meinen Personalausweis dort hingeschickt... und immer dann, wenn man es garantiert nicht gebrauchen kann.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Hmjo in der Email stand halt Passwort und Sicherheitsfragen eingeben um den Zugriff wiederherzustellen.
      Hab ich getan.
      Und dann steht da ich soll unter Konfliktlösungen schauen, wegen Infos die die von mir wollen, aber da find ich nichts?

      Die PayPal-Mitarbeiter überwachen fortlaufend die Website-Aktivitäten und prüfen Transaktionen.

      Diese Zahlung wurde für eine Prüfung ausgewählt, und wir haben eine Untersuchung dieser Transaktion eingeleitet.
      Anfrage durch PayPal - Bearbeitungsnummer: PP-XXXXXXXXXXXXXXX

      Status:Warten auf Antwort des Verkäufers

      Transaktionsdaten XYZ

      Datum Beteiligter Details zur Aktion
      31. Dez 2011 PayPal E-Mail an Verkäufer gesendet


      Ist alles was da steht, wenn ich den Fall klicke ?(

      Heißt das ich muss nichts machen, sondern der Verkäufer muss den Rest klären?

      The post was edited 2 times, last by Mr-Erreip ().

    • Mh, ich ging jetzt eigentlich davon aus, dass das Ganze auf Paypal stattfand. Sicherheitsfrage aktualisieren hatte ich da durchaus auch schon. Aber nun wäre natürlich interessant, ob dies per Mail kam oder per Paypal direkt. Ich hatte z.B die Tage erst eine Einschränkung auf meinem paypalkonto. Da kam eine Mail ich solle mich bei Paypal anmelden. Aber kein Link und nix drin. Da bin ich auf Paypal, habe mich eingeloggt und schon wars Konto wieder frei und die Transaktion lief normal weiter. Was zur Hölle das auch sollte...
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • ChaosQu33n wrote:

      Mh, ich ging jetzt eigentlich davon aus, dass das Ganze auf Paypal stattfand. Sicherheitsfrage aktualisieren hatte ich da durchaus auch schon. Aber nun wäre natürlich interessant, ob dies per Mail kam oder per Paypal direkt. Ich hatte z.B die Tage erst eine Einschränkung auf meinem paypalkonto. Da kam eine Mail ich solle mich bei Paypal anmelden. Aber kein Link und nix drin. Da bin ich auf Paypal, habe mich eingeloggt und schon wars Konto wieder frei und die Transaktion lief normal weiter. Was zur Hölle das auch sollte...


      +1

      Natürlich hab ich nicht direkt in der Email angeklickt, sondern hab auf der Paypalseite nachgeschaut, obs ne offizielle Mail ist.
      Hab auch direkt noch eine bekommen, ich hätte ich mein Passwort eben geändert, als ich das gemacht hatte. Hab mein Passwort auch gleich nochn zweites Mal geändert ;)

      Wer bei Emails auf solche Links klickt, ist einfach nur zu blöd 5 Sekunden seines Lebens zu investieren, um sicher zu gehen das das auf der offiziellen Seite bestätigt wird.

      Lief bei mir wie bei Chaos Queen. Keine Ahnung warum. Vlt. liegts daran, das die Zahlung an ein nicht US-verifiziertes Unternehmen ging, wie sie es da stehen haben und das das deshalb Befürchtung aufkam, die hätte meinen Account gehackt oder sonst wie geschafft von der Geld bei Seite zu schieben. Who knows ?(

      Aber danke trotzdem das ihr euch um mich Sorgen macht 8) :thumbsup:

      The post was edited 1 time, last by Mr-Erreip ().

    • Jetzt kam heute morgen, mein Kontozugriff wäre wiederhergestellt.
      Wollte jetzt was bei Ebay mit Paypal Lastschrift bezahlen und es kommt folgende Nachricht:

      Leider hat unser automatisches Sicherheitssystem die Zahlung per Lastschrift in diesem Fall abgelehnt.

      Hab jetzt die Auswahl zwischen Kreditkarte und Giropay. Wtf ist jetzt los -.-?
    • Es wäre möglich, dass der Zahlungsempfänger keine Lastschrift akzeptiert.
      Mir ist das bei einem US Shop aufgefallen. Der Shop besteht auf Lastschriftzahlung wenn mit Paypal bezahlt wird. Man gelangt zwar ins Auswahlmenü der Zahlungsoptionen, jedoch steht geschrieben, dass die Zahlung per Giropay nicht möglich ist.
    • *genervt*

      Bei der Zahlung die durch Paypal überprüft wird, hat der Verkäufer nun am 2ten Januar schon alle Details bekanntgegeben.

      Jetzt steht in der Konfliktlösung Prüfung durch Paypal, und seit dem 2ten Januar hat sich nichts geändert...wie lahmarschig arbeiten die denn???
    • Neues Problem mit Paypal...wollte gerade nen Artikel in Großbritanien bezahlen:
      Leider hat unser automatisches Sicherheitssystem die Zahlung per Lastschrift in diesem Fall abgelehnt. Wir können die Zahlung sofort ausführen und speichern, wenn Sie Ihre Kreditkarte in Ihrem PayPal-Konto hinzufügen oder stattdessen mit giropay bezahlen.

      Kreditkarte besitze ich nicht...und jetzt? Problem ist, ich kann auch nicht überweisen, da ich noch 8 Tage in Australien bin únd dann erst noch zurück fliegen muss..
    • Erklärs dem Verkäufer doch genau so und schreib mal PayPal an woran das liegt, würd mich nämlich mal interessieren wieso die ne Kreditkarte wollen. Hast du parallel viel gekauft? Denn ne Kreditkarte wird gern verlangt wenn die Liquidität des Käufers in Frage gestellt wird.
    • habs mittlerweile umgangen indem ich mim paypalaccount meiner Eltern bezahlt habe lol

      der witz ist, bei anderen Transaktionen, geht es seitdem wieder, per Lastschrift...versteh echt nicht was deren Problem war und bisher kam auch keiner ANtwort von Paypal und das zum ersten mal, obwohl die sonst immer in 24 h antworten.
    • Sorry, dass ich hier einen nicht ganz taufrischen Thread rauskrame, wollte aber nicht unnötig einen neuen öffnen.
      Hab von einem VK aus den Staaten etwas gekauft und per PayPal gezahlt.
      Das ganze lief nicht über die Bucht.
      Hab dann gemerkt, dass ich bei Versenden des Geldes vergessen hab, $ als Währung einzugeben. Hab also den Kaufpreis in € gesendet und somit zu viel bezahlt. Hab den VK schon informiert und gebeten, mir die Uberzahlung wieder zu senden.
      Wenn nun die Zahlung kommt und ich diese akzeptiere, wirkt sich dies auf meinen Käuferschutz aus?
      Es ginge ja dann nicht mehr um die ursprüngliche Summe.
      Da ich den VK nicht persönlich kenne und Amerika nicht grad um die Ecke ist, will ich mir wegen einer kleinen Rückzahlung nicht den KS verbauen.

      Im www konnte ich leider nichts finden.
      Lg
    • Könnt echt kotzen, eine Lieferung aus Amiland ist noch immer nicht da, und da ich die 45 Tage Frist langsam dem Ende zuneigt, Antrag auf Käuferschutz gestellt.

      Grad eben krieg ich ne Mail, dass man nicht zu meinen Gunsten entscheiden konnte, da immaterieller Artikel :cursing:

      Jedoch handelte es sich um einen physischen Artikel, und meine Lieferadresse habe ich dem VK bei der Zahlung auch mitgeteilt.

      Hab jetzt Widerspruch gegen das Ganze eingelegt, es kam auch keine Mail von PP mehr bezüglich, dass evtl. weitere Infos benötigt werden.

      Es kann doch nicht sein, dass VK einfach angibt, dass es sich um immaterielle Güter handelt und der Käse dann gegessen ist.
    • mimi85 wrote:

      Könnt echt kotzen, eine Lieferung aus Amiland ist noch immer nicht da, und da ich die 45 Tage Frist langsam dem Ende zuneigt, Antrag auf Käuferschutz gestellt.

      Grad eben krieg ich ne Mail, dass man nicht zu meinen Gunsten entscheiden konnte, da immaterieller Artikel :cursing:

      Jedoch handelte es sich um einen physischen Artikel, und meine Lieferadresse habe ich dem VK bei der Zahlung auch mitgeteilt.

      Hab jetzt Widerspruch gegen das Ganze eingelegt, es kam auch keine Mail von PP mehr bezüglich, dass evtl. weitere Infos benötigt werden.

      Es kann doch nicht sein, dass VK einfach angibt, dass es sich um immaterielle Güter handelt und der Käse dann gegessen ist.


      Um was gings dabei?
      2 + 3 = 23

      4 + 2 = 42