Serientipp - Such ne neue Serie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mr. Robot S04E09 hat sich fast schon wie ein Finale agefühlt bin mal gespannt wie es jetzt noch 4 Folgen lang weiter gehen wird. MIt der 4ten Season manifestiert sich das immer mehr zu einer meinen absoluten Lieblingsserien überhaupt.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Echt schade dass Six gecancelled wurde. War ne echt spassige simple Serie.

      Habe gestern mal die erste Folge von Mayans Season 2 angefangen bin aber überhaupt nicht mehr reingekommen und habe nichts mehr geblickt. Dann war das auch noch echt übel brutal hab dann erst mal ausgemacht, habe Zweifel ob ich da nochmal reinkomme.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Better Than Us beendet. Fand ich im Endeffekt ganz gut, auch wenn ich nach wie vor der Meinung bin dass die Serie etwas komplett anderes ist/will als der Trailer verspricht. Ich bin gespannt ob es jemals eine dritte Staffel geben wird. eigentlich muss es das.....


      Colony geguckt. Völlig vergessen dass ich damals beschlossen hatte die Serie nicht zu gucken weil sie quasi "mitten drin" abgesägt und nie beendet/aufgeklärt wurde...
      Naja. Ich fand diese Serie echt interessant. War spannend, gut gemacht etc pp. Auch wenn die Serie in der dritten Staffel irgendwie seltsam wurde hätte ich gern noch eine weitere Staffel gehabt. In erster Linie aber wegen des fiesen Cliffhangers mit dem die Serie nun endete. Davon ab könnte man die Serie mit, ich glaube, dem Ende der zweiten Staffel auch für sich beenden. Zwar ein offenes Ende welches nicht wirklich viel aufklärt, aber bis dahin eher so eine "Momentaufnahme" die halt auch für sich stehen kann.
      Muss trotzdem mal gucken ob die Story wenigstens irgendwie in Buchform oder so weitergeführt wurde....


      Danach Sterbliche geguckt. Ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll. Fast nur hässliche und unsympathische Schauspieler, "Superkräfte" die quasi komplett ohne Special Effects auskamen weil schlechte Schauspielerei vollkommen ausreichend war, eine Story die irgendwie auch nur Mittel zum Zweck war um halt den Belanglosigkeiten der Schauspieler irgend einen rahmen zu geben. Erstaunlich viele Folgen haben die Story nicht im geringsten vorangebracht.
      Naja, Franzosen halt. Deren Filme und Serien sind generell gern etwas "eigen". (Bin kein großer Fan französischer Filme)


      Durch Zufall danach dann gleich bei der nächsten französischen Serie gelandet. Ad Vitam. Hier weiss ich nun so gar nicht was ich davon halten soll. Eine Sci-Fi-Serie in der so gut wie gar nichts nach Sci-Fi wirkt. (Mal abgesehen davon dass man jedem fahrenden Auto das Geräusch eines Elektromotors verpasst hat. :P ). Viele Episoden lang habe ich mich gefragt ws genau dieser Sehr eigentlich will. Es passiert wenig, es schafft eine Art "Wir tun mal so als wären wir philosophisch" Atmosphäre ohne aber wirklich ernsthaft in diese Richtung zu gehen usw. usw. Ich habe mich beim Gucken erstaunlich oft gelangweilt, wollte aber dennoch wissen wie es ausgeht. Allerdings wurden auch am Ende kaum Fragen beantwortet. Ob es da wohl noch eine Staffel geben wird?
      ABER: Dieser Serie blieb bei mir total im Kopf hängen. Aber nicht durch das tatsächliche Geschehen sondern durch viele Nebensächlichkeiten über die ich auch Tage später noch nachdenken muss. Spannend was "ewiges Leben" für gesellschaftliche Konsequenzen mit sich bringen kann, bzw. sogar muss....
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • Also ich habe am Wochenende Seal Team beendet
      Wirklich ne geile Serie wo alles stimmt und ohne viel Pahtos auch die Action ist sehr gut gemacht :love:
      Hoffe das Staffel Zwei bald auf DVD kommt die Erste Staffel hat 22 Folgen auf 6 DVDs
      Besonders gut gefallen hat mir das sich eine Story auch mal über 4 Folgen hinzieht
      Heute Abend beginne ich mit Expanse
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 1 time, last by BlackLion ().

    • Puuh...

      Eigentlich meide ich Vampirserien ja weil Vampire gern immer gleich langweilig dargestellt werden, aber irgendwie machte der Trailer von V-Wars einen ganz interessanten Eindruck. Menschen werden zu Vampiren auf Grund eines durch die schmelzenden Polkappen freigelegten Virus der sich Pandemie-mässig in unserer heutigen Zeit ausbreitet? Wissenschaftler versuchen ein Heilmittel zu finden und den Virus unter Kontrolle zu bringen? Klingt mal nach einem andere Ansatz.
      Tja... Leider wirkte nur der Trailer so. Oder auch: Schlecht, Schlechter, V-Wars. Da passte irgendwie gar nichts. Storytelling völlig verhauen, ebenso das Pacing, und dann wird anscheinend auch noch versucht wirklich jedes Klischee einzubauen was man finden kann. Dazu noch eine Menge schlecht spielende Schauspieler und eine kräftige Prise Overacting, gewürzt mit nicht vorhandener Logik, schon haben wir den Salat. Die Serie bringt absolut kein Zeitgefühl rüber. Bei vielen hat man das Gefühl es passiert in wenigen Stunden oder Tagen, obwohl es eigentlich nur Sinn machen würde wenn es Monate wären. Auch ist man sich über die Art und Weise der Infektion wohl nicht so wirklich einig gewesen. Mal wird der Virus über die Luft übertragen und es reicht schon wenn man sich nur in der Nähe eines Infizierten befindet, beim nächsten Mal muss man als Infizierter jemand anderen berühren damit der Virus überspringt, mal wird der Virus durch einen Vampirbiss übertragen und der Gebissene verwandelt sich dann auch, mal bedeutet ein Vampirbiss aber auch einfach nur die Tod....)
      Der "wichtige" Arzt und Wissenschaftler der als einziger in der Lage ist ein Gegenmittel zu finden wird natürlich auch für Verhandlungen losgeschickt, und als Begleiter bei Einsätzen zum Kampf gegen Vampire etc. Natürlich. der von dem alles abhängt und dessen Tod absolut katastrophal wäre wird immer und ohne entsprechende Ausbildung an die Front geschickt...
      Und natürlich darf jeder Infizierte frei herumlaufen und darf sich auch ohne Vorkehrungen zu treffen mit Nicht-infizierten treffen die dann auch nicht infiziert werden. Aber nur manchmal. Manchmal werden sie dann doch infiziert. Je nachdem wie es das Drehbuch gerade benötigt... Die Charakterentwicklung etc. übrigen genau so. Halt wie es das Drehbuch gerade verlangt. egal wie unlogisch und unglaubwürdig sich das zur bisherigen Charakterisierung verhält...
      Das Highlight war dann der Cliffhanger am Ende:
      Display Spoiler
      Der Arzt der eigentlich ein Gegenmittel finden soll, befindet sich auf der Flucht in einer heruntergekommenen Hütte. Mittlerweile ein wahres Muskelpaket macht er gerade seine Klimmzüge vor einer Wand auf der ganz stilecht ein kleines Foto seines Erzfeindes klebt. Dann dreht er sich um, schnappt sich sein Vollatomatikgewehr und guckt grimmig in die Kamera. Hätte nur noch as Rambo-Theme gefehlt....

      Wenn die Serie eine Persiflage auf Vampirserien wäre, wäre sie zwar immer noch schlecht, aber ertragbarer. Nur leider meinen das die Macher als auch die Schauspieler alles völlig ernst...

      Ich hab inzwischen gelesen dass es zu der Serie wohl eine Comicvorlage gibt die sogar recht gut sein soll. Nur sollen die Macher der Serie quasi nichts was den Comic ausmacht auch übernommen haben...
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • Habe Anfang der Woche noch The Man in the High Castle Season 4 beendet und fand es alles andere als gut um nicht zu sagen zeimlich langweilig und langweilig um nicht zu sagen einfach schlecht. Die Serie hat mich irgendwie, irgendwann in der dritten Season abgehängt, hab es nur fertig schauen wollen. Gegen Ende wurde es deutlich besser da hat es mich sogar nochmal kurz gepackt aber das konnte die Serie auch nicht mehr wirklich retten.

      Habe jetzt mal mit The Hot Zone angefangen und das gefällt mir nach bisher 2 Folgen ziemlich gut. Sehr stark besetzt und interessantes/spannendes Thema Ebola Virus Ausbruch.
      imdb.com/title/tt4131818/?ref_=nm_flmg_act_2
      en.wikipedia.org/wiki/The_Hot_Zone_(miniseries)
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • sYntiq wrote:

      Wenn die Serie eine Persiflage auf Vampirserien wäre, wäre sie zwar immer noch schlecht, aber ertragbarer. Nur leider meinen das die Macher als auch die Schauspieler alles völlig ernst...
      Das scheint wohl für Netflix-Serien in letzter Zeit häufiger zuzutreffen. Wenn es eine Persiflage oder Parodie wäre, wäre es immer noch schlecht, aber ertragbar. Aber die Macher nehmen sich selbst zu ernst. Netflix braucht wohl wirklich dringend Material und produziert jeden Schrott.
      Error 404: Signatur konnte nicht geladen werden.
    • werde heute mit The Expanse Staffel 2 weitermachen Stafel 3 habe ich auch schon :thumbsup:
      Staffel 1 und die erste Folge der 2Staffel haben mir jedenfalls gut gefallen und auch gut Actionreich
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 1 time, last by BlackLion ().

    • Hat hier eigentlich jemand einen oder mehrere Tipps für eine gute Weltraum/Sci-Fi Serie, die mindestens 3 Staffeln hat und bereits abgeschlossen ist und dabei am besten eine kontinuierliche Story hat? Also KEINE Serie wo nach einer Folge schon wieder vergessen ist, was davor passierte.
      Die Serie sollte abgeschlossen sein, da es zwar auch so schöne Serien gibt, zur Zeit, aber ich finde es irgendwie auch immer schade, wenn man nach ein bis zwei Wochen die aktuelle Staffel zu ende gesuchtet hat und man dann wieder mindestens ein Jahr warten muss, bis es weiter geht.

      Folgendes habe ich gesehen, an Weltraum/Sci-Fi Serien, wo ich es geschafft habe, am Ball zu bleiben und nicht gleich gelangweilt nach 3 Folgen aufgegeben habe.

      mit zusammenhängender Story:

      - Deep Space 9 (sehr gut)
      - The Expanse (sehr gut)
      - Battlestar Galactica 2003 (sehr gut)
      - Babyon 5 (gut, aber schlecht gealtert)


      ohne zusammenhängender Story:

      - Star Trek: The Next Generation (sehr gut)
      - Star Trek: Voyager (unterhaltsam, noch gut)
      - Star Trek: Enterprise (ist ok, kann man gucken)
      - Star Trek: Disovery (unterhaltsam, kann man gucken)


      @BlackLion
      The Expanse gehört tatsächlich zu einer meiner Lieblingserien. Es ist endlich mal wieder eine packende und gut durchdachte Weltraumserie.
      Mein Youtube Kanal
      (für alle die Lust auf Reviews von alten Computer- und Videospielen haben)
    • Jo The Expanse gefällt mir Optisch sehr gut viel Action und halt zusammenhängende Story und was mir auch sehr wichtig ist die Serie bekommt auch ne 5 Staffel.
      Werde nachher Staffel 2 fortsetzen
      Der entscheidende Schritt im Leben eines Menschen ist der Sprung über den
      eigenen Schatten.

      The post was edited 1 time, last by BlackLion ().

    • HairFU wrote:

      ohne zusammenhängender Story:

      - Star Trek: Disovery (unterhaltsam, kann man gucken)
      Hahaha. Sehr gut! :P

      Eigentlich hat Discovery schon eine zusammenhängende Story. Aber die ist SO voller Logiklücken und es werden so gern Dinge die 1-2 Episoden vorher noch festgelegt wurden, einfach ignoriert, dass man schon auf den Gedanken kommen könnte es gäbe keinerlei Zusammenhang. :P
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • HairFU wrote:

      mit zusammenhängender Story:

      - Deep Space 9 (sehr gut)
      - The Expanse (sehr gut)
      - Battlestar Galactica 2003 (sehr gut)
      - Babyon 5 (gut, aber schlecht gealtert)


      ohne zusammenhängender Story:

      - Star Trek: The Next Generation (sehr gut)
      - Star Trek: Voyager (unterhaltsam, noch gut)
      - Star Trek: Enterprise (ist ok, kann man gucken)
      - Star Trek: Disovery (unterhaltsam, kann man gucken)
      Definitiv Farscape. Allerdings solltest du dafür Englisch können, weil die vierte Staffel nie auf Deutsch erschienen ist. In der abschließenden Mini-Serie (die es wieder auf Deutsch gibt, aber das muss man nicht verstehen) wurde dann ein Synchronsprecher einer der wichtigsten Figuren gewechselt, weil der ursprüngliche Synchronsprecher meines Wissens nach verstorben war. Die neue Synchro hat mich dermaßen irritiert, dass ich das dann auch auf Englisch gesehen habe.
      Die Serie selber sollte gut gealtert sein, weil sie größtenteils ohne digitale Effekte auskommt, die nicht humanoiden Aliens zum Beispiel wurden von der Jim Henson Company erschaffen, das ist das Puppenstudio, das auch die Muppets usw. kreiert hat.

      sYntiq wrote:

      HairFU wrote:

      ohne zusammenhängender Story:

      - Star Trek: Disovery (unterhaltsam, kann man gucken)
      Hahaha. Sehr gut! :P
      Eigentlich hat Discovery schon eine zusammenhängende Story. Aber die ist SO voller Logiklücken und es werden so gern Dinge die 1-2 Episoden vorher noch festgelegt wurden, einfach ignoriert, dass man schon auf den Gedanken kommen könnte es gäbe keinerlei Zusammenhang. :P
      Dann kannst du allerdings auch sagen, dass ST:Voy eine zusammenhängende Story hat. Es gibt einen zusammenhängenden Handlungsrahmen (die Voyager sucht den Weg nach Hause), einen Primärfeind pro Staffel und dazwischen halt einen Haufen lose zusammenhängende Folgen. Ist bei Discovery auch nicht wirklich anders.
      Error 404: Signatur konnte nicht geladen werden.

      The post was edited 1 time, last by alien011 ().

    • sYntiq wrote:


      Hahaha. Sehr gut! :P
      Eigentlich hat Discovery schon eine zusammenhängende Story. Aber die ist SO voller Logiklücken und es werden so gern Dinge die 1-2 Episoden vorher noch festgelegt wurden, einfach ignoriert, dass man schon auf den Gedanken kommen könnte es gäbe keinerlei Zusammenhang. :P
      Oh ja, stimmt schon ^^. Aber ist halt eine "kann man sich mal geben" Serie, aber nichts, was ich nachhaltig im Gedächtnis behalten habe. Also gut für mal eben zum abschalten nach der Arbeit, aber mehr für mich nicht.

      alien011 wrote:

      Definitiv Farscape.[...]Die Serie selber sollte gut gealtert sein, weil sie größtenteils ohne digitale Effekte auskommt, die nicht humanoiden Aliens zum Beispiel wurden von der Jim Henson Company erschaffen, das ist das Puppenstudio, das auch die Muppets usw. kreiert hat.
      Vielleicht muss ich mich einfach darauf einlassen? Es ist halt der Punkt, der es für mich sehr unattraktiv gemacht hat, da das ganze durch die Puppen, in den Ausschnitten die ich gesehen habe, so sehr nach Muppetshow aussieht, für mich. Und verstehe mich nicht falsch, ich mag die Muppetshow und einige Muppets-Filme, die sind echt lustig. Aber für mich ist die Ausstrahlung der Serie etwas unseriös (was sie wohl nicht ist, aber die Wirkung ist bei mir so), viel mehr wie eine Satire. Das ist einfach ein Gefühl, was mich irgendwie davon abhält, die Serie mal zu schauen.
      Mein Youtube Kanal
      (für alle die Lust auf Reviews von alten Computer- und Videospielen haben)
    • Was zur Hölle ist Search Party... Komödie oder Drama oder was auch immer...

      Gott ist das schlecht... wieso finden das Leute gut? Ich habe einige Folgen bei Sky geschaut... wieso auch immer, ich glaube ich dachte es wird schon gut.

      Die Serie ergibt kein Sinn... die Sätze und das Gesprochene ergeben kein Sinn... kein Mensch redet so... die Schauspieler sind aus der Hölle... die Kamera ist aus der Hölle... der Schnitt ist übertrieben schlecht... ales wirkt auf mich als ob Filmstudenten ihren ersten Film mit totalen Amateuren gedreht haben. Ich verstehe es nicht.

      Manche sagen "vielleicht bin ich zu alt um das zu verstehen"... Junge ich glaube ich bin vom Mond wenn das gut ist! Für mich ist es auch Null lustig. Es ist auch nicht so schlecht das es wieder gut ist.
      LiFe IS ShOrT, PLAY HarD!!

      Ich bin zu alt für diesen Scheiß!