Nintendo Wii U

    • EA hatte billige Ports gebracht und sich dann gewundert, wieso nicht "automatisch" deren Games gekauft wurden.

      Bei der Switch hingegen sind sie nun in Erklärungsnot, weil sie nichts wirklich exklusives am Start haben. Zwar kommt nun Unravel Two für Switch, aber da hat sich EA auch recht viel Zeit gelassen mit.

      Klar half das alles nichts, da die Werbung für Wii U allgemein nicht stimmte. Leider zeigt gerade die Wii U was passiert, wenn man sich auf den Erfolg(und den Namen) des Vorgängers verlassen hat. Sah man ja auch bei der PS Vita. Verkaufte sich nicht von alleine? Dann ging Sony hin und fokussierte nur noch auf die PS4.

      Nintendo hat wenigstens versucht die Wii U so gut es ging noch alleine zu füttern, aber half ja am ende nichts. Bleibt trotzdem eine tolle Konsole und wird wohl später sehr gefragt sein bei Sammlern (ein schwacher Trost, aber immerhin) mit gleichzeitiger Verwundern, wieso sich so ein Konzept nicht durchsetzen konnte. Schade halt um all die potenziell speziellen Wii U Exklusivtitel mit guter Gamepad Einbindung. Den gerade wenn eine Konsole "anders" ist, erscheinen auch neue Ideen für Games (besonderes Beispiel Wonderful 101)

      Und trotz allem, kamen am ende noch gute Games raus. Zwar manche reduziert, damit sie fertig wurden, aber keine totalausfälle (außer vllt Mario Tennis Ultra Smash, wobei ich das nicht gespielt habe) oder gar massiv verbuggt, wie andere gerushte Games, damit ein Game möglichst schnell auf den Markt kommt.