Game of Thrones

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @walfisch

      Schön,dass du ein schönes Bilderlebnis auf deinem OLED hattest. Ich schließe mich meinen Vorrednern an und fand gerade den Beginn "undurchsichtig" auf meiner Glotze.
      Im Kern war die Schlacht gut,sowie die 8.Staffel insgesamt. Ich habe aber mehr erwartet - die 7. fand ich super,war aber gefühlt auch schon gehetzt. Ich kann es dir leider nicht genau erklären,warum ich es so empfinde. Ist meine persönliche Meinung bzw. Einschätzung. Ich kann es verstehen,dass die Serie irgendwann zum Ende kommen muss,aber nicht so wie seit Staffel 7.
      Meine Aussage bezog sich eher auf die Staffeln vor der 7. ;)
      Und gehetzt passt sehr gut: es geht mir weniger darum,dass sich die Produzenten z.B. in der 8.Staffel bis zur Schlacht 2 Folgen Zeit gelassen haben. Es geht mir um das Gesamte. Gerade,wenn ich als Zuschauer weiß,dass die 8. Staffel nur 6 Folgen hat,die allesamt Spielfilmlänge haben sollten,und dann die ersten 2 Folgen zwischen 50-55 Min. dauern und belanglos erscheinen,wenn man doch nur auf die Schlachten wartet,hätte man im Kern auch gleich mehr Folgen aus der 8. Staffel machen können,um es weniger gehetzt wirken zu lassen. Vor allem,wenn man sich überlegt,was noch alles passieren soll.
      Gut,dass ist meckern auf verdammt hohen Niveau! Meine Enttäuschung kann und will ich nicht verbergen.
      Apropos "Schlacht": gerade das von dir beschriebene Kitschige,fand ich extrem unterhaltsam! Die Atmo zu Beginn ist ebenfall klasse,nur nicht die schnellen,dunklen Schnitte für einen Nicht-OLED-Besitzer haben viel der Freude genommen - gerade als die weißen Wanderer auf die Gegner prallen. Ich habe kaum was erkannt.
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: SW-6592-7819-8194


      Currently playing:
      Rocket League, Wolfenstein: The New Order, Capcom Beat'em Up Bundle (alle PS4)
      The Dig (Mac)
      Castlevania Collection (Switch)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Halo: Infinite, Zelda: Link's Awakening Remake, Dying Light 2, Death Stranding, Elden Ring, Ghosts of Tsushima, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Fall Guys
    • @walfisch evtl weil:
      Display Spoiler
      mit den Wanderern die Serie beginnt? Noch bevor irgendein hauptcharakter, Haus, Land oder der eiserne Tron erwähnt wird zeigt man den Feind. Nicht den Nachtkönig, aber seine Truppen. Soweit ich mich erinnere auch das Buch. Zwar geht es immer auch um den eisernen Thron, aber immer auch darum, die Menschen gegen den gemeinsamen Feind zu einen. Das ist imo eher das bestimmende Element und der Grundtenor der Reihe.
      keine Ahnung wie man das anders sehen kann. Obwohl, bestimmt habe ich die Serie einfach nicht so „ernsthaft“ verfolgt wie du :rolleyes:
      Mal davon ab geht es mir nicht darum
      Display Spoiler
      dass er besiegt wird, sondern dass es relativ plump in einer episode mitten in der letzten Staffel geschieht. Das ganze ist da für mich schon fast eine Randerscheinung. Nun hat man das lästige Beiwerk abgehandelt und bringt halt noch eine Schlacht. Die dann von den Streitmächten her auch noch eine 08/15 Schlacht werden müsste? Als Finale? Imo nicht Episode sondern peinlich.

      The post was edited 2 times, last by Azazel ().

    • FInde die ersten 30 Sekunden der ersten Staffel führen überhaupt nichts ein. Ja man sieht die 3 Männer von der Nachtwache auf einen weißen Wanderer treffen und einer kann davon laufen (und wird später von Ned Stark als Deserteur hingerichtet) und das wars dann auch schon. Wenn du daraus schließt das die weißen Wanderer das bestimmende Element der kompletten Serie waren, hast du sie offensichtlich wirklich nicht so "ernsthaft" verfolgt wie ich. Btw. schön das es schon wieder ein persönliches Geschmäckle bekommt, so mit Anführungszeichen, Sarkasmus, Smilies, usw. weil du ja da auch so unempfindlich bist und nicht gleich wieder rumweinen wirst. ;)

      Edit: Die golden Company ist in den Büchern doch das Krasseste unter der Sonne. Warum sollte diese Schlacht also belanglos sein? Gerade auch weil man auf Winterfell den Großteil des eigenen Heeres verloren hat. Ja die white walker waren eine große Bedrohung und ein bestimmendes Element, aber all die Bücher und Staffeln laufen letztendlich doch am ehesten auf die Frage hinaus: Wer besteigt am Ende den fucking eisernen Thron!?! Das funktioniert für mich nur mit Lebenden. Außerdem war die Konstellation doch das Cersei noch in Königsmund hockt. Wäre es nicht noch viel öder gewesen wenn die letzte Schlacht weiße Wanderer vs Cersei gelautet hätte?
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir

      The post was edited 1 time, last by walfisch ().

    • Die goldene Kompanie lebt im Buch von ihrem Ruf. Sie taucht spät auf und hat bis dato keinen einzigen Kampf bestritten. In der Serien ist das sogar noch schlimmer.

      Display Spoiler
      belanglos wird die Schlacht für mich schon allein deshalb, weil hier nun zwei normale Armeen aufeinander treffen. Angeschlagene Drachen sind das einzigen nicht normale. In der Serie war auch noch nichts von den kriegselefanten zu sehen. Ein Kampf gegen die Walker hat nunmal den übernatürlichen Zusatz. Naja, weggewischt in einer einzigen Episode. Imo lachhaft.

      Ansonsten habe ich zu den Walkern und ihrer Bedeutung habe alles gesagt und wie ebenfalls schon gesagt: kann nicht verstehen wie man das anders sehen kann.


      Zum persönlichen: du stellst doch, mal wieder, deine Meinung über alle anderen und überstellst jedem der andere Meinung ist, er hätte sich nicht ernsthaft damit beschäftigt. Da sind die „ doch wohl das wesentlich kleinere, weit weniger überhebliche und persönliche Problem ;)
    • walfisch wrote:

      Die Schlacht wurde in der 2. Hälfte leider albern.
      Nee, die Schlacht war am Anfang leider sehr albern. Da sind Leute am Werk die wirklich schon viele Schlachten geführt haben mit Beratern, die buchstäblich für die Schlacht gezüchtet worden sind und dann das? Die Schlachtordnung ergibt keinen Sinn und die Kavallerie in eine dunkle Wand des Nichts zu verheizen ist maximal dämlich. Als wollte man die Gelegenheit nutzen sich der Barbaren zu entledigen, denn das war 100% klar wie das ausgeht.

      Und lol @Bücher. Die sind schon seit Band 5 oder 6 grauenvoll und wurden immer, immer mieser. Der Typ wird 1. nie einen weiteren Band vollenden und das ist 2. sehr gut, weil man merkt das er lange den Faden verlor.

      Die Serie hat den Plot überhaupt erst erträglich gemacht und ist ja auch schon seit Jahren über die Bücher hinaus gewachsen. Das Einzige was die Bücher bisher besser machten war die Schlacht an der Mauer. Schlachten sind einfach schlecht in der Serie, aber alles andere macht die Serie wesentlich besser und weniger verwirrt (nicht verwirrend, sondern eben einfach wirr in der Konzeption). Glaube endgültig vorbei ist es als Martin meint es sei smart die Figuren zu splitten und dann erst jahrelang über ACB zu schreiben und dann später wieder keine Ahnung wie lange in die Vergangenheit zu reisen um das Schicksal von XYZ zu erklären.

      The post was edited 1 time, last by Ignorama ().

    • Sehe nicht vor er den Faden in den Büchern verloren hat. Imo ist da das ein oder andere sogar plausibler und es gibt kein „verschwinden“ von Charakteren. Wann reist er denn in die Vergangenheit in erklärt „ewig lange“ den Hintergrund eines Charakters? Er splittet später die erzahlstränge, sprich: ein Band lang liest man nahezu nichts über einige Hauptfiguren. Die sind dafür im anderen Buch drin, die Handlungen spielen jedoch parallel und nicht in der Vergangenheit. Fällt im deutschen dem ein oder anderen evtl eher auf da hier jedes Buch ja nochmal geteilt wurde. Aber der ganze targaryen Teil macht im Buch imo wesentlich mehr Sinn als der gekünstelte Background von Jon Schnee in der Serie.

      @112erstahlbeton mach ich nicht. Ich sage lediglich das ich nicht verstehen kann, wie man das anders sehen kann. Das ist lediglich meine Meinung. Ich unterstelle niemandem er sei nicht „ernsthaft genug bei der Sache“ weil er ne andere Meinung hat.

      The post was edited 1 time, last by Azazel ().

    • Ok. Mir eigentlich auch schnuppe was andere sagen, denken, tun.
      Finde die Serie supi, auch die ersten beiden Teile von Staffel 8 und ebenso die Bücher.
      Habe gerade die Geschichte der Targaryen gelesen, das war etwas zäh und teilweise verwirrend weil alle die gleichen 5 Namen haben :D aber trotzdem interessant wie er damals nach Westeros kam und alles erobert hat.
    • Ich fand Folge drei der aktuellen Staffel hatte definitiv seine tollen Momente, aber auch mir war das Bild zu dunkel. Ich habe auf meinem QLED ewig an den Einstellungen rumgedoktort, damit ich ein annehmbares Bild hatte. Dazu waren die Schlachten nicht gut gefilmt, man hatte wenig Orientierung und die mangelnde Choreographie hat man versucht mit Schnitten zu vertuschen. Leider sind das häufige Probleme bei Actionszenen, ABER man muss sagen, auf TV Niveau war das schon gut. Insgesamt bin ich zufrieden, außer diese stetigen Momente, wo jemand kurz vorm Tode steht, um dann in aller letzter Sekunde doch gerettet zu werden, waren in Gänze zu häufig. Meckern auf hohem Niveau sage ich mal. Ich bin zufrieden bisher. Leider wird durch den Hype anscheinend so hohe Erwartungen geweckt, dass viele dann doch das Gesamte etwas enttäuschend finden. Naja, ich habe meinen Spaß mit GoT und das ist wichtig.
      I Am A Winner :king:
      Feet on the ground - head in the sky :nice:



      Xbox Gamertag: danieldani23
      PSN: danieldani
      Nintendo: SW-0087-0677-8502
    • Azazel wrote:

      Sehe nicht vor er den Faden in den Büchern verloren hat. Imo ist da das ein oder andere sogar plausibler und es gibt kein „verschwinden“ von Charakteren.

      Und genau dass ist das Problem. Er ist ein Handlungsstrang Messi, kann nichts loslassen und verrennt sich dadurch bis in die Preinlichkeit hinein. Ich sag nur Lady Stoneheart... Alter <X

      Bis Band 6 oder so gehe ich gerne noch mit, aber ab dann fällt die Qualität ganz rapide ab. Es wird wirr und zäh. Und Bran ist im Buch noch unerträglicher als in der Serie.
    • IQ der Folge absolut unter aller Sau! Banding oooohne Ende, ein einziges Geschmiere und Geschmotze...sehr schade!
      Aber es liegt ja angeblich an meinen schlechten TV Einstellungen (my ass! mein TV ist definitv sehr gut eingestellt)
      theverge.com/tldr/2019/4/30/18…-response-cinematographer

      Folge an sich war imo sehr gut.
      Display Spoiler
      auch wenn ich nicht nachvollziehen kann woher Arya plötzlich angehüpft gekommen ist?
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Die läuft doch in dem Moment los wo sie von der roten Frau erleuchtet wird, das heute nicht ihr Todestag ist und welche Farbe Augen noch von ihr zu schließen sind. War eher witzig wie lang sie in realer Zeit gebraucht hat. Ich kann aber damit leben das einige Geschehnisse wohl eher parallel denn hintereinander abgelaufen sein sollten.

      Was das Banding angeht, hatte ich auch aber nur in Szenen wo minimales Kerzenlicht gegen dadurch kaum ausgeleuchtete Wände flackerte. Seit meinem neuen TV hasse ich Szenen in Höhlen und ähnlichen Kram wirklich sehr. Das kann der LG einfach nicht. :(
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • Verstehe das Problem nicht, weil die Folge war doch gut
      Display Spoiler

      Vorallem was erwartet man? Die Drachen machen mal eben alles Platt, dann geht es 2 Folgen weiter wie sich die Frauen weiter anzicken und die Serie ist zuende?
      Ne, schon gut wenn nun vor der Schlacht für ausgeglichene Verhältnisse gesorgt wird. Finde die Folge hat alles richtig gemacht.
      Es wurde gefeiert, die wichtigen Charaktere hatten ihre Momente und alles läuft zur finalen Schlacht hin. Es gibt nahe zu nichts was ich mir anders gewünscht hätte für die Folge.
      Einige meinen es wirkt alles gehetzt, aber ich finde man hat sich genug Zeit gelassen, von der restlichen die die Serie noch hat