True Achievements: Just how good are you?

    • aldi404 wrote:

      Das ist ein ziemlich dämlicher Kommentar in einem Spieleforum, findest du nicht?
      Ne ganz ehrlich, wer wirklich ein Jahr lang JEDEN Tag vor der Kiste sitzt tut mir leid. Bzw. da würde ich mir mal Gedanken machen anstatt auf sowas "stolz" zu sein. Das ist imo einfach zu viel des Guten. Just my 2 cents...
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Ich würd sagen jeder wie er mag. :)

      Ich würde es wahrscheinlich nicht schaffen jeden Tag einen Erfolg zu holen, dafür müsste ich zu oft Spiele wechseln und eigentlich spiele ich mittlerweile lieber ein Game fertig, bevor ich ein neues anfange. Außer bei Sachen wie Forza und Co. die kann man immer wieder spielen. Oder auch sowas wie Destiny
    • Mich würde es eher nerven, wenn ich bestimmte Games ab einen Punkt nicht weiterspiele, weil der nächste Erfolg gleich aufploppt und man diesen dann am nächsten Tag holt. Aber so springt man wohl dann auf andere Games und bereitet andere Erfolge vor. :D

      Also ich sehe das eher als Sammlung und man muss dann nicht mal wirklich jeden Tag spielen, sondern sich(wenn man mal keine Zeit hat) einmal kurz in ein Game begeben, 1-5min investieren um den Vorbereiteten Erfolg zu holen und dann ist der Tag für den Streak gerettet.

      Und mal abgesehen davon, habe ich meinen eigenen Streak in Nintendo Badge Arcade, was ich seit release jeden Tag spiele, was schon über 3 Jahre ausmacht ;) (mal abgesehen von meinen 1235 Youtube Parts)

      Also ob man jetzt einem Streak nachjagt oder Games im Tagesablauf auf dem Bare Minimum durchspielt, weil der Stapel zu groß ist, ist doch was völlig normales. Sonst könnte man gleich direkt sagen: "Erfolge? Wer brauch das schon?"
    • Ok, ihr "plant" dafür "einen Streak aufrecht zu erhalten"...da kann ich wohl einfach nicht mitreden. Respekt Jungs das war mir nicht bewusst!
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Äh nein, ich zocke einfach viel und regelmäßig, ohne Erfolge vorzuplanen. Wobei ich das ohne Game Pass wahrscheinlich nicht geschafft hätte, da kommt einfach so viel geiles Zeug raus, Spiele die ich mir sonst nie angeschaut hätte.

      Btw, auf TA.com ist die Nummer 1 einer mit einer 3710 Tage Streak ;)
    • Ich habe das auch mal versucht, aber nach 130 Tagen, hatte ich selbst keine Lust mehr drauf.
      @aldi404 Starkes Durchhaltevermögen!

      Ich spiele auch gerne auf Punkte, habe auch schon viel Mist für Erfolge gemacht, aber mittlerweile bin ich froh über jedes Spiel, was ich abschließen kann. Manchmal dauert es länger, da kann es natürlich auch mal vorkommen, dass es tagelang keine Erfolge gibt.
      XBL: Calibur80
      PSN: Calibur80
    • Meine längste Streak waren irgendwas um die 100 Tage und da habe ich mich schon gequält.Ich finde nicht die Zeit dazu jeden Tag zu zocken,bzw. beschäftige ich mich meistens mit einem Game sehr intensiv und es sind eigentlich nur noch Games,welche etwas Zeit in Anspruch nehmen.

      Ich persönlich habe dieser Jagd nach Gamerscore den Rücken gekehrt und packe eigentlich nur noch die Games an,welche anspruchsvoller sind/ mich interessieren.

      Ich mache auch niemanden einen Vorwurf,wenn er wegen easy Gamerscore den letzten Müll zockt. Solange man irgendwie Spaß daran hat,kann man es ja machen.

      Wenn jemand aber damit anfängt zu prahlen, wie viel Gamerscore er hat und letztendlich nur die Liste mit so easy Gamerscore Games voll hat,dann sollte man sich doch mal Gedanken darüber machen, seine Zeit eventuell in ein Ehrenamt zu investieren.

      Da kann man dann stolz drauf sein :)

      Wenn ich mir allerdings meine Spielzeit bei Gears 5 anschaue, müsste ich mich aber auch schämen :D

      10% Spaß und 90% gegrinde im Horde Modus (aber immerhin nicht gemogelt)
      Xbox Live: xSpecial_Movex

      The post was edited 1 time, last by Chino ().

    • Eine Streak ist auch nichts mehr für mich, hatte auf der PS4 eine über glaube 100 Tage, das ist aber irgendwann in Arbeit ausgeartet und ich hab Spiele nicht weiter gespielt, weil ich mir die Trophäe lieber für den nächsten Tag aufgehoben habe. Aber Gamerscore an sich motiviert mich immer noch total, auch wenn es mich wurmt das mir noch zwei Erfolge bei Sekiro fehlen ^^
    • Ich muss sagen, dass mich der Gamerscore nicht mehr so interessiert wie vor 5 Jahren. Inzwischen spiele ich die Games lieber erstmal ohne auf den Score zu achten, allerdings schaue ich dann nach, wenn mich ein Game richtig motiviert und dann möchte ich auch die Erfolge holen, wobei ich aber nicht jeden Quatsch mitmache - bspw. suche ich nicht hunderte von Gegenständen, um einen Erfolg zu bekommen. Ich habe noch kein Game erlebt, dass stupides Sammeln spaßig rübergebracht hat, zumindest nicht über die volle Distanz. In letzter Zeit zocke ich viel auf der Switch, wo es ja keine Trophäen oder Erfolge gibt und da merke ich dann, dass mir so ein System bei Nintendo doch etwas fehlt.
      I Am A Winner :king:
      Feet on the ground - head in the sky :nice:



      Xbox Gamertag: danieldani23
      PSN: danieldani
      Nintendo: SW-0087-0677-8502
    • Wären da nur die "Erfolge" bei Nintendo. Wo dann auch mal gesammelt wird, ohne Erfolge (wobei man dadurch meist eher was Ingame freischaltet, was dann wieder mehr motiviert :D )

      Also die Mai Mais bei Zelda ALbW oder die Skulltulas bei Zelda OoT habe ich sehr gerne gesammelt. Liegt aber vllt auch mit daran, dass es Tiere sind, die auch Laute von sich geben, wenn man in der nähe ist. Da wird man dann schon angefixt genauer zu suchen, wenn man weis, dass da was ist.

      Mein Streak waren 29 Tage ohne darauf zu spielen (mit 159 Erfolgen), da hatte ich aber auch einen Lauf mit genug Games. Ansonsten habt mich Streak noch nie interessiert. Genauso wenig diese Challenges, wo man nach dem Alphabet Erfolge mit dem passenden Anfangsbuchstaben sammelt. So was artet dann wirklich eher in Arbeit aus oder man müsste sich noch extra Games kaufen, die passende Erfolge haben :rolleyes:

      Hätte Nintendo so ein Erfolge System: heck ich wäre derbe motiviert. Wenn man so oder so 100% spielt, wäre das noch ne Steigerung.
      Nen Erfolg bekommen, wenn man die Championsroad bei Mario 3D World alleine! schafft. Ich weis nicht wie es euch heute geht, aber ich hatte damals mit Erfolgen auf der 360 angefangen, weil ich den Vergleich liebe. Wenn man weis, wie schwer eine Sache in einem Game zu erreichen ist und ein Erfolg anderen zeigt, dass man es geschafft hat. Ich weis viele spielen nicht um zu zeigen was sie können, aber ist das nicht eine Sache von Erfolgen? Damit man zeigt, ob man ein Game durch hat und dabei bestimmte Aufgaben geschafft hat, die einem nicht eben mal first try gelingen?

      Aber ja, die meisten Erfolge sind wirklich Grütze. Was ich schon gegrindet und geboostet habe, nur damit das Game dann auf 1000GS stand. Kommt halt echt drauf an wie es implementiert ist.
      Bei Games wie "Risen" habe, hatte ich durch die Erfolge mehr Motivation verschiedene Playthroughs zu spielen mit anderen Fraktion Beitritten und weil alles was man im Spiel macht (Spielstand übergreifend) gespeichert wird. Da war dann ein Erfolg wie "Besiege 2000 Monster" fast kein Grind mehr, da jeder Kill zählte, selbst wenn man 2 verschiedene Spielstände gespielt hat.