[MD/PS4/PSV/SWI] Ultracore, fka Hardcore: unveröffentlichtes MD Game von Dice!!!

    • New

      Habe auf Anregung von CD-i mal drei Posts zum Game aus dem Mega-Drive-Zock-Thread gequotet, vielleicht kann man weitere Diskussionen zum Game eher hierhin verlegen. :)


      Retro-Nerd wrote:

      Mal ein bißchen Ultracore per Everdrive gezockt. Wirklich ein klasse Run & Gun mit ein paar taktischen Elementen (Schalter, Door Cards etc.). Erinnert mich an viele bekannte Spiele wie Assassin, Turrican, Gods, Contra usw. Die Tage mal dran bleiben. :)












      108 Sterne wrote:

      Heute mit Ultracore angefangen.
      Im großen und ganzen ist es vom Schwierigkeitsgrad sehr human. Es gibt viele Leben und Continues, und nach dem Tod fängt man direkt an Ort und Stelle wieder an. Feinde kommen nicht wieder.

      Was nerven kann sind die Sprungpassagen.
      Ich habe tatsächlich 2 Continues an eine einzige Sprungpassage, nicht an Feinde verloren. Da sind so Plattformen, die gleichzeitig leicht katapultieren. Man muss im richtigen Augenblick abspringen um Höhe zu gewinnen und die nächste zu erreichen. Das bekomme ich nicht zuverlässig hin und falle regelmäßig auf den insta-Death Floor.

      Letztlich habe ich es bis Stage 3 geschafft. Ohne die Verschwendung durch die Hüpferei hätte ich die vielleicht auch noch gepackt.


      Größter Kritikpunkt ist, dass die Stages grafisch abwechslungsarm sind.

      Dafür gibts jede Menge Feinde und alles explodiert schön.



      Flat Eric wrote:

      Schöne Bilder! Ich sitze gerade auch dran. :love:

      Sprungpassagen sind mehr als nur nervig. Warum hat man den Quatsch eingebaut? ?(
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      Heute nach 2 Stunden Ragequit. Passiert mir sonst nie, ärgere mich sehr selten über ein Game. ^^

      Ich habe von vorne angefangen, weil ich mit neinem Passwort für Stage 3 mangels Leben keine Chancen habe.

      Aber nach über einer Stunde, in der ich es wieder nicht geschafft habe am ersten Bereich von Stage 2 vorbeizukommen ohne Leben zu verlieren (und daher immer wieder Passworteingabe) konnte ich nicht mehr. Es ust die Stelle mit drei Katapultplattformen nach oben. Das Timing für den Absprung ist so knapp, ständig sterbe ich.

      Es ist so schade, dass ein ansonsten so spaßiges Game mit solchen beschissenen Sprungpassagen mit insta death frustriert.

      Wenn jemand ein Passwort für Stage 3 hat mit Leben und Continues würde ich mich freuen. ;)
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      Hab auch eins, aber ich will schon erst noch versuchen weiterzukommen, ohne zu so extremen Maßnahmen zu greifen.

      Ich kenne mich, wenn ich wirklich unendlich viele Leben habe renne ich einfach durch, ohne Acht zu geben. Da geht dann der Spielspaß etwas verloren.

      Das wäre ne letzte Maßnahme, um zumindest mal alles zu sehen.

      Momentan versuche ich einfach, relativ sparsam durchzukommen, um eben mehr als nur 2 Leben am Anfang von Stage 3 zu haben.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      Boah, ich bin jetzt an diese Stelle gekommen. Die suckt ja richtig. Irgendwie habe ich den Dreh nicht raus und falle immer in das Energiefeld runter. Gibt es irgendeinen Trick, wie man da richtig abspringt? Hab's auf Anhieb geschaft, direkt beim ersten Mal problemlos, bin aber oben durch eigene Ungeschicklichkeit runtergefallen weil ich schauen wollten, wie man an das Extraleben rechts hinter der Wand rankommen könnte und das Spiel setzt darauf auf den Anfang des Raums, echt scheisse! Danach hat es nicht mehr gekpallt, falle immer wieder runter, obwohl ich nichts anders mache, wie beim ersten Mal.
      @108 Sterne - kannst du mal deinen Level 3 Code posten? Ich habe keine Nerven mich an so einer blöden Stelle zu verbeissen.
    • New

      Freut mich, dass nur ich sie fies finde. ^^

      Wenn man auf diese Katapultplattformen springt gehen sie ja erst etwas runter, dann hoch und wieder runter in Normalstellung. Du musst scheinbar an der höchsten Stelle springen (und am besten die Sprungtaste gedrückt halten).

      Aber leider sieht man ja erst in der Luft obs geklappt hat.

      Bei der dritten Plattform ganz oben muss man nicht katapultieren, sondern kann einfach nen langen Sprung von Rand aus machen.

      An das Leben kommst du, wenn du zur zweiten Plattform springst und die Wand berührst. Die verschwindet dann und gibt nen Weg frei.

      Ein Stück weiter vorne ist auch ne Lücke im Damage Floor, wo du von oben kommst bevor du auf der Plattform geduckt durch den engen Gang schwebst zu der fiesen Stelle. Wenn du da auf die Lücke springst wo der Boden nicht leuchtet kommst du zu nem Raketenwerfer.

      Hier ist mein Abschluss-Screen der Stage.

      Aber sei gewarnt, du verpasst so natürlich einiges. Das ist ja der erste Abschnitt der Stage 2, also müsste da ein Zwischenboss und ein Endboss sein, die du nicht siehst wenn du das Passwort nutzt.

      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      Alter... Stage 3 ist so derbe unfair...
      Es ist so ein Jammer, weil das Game ansonsten echt cool ist. Aber was die sich da teils für unfaire Stellen ausgedacht haben geht auf keine Kuhhaut.

      -Eine Sprungpassage ist optional, geht über 3 oder 4 verschwindende Plattformen über nem tödlichen Boden. Ziel ist ein Leben.

      Aber diese Plattformen verschwinden fast sofort. Man muss im Grunde genommen das perfekte Timing raushaben, um bei der Landung sofort den nächsten Sprung zu starten.

      -Eine weitere Sprungpassage geht über Plattformen (natürlich über tödlichen Boden), die sich wie an einem Pendel bewegen.

      Man muss sich teils ducken, um nicht von ner tiefen Decke runtergehauen zu werden, und das Timing für den Sprung auf die nächste bewegliche Plattform genau raushaben. Meiner Erfahrung nach muss man auf die letzte springen, bevor man sie überhaupt sieht, sonst verpasst man sie.

      Absolut unmöglich imo, sowas auf den ersten Versuch zu packen wenn man nicht einfach Glück hat.

      -Dann kam ich in einen Raum mit sich bewegenden Wändern. Die Wände öffnen sich, sprich bewegen sich auseinander, und dann wieder zusammen. An den meisten Stellen gehen sie nahtlos ineinander. Nun muss man also über die Stufen in den Wänden hochspringen, bis an eine Stelle an der eine Aussparung ist, in der man nicht zerquetscht wird.

      Probleme:
      -Die Wände bewegen sich ungewohnt schnell.
      -Man kann erst draufspringen, wenn die Wand schon relativ nahe an der anderen ist, also vielleicht 5 Sekunden vor dem Kontakt.
      -Man sieht im voraus nichtmal, wo die Aussparungen sind. Man muss also in Sekundenschnelle nicht nur die richtigen Sprünge von Stufe zu Stufe vollführen, sondern gleichzeitig auch einschätzen, wo man safe ist.
      -an manchen Stellen spawnen dort auch unendlich viele Feinde über einem, also muss man hochspringen ohne von ihnen getroffen und zurückgestoßen zu werden, oder sie im Speung irgendwie abschießen.

      Vielleicht gibt es einen anderen Weg und der Raum ist optional. Leider wird die Tür beim Betreten verschlossen, also habe ich alle Leben und Continues dort vergeudet.



      Das Game ist nun einfach fies.
      Sehr schade, dass solche Stellen als man es nun fertiggestellt hat nicht entschärft hat.

      Oder wenigstens die Stages weiter aufgesplittet. 10 statt 5, mit Passwörtern in wo eben jetzt die Mitte der Stage ist. Zur Hölle, man hätte dem Game im Jahre 2019 ne richtige Speicherfunktion gönnen können. Batterien und EEPROM Savefunktionen sind nicht teuer und kein Hexenwerk.
      Bluntman3000: "bin in mpnchtennünchrn"
    • New

      Jepp, heute auch in Stage 3 ins Gamepad gebissen. Wieder nervige Hüpfpassagen.
      Nach anfänglicher Begeisterung muss ich mein Urteil revidieren. Das Spiel macht mir einfach keinen Spass durch so dämlich frustrierende Stellen. Da habe ich besseres zu tun. Das ist Spieldesign aus der Gamehölle. Mein Fazit nun - das Spiel ist Rotze und zu recht in der Versenkung verschwunden. Da hätte es besser bleiben sollen.