Tomb Raider: Underworld [X360/PS3/Wii/PS2/NDS]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tomb Raider: Underworld [X360/PS3/Wii/PS2/NDS]

      Erste Infos zu Tomb Raider Underworld

      14.12.07 - Das britische 'Play' Magazin hat erste Details zum Actionspiel Tomb Raider Underworld (PS3, Xbox 360) bekanntgegeben, das bei Crystal Dynamics entsteht.

      - Die Handlung beginnt nach den Ereignissen von Tomb Raider Legend.

      - Ein Schauplatz ist der Süden Mexikos.

      - Hinterlässt Lara Fußspuren im Schlamm und es regnet, spült der Regen die Abdrücke nach und nach weg.

      - Erledigte Gegner werden nicht ausgeblendet, sondern bleiben das ganze Spiel über liegen. Ebenso sind von Lara verursachte Zerstörungen in der Umgebung bis zum Schluss vorhanden.

      - Die Bewegungen von Lara werden mit Hilfe des 'Motion Capturing'-Verfahrens erstellt.

      - Release: 2008 (Europa)

      gfdata.de/archiv12-2007-gamefront/tombra.jpg (Cover 'Play')

      tombraiderchronicles.com/headlines3364.html (TombRaiderChronicles: 'TOMB RAIDER UNDERWORLD EXCLUSIVE')


      Quelle Gamefront

      The post was edited 1 time, last by Thomas3313 ().

    • Ich weiß nicht. Das die Handlung an Legend anknüpft, damit kann ich ja noch leben. Nur hoffe ich wirklich nicht das es sich spielerisch wieder an Legends orientiert.

      - Streng untergliederte Levels (10 Minuten Baller-Abschnitt <--> 5 Minuten Racing <--> 3 Minuten klettern, wo aber auch noch geballert wird)

      - Mini-Levels (ein Level wie Tibet in 10 Minuten zu beenden sollte kein Problem sein)

      - zu hoher Actionanteil, zu viel Gereise

      Letztendlich war Legends nur in Ordnung, mehr nicht. Durch die kurzen Level konnte sich imo keine Atmosphäre aufbauen. Das geniale Tibet zum Beispiel.
      Zum Flugzeugwrack Klettern, Story+ Quicktime Sequenzen, ein geniales altes Kloster. Allerdings nur ein paar Minuten Spielzeit und das Kloster nur EIN Raum. Auf die andere Seite gehüpft und Schluss war's o_O. Zu TR1 Zeiten waren selbst die Demo-Level länger. "Schau mal was du haben könntest", so kam's bei mir damals rüber. Die öden Racing Einlagen, die vielen Szenarienwechsel und Ballerabschnitte waren der Atmo auch nicht gerade dienlich.

      Mit Anniversary ging man klar in die richtige Richtung. Viel Klettern, nur 4 Länder (dafür aber Riesige, jedes ca. 4-5 Stunden Spielzeit). Wenige, dafür aber gelungene Kämpfe und viel Klettern und Rätseln.

      Ich hoffe daher es orientiert sich spielerisch an Anniversary. Besser 2 Länder als 6 oder 7.
    • Also ich sehe das ganz anders, TR1 war damals super, TR2 war fast enbenso gut, TR3 war leider schon relativ enttäuschend und TR4 bis 6 waren schon fast eine Frechheit der Entwickler. TR Legend war und ist das beste Lara Spiel, die Steuerung war endlich wieder sehr gut, die Level waren klasse, alles stimmte, nur war das Spiel insgesammt zu kurz. TR Anniversary hat mich hingegen nicht mehr so überzeugt. Daher hoffe ich und bin mir auch sicher das sie mit Underground den Legend Weg weiter gehen, hoffentlich nur etwas länger bis man es durch hat.
    • Euch gefallen die aufgesetzten Racing Sequenzen, das ständige, flache Geballer und die kurzen Level (und damit verbundenen Länder-Wechsel), die imo komplett den Spielfluss zerstört haben?

      Anniversary bot die Stärken von Teil 1 (große Level, wenig Kämpfe, nur Gräber und Ruinen als Kulissen), optimierte diese für die heutige Zeit (Verkürzung der Laufwege, QTE's, Greifhaken). Übernahm die gelungene Legends Steuerung, verbesserte allerdings die Kämpfe (bessere Inszenierung, Wutbalken) und machte das beste an Legend (die Klettereien) zum Haupt-Spielelement. Als Fan des Originals gehts imo nicht besser, abgesehen von der Grafik natürlich. Insofern gehe ich recht nüchtern an Underworld.
    • ich gestehe mir hat Legend auch sehr gut gefallen. Es war zwar kein klassisches Tomb Raider aber imo ein spaßiges abwechslungsreiches Action Game. Insgesamt hat es sich weitaus flotter gespielt als ein normales Tomb raider was mir sehr entgegen gekommen ist. Die Racing und QTE Sequenzen haben das Spielgeschehen aufgelockert und die Designtechnische Abwechslung war weitaus größer als bei einem klassischen TR wo man lange Zeit im gleichen Setting festhängt. Schon bei Teil 1 hat mir einfach etwas die Abwechslung gefehlt. Anfangs war es damals auf dem saturn noch genial, da noch nie dagewesen. Aber je länger ich es gespielt habe umso langweiliger wurde mir der immer gleiche Ablauf und das trockene detailarme Setting.
    • Die Bilder gefallen mir verdammt gut. Erinnert mich an TR3 bzw Kambodscha aus Teil 4.

      Original von Black Sun
      ich gestehe mir hat Legend auch sehr gut gefallen. Es war zwar kein klassisches Tomb Raider aber imo ein spaßiges abwechslungsreiches Action Game. Insgesamt hat es sich weitaus flotter gespielt als ein normales Tomb raider was mir sehr entgegen gekommen ist. Die Racing und QTE Sequenzen haben das Spielgeschehen aufgelockert und die Designtechnische Abwechslung war weitaus größer als bei einem klassischen TR wo man lange Zeit im gleichen Setting festhängt. Schon bei Teil 1 hat mir einfach etwas die Abwechslung gefehlt. Anfangs war es damals auf dem saturn noch genial, da noch nie dagewesen. Aber je länger ich es gespielt habe umso langweiliger wurde mir der immer gleiche Ablauf und das trockene detailarme Setting.


      Tja so ist das halt. TR ist eine Serie die sich über 10 Jahre entwickelt hat und die Schwerpunkte z.T. völlig anders setzte. Viel Action bei Teil 2, Stealth und Adventure bei AoD, klassisches Grabräubern bei Teil 1 usw. Damit hat die Serie viele Fans aus verschiedenen Spielergenerationen, die auch völlig andere Aspekte an der Serie schätzen.

      Für mich bedeutet Tomb Raider was der Name verspricht und das Original auch geboten hat. Dunkle Gruften, Minen, antike Tempelanlagen, modrige Zisternen usw. Wolkenkratzer, Bohrinseln, Militäranlagen usw gehören da einfach nicht hin. Das verfälscht für mich das TR Erlebnis. Dafür gibts andere Spiele. Langweilig fand ich Anniversary nicht. Ständig gibts andere Architektur und spannendes Leveldesign. Die Klettereinlagen sind extrem stylish und dynamisch. Sogar die Kämpfe taugen endlich was. Peru z.B. zieht sich über 4 Level hin, könnte abwechslungsreicher aber nicht sein. Die Höhlen, Stadt von Vilcabamba über einen alten Tempel gehts ins Tal mit dem T-Rex. Grab von Qualopec etc. Es sind halt meist Actionfreunde die mit der genialen, subtilen TR Atmosphäre nicht viel anfangen können und ständig Ballereinlagen, epische Story-Sequezen oder neue Settings brauchen. Für mich ist das wie geschrieben absolut kontraproduktiv, da bei 15 Minuten Levels einfach keine Atmosphäre aufkommen kann. Es ist ein Spiel für das man sich etwas Zeit nehmen muss, wie Shenmue, Ico usw. Verstehe diesen oberflächlichen Quicky-Wahn nicht.
    • Tomb Raider Underworld verschoben

      11.01.08 - Eidos gibt bekannt, dass das Actionspiel Tomb Raider Underworld (PS3, PS2, Wii, Xbox 360, NDS) erst im 4. Quartal 2008 in Europa ausgeliefert wird.

      Ursprünglich war die Veröffentlichung für Juni 2008 auf PS3 und Xbox 360 geplant.


      Quelle: Gamefront.de
    • Nur mal so...

      Aber meint ihr nich auch das Tomb Raider langsam aber sicher wieder langweilig wird?
      Damals hat der erste Teil ja alle überrascht!!
      Der 2te Teil wurde zum MEGA Seller und wurde dem ersten auch gerecht (meiner meinung nach)
      Teil 3 wurde dagegen voll langweilig (es stellte sich eine gisse einfallslosigkeit ein)
      Teil 4 hatte nix mehr mit dem man mich reizen könnte.
      Und über Die Chronic will ich gar nich erst reden x_X

      Auf der PS2 gings dann in die nächste Dimension:
      Angle of Darkness war doch wohl ein witz oder???

      Danach war Lara ja erstmal tot und hat von Eidos zu Crystle Dynamics gewechselt.

      Tomb Raider Legend kam und hat wieder eingeschlagen wie eine Bombe :klatsch:
      Tomb Raider Anniversary wurde danach veröffentlicht und is ein sehr schönes und solides Remake des ersten Teils.

      Nun steht Tomb Raider Underworld an.

      Ich mach mir nur mal gedanken darum wie lange es wohl wieder dauert bis die breite Masse Lara wieder als langweilig einstufft.
      Wenn die Entwickler nach einem Tomb Raider Teil sofort den nächsten entwickeln und der sich nich merklich von seinen Vorgängern abhebt wirds bald wieder nen flop geben.

      Was denkt ihr?
      Keep IT Real To Keep IT Good
    • Ich denke solange die Qualität gehalten wird wird die Serie auch ohne viele Neuerungen ein Erfolg bleiben. Frühere Teile der Serie die nicht so gut angekommen sind hatten ja auch viel technische Probleme, Steuerung, Kamera, Grafikfehler und Slowdowns.
    • Ich glaube nicht, dass die Tomb Raider Serie Gefahr läuft, eine EA-like Stangenware zu werden.

      Aber ich sehe es genau so wie Saldek: Tomb Raider bedeutet für mich, dass ich Katakomben und uralte Tempelanlagen erforschen darf, inklusive gut durchdachter Rätsel.
      Legend hatte mir zwar gut gefallen, aber das Original und das Anniversary-Remake finde ich trotzdem noch immer um Welten besser! DAS sind die Spiele, die für mich die Serie auszeichnen!

      Aber ich befürchte nicht, dass Underworld in Richtung Legend gehen wird. Im Gegenteil. Anniversary hatte doch durchweg sehr gute Bewertungen, wenn ich mich richtig erinnere.
      Denke schon, dass das bei den Entwicklern auch angekommen ist und sie nun bei kommenden Games auf die Stärken eines Tomb Raider Anniversary setzen. Und das sind nunmal die superben Klettereinlagen, die verbesserten, in ihrer Anzahl verringerten Kämpfe und die clever designten Rätsel.

      Ich hoffe zumindest auf einen Legend-Nachfoler mit Anniversary-Gameplay!
      Gamertag: DinoHeli

      Ich so: "Och bitte!"
      Und mein Leben so: "Nö.
      "