Pinned "Das beste Amiga Spiel!": Sieger und Ranking

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nitro!! Krass, das hatte ich ja total vergessen.

      Goal war ok, aber gegen SWOS ... keine Chance.

      Battle Chess ist vielleicht auch deswegen so weit oben, weil es früh erschienen ist? Zumindest gefühlt früh ... War eins meiner ersten Spiele, neben Rainbow Islands & Silkworm. Mein Gott, hab ich die beiden letzteren gesuchtet ... Blöd, dass es von Silkworm keine Konsolenversion gibt (nur den Top down-Nachfolger, aber das ist nicht dasselbe).
    • Ok: 16 Bit. Vor SNES/MD bin ich nicht in die Konsolenwelt eingetreten, der Charme älterer Systeme packt mich - leider - nicht. Shinobi (Arcade) ist z.B. noch so ein Spiel, von dem ich eine gute 16 Bit-Umsetzung vermisse (hab die Kompilation auf der 360, auf der die Arcade-Version drauf ist ... Jahr(zehnt)e später). Aber das führt jetzt ab.
    • "Von Goal habe ich zum Beispiel noch nie etwas gehört. So gut kann es also gar nicht sein "...

      @Azazel

      Die angepasste Antwort wäre:"Ja versteh ich,man kann nicht jedes Spiel kennen".
      Meine ehrliche Antwort würde ungefähr so aussehen "Jemand der Goal am Amiga 500 nicht kennt hat nie wirklich am Amiga gespielt und in mir entwickelt sich ein Grauen,wie bei Horrorfilmen wo der Haupakteur plötzlich merkt,dass irgendwas gewaltiges nicht stimmen kann^^".
      Vor kurzen hab ich übrigens einen 40 jährigen Wiener kennengelernt,dem Falco kein Begriff war ;)

      Bitte nicht bös nehmen,alles im Konjunktiv geschrieben,nur ich bin halt immer ehrlich.Kann auch gut einstecken :)


      @ffm_1975
      Nitro war ganz gut,da stimme ich dir zu,nur war in dem Genre eindeutig Supercars 2 das Beste.Badlands,Super Grand Prix kamen mit Nitro als guter Zweiter ins Ziel.

      Ich habe Sensible Soccer auch gespielt,vielleicht etwas zuwenig,um es genau beurteilen zu können.Ein Freund der beides Ewigkeiten zockte gab Goal den Vorzug und alle Freunde die ich sonst kannte liebten Goal.Man muss sich,wieso es auch damals von Powerplay schlecht bewertet wurde,erst die Möglichkeiten der Steuerung durch viel Training aneignen,dann wirds mehr als genial.

      Silkworm war find ich deswegen so gut,weil der Schwierigkeitsgrad unglaublich genaufair gewählt wurde und es immer eine grosse Freude war es erneut durchzuspielen(wobei es natürlich nicht immer gelang).Blood Money,dass ich auch besonders schätze,gehört sicher zu den Kultspielen am Amiga,alleine schon wegen der Musik,nur war da ohne Trainer für mich bestenfalls Level 2 drin oder meistens ein abschwirren als Helicopter^^.

      Persönlich würde ich nur Spiele in eine Topliste aufnehmen,wo die Umsetzung in Vergleich zu anderen Systemen und zu anderen Spielen im Rahmen der Möglichkeiten einigermassen gut über die Bühne gebracht wurde.Nehmen wir Lucasfilmarts her.Maniac Manson und Zak Mc Kraken waren Meilensteine am C64,jedoch wurde bei der Amigaumsetzung etwas geschlampt.Die Grafik sieht einfach komisch aus.Indiana Jones 3 und besonders Secret of the Monkey Island 1 waren hingegen perfekte "Umsetzungen".Danach sparte man Mühen und Kosten zwecks direkter Konvertierung,weswegen die späteren Lucasfilmadveture zu einem Wechselmarathon wurden.

      @Regza

      Mag sein ;).Wobei vielleicht der Unterschied darin liegt,dass man seit jeher in Österreich alle Spiele zu dem System sich einfach kopieren konnte-dadurch eine grössere Commodorespielszene entstand- und im Unterschied zu Deutschland nicht bestraft wurde.Alle Freunde von mir eingeschlossen hatten "Sicherheitskopien" von nahezu jedem Spiel.Dafür kosten bei uns die Rohlinge eben das 10fache.In Österreich darf man sogar von jeglicher Quelle sich alles mögliche besorgen,solange man nichts anderen anbietet.

      The post was edited 11 times, last by Nasirian ().

    • Das ist schon eine Arrogante Aussage finde ich, zumal Goal ein ( afaik auf keinem System groß beachteter ) Spätzünder war, als die meisten Leute ihre Amiga Zeit schon hinter sich hatten.

      Man kann, so denke ich, gerade bei Spielen der Atari/Amiga/C64 Ära nicht davon ausgehen das alle Titel die man selbst bis zum umfallen gespielt hat, auch wirklich allseits bekannte Hits waren. Die Information und auch insbesondere die Vertriebswege waren damals einfach nicht mit heute zu vergleichen, und im Prinzip lebte jeder einzelne in seiner kleinen Seifenblase, bestehend aus Freundeskreis, lokalen Geschäften, und einigen wenigen Magazinen. Was also im Umfeld von A ein Hit und Dauerbrenner war, ist B bis Z völlig unbekannt.
    • Meine ehrliche Antwort würde ungefähr so aussehen "Jemand der Goal am Amiga 500 nicht kennt hat nie wirklich am Amiga gespielt und in mir entwickelt sich ein Grauen,wie bei Horrorfilmen wo der Haupakteur plötzlich merkt,dass irgendwas gewaltiges nicht stimmen kann^^"

      Meine Antwort darauf ist ganz einfach. Wer braucht Goal, wenn er jahrelang Sensible World of Soccer gezockt hat. Meiner Meinung nach war es immer das besser Fußballspiel auf dem Amiga. :D
    • Nasirian wrote:

      Jemand der Goal am Amiga 500 nicht kennt hat nie wirklich am Amiga gespielt und in mir entwickelt sich ein Grauen,wie bei Horrorfilmen wo der Haupakteur plötzlich merkt,dass irgendwas gewaltiges nicht stimmen kann^^
      Besten Dank für den Hinweis. Bislang wusste ich nicht, dass ich damals eigentlich doch nicht wirklich mit dem Amiga gespielt habe. Kommt mir zwar anders vor, aber Irren ist ja menschlich.
      Switch: SW-0782-8129-1121 / Stefan
      Minecraft: stn72
      Realm: Korwak
    • Ignorama wrote:

      Einzig Oil Imperium fehlt hier und zwar auf Platz 1.

      Oh Gott, der Strang ist ja wirklich ein einziger walk down the memory lane.
      Oil Imperium!! - das könnte sogar wirklich für mich das allererste Spiel auf dem Amiga gewesen sein. Das, Beach Volley, Shadow of the Beast (I), Face off (edit: es war Superstar Ice Hockey), Bubble Bobble & Rainbow Islands, Silkworm, später dann Kick off und North & South, BMP usw. Turrican (I) war dann meine ich mein erstes gekauftes Spiel, da ich damals das Problem hatte, das sich heute wieder stellt ... zu viele Sicherheitskopien (die gab es in D auch, ohne Limit), zu wenig "wirklich" gespielte Spiele. Dynablaster haben wir hoch und runter genudelt, und eben Sensible Soccer. Nach der Schule schnell nach Hause & Turnier eingerichtet ... Die frühen 90er. Immer unglücklich verknallt, nix auf die Kette bekommen, aber in der Erinnerung die beste Zock-Zeit überhaupt :D

      Azazel wrote:

      Bzgl Shinobi wird gerade an einer Mega Drive Version gebastelt. :D
      Gei-el :thumbsup:

      The post was edited 1 time, last by ffm_1975 ().

    • "Das beste Amiga Spiel!": Sieger und Ranking

      Nasirian wrote:

      "Von Goal habe ich zum Beispiel noch nie etwas gehört. So gut kann es also gar nicht sein "...

      @Azazel

      Die angepasste Antwort wäre:"Ja versteh ich,man kann nicht jedes Spiel kennen".
      Meine ehrliche Antwort würde ungefähr so aussehen "Jemand der Goal am Amiga 500 nicht kennt hat nie wirklich am Amiga gespielt und in mir entwickelt sich ein Grauen,wie bei Horrorfilmen wo der Haupakteur plötzlich merkt,dass irgendwas gewaltiges nicht stimmen kann^^".
      Vor kurzen hab ich übrigens einen 40 jährigen Wiener kennengelernt,dem Falco kein Begriff war ;)

      Bitte nicht bös nehmen,alles im Konjunktiv geschrieben,nur ich bin halt immer ehrlich.Kann auch gut einstecken :)


      @ffm_1975
      Nitro war ganz gut,da stimme ich dir zu,nur war in dem Genre eindeutig Supercars 2 das Beste.Badlands,Super Grand Prix kamen mit Nitro als guter Zweiter ins Ziel.



      Fand da eigentlich Nitro besser




      Gesendet von iPhone mit Tapatalk