eBay Hilfe gibt's hier!

    • Frage:

      zwar nicht egay, aber eine andere Plattform im Netz...

      Hab nen Spiel gekauft, was sich vom Zustand leider überhaupt nicht mit der Beschreibung deckt. Sunfade, Cover zerschnitten, das volle Programm also.
      Der Verkäufer ist sich natürlich keiner Schuld bewusst und wird auch noch aufmüpfig! Es wurde auf alles hingewiesen (natürlich glatte Lüge! Hab extra Screenshots vom Angebot gemacht).
      Dem Game lag eine Quittung bei. Es ist also allem Anschein nach ein zumindest (Klein)Gewerblicher. Stempel umfasst leider nur Name und Adresse, nix was die Annahme einwandfrei bestätigt. Aber müssen nicht eh auch Kleingewerbliche ein Widerrufsrecht einräumen?
    • FliegenTod schrieb:

      Ich kann dir deine Frage nicht direkt beantworten, aber ich würde zuerst mal Kontakt mit dem Support der Plattform aufnehmen. Der Verkäufer stellt ja scheinbar eh auf stur und du kannst von dem wohl nicht viel erwarten.
      Und die Plattform sagt dann, dass sie nur als Vermittler agieren und da leider nichts machen können.


      Chefspakken schrieb:

      Dem Game lag eine Quittung bei. Es ist also allem Anschein nach ein zumindest (Klein)Gewerblicher. Stempel umfasst leider nur Name und Adresse, nix was die Annahme einwandfrei bestätigt. Aber müssen nicht eh auch Kleingewerbliche ein Widerrufsrecht einräumen?
      Hat der Verkäufer auf der Quittung (bzw. Rechnung?) die Mehrwertsteuer ausgewiesen? Wenn ja, dann ist das kein Kleingewerbe, sondern schon größer, Kleingewerbe und Privatverkäufer dürfen das nämlich nicht. Wobei auch Privatleute eine Quittung ausstellen können, macht aber nicht wirklich viel Sinn.

      Widerrufsrecht hast du bei gewerblichen Verkäufern immer, egal, ob das Kleingewerbe ist oder nicht. Die Frist dafür beginnt mit Erhalt der Widerrufsbelehrung, wenn der Verkäufer dir keine übersendet, kannst du theoretisch sogar noch nach Jahren ankommen und widerrufen.
      internetrecht-rostock.de/keine…er-widerrufsbelehrung.htm
      Wenn man zur Hölle fährt, egal ob man eine Sünde begangen hat oder Tausend, kann man direkt eine Million mal sündigen und da unten als Legende ankommen.
    • So, hab ein kleines Problem.

      Bei ebay zwei Games via Preisvorschlag gekauft, es war jeweils 2,60 für Versand angegeben.
      Hab dem VK dann geschrieben über die Nachrichtfunktion wenn man die Zahlungsdaten abruft, dass ich 5€ Versand zahle, und er es mir doch bitte versichert zukommen lassen soll. Es handelte sich um ein Ps2 und Ps1 Spiel.

      So, jetzt kam am Sa einer der Artikel (Ps1 Spiel) als Grossbrief für 1,45. Vom Ps2 Spiel fehlt aktuell jede Spur.

      Ich hab den Vk kontaktiert und ihm auch eine Kopie meiner Nachricht zukommen gelassen via Screenshot, in der ich um versicherten Versand gebeten habe.
      Ob es nun ein gewerblicher oder privater VK war, müsst ich schauen.

      Zahlung war via Bank, da nur dies als Zahlungsmethode angegeben war und das Profil mir jetzt auch nicht verdächtig vor kam.

      ES geht um 50€, kann man da mehr machen als negative?
    • Man kann soweit ich weiss einen Fall öffnen und angeben, dass man einen Artikel nicht erhalten hat.

      Der Verkäufer wird dann aufgefordert Stellung zu nehmen (und z. B. einen Sendungsnachweis hochzuladen).

      Reagiert der Verkäufer nicht, dann kann man ebay einschalten mit Hinweis auf den gewünschten versicherten Versand.

      Negativ würde ich erst bewerten, wenn der Verkäufer überhaupt nicht reagiert und an der Lösung nicht mitarbeitet. Ich würde auch mal einen Nachforschungsauftrag bei der Post stellen, falls der Artikel schon versendet wurde.
      Verkaufe / Tausche diverse Retrospiele:

      Verkaufe/Tausche GB, GBA, PSX, PS 2, Mega Drive, Master System, GG, NES-Spiele

      Suche diverse Retrospiele:

      Suche diverse Spiele

      twitter: @segamegacd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elemental Master ()

    • War da in der Auktion überhaubt Versicherter Versand mit angegeben, bzw, hat der Verkäufer dem wenigstens auf deine Nachricht Zugestimmt?

      Ich frage deshalb, weil wenn es nicht angegeben war und der verkäufer deiner Bitte gar nicht zugestimmt hat, man da wohl kaum Anrecht auf diese Versandart haben dürfte.
    • Ich denke in dem Fall dürfte man dann auch kein Anrecht auf den Versicherten Versand haben.
      In der Auktion wurde er nicht angegeben, und nachträglich auch nicht gegeben.

      Ich selber warte bei einer Nachfrage nach versichertem Versand immer ab bis ich eine Verbindliche Antwort habe. Da ist mir das Risiko zu groß wenn da wiklich danach bei unversichertem Versand was verloren geht oder beschädigt wird, sich der Verkäufer ja damit rausreden kann gar keinen versicherten Versand angegeben zu haben.
    • Hab ich das jetzt richtig verstanden? Du hast nach dem Kauf ihm einem Nachricht geschrieben, dass du einen versicherten Versand möchtest und gleich darauf bezahlt?
      Mir fehlt da irgendwo das warten auf seine Antwort BEVOR man überweist, ob dies überhaupt in Ordnung geht. (ansonsten gibt es ja die "Gesamtpreis Anfrage für kombinierten Versand)

      Warum er aber Kommentarlos ein Game versendet wundert mich dann doch, wobei ich es auch schon hatte, dass Leute versenden, sobald sie eine "Wurde bezahlt" Angabe bei eBay lesen. (hatte somit schon Sachen bereits am nächsten Tag, obwohl ich nur per normale Überweisung bezahlt hatte)

      Bleibt also nur noch die Frage, wieso sich der VK nicht meldet. Eventuell noch dieses Wochenende abwarten, gibt ja immer Leute, die unter der Woche arbeiten und dann Sachen versenden ohne auf Mails zu achten.

      Negative Bewertungen sollten aber immer das letzte sein was man tut. Wenn das Ganze nicht mal eine Woche her ist, sollte man selbst etwas geduldiger sein.