eBay Hilfe gibt's hier!

    • Er soll das Teil auf eigene Kosten zurück schicken damit der Vorwurf überprüft werden kann. Man ist Afaik nicht verpflichtet auch noch den ruckversand zu zahlen. Erstattung gibt es nach Überprüfung. Dagegen wird wohl auch Paypal nichts sagen können. Sollte es nicht dein Artikel sein, sofort Anzeige wegen Betrug. Adresse usw ist dann ja eh vorhanden.
      Ist es dein Artikel, wäre es wahrscheinlich besser in den sauren Apfel zu beißen. Entscheidend ist aber erstmal wie er auf den Vorschlag reagiert, denn darin kann man oft schon viel ablesen.
      Frieden ist eine Lüge
      Es gibt nur Leidenschaft
      Durch Leidenschaft erlange ich Kraft
      Durch Kraft erlange ich Macht
      Durch Macht erlange ich den Sieg
      Der Sieg zerbricht meine Ketten


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black Sun ()

    • @ Syntic

      Ich verkaufe nur nahezu alles weltweit, ist ohne PayPal wesentlich schlechter. Aber ja, küntig werde ichs sein lassen ^^ Rücknahme schließe ich kategorisch aus, lieber lasse ich mein Konto schließen.


      Edit: Zudem ist mein Wissensstand nie ohne Sendungsnummer verkaufen und die habe ich ja. Bin ja fast gespannt wie es ausgeht, wenn der Rattenschwanz an Stress nicht so lang wär.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ignorama ()

    • mind70188 schrieb:

      denke am einfachsten ist es den artikel zurückzunehmen. aber abgesehen von dem paypal dilemma sollte der käufer schon sinnvoll begründen warum er denkt dass es ein plagiat ist.
      Angeblich schlechte Verarbeitung, die beim Original nicht vorkäme. So schaut das Original der Figur wohl auf seine Hand und meine angeblich nicht. Aber das ist eben Bullshit, da die Figur von Nintendo kommt. Genau hier wirds halt spannend, wie Ebay das abwägt und ob die wirklich einfach nur aufgrund von Nichtgefallen zustimmen es sei eine Fälschung. Denn gerade hier kenne ich es fast eher anders bei Ebay, die Fälschungen sehr tolerant dulden (siehe die unzähligen Raubkopien die gemeldet und nie gelöscht werden).

      Pandemonium schrieb:

      Ich würde es zurücknehmen, wenn er die Rücksendekosten trägt. Alles rückabwickeln und einfach nochmal verkaufen.

      Wäre die schlaue Lösung, aber ich bin nicht schlau, weil meine Prinzipien die Logik hier blockieren ^^ Generell, in meinem Gedankengang, gestehe ich mit der Rücknahme meine Schuld ein und das will ich einfach nicht. Zudem: Was, wenn stimmt was Marco sagt und er sein Plagiat einfach originalisieren will? Denn würde ich am Ende völlig leer dastehen.
    • Paypal wird vom Käufer weitere Unterlagen fordern, welche seine Behauptung, der verkaufte Artikel sei ein Plagiat, untermauern sollen. Hierzu müsste er einen Gutachter oder Nintendo zurate ziehen, was ihm Kosten verursachen könnte.
      Imo pocht er darauf, dass du dich vom geöffneten Paypal Fall einschüchtern lässt und seine Forderungen erfüllst.
    • Der Witz: Ich habe bereits Nintendo kontaktiert :D Da die Statue ja von der Play ist und die Play von Nintendo supported wurde habe ich da eine ziemlich gute Ausgangslage. Es reicht ja schon, dass die bestätigen das Event mit entsprechendem Merchandise supported zu haben. Sobald ich da ne Antwort bekommen habe werde ich die an den Käufer leiten und vielleicht hat er dann ein Einsehen.
    • Ignorama schrieb:

      Es reicht ja schon, dass die bestätigen das Event mit entsprechendem Merchandise supported zu haben.

      vielleicht habe ich da einen denkfehler aber warum soll das so sein? sie bestätigen das zwar aber nicht dass verkäufer xy genau an dem tag da war und sie dem eine überreicht haben.

      oder geht es um den allg. fall und die wurden NUR dort verteilt? ich kenne die dinger garnicht :)
      do the math
    • Gründe sind schlechte Verarbeitung und angebliche Farbfehler. Problem: Ich habe die Figur nie aus der Plastikschale genommen, dementsprechend ist es schwer da auf Fotos Mini-Details abzugleichen. Habe inzwischen auch, anhand der Auktionsbilder, von Nintendo selbst bestätigt bekommen, dass es sich um ein Original handelt und man keinerlei Anzeichen eines Plagiats erkennen könne. Habe diese PN via Screenshot an den Käufe weitergeleitet, dazu die Auktionsbilder in Originalgröße, damit er gerne selbst dort nochmal nachfragen kann. Bisher keinerlei Reaktion, hoffe er will es nicht bis zum bitteren Ende aussitzen, denn ich wies ich darauf hin, dass ich unter Garantie keine Rücknahme akzeptieren werde und generell den Vorwurf nicht gerade fair finde.

      Falls es hart auf hart kommt wirds aber spannend, denn sollte Ebay für ihn entscheiden, obwohl ich sogar von Nintendo Rückendeckung bekam, wäre das schon ein starkes Stück :D
    • Neu

      Zum Glück gabs ein Einsehen, auch wenn weiterhin sehr lästig. Hatte die Mail von Nintendo geschickt und auch drum gebeten die Sache damit zu beenden, weil ich definitiv nichts zurück nehme. Zudem verwies ich auf die Tatsache, dass die ungerechtfertigte Beschwerde mein PayPal-Konto blockiert. Tagelang Funkstille, bis es mir reichte und ich nochmals schrieb, dass ich das einfach daneben finde und die Sache eben an Ebay übergeben wird ab dem 18.8. Wenige Stunden später kam ne Mail "vergessen es zu beenden" - Danke auch. Aber besser spät als nie.
    • Neu

      Glück gehabt. So glimpflich geht es leider nicht immer aus. Ich kam nicht Drumherum einen Rabatt zu geben.

      Denn PayPal hätte sicher zu Gunsten des Verkäufers entschieden. Immerhin konnte ich damals so lange Mail Kontakt halten bis die Frist für eine Bewertung verstrichen war, da der Käufer trotz Einigungen negative und neutrale Bewertungen hat hageln lassen. Sein Profil von gegebenen Bewertungen sprach Bände. Daraufhin hab ich es mir zur Regel gemacht: nur noch Überweisung und den käuferkreis erstmal eingeschränkt.