Hilfe beim Kauf von neuem Motherboard + Prozessor gesucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich weiß nicht, Performancemäßig brauchts eigentlich kaum noch CPU Upgrades. Ich hab nen i7 2600k, den ich mir 2011/12 gegönnt habe. CPU mäßig läuft man doch eher in keine Engstellen mehr. Mein nächster wird mehr auf die richtige TDP achten (bei natürlich adequater Leistung). Selbst bei Star Citizen hängt die Performance eher an den Servern von Space Industries oder Amazon halt...
      Ich hab ein ASUS Board drin, daß mit besonders haltbaren Caps beworben wurde warn Extreme 4 oder so. Heute läuft das wohl unter ROG. Mein vorhergehender Computer, ein Athlon 3000XP hat auch so um die 10 Jahre mitgemacht. Da haben die Caps auch nicht schlapp gemacht. Von daher kann man dazu auch noch nicht viel sagen.
      Samsung hat irgendwie die RAM Größe von DDR4 erhöht. Eventuell darauf achten, falls man später mal nachrüsten will. Aber wer will schon über 100,- € pro Speicherriegel bezahlen.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • Wo denn? Er hat bei Assasins Creed (dem hungrigsten Spiel) deutlich über 30FPS bei hoher Belastung und über 60 FPS im Durchschnitt.

      Gamestar wrote:

      n den Spiele-Benchmarks zeigt sich, dass die vergangenen sieben Jahre nicht spurlos am Core i7 2600K vorübergegangen sind: Meist landet er auf dem letzten Platz. Das bedeutet aber keineswegs, dass man heutzutage nicht mehr gut mit dem 2600K spielen könnte.
      Intels Vierkerner der Sandy-Bridge-Generation erreicht mit entsprechender, aktueller Grafikakrte schließlich stets mehr als 60 fps, wobei die Bilder pro Sekunde in drei von sechs Benchmark-Titeln sogar im dreistelligen Bereich liegen. Ebenfalls zu bedenken: Wir messen bewusst »nur« in hohen Details und Full-HD-Auflösung, damit die Grafikkarte nicht zu stark zum limitierenden Faktor wird.
      Anders ausgedrückt bedeutet das: Spielt man in höheren Details und/oder mit einer langsameren Grafikkarte als der Geforce GTX 1080 Ti, werden die Abstände zwischen den Prozessoren geringer.
      Steht auch so im Artikel.
      Bei User Benchmark wurde mir 29% zu Ryzen 7 2700X angezeigt. Das ist fast nix. Aber dafür führt meine eigentlich schlechtere SandyBridge CPU bei der TDP. Ergo ich müßte den Ryzen sogar noch runter takten, damit er kühler läuft und dann habe ich exakt gar keinen Vorteil mehr.
      Letzter Platz heißt ja nicht, daß er schlecht ist. Eigentlich unterstreicht es meine Aussage bezüglich CPU Upgrades. Klar sind neuere schneller, aber brauchen tut mans nichtwirklich, wenn das Rig ansonsten gut aufgestellt ist.
      Kann sein, daß es anders wird, wenn man Richtung 4k (bzw 32:9 Monitor) geht. Aber wenn man bei 1080p bleibt, eher nicht.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • klar kannst du spielen aber wenn ich fhd mit niedrigen details und fps zwischen ruckeln und 60 will kann ich auch auf der switch spielen ;)

      youtube.com/watch?v=5PcnJZ2KkXw

      ne im ernst am pc kommt sowas für mich nicht in frage da will ich fps konstant über 100 und ohne gsync (tearing) greife ich am pc kein spiel an dazu eben noch wqhd und nahezu alles auf max aufgedreht
      sonst brauche ich keinen pc
      ich hatte auch lange nen 2600k voll auf anschlag übertaktet aber der unterschied zu meinem neuem system ist wirklich mehr als deutlich
      sachen wie tdp oder temps usw interessieren mich nicht, ich hab ne custom wakü mit der bekomme ich alles gekühlt und versuche so zum oc das es eben noch "sinn" macht dH ich nehme zB 4.8ghz bei 1.3v bevor ich für 5ghz 1.45V auf die cpu knalle
    • Was soll ich mit 100 FPS, daß kann mein Monitor gar nicht darstellen, der hat 60Hz. Das Auge braucht 24. Zumindest meins. Ich weiß auch nicht, warum ich Details runterschrauben sollte, wenn es mit hohen Details schon die Anforderungen erfüllt ?.?

      Ich hab jetzt in das verlinkte Video blos mal reingelinst (ohne Ton), aber auch dort wird gezeigt, daß die CPU nicht ausgelastet wird. Das waren Werte zwischen 60 und 80%. Je nach Spiel.

      Wenn wir jetzt von Onlinespielen reden, bin ich immer bei 100 FPS+, weil die einfach nicht die Anforderungen von SP Spielen haben.

      Mich interessieren TDP sehr, weil im Sommer sich mein Zimmer dadurch um 10°C aufheizt. Da isses vollkommen egal, ob da ein Wasserkühler oder sonstwat dranhängt. Du hast da einfach nur ne permanente Heizung am Laufen. Der WaKü macht ja nur die Temparatur am Die geringer, die Abwärme kommt ja trotzdem in den Raum. Kannst ja gern mal alles zusammenrechnen 100W Monitor, 100 Watt CPU, 200 Watt die GraKa.

      Mein Wunsch wäre ne doppelt so schnelle CPU mit 65W TDP. GraKa auch etwas kühler und Monitore gibts jetzt auch schon unter 80W (teilweise sogar größer, als mein jetziger).
      Ich hatte vorher schonmal ne Passive GraKa, die gut Leistung gebracht hat und auch so 6-8 Jahre gehalten hat. Dort waren dann schon starke Abstriche bei den Details zu machen und Antialiasing konnte die gar nicht (gut).
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • ja jeder wie er will, mir hat der 2600k eben nicht mehr gereicht, zb war anno 1800 nach einer gewissen spielzeit nahezu unspielbar
      und der unterschied zwischen iwas zwischen ruckeln und 60 und konstanten 100+ fps mit gsync ist für mich deutlich merkbar
      wie schon gesagt sachen wie abwärme lautstärke usw interessieren mich überhaupt nicht
      ich hab beim hausbau einen eigenen kleinen raum für meine pc's ( ich hab ja nicht nur einen) vorgehalten und meine wakü für den spiele PC ist nochmal nen stock tiefer im technikraum und ist da sogar hilfreich durch den Radiator (IIRC 9X120mm Lüfter) gibt er die wärme wenigstens nicht völlig sinnlos ab da in den raum auch die Luftwärmepumpe für's warmwasser steht, und wenn die Luftwärmepumpe läuft bläst sie die kalte abluft genau auf den radi :thumbsup:
    • @_2xs
      Das mit den 24 Bildern pro Sekunde ist leider teilweise falsch. Das galt besonders damals als man auf analogem Material filme gedreht hat. Heute zu Tage kann man das bei BDs gut sehen das es einfach oft nicht mehr reicht. Wenn man alles an Zusatzbildoptionen am TV abstellt dann fängt es öfter an zu rucklen oder auch unrund zu laufen besonders bei Kameraschwenks. Manchmal sieht man es nicht mehr nach einiger Zeit aber das Problem ist immer noch da.
      Die Bilder pro Sekunden bei Spielen haben auch oft was mit der Eingabe zu tun die man macht. Das ist also alles miteinander gekoppelt. Kannst du gerne mal bei einem Spiel wo die Eingabe z.B. per Gamepad läuft testen. Versuch mal 24, 30 und 60 FPS einzustellen und Test dabei wie flüssig das läuft und wie die Reaktion auf deine Eingaben ist.
      60 Hz sollten bei schnellen Spielen bevorzugt werden zu denen auch Shooter, Fighting Games und Actionspiele allgemein zählen. Bei langsamen Spielen wie Point and Cklick, Kartenspielen und anderen Knobelspielen reicht meist auch 30 FPS locker aus.

      Die 100+ FPS kommen daher, dass man damit nicht nur einen schnelleren Bildaufbau hat sondern auch oft eine weichere und schnelle agierende Eingabe hat. Alls wirkt einfach flüssiger. Das muss man wohl mal selber erlebt haben bevor man dazu wirklich ein Urteil fällen kann.


      Ich weiß nicht wie gut der Artikel ist aber die PCGamesHardware hat dazu mal einen Artikel gemacht der das mit 24 vs 60 FPS versucht zu beschreiben.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • Tja, das ändert aber bei mir nix. Ich hab noch nen alten Monitor, der nur 60Hz ausspuckt. Mal davon abgesehen schliert der bei Bewegung XD.
      Also hängt der ganze Spaß eher vom Monitor ab. Bzw. Zusammenspiel Grafikausgabe und Monitor.

      Den Test mit den FPS habe ich schon gemacht, mich stören erst 15FPS. Wo es dann tatsächlich ruckelt.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • Das mit den 24 fps stimmt schon. Dazu braucht das Auge aber die typische Unschärfe, die in der Natur auftritt, wenn sich Dinge bewegen und das Auge sie fokussiert. Das haben wir heute nicht mehr bei Videospielen, also fällt dem Gehirn (auch ohne das Mehr an Bilddaten wirklich verarbeiten zu können) auf das da was nicht stimmt. Mit mehr als 60 fps hab ich noch wenig Erfahrung. Das Panel meines Razer Blade 15 kann 144Hz, aber bei meinen Titeln (WoW, Hearthstone) und mit der Briefmarkengröße von 15,6 Zoll wurde ich jetzt noch nicht komplett weggeblasen. Die erste Feuerprobe für meine neue Kiste wird Borderlands 3 und dann bin ich mal gespannt wie smooth das alles läuft. ^^

      Edit: _2xs letzter Post klärt eigentlich alles. Mit ein wenig Unschärfe sind andernorts knackscharfe Ruckelorgien eigentlich kein Problem.
      :gähn: walfisch :gähn:

      Switch: SW-2783-6535-2798 / Paranoir
    • @_2xs
      OK. Das ist dann mal eine Aussage. Ich würde sagen ab 30 FPS welche konstant sind fängt es bei mir an gut zu werden. 60 FPS sollten auch meist reichen. Mehr ist gut aber für mich im Moment auch noch kein Muss.
      Wenn dir dein aktueller Monitor noch reicht ist das ja OK. Schau aber beim Kauf von der Grafikkarte welche Anschlüsse die hat und welche dein Monitor hat. Kann nämlich gut sein, dass die Karte nur noch HDMI und Displayport hat und keine DVI mehr. Das wird bei mir das Problem sein weil mein Monitor nur DVI hat und sonst nichts. Daher kann ich ihn z.B. wohl nicht so einfach, wenn überhaupt, an eine AMD RX5700 oder wie die neuen heißen anschließen welche ich die Tage kaufen möchte.
      Daher bin ich auf der Suche nach einem 2560 x 1440 Monitor mit FreeSync. Wieso nicht 4K ist einfach. Das packen viele GPUS nicht mit guten FPS und hohen Details.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head
    • @walfisch
      Nichts und ich habe so einen Adapter habe ich noch irgendwo liegen und ich hoffe der geht so wie ich das brauche.
      Ich hätte aber gerne mal FreeSync und mehr Herz beim Monitor und auch eine etwas höre Auflösung. Meiner macht halt nur 1080p. Vielleicht läuft es aber am Ende drauf hinaus, dass ich den Monitor erst mal weiter benutze und dann mich entscheide was ich kaufe. Das ist leider alles trotz Suche und lesen von Tests nicht so einfach. Besonders scheint es heute zu Tag kaum bis keine Qualitätskontrolle bei den Monitoren zu geben wenn das was man auf Amazon ließt nur ansatzweise der Realität entspricht.

      Könnte aber sein, dass es so nicht geht weil ich den HDMI Ausgang für den Sound brauche sollte die Grafikkarte nur einen HDMI Ausgang haben. Anders habe ich leider keinen 5.1 Sound in Spielen weil die Soundkarte kein Dolby live kann.
      Have Fun and Chill out.
      Chaos head

      The post was edited 1 time, last by The_Clown ().

    • ja klar ist es nur für extrem oc interessant für was den sonst? (der Text sollte ein scherz sein) ;)

      ne das ist kein meth das ist trockeneis (ca. -80°C)
      hab damals kurz mal ne bench phase gehabt (SuperPI usw).. . war lustig ist aber nicht so billig weil die HW oft dabei kaputt geht und man braucht gute aka teure HW :whistling:

      The post was edited 2 times, last by Radiant ().

    • Kleines Update von mir. Ich spiele mit dem Gedanken mir doch erstmal keinen neuen PC anzuschaffen und stattdessen meinen Arbeitsplatz zu optimieren und einen neuen PC erst im nächsten Jahr (ggf. auch erst wenn Intel die 10nm Desktop-Prozesszoren launched) zu kaufen.


      Ich werde dafür wohl meinen alten IPS Monitor zukünftigt nur noch hochkant betreiben. Hinzu soll ein weiterer IPS Monitor kommen, welcher frontal vor mir Platz finden soll (dann Querformat). Für Windows ist es kein Problem den Inhalt auf dem einen Bildschirm im Querformat und den Inhalt des anderen Bildschirm im Hochkant-Format darzustellen, oder?

      Auch ist es kein Problem, wenn beide Monitore über unterschiedliche Schnittstellen angebunden sind? Wäre 1x DVI (ggf. auf HDMI Adapter) und 1x Displayport :whistling:
      (>^.^)> life is beautiful - la vita è bella - la vida es bella - la vie est belle - das Leben ist schön - het leven is mooi - livet er smukt <(^.^<)

      Ich kann dem Tod gelassen ins Auge sehen, ich bin älter als Kurt Cobain
    • The_Clown wrote:

      @_2xs
      OK. Das ist dann mal eine Aussage. Ich würde sagen ab 30 FPS welche konstant sind fängt es bei mir an gut zu werden. 60 FPS sollten auch meist reichen. Mehr ist gut aber für mich im Moment auch noch kein Muss.
      Wenn dir dein aktueller Monitor noch reicht ist das ja OK. Schau aber beim Kauf von der Grafikkarte welche Anschlüsse die hat und welche dein Monitor hat. Kann nämlich gut sein, dass die Karte nur noch HDMI und Displayport hat und keine DVI mehr. Das wird bei mir das Problem sein weil mein Monitor nur DVI hat und sonst nichts. Daher kann ich ihn z.B. wohl nicht so einfach, wenn überhaupt, an eine AMD RX5700 oder wie die neuen heißen anschließen welche ich die Tage kaufen möchte.
      Daher bin ich auf der Suche nach einem 2560 x 1440 Monitor mit FreeSync. Wieso nicht 4K ist einfach. Das packen viele GPUS nicht mit guten FPS und hohen Details.
      Tja, der sollte halt alles können. Er hat so gut wie jeden Anschluß, runter bis Analog! Ich habe echt suchen müssen. PC hängt bei mir auch am DVI, neue Konsolen gehen über HDMI und alte über Scart (PS2, Neo Geo, N64, SNES) und noch ältere über Analog (MS und NES).

      Nun haben sich meine Präferenzen aber geändert. Ich will defi son Suround Gerät haben, also so 32:9 mit ner ordentlichen Höhe (etwas mehr als 30cm sollten es schon sein), also 40"+ werdens dann wohl werden. Den wird man dann aber wohl nur HDMI Anschlüsse bekommen, also wird dann im Rahmen der Anschaffung auch noch ein Framemeister oder so dazu kommen.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!
    • Feature wrote:

      Ich spiele mit dem Gedanken mir doch erstmal keinen neuen PC anzuschaffen und stattdessen meinen Arbeitsplatz zu optimieren und einen neuen PC erst im nächsten Jahr (ggf. auch erst wenn Intel die 10nm Desktop-Prozesszoren launched) zu kaufen.
      Wenn du Glück hast und Intel seinen Zeitplan einhält, könntest du evtl. sogar die Wahl haben eine Intel Grafikkarte zu kaufen. Alternativ könnte die zusätzliche Konkurrenz die Preisschraube etwas lockern.

      Feature wrote:

      Ich werde dafür wohl meinen alten IPS Monitor zukünftigt nur noch hochkant betreiben. Hinzu soll ein weiterer IPS Monitor kommen, welcher frontal vor mir Platz finden soll (dann Querformat). Für Windows ist es kein Problem den Inhalt auf dem einen Bildschirm im Querformat und den Inhalt des anderen Bildschirm im Hochkant-Format darzustellen, oder?
      Absolut kein Problem.

      Feature wrote:

      Auch ist es kein Problem, wenn beide Monitore über unterschiedliche Schnittstellen angebunden sind? Wäre 1x DVI (ggf. auf HDMI Adapter) und 1x Displayport
      Sollte auch kein Problem darstellen. Kann es definitiv bei 2x DVI + 2 HDMI bestätigen. Displayport sollte da keinen Unterschied machen.

      _2xs wrote:

      Ich will defi son Suround Gerät haben, also so 32:9 mit ner ordentlichen Höhe (etwas mehr als 30cm sollten es schon sein), also 40"+ werdens dann wohl werden.
      Dann kommst du um eines der Samsung Modelle quasi kaum herum. Die QLEDs haben einfach ein verdammt gutes Bild. Aber bevor du dir so ein Teil zulegst:
      • Du wirst im Gegensatz zu einem 21:9 Bildschirm immer Balken bei Filmen/Serien haben.
      • 4:3 gaming sieht noch krasser darauf aus (wenn du nicht gerade Bild an Bild verwendest).
      • Solltest du damit arbeiten möchten würde ich dir die neuste Version mit 1440 Pixel in der Höhe ans Herz legen. Die 1080 Pixel fühlen sich gerade bei der Größe riesig an.
      • Und zu guter Letzt hast du geschrieben das viele GPUs 4k nicht schaffen, was korrekt ist, aber mich noch zu folgender Warnung bringt: Da du anscheinend an dem Teil auch zocken möchtest sollte dir bewusst sein das du nur einen wirklich kleinen Teil der Spiele im Vollbild spielen kannst. Ich halte schon jedes Mal die Luft an wenn ich spontan (uninformiert) ein neues Spiel starte (in 21:9). Mit 32:9 sieht das ganz noch viel schlimmer aus.
      Aber ich verstehe den Wunsch, die Dinger sind echt praktisch. Ich habe auch schon darüber nachgedacht meinen 34'' (da er mittlerweile im Preis gesenkt wurde) noch einmal zur Erweiterung des Desktops zu kaufen :D
      :blabla:
    • Naja ich werde ja meinen alten Monitor nicht entsorgen. Ich denke ich werde Computer und Konsole stärker trennen, daß das dann paßt. Hab ja jetzt auch schon noch ne extra Röhre im Zimmer stehen. Muß ich mir mal überlegen, wie ich das aufbauen kann.

      Bzgl. Motherboard: Ich hab mir gerade Tests der neuen Ryzen 5 3600er durchgelesen. Das sind quasi die neuen MidRange CPUs von AMD. Natürlich derzeit besser als Intel, was ziemlich gehyped wird. Darauf wollte ich nicht raus, sonder auf das benötigte X570 Motherboard, daß den PCIe 4.0 Standard einführt. Ich so uhm, PCIe 4.0 was kann denn das. Also gleich auf Wikipedia nachgeschaut:



      Wenn ich mir so die Tabelle anschaue, dann lohnt es sich bald auf 5.0 oder 6.0 zu warten (wenigstens 5.0). Das sind schon ordentliche Leistungssprünge innerhalb weniger Jahre.
      Meine Sammlung

      Make it REtAiL, or it does not happen!!!

      The post was edited 1 time, last by _2xs ().