Alles ist scheiße!!!

    • Nein, danke; ein Jahrzehnt mit Kindern ist mir (bei Weitem!) genug ^^ :top:



      Aber's war ja auch ab&an ganz schön... :love2:


      Dennoch: War'ne amtliche "Lebensphase", der ich nicht groß hinterher-gräme.
      Display Spoiler
      (nur'n Bissi ganz im Hinterstübchen; ist ja schon was "Sinnvolles", was man da im Idealfall bewerkstelligte)
      (Fast) Alles gut also :)

      Ziehe aber den Hut vor allen wirklich engagierten, sich dabei
      Display Spoiler
      (beim Gegenteil vom bequemen und Beamten-kompatiblen "Frontalunterricht", welcher ganz hart ab-suckt)
      aufreibenden und einfach mal rundherum guten Lehrern; doppelt u dreifach!


      Hab da einige der Engagiertesten förmlich "im Dienst verglühen" sehen (einer bekam am ersten Urlaubstag seines letzten Jahres nen Herzkasper, die andere kurz vor Pensionierung Krebs, ne wieder andere auch Krebs :/ )
      Das statistische Collectardation-Amt veröffentlichte jüngst folgende Zahlen:
      Display Spoiler
      Der durchschnittliche XG-er hat 4,5 Vorbestellungen offen, wartet auf 3,8 Pakete, verge verwaltet im Zuge dessen das tracking von 2,7 Versand-Dienstleistern 53,6-Mal täglich und kauft bei 1,3 LmaA-Läden nie wieder*ein (*solange nichts Interessantes released wird).

      NXGM->ZM DVNLFN

      The post was edited 3 times, last by pseudogilgamesh ().

    • ChaosQu33n wrote:

      Ich würde mir da wahrscheinlich gar nichts bei denken und Kommentare an mir abprallen lassen.[...]


      Dass es zu Unmut führt, wenn andere die Schichten dann übernehmen müssen - ist doch logisch. Da kann eine Historie dahinter stecken, die für einen selbst dann ungerechtfertigt ist. Also die Beschwerden wären grundsätzlich an der Stelle des Vorgesetzten angebracht; nicht bei dem der krank ist. Der Chef muss für entsprechenden Ersatz schaffen, der es erlaubt, dass Krankheiten aufgefangen werden können.
      "Abprallen lassen" schön und gut,wenn eben diese Kommentare nicht genau eins widerspiegeln würden: die Unzufriedenheit im Betrieb!
      Ich verstehe voll und ganz,dass sich die Kollegen/innen darüber aufregen Dienste übernehmen zu müssen - wobei ich nochmals auf die wenigen Arbeitstage verweisen will. Vermutlich der Unmut,weil auch 6 Nachtschichten dabei waren. Im Umkehrschluss musste ich auch schon viel vertreten und machen und hab ausgeholfen wo ich nur konnte. Natürlich dankt es dir am Ende niemand. Und hier kommen wir zum nächsten Problem: mein Chef. Menschlich mag ich ihn wirklich gerne,aber so wirklich bekommt es unsere Chefetage nicht hin. Sprich für adäquaten Ersatz sorgen,mehr Personal einstellen,etc. - alles nicht passiert,auch weil es eben von der obersten Obrigkeit immer ein "Nein" gibt. Organisatorisch ist mein AG echt daneben,zumindest hier bei uns (regional).
      Wenn schon eine generelle Unzufriedenheit vorherrscht,so habe ich bisher immer an unseren guten Teamzusammenhalt appelliert,der anscheinend auch nur so lange hält bis jemand länger krank wird. Vielleicht meckere und erwarte ich zuviel,aber wenn ein Kollege/eine Kollegin 3 Wochen fehlt,frage ich doch mal wenigstens nach,ob alles "gut" ist und schicke Genesungswünsche? ?(
      Stattdessen passiert eben sowas...nun gut,ich wechsle eh meinen Arbeitgeber,kann aus gesundheitlichen Gründen eh nicht ewig in der Schichterei tätig sein (vor allem die Nachtschichten sind heavy) und demnach sollte/muss es mir egal sein. Es nervt dennoch...
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (2019), PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4)
      God of War: Chains of Olympus (PS3)
      Ori and the Blind Forest, Pokémon Schwert (beide Switch)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Diablo 4, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Streets of Rage 4, Rust, Disco Elysium
    • Ich wünsche auf jeden Fall viel glück beim Jobwechsel. Ich hab das aktuell auch hint mir und fange am 15. bei nem neunen Arbeitgeber an. Dabei hatte ich glück und zumindest auf dem Papier deutlich mehr Lohn, Zulagen, von denn ich früher nur geträumt hätte und allgemein passt der Job besser zu meiner Lebenssituation. Zumindest auf dem Papier, wie es dann letztlicht ausschaut steht natürlich noch in den Sternen.

      Uroko Sakanabito wrote:

      Ich bin letztes Jahr fast die Hälfte ausgefallen, meine Kollegin war grad 2 Monate in Kur. Ein gutes Team trägt sowas ohne Probleme. Da würd ich an deiner Stelle gleich weg und mir was neues suchen.
      Leider kommt das immer auf die Branche an und meist planen die Arbeitgeber am äußersten Limit.

      Daher @Gyaba dürften wir die Branche erfahren?
    • Ignorama wrote:

      Moment... Krankheit abbummeln mit Überstunden? The Fuck?
      Würde ich auch nicht empfehlen... Habe ich einmal gemacht. Ich war einmal drei Wochen im Urlaub, den ich immer um Weihnachten herum nehme, richtig fett krank, mit allem was man mitnehmen konnte. Ich kam wie DER Zombie auf die Arbeit und hätte mir besser den Urlaub zurück geholt und mich richtig davon erholt. Gab dann auch im Nachgang ziemlich Ärger an anderer Stelle mit meinem Chef, weil ich vom AG eine Weiterbildung, die mit Freistellung verbunden war, bekommen habe, mich mein Chef aber trotzdem 100% eingebunden hat. Dankt einem also keine Sau und bin dann auch nach der Weiterbildung intern gewechselt. Auch weil ich sowas zu hören bekam, wie "Frau *** hat ja nun die Weiterbildung erhalten. Sie sollte es nicht wagen jetzt schwanger zu werden". WTF.
      Genau dieser Chef ist dann im Anschluss Langzeitkrank geworden. Karma.
      We don't call it spam exactly,
      it's more like "tactical addition to our post counters !"
    • Uroko Sakanabito wrote:

      Ich bin letztes Jahr fast die Hälfte ausgefallen, meine Kollegin war grad 2 Monate in Kur. Ein gutes Team trägt sowas ohne Probleme. Da würd ich an deiner Stelle gleich weg und mir was neues suchen.
      Genau das hatte ich bis vor ein paar Tagen auch gedacht,gerade weil sich im Kollektiv über unsere Chefetage im Tenor aufgeregt wird. Wird einer länger krank,wird hinter'm Rücken vom Feinsten gelästert und als Dank dafür (dass man dummerweise krank wurde) bekommst du einen Monatsschichtplan aufgedrückt,der sich gewaschen hat - auch weil der Frust der besagten Person schön mit reinfließt und niemand sagt was. Mich hatte es nie getroffen,hab das nur bei anderen Kollegen/innen mitbekommen...soviel zum "ein gutes Team trägt sowas ohne Probleme"...
      "Gleich weg" wird etwas schwieriger bei mir,aber ich bin am Ball.

      Ignorama wrote:

      Moment... Krankheit abbummeln mit Überstunden? The Fuck?
      Hatte sich das bei mir so angehört? Tatsächlich habe ich solch' "ungesunde Einstellung" schon an den Tag gelegt,was ich spätestens jetzt derbe bereue!


      FliegenTod wrote:

      Daher @Gyaba dürften wir die Branche erfahren?
      Na freilich: ich bin Sozialpädagoge in einer intensivbetreuten Jugendwohngruppe nach unserem Medienlieblingsbegriff der "Systemsprenger" mit leckerer Schichtarbeit. Aber Schichtarbeit nicht in etwa wie man es vielleicht eher kennt,z.B. 2 Tage Frühschicht, 2 Tage Spätschicht und 2 Tage Nachtschicht. Nein,bei uns geht alles bunt durcheinander. Zudem werden viele Wünsche berücksichtigt,was ich per se nicht schlecht finde,aber zu einer völlig "deformierten" Arbeitswoche führt. Ach und unsere Nachtschichtzeiten sind nen Knaller: 16:45 - 6:45 Uhr! Ich weiß,ich weiß es gibt auch deftigere Zeiten und 24Std.-Schichten. Ich bin mir aber sicher,dass diese durch den AG besser "organisiert" sind und nicht ein solches Chaos hinterlassen.
      Fazit: ja,ja das liebe Geld,aber auch dies hat ab Anfang nächsten Jahres keine Bedeutung mehr. Ich habe schon überlegt,ob ich mir nicht erstmal schön was im 30Std./Woche-Bereich suche.

      P.S.: ... und ich werde die Schichterei in der Form meiden! Nichts gegen Früh- und Spätschicht,aber in der Form mache ich keine Nachtschichten mehr. Nach 11 Jahren streikt mein Körper schon,wenn er so weiter arbeiten muss. Wenn es besser organisiert wäre,würde ich weniger Rumjammern,aber so habe ich da keinen Bock mehr drauf.
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (2019), PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4)
      God of War: Chains of Olympus (PS3)
      Ori and the Blind Forest, Pokémon Schwert (beide Switch)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Diablo 4, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Streets of Rage 4, Rust, Disco Elysium

      The post was edited 1 time, last by Gyaba ().

    • Was für Spacken laufen denn auf deiner Arbeit rum? Lol.
      Als SozPäd sollte man doch mehr Hirn haben als dann solche Kacke zu verzapfen.
      Scheiss die mal schön an beim Chef (oder eher Betriebsrat?) damit die noch eine eingeschenkt kriegen wenne tatsächlich abhaust dort :love:
      KYOKUGEN~RYUU OUUGIIII!!!
    • Kou wrote:

      Was für Spacken laufen denn auf deiner Arbeit rum? Lol.
      Als SozPäd sollte man doch mehr Hirn haben als dann solche Kacke zu verzapfen.
      Scheiss die mal schön an beim Chef (oder eher Betriebsrat?) damit die noch eine eingeschenkt kriegen wenne tatsächlich abhaust dort :love:
      Eigentlich...eigentlich fand ich mein Team immer ganz cool,weil es eben jung ist und jung geblieben ist. In den letzten Monaten haben wir aufgrund einiger Fehlplanung vom Chef allerdings aufkommenden Unmut,der inzwischen zu absoluter Unzufriedenheit führt. Du merkst richtig wie einige Kollegen/innen immer nur soviel arbeiten möchten wie sie müssen (im Prinzip richtig),kommt es aber zu einer Krankheitsvertretung,etc. sind alle richtig schnell "pissed". Das bekommt dann von einigen Kollegen/innen zu spüren. Aufregen könnte ich mich immer noch darüber,dass einem schlicht nicht geglaubt wird,was am Ende dazu führt,dass man am Liebsten nicht mehr dort hin möchte.
      Aber bin definitiv niemand,der dann auch krank macht. Ich ziehe die Scheiße durch bis ich dort aufhöre. Ich muss halt für meinen Ausgleich selber sorgen und darf die Scheiße nicht an mich heranlassen.
      Da aber Chef und stellvertretender Chef sich gut verstehen werde ich niemanden dort auf die Füße treten wollen. Hauptsache raus aus dem Drecksverein. Hab das lange genug mitgemacht,mich viel zu oft aufgeregt und am Ende hat sich eh nichts getan bzw. bewegt - doch der Zusammenhalt im Team und die allgemeine Zufriedenheit schwinden immer mehr.
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (2019), PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4)
      God of War: Chains of Olympus (PS3)
      Ori and the Blind Forest, Pokémon Schwert (beide Switch)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Diablo 4, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Streets of Rage 4, Rust, Disco Elysium
    • Mach ja genau den selben Kram;
      Gemischte Jugendwohngruppe mit zwei Intensivplätzen, bei uns im Team wird sowas aber wirklich getragen.
      Allerdings musste ich gute 4-5 Mal wechseln bis ich bei normalen Leuten gelandet bin. Als Mann steht dir da aber doch wirklich jede Einrichtung offen.

      16:45 - 6:45?
      Wir haben teilweise 12:30 - 13:30 und es kam auch schon vor das ich am WE von Fr 12:30 bis So 14:30 blocken musste wegen Krankheit. Das ist halt der Bereich :haulol:

      Bin allerdings auf 25h runter krankheitsbedingt vor knapp nem halben Jahr und das verändert dann wirklich ALLES! Ein Nachtdienst mit maximal einem TD die Woche. Dafür hab ich volle Energie und richtig Bock auf die Arbeit. Vollzeit in dem Bereich bringt einen doch garantiert früher ins Grab oder man wird irre ^__^
      japan-retro.de

      Sharp x68000, Fujitsu Micro Towns, FMV HR20, MSX, NEC PC9821 und yahoo.jp FAQ´s !
    • Uroko Sakanabito wrote:

      Mach ja genau den selben Kram;
      Gemischte Jugendwohngruppe mit zwei Intensivplätzen, bei uns im Team wird sowas aber wirklich getragen.
      Allerdings musste ich gute 4-5 Mal wechseln bis ich bei normalen Leuten gelandet bin. Als Mann steht dir da aber doch wirklich jede Einrichtung offen.

      16:45 - 6:45?
      Wir haben teilweise 12:30 - 13:30 und es kam auch schon vor das ich am WE von Fr 12:30 bis So 14:30 blocken musste wegen Krankheit. Das ist halt der Bereich :haulol:

      Bin allerdings auf 25h runter krankheitsbedingt vor knapp nem halben Jahr und das verändert dann wirklich ALLES! Ein Nachtdienst mit maximal einem TD die Woche. Dafür hab ich volle Energie und richtig Bock auf die Arbeit. Vollzeit in dem Bereich bringt einen doch garantiert früher ins Grab oder man wird irre ^__^
      Ich denke auch,dass ich als Mann keine Probleme haben dürfte. Nur möchte ich eben diesen Bereich meiden,denn wie du schon sagtest wird dich der Bereich "garantiert früher ins Grab" bringen - oder man "wird irre".
      Hat auch Spaß gemacht und an den Kids liegt es am Ende eben nicht. Aber wenn schon dauerhafte psychische Belastung,dann bitte doch im ausgeglichenen Team. Das "on top" sorgt nicht gerade für Arbeitsmotivation und Begeisterungsstürme.

      Aber wie hält man das bitte mit solchen Arbeitszeiten auf Dauer aus? Also unter normalen Umständen,etc.? Das war selbst in meinen 5 Jahren Arbeit in einer Psychiatrie nicht so schlimm wie dort oder eben zu deiner angegebenen Arbeitszeit - furchtbar! Wobei ich aber auch in meiner Arbeit leider sagen muss,dass wir nichts weiter sind als eine Vorstufe der Psychiatrie für Jugendliche -> Systemsprenger wird als Begriff beim Jugendamt sehr weit gefasst und deswegen landen auch bei uns die teils deftigen Knaller,die mindestens gerade aus einem mehrmonatigen Psychiatrieaufenthalt kommen.
      Ich find das teils erschreckend und noch erschreckender wie unfähig unser "System" funktioniert!
      Sorry,ich schweife ab :D Letztendlich spielt dieser Grund auch mit rein - ich habe kein Bock mehr auf diese Art der Schichterei,Körper schinden,nix machen können bei unseren hiesigen Ämtern und dann auch noch die Unzufriedenheit der Kollegen/innen spüren. Dabei habe ich noch gar nicht erwähnt auf welch' wackeligen Grundgerüst unsere Einrichtung steht. Das lässt uns gerne die obrige Obrigkeit wissen mit dem Gefühl zurücklassend,dass wir doch froh sein könnten so gut zu verdienen und diesen Arbeitsplatz zu haben.
      Paradoxerweise fällt mir jetzt erst mit meinen geschriebenen Worten auf wie sehr ich teils meine Augen davor verschlossen habe und wie sehr ich eigentlich davon genervt bin. Vor allem merke ich das daran,dass ich mich hier in einen regelrechten Rausch schreibe und mehr rumjammer als mir lieb ist - zumindest weiß ich nun endgültig,dass ich aus diesem Saftladen spätestens zum Sommer hin raus bin.
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (2019), PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4)
      God of War: Chains of Olympus (PS3)
      Ori and the Blind Forest, Pokémon Schwert (beide Switch)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Diablo 4, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Streets of Rage 4, Rust, Disco Elysium
    • Ich sags mal ganz unverblümt;

      Du musst von den ganzen harten Fällen weg um in dem Bereich lange Spaß an der Arbeit zu haben!
      Mach das jetzt schon gute 18 Jahre wenn man die Praktikas miteinbezieht und diesen komplett kaputten hilft in dem aktuellen System keiner mehr. Die kommen alle früher oder später von IGs in die KJP und landen dann in der Erwachsenenpsychiatrie oder im Knast. Ich möchte mit Jugendlichen arbeiten, ich möchte Jugendlichen helfen sich zu entwickeln und sie mit aufs Leben vorbereiten.
      Ich bin nicht mehr bereit aufgeschnittene Arme zu verbinden, mir eingeritzte Namen anzusehen, Kinder zu fixieren (oh nee halt darf man ja nicht sagen), Beine aus eingetretenen Glastüren zu ziehen, Messer einzusammeln, Rasierklingen zu suchen, mir kotzende Mädels anzusehen.... Borderline, Drogen, Schlägereien...
      Hab Jugendliche gesehen an denen haben sich ganze Teams kaputtgearbeitet nur weil die Einrichtung nach dem Prinzip hauptsache 100% belegt gefahren ist. Der Intensivbereich muss jetzt erstmal komplett vor die Hunde gehen bis da die Öffentlichkeit / Politik drauf reagiert.

      Mich selbst halt ich da raus, dann lieber ne normale Gruppe die sich als Team komplett gegen Neuaufnahmen stellt die so oder so vor die Hunde gehen. Klingt brutal aber geht echt nicht anders. Als Mann musst du eh doppelt so gut auf dich acht geben in dem Bereich. Auf meiner aktuellen Gruppe würde ich auch eine ganze Woche am Stück bleiben denn es macht einfach (wieder) richtig viel Spaß :)

      Guter Indikator ist auch immer wie der Bereitschaftsdienst in einer Einrichtung funktioniert und ob es Springer gibt. Wenn beides nicht geregelt ist - RENN ! :haulol:
      japan-retro.de

      Sharp x68000, Fujitsu Micro Towns, FMV HR20, MSX, NEC PC9821 und yahoo.jp FAQ´s !

      The post was edited 3 times, last by Uroko Sakanabito ().

    • Das kann man nie wissen bevor man es probiert hat.
      Meine Ex Freundin war eine durchschnittliche Kindergarten ErzieherIn und rockt jetzt eine richtig krasse Intensivgruppe. Meine beste Freundin ist ein ganz zartes Wesen aber arbeitete auch schon auf Gruppen mit Kindern an Beatmungsgeräten. Mein bester Freund kam gar nicht mit Behinderten klar, ist quasi vor denen weggerannt (so mit 15 / 16.) Heute ist er einer der besten Heilerziehungspfleger auf dem Planeten.

      Bei allem Gejammer immer darf man nicht vergessen, dass es wenn du deine richtige Stelle gefunden hast der beste Job auf der Welt ist. Manche Sachen muss man ausprobieren um zu kucken obs passt.
      japan-retro.de

      Sharp x68000, Fujitsu Micro Towns, FMV HR20, MSX, NEC PC9821 und yahoo.jp FAQ´s !
    • Uroko Sakanabito wrote:

      Ich sags mal ganz unverblümt;

      Du musst von den ganzen harten Fällen weg um in dem Bereich lange Spaß an der Arbeit zu haben!
      Mach das jetzt schon gute 18 Jahre wenn man die Praktikas miteinbezieht und diesen komplett kaputten hilft in dem aktuellen System keiner mehr. Die kommen alle früher oder später von IGs in die KJP und landen dann in der Erwachsenenpsychiatrie oder im Knast. Ich möchte mit Jugendlichen arbeiten, ich möchte Jugendlichen helfen sich zu entwickeln und sie mit aufs Leben vorbereiten.
      Ich bin nicht mehr bereit aufgeschnittene Arme zu verbinden, mir eingeritzte Namen anzusehen, Kinder zu fixieren (oh nee halt darf man ja nicht sagen), Beine aus eingetretenen Glastüren zu ziehen, Messer einzusammeln, Rasierklingen zu suchen, mir kotzende Mädels anzusehen.... Borderline, Drogen, Schlägereien...
      Hab Jugendliche gesehen an denen haben sich ganze Teams kaputtgearbeitet nur weil die Einrichtung nach dem Prinzip hauptsache 100% belegt gefahren ist. Der Intensivbereich muss jetzt erstmal komplett vor die Hunde gehen bis da die Öffentlichkeit / Politik drauf reagiert.

      Mich selbst halt ich da raus, dann lieber ne normale Gruppe die sich als Team komplett gegen Neuaufnahmen stellt die so oder so vor die Hunde gehen. Klingt brutal aber geht echt nicht anders. Als Mann musst du eh doppelt so gut auf dich acht geben in dem Bereich. Auf meiner aktuellen Gruppe würde ich auch eine ganze Woche am Stück bleiben denn es macht einfach (wieder) richtig viel Spaß :)

      Guter Indikator ist auch immer wie der Bereitschaftsdienst in einer Einrichtung funktioniert und ob es Springer gibt. Wenn beides nicht geregelt ist - RENN ! :haulol:
      Na wenigstens ist der Bereitschaftsdienst geregelt,ob dieser am Ende immer funktioniert,kann ich nicht beurteilen. Meistens war eh schon Polizei und RTW vor Ort und es konnte quasi alleine geregelt werden. Der Bereitschaftsdienst wird dann häufig nur per Telefon informiert. Ich find es ja witzig,wenn jemand von weiter weg Bereitschaftsdienst machen muss (schließt automatisch an die Spätschicht an),weil diese Person locker 30 Minuten Autofahrt auf sich nehmen muss,um dann vor Ort zu sein :thumbsup:
      Deine beschriebenen Tätigkeiten kenne ich zu gut! 1:1 aus meinem Bereich - am Meisten "erfreuen" mich die Borderline-Patienten oder die Drogenabhängigen im zarten Alter von 13-16. Da find ich Buffereien und Beleidigungen noch harmlos. Leider ist die "Karriere" vorprogrammiert,weil es schlicht keine passenden Angebote für die betroffenen Jugendlichen gibt. Ich könnte da jetzt soviele Beispiele für Fehlplanungen geben,aber das würde hier den Rahmen sprengen...auf jeden Fall weiß ich jetzt,warum zuletzt immer mehr junge Erwachsene im Alter von 18-25 in der Erwachsenenpsychiatrie gelandet sind. Traurig,traurig...

      Du wirst lachen ^^ am besten hatte es mir noch in der Eingliederungshilfe gefallen,aber dort wurde ich trotz Schichtarbeit als studierte Fachkraft nur nach Erziehergehalt bezahlt und das war mir auf Dauer schlicht zu wenig.
      Jetzt suche ich eine geeignete Stelle - bin mir nicht sicher,ob ich im sozialen Bereich überhaupt richtig aufgehoben bin :lol: :haulol:
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (2019), PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4)
      God of War: Chains of Olympus (PS3)
      Ori and the Blind Forest, Pokémon Schwert (beide Switch)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Diablo 4, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Streets of Rage 4, Rust, Disco Elysium
    • Uroko Sakanabito wrote:

      "nur nach Erziehergehalt bezahlt"

      Gleich hat der Arsch aber Kirmes! :haulol:
      :lol: ist richtig,aber dann hätte ich mich mit meinem Studium nicht verschulden müssen,wenn ich danach bezahlt werde :tooth:
      PSN: Ruckeltyp80
      Switch: Ruckeltyp (SW-6592-7819-8194)

      Currently playing:
      Online: CoD: MW (2019), PUBG, Rocket League
      Star Wars Jedi: Fallen Order (PS4)
      God of War: Chains of Olympus (PS3)
      Ori and the Blind Forest, Pokémon Schwert (beide Switch)

      Most Wanted:
      The Last of Us Part II, Cyberpunk 2077, Dying Light 2, Elden Ring, Diablo 4, Ghosts of Tsushima, Playstation 5, Cyber Shadow, PC-Engine Mini, Streets of Rage 4, Rust, Disco Elysium
    • New

      ^^

      Alles Gute dafür; wird schon! :) :top:
      Das statistische Collectardation-Amt veröffentlichte jüngst folgende Zahlen:
      Display Spoiler
      Der durchschnittliche XG-er hat 4,5 Vorbestellungen offen, wartet auf 3,8 Pakete, verge verwaltet im Zuge dessen das tracking von 2,7 Versand-Dienstleistern 53,6-Mal täglich und kauft bei 1,3 LmaA-Läden nie wieder*ein (*solange nichts Interessantes released wird).

      NXGM->ZM DVNLFN