Zuletzt gesehener Film

    • Parasite (9,5/10)

      Wahrscheinlich der beste Film des Jahres. Besser als "Joker", besser als "The Irishman", besser als "Once upon a time in Hollywood". Bitterschwarzer Humor, super Story, tolle Schauspieler, perfekte Bilder.

      Einen halben Punkt Abzug gibt es für das Ende, welches meiner Meinung nach besser gelöst hätte werden können.

      Unbedingt anschauen!
      Up, Up, Down, Down, Left, Right, Left, Right, B, A

      The post was edited 1 time, last by Luftikus ().

    • New

      Jumanji - Welcome to the Jungle (Netflix)
      Hmmm... Der Film war nett. Nicht mehr, nicht weniger. Irgendwie habe ich bekommen was ich erwartet habe. ein paar lustige Gags, ein paar schlechte Gags, im Grunde belanglose Action... Der Film war ein netter Zeitvertreib, aber ihn nicht zu sehen macht auch nichts. Ich hab schon b besseres gesehen, aber auch schon schlechteres. Dieser Film reiht sich irgendwo im Mittelfeld ein. Belangloser Durchschnitt den ich inhaltlich vermutlich bald schon wieder vergessen habe.
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • New

      Luftikus wrote:

      Parasite (9,5/10)

      Wahrscheinlich der beste Film des Jahres. Besser als "Joker", besser als "The Irishman", besser als "Once upon a time in Hollywood". Bitterschwarzer Humor, super Story, tolle Schauspieler, perfekte Bilder.

      Einen halben Punkt Abzug gibt es für das Ende, welches meiner Meinung nach besser gelöst hätte werden können.

      Unbedingt anschauen!
      Wie hast Du ihn angeschaut, auf Koreanisch mit Subs? Hab den auch rumliegen aber mich bisher nicht "getraut" ihn zu schauen. Habe vor kurzem
      The Gangster, the Cop, the Devil gesehen und der konnte mich nicht richtig abholen, so ging es mir bei einigen asiatischen Filmen in letzter Zeit.

      imdb.com/title/tt10208198/?ref_=nv_sr_srsg_0
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • New

      Oh wau ich sehe ich habe fast alle seine Filme gesehen... na ja ich mag das Koreanische Kino sehr, schon seit 30 Jahre.

      Memories of Murder war für mich bis jetzt sein bester Film, wobei ich Parasite noch nicht geschaut habe.

      Okja fand ich eigentlich richtig schlecht... na ja Netflix Film...

      Snowpiercer hatte mich überrascht war eigentlich ganz gut.

      Mother ist ein typisches Koreanisches Familiendrama... darauf muss Man sich einlassen und muss paar Landes-typische Eigenarten verstehen, wie die Rolle der Mutter. Die Schauspielerin die die Mutter spielt ist auch sehr bekannt aus dem Fernsehen.

      Edit: Hirokazu Koreeda ist harte Kost... Nobody Knows ist sehr bewegend und lässt einen nicht mehr los, vor allem weil es nach einer wahren Begebenheit gedreht wurde. Wenn Man am Ende des Films Unglück sein möchte nur zu dann ist Man bei Hirokazu Koreeda richtig aufgehoben. Ich meine das mit dieser Aussage nicht böse. Nur sollte Man vorher wissen was einen erwartet.
      LiFe IS ShOrT, PLAY HarD!!

      Ich bin zu alt für diesen Scheiß!

      The post was edited 2 times, last by KiRuBAdOnE ().

    • New

      Bin mittlerweile gerade bei koreanischen Filmen wie erwähnt ein bisschen vorsichtig geworden da mir das Overacting teilweise ein bisschen zu heftig (teilweise schon "cringy") ist. Gerade bei The Host oder bei I Saw The Devil war das ziemlich heftig, wenn sich die Fillme nicht so ernst nehmen passt das, wie z.B. bei The Good The Bad and the Weird aber bei ernsten Themen habe ich damit ein Problem. Wobei es da aber auch Ausnahmen gibt wie beim fantastischen Tae Guk Gi.
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • New

      I Saw The Devil ist ein herausragender Film den Man gesehen haben sollte. Das mit Overacting Argument werde ich nie verstehen. Gerade bei diesem Film, da es um Psychoparten, Morde, Folter und Angst geht.

      Wo wir schon bei Kim Ji-woon sind
      The Quiet Family, Bittersweet Life und A Tale of Two Sisters sind auch sehr gute Filme von ihm.
      The Good The Bad and the Weird fand ich auch gut.
      LiFe IS ShOrT, PLAY HarD!!

      Ich bin zu alt für diesen Scheiß!
    • New

      Wir bei Sky. War ganz gut, die ersten 20 Minuten sind noch am besten. Ich sehe das Ganze nicht so Sozialkritisch, natürlich versucht das der Film, und die "Anspielungen mit dem Drucklufthammer" sind überall zu sehen und zu hören. Da diese aber nicht überhand nehmen bleibt es erträglich. Der Film ist aber einfach unlogisch... ich habe versucht ihn nicht während des Schauen abzuwerten habe mir gedacht "Hirn aus und durch" das hat dann auch ganz gut geklappt... puh das Ende bringt dann alles zum einstürzen, spätestens mit dem aus des Film hat mein Hirn mir klar gemacht "die Story ist so was von lächerlich/an den Haaren herbei gezogen und unlogisch, selten so was gesehen". Aber ich wurde ja unterhalten, die Atmosphäre ist sehr gut und bedrückend, nur manchmal wird Man durch sau dumme "möchtegern witzige" Dialoge aus dem Takt geworfen. Ich habe mir auch gedacht das Man das Ganze so viel besser mit einer richtigen Story, und nicht mit so was, aufwerten könnte aber was solls.
      LiFe IS ShOrT, PLAY HarD!!

      Ich bin zu alt für diesen Scheiß!