Zuletzt gesehener Film

    • walfisch schrieb:

      Oh Mann das es immer so Schlaumeier geben muss. Die rechtliche Lage kenne ich auch. Ich habe nur gewagt anzumerken das es eben schon etwas Besonderes ist bei Evil Dead.

      Der Film kam 1984 ungeschnitten in die deutschen Kinos und wurde kurz darauf ebenso ungeschnitten auf VHS veröffentlicht. Auf die ziemlich fixe Indizierung folgte dann postwendend auch noch die Beschlagnahmung. Ein ziemliches Novum ist Evil Dead deswegen, weil es wohl über ein Dutzend deutsche Schnittversionen gibt, die alle durchgefallen sind und das obwohl 1992 mal ein Gericht festhielt das bereits die Beschlagnahmung des 2. Cuts nicht mehr zulässig war. Seit 2016 Sony die Streichung durchsetzen konnte und die FSK bei der kostspieligen Neuprüfung völlig überraschend eine Freigabe ab 16 erteilte steht die Welt diesbezüglich erneut auf dem Kopf. Ich denke im Vorfeld hätte damit keiner gerechnet.

      Bis heute sind die Ausstrahlungen auf Tele5 auch die einzigen Ausflüge ins Free TV, während im Pay TV schon diverse Male die Teufel tanzten. Das es rechtliche Probleme dabei geben könnte habe ich nie behauptet, nur das man Eier braucht (oder einen nischigen Spartensender).
      gleich der erste Satz ^^
    • walfisch schrieb:

      Azazel schrieb:

      Falsch ist die Aussage den Film „im Nachtprogramm verschwinden zu lassen“. Sie hatten, wie du mir sogar beipflichtest, gar keine großen Spielraum (exakt 55 Minuten in ihrem Fenster). Tele 5 hat die streifen ebenso „verschwinden lassen“.
      Die ist nur nicht von mir.

      Azazel schrieb:

      In TCM gibts quasi nichts zu sehen womit Wrong Turn & Co. Sogar objektiv gesehen wesentlich derber sind.
      Deine Aussage war eigentlich ein Vergleich zwischen heutigem Mainstream und Horror "aus der Zeit" womit ich die späten 70er und die 80er Jahre definiert sehe. Damals entstanden etliche Filme, die egal ob am Bodycount, der Anzahl der Gedärme oder dem psychischen Impact her gemessen, einfach wesentlich härter sind. Also einfach nur pauschal zu behaupten das die Zeiten sich geändert haben und was früher hart war heute nur noch für FSK 16 taugt ist halt einfach falsch. Kannst du jetzt rhetorisch spitzfindig drehen wie du willst. Ich bin mir dessen schon bewusst das eher die Hölle zufriert, als das du mal einmal von dir Geschriebenes revidieren würdest.

      Azazel schrieb:

      PS: die „harten Eier“ haben die Leute von arte. Dort wurden, wiederholt und bewusst, Filme uncut zu Zeiten gesendet, die man so nicht hätte senden dürfen.
      Nämlich? Bei Arte sollte man aber schon auch sehen das vieles für den Programmverantwortlichen einfacher wird, wenn du deutsche und französische Chefs und einen sicheren Job im staatlichen Fernsehen hast. Für einen kleinen Privatsender wären etwaige Strafen sicher existenzbedrohender als für den größten europäischen Gebührenmoloch ;)
      Oder hier kurz danach (mittig) und dann im Prinzip in jedem weiteren post. :D
    • Hui, kurz wusste ich nicht ob Walfisch mit Undead oder Azazel „diskutiert“.

      @pseudo: Nach wie vor ein schöner Film. Schade dass es so etwas heutzutage nicht mehr gibt. Wobei ich allerdings auch denke dass dieser Humor heute auch nicht mehr so ankommt.
      "Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
      - Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell
    • IO (Netflix): Unterirdisch langweiliges Sci-Fi.

      Bird Box (Netflix): Alles schon in ähnlicher Form bereits in anderen Filmen gesehen. Wäre ja nicht schlimm, nur macht dieser Film nichts besser, sondern ganz im Gegenteil. Schade um Sarah Bullock, die solch einen Nonsens doch nicht nötig hätte. Die Charaktere sind nahezu alle nervend oder aus der Schublade. Mir war jeder Tote dermaßen egal oder recht, dass es schon traurig war. Der Film steuert auch auf ein dermaßen dämliches Ende zu, dass ich mich auch darüber geärgert hatte. Narrativ macht er ja etwas ganz ok, aber anders bietet der Film ja auch keine Spannung...

      Polar (Netflix): Unterdurchschnittlicher Hitman Kram, der mal eben auf den Trendzug aufspringen will, aber aufgrund seiner albernen Charaktere und der 0815 Handlung an allen Ansprüchen scheitert.

      Velvet Buzzsaw (Netflix): Durchschnitllicher "Horror"-Film, der die Kunst bzw. die Kunstwelt kritisiert und dabei selbst so belanglos und unkreativ daherkommt. Auch Gyllenhaal spielt zwar ganz nett, wirkt aber viel zu engagiert und spielt es bspw. nicht so toll und locker wie ein Darren Criss aus "Versace".

      Er kennt keine Gnade (Netflix): Keine Handlung, keine coolen Charaktere, nette Kampfszenen, aber insgesamt sehr eintönig und langweilig.



      Wow...Netflix ist bei einer Durchschnittsqualität oder vielleicht sogar drunter angekommen. Mein letzter Lichtblick war "The Night Comes For Us", den ich echt gefeiert hatte. Ansonsten ist da nicht viel los mit ihren selbstproduzierten und exklusiven Filmen. Hatte noch mehr gesehen, aber wollte einfach mal die jüngsten Filme bewerten. Ich habe aktuell bis auf "Buy Bust" und "Mudbound" alle Filme aus meiner Watchlist entfernt. Keine Lust mehr stetig Durchschnitt zu gucken. Dann gucke ich lieber alte Filme oder aktuelle Serien, die einfach viel mehr zu bieten haben.
      I Am A Winner :king:
      Feet on the ground - head in the sky :nice:



      Xbox Gamertag: danieldani23
      PSN: danieldani
      Nintendo: SW-0087-0677-8502

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von daniel.dani ()

    • Die Zeitritter (Die Besucher Teil 2) - Auf der Suche nach dem goldenen Zahn



      Eine Komödie mit viel Blödsinn und nicht allzu viel Beanspruchung der geistigen Zellen, dennoch - wie ich finde - lustig, eben viel Klamauk.

      Jean Reno als Ritter und sein Knappe Jaque Hoden müssen in die Zukunft (die heutige Gegenwart) reisen um ein Schmuckstück "den goldenen Zahn" wieder in Ihre Zeit (Mittelalter zurückzuholen).

      Anmerkung: Demzufolge, um den Sinn und den Ursprung der Geschichte nachvollziehen zu können, sollte man sich den 1. Teil (den ich aber recht schlecht finde....) zuerst ansehen.

      Viel Klamauk, viel geht kaputt, lustige Sprüche, französischer Humor (ähnlich wie schon Taxi oder Taxi Taxi...etc..)

      Kann man sich mal ansehen...

      Dauer: 117 Minuten

      Humor 2 von 3
      Action: 1 von 3
      Spannung 1 von 3
      Anspruch: 0 von 3 (es ist nunmal Klamauk...)
      Erotik: 0 von 3 (sooooorry, keine Erotik)
      Xbox Live: bluepearl 85
    • zu der Evil Dead Diskussion

      redet der von persönlich angehen, beleidigen,melden wegen so was.

      Gott, was ist das nur für eine politisch korrekte ekelhafte Pussy Generation geworden.

      Einfach nur lächerlich, wenn sich Leute im Internet angegriffen fühlen. Da war nirgendwo eine echte Beleidigung etc.

      Kann Internetforen und soziale Netzwerke schon lang nicht mehr Ernst nehmen. Sorry.
      Meine Filmliste auf Letterboxd

      Meine Filmliste auf Letterboxd
    • Dragon schrieb:


      Gott, was ist das nur für eine politisch korrekte ekelhafte Pussy Generation geworden.
      Heut zu tage ist alles politisch ;D
      Große Sammlungsauflösung: Über 120 Limited sealed Games
      Über 120x LRG, SRG, SLG, Play Asia, Vblank etc. sealed Games.

      ▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
    • @sYntiq

      Vermisse diese Zeiten auch, speziell das Zucker-Abrams-Zucker-Trio ;(

      Auch Sachen wie UHF-Sender mit beschränkter Hoffnung, welchem ich die "bodycount"-Szene zuerst fälschlicherweise zuordnete, wohl wegen der genialen Rambo-Persiflagen in beiden Fällen (Hot Shots 2 und UHF), fand ich als Bub echt gut u möcht ihn mal wieder anschauen ^^



      Edit: Ich mag den guten Gätjen ja schon lange :love2:





      Oder mal wieder Kentucky-Fried Movie ranschaffen u gucken *schwelg* :love2:
      Die Bundesbehörden raten dringend: Wenn sie eine Raubkopie sehen, so verständigen sie bitte umgehend die Rechteinhaber des originalen Raubs!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()

    • No way out - Gegen die Flammen
      Gut gespielt und beeindruckende Bilder. Obwohl sich der Film extrem viel Zeit für die Einführung nimmt (das Unglück findet erst im letzten Viertel statt), stellt er lediglich vier der Männer genauer da und lediglich zwei werden wirklich detailliert beleuchtet. Zwar fesselt der Film. Allerdings eher auf die perfide Art, das man auf das Unglück wartet....und dann ist der Film Ruck zuck vorbei.
      Wer solche Filme mag, kann ihn sich anschauen. Ähnliche „Katastrophenfilme“ der neueren Zeit wie Boston und Deep Water Horizon sind insgesamt aber besser.
    • Neu

      Daddy‘s home 2
      Netter Film für zwischendurch mit einem gut aufgelegten Mel Gibson. Wahlberg und Ferell spielen, wie man es bereits aus dem (besseren) Vorgänger gewohnt ist. Konnte ein paar mal herzhaft lachen. Dennoch habe ich, knappe 30 Minuten später, auch schon wieder fast den kompletten Inhalt vergessen. Typisches 08/15 filmechen eben. Kann man gucken muss man aber nicht.
    • Neu

      Creed 2 - Rocky's Legacy Kino Cinemaxx

      Ich fand den Film eher durchschnittlich, in der Rocky Reihe gibt es deutlich bessere Teile.

      Die Schauspieler spielen so gut sie eben können, die Story ist sehr dünn und hat nur wenige gute Einfälle.

      Mit Gutschein war es ok, bei 12 Euro für das Ticket hätte ich mich doch geärgert.
      Verkaufe / Tausche diverse Retrospiele:

      Verkaufe/Tausche GB, GBA, PSX, PS 2, Mega Drive, Master System, GG, NES-Spiele

      Suche diverse Retrospiele:

      Suche diverse Spiele

      twitter: @segamegacd
    • Neu

      Sicario: Day of the Soldado (UHD Blu-ray)

      Hatte ich ein bisschen vor mir hergeschoben weil ich mir ein Sequel zum fantastischen Vorgänger von Denis Villeneuve ehrlich gesagt nicht gut vorstellen konnte. Als ich aber erfahren habe dass Taylor Sheridan wieder das Drehbuch geschrieben hat und Stefano Sollima (Gomorrah TV Serie) die Regie übernommen hat musste ich den Film doch mal schauen.

      Kommt mir deutlich actionlastiger als Sicario vor. Story ist zwar relativ simpel aber clever geschrieben. Die Action ist imo fantastisch gemacht, unglaublich wuchtig inszeniert was sicherlich auch am fantastischen Atmos Mix liegt. Das spürt man sofort die Handschrift von Sollima, finde es toll dass er jetzt Hollywood Filme macht. Schlussendlich ein Sequel das eigentlich nicht notwendig war aber die Story überraschender weise sinnvoll fortführt, eventuell soagr mit Aussicht auf ein weiteres Sequel.

      7/10
      Hank von Helvete: "The ass is the most beautiful part of the human body, but still there is a lot of shit coming out of it"

      XBL Gamertag: bbstevieb
    • Neu

      Han Solo- A Star Wars Story


      Die Story hat mich Null mitgerissen. Die lächerlichste Szene war Solos erste Begegnung mit Chewbacca. Auch Landos Trauerszene hat mich mehr als kalt gelassen. Zu keinem Zeitpunkt konnte mich der Film packen. Das typische Star Wars Feeling blieb komplett aus. Dazu kommt noch das jeder Nebendarsteller mehr Charisma hatte als der Han Solo Darsteller.

      Für mich der schlechteste Star Wars Film der heutigen Zeit.

      Früher war es noch die Ewoks von 1984.

      Rogue ist für mich persönlich nach wie vor der beste Star Wars Film
      :work: Mein kleiner Flohmarkt.
      [Xbox360]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wahrheit ()

    • Neu

      Naja, Solo war die ersten 15 Minuten total ohne SW Gefühl, danach ging es dann ja doch leicht bergauf.
      Ich fand zumindest die Story, wie Han an den Falken kommt und Chewy kennenlernt interessant.

      btw.
      Ostwind 3 - gestern mit meiner Tochter gesehen.
      Schöner Abschluss der "zu meiner Überraschung" guten deutschen Produktionen.


      M.C.


      -- M.C´s DVD Sammlung -

      Let´s Race again...
      #1 Blacklist on Xbox & Xbox360
      #6 Blacklist on PS2
    • Neu

      Für mich Solo nach Rogue der beste Film der neuen Star Wars Teile. Den Mangel an SW Feeling kann ich nicht nachvollziehen, könnte aber auch daran liegen, dass ich viel aus dem EU konsumiert habe. Dementsprechend hat die Welt schon hohen Wiedererkennungswert. Positiv fand ich auch, das sie zwar eine völlig neue Solo Story geschaffen haben, aber immer wieder kleine Anspielungen an die frühere EU Solo Geschichte eingebaut haben. Unterm Strich war es ein netter "Abenteuer Film" der auch gut für sich allein funktioniert hat, und imo über große Teile durch setting und Humor an E4-6 erinnerte. Und zwar erheblich mehr als bei der grauenhaften E7 und Ober peinlichen E8