Zuletzt gesehener Film

    • Ghostbusters

      Also Peter und Winstion tragen eigentlich, wenn man es genau nimmt, überhaupt nix sinnvolles zur Gruppe bei. Der Eine ist nur ein Weiberheld, hat die Uni geschwänzt und spielt den Kassenclown. Sorgt dafür, dass die ihr ganzes Geld fast verlieren... Der Andere benutzt in einem Moment Bibelgeschwätz...

      Die anderen beiden Personen sind das Hirn der Truppe. Ist mir als Kind & Jugendlicher nie aufgefallen, aber dieses mal wars extrem auffällig.

      Ansonsten aber immer noch Top Unterhaltung. Nächste Woche ist Teil 2 an der Reihe.

      Als Kind dachte ich übrigens, der Film sei doof, weil ich nicht wusste, dass der Cartoon Real Ghostbusters nach den Filmen kam.

      Ach ja, und die Weaver sah mal wieder dolle aus...
    • Hab vorhin versucht mir Resident Evil the Final Chapter anzusehen, doch nach 10 Minuten musste ich den Film abbrechen. Der Film besteht (zumindest meine gesehenen 10 Minuten) aus so vielen schnellen Schnitts, das mir beim ansehen leicht übel wurde.
      Da wurde Alice zu Beginn gleich mal von zwei Gegnern angegriffen, wo ich durch die schnellen Schnitte und der wackel Kamera nicht mal sehen konnte was das überhaubt darstellen soll.
      Irgend so ein Hackfleich Klops und so eine fliegende Ratte oder was auch immer das gewesen sein soll.

      Selbst die Szene als Alice danach erst mal erschöpft auf dem Boden lag, wo man nur ihr Gesicht gesehen hatte, wurde durch schnelle Schnitten in millisekunden Einblendungen ihr Gesicht aus mehreren Perspektiven gezeigt. Dann musste ich den Film abbrechen, da mir mittlerweile schon selber schwindelig geworden war.

      Der Film hab ich vor ungefähr einer Stunde beendet, doch fühlen sich meine Augen immer noch sehr unangenehm an. ziemlich genau so,




      Bei dem Tom Hanks Film Inferno, ging es mir genau so, der hatte auch genau so viele schnelle Schnitte und Kameraeinstellungen, den konnte ich mir damals auch nicht ansehen.

      Warscheinlich werde ich auch einfach zu Alt.
    • Ich empfehle bei solchen Sachen, wo sich jeweils gern minderbegabte Cutting-Studenten in ihrer Irrheit/Hyperaktivität, bzw mit schnöder, aber leider oft genug obendrauf nichtmal "gekonnter" Videoclipästhetik auf MDMA verewigen möchten, folgende "Seh-Weise"; hilft enorm u schont das Hirn :tooth:



      Initialzündung solchen Schrotts war für mich persönlich der Schnitt von "The Rock"; icke als Nicolas Cage-Fanboy war (mal wieder :lol: ) erschöttert :tooth: (Slo-Mo und Vorspul-Hyperactivity-Gedöns im steten, a-rhytmischen Wechsel; der schrecklich-pathetische Sound obendrauf), den Cutter sollte man... ähh; lassen wir's lieber :bday:
      One may ask, why a huge part of our subculture sucks so fucking hard nowadays: it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.

      Bitch: stop whinin'; play the games, or die tryin'

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()

    • Ich mag diese schnellen Schnitte durchaus- aber nur auf einem großen TV oder über Beamer. ^^

      Was ich dagegen nicht abhaben kann ist die beliebte "Wackelkamera"... :thumbdown:
      Früher war vieles besser!

      Ob Pfote oder Tatze - Gutes für Hund und Katze: Pfotenstich

      Es ist erstaunlich, wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
    • Ich WOLLTE den auch gern geil finden (siehe Cage-Fanboy-Comment), er hatte auch seine für mich 16-jährigen Pubertanten "funktionierenden Stellen" (damals drückte mir das Pathos noch nicht so sehr unangenehm auf's Gemüt, das kann sein; war ja jung&dumm ^^ ), aber all in all ist er in Gänze u "erwachsener" Rückschau eben absolut NICHT "geil" :duck u weg: :tooth:

      Insofern haste i-wo total Recht mit


      KiRuBAdOnE schrieb:

      PS: The Rock war (i-wo auch) "geil"!
      (nur "leicht" getuned von mir) ^^

      Wiki-Rezensionen:



      Mit Sean Connery und Nicolas Cage als wirkungsvolle und witzige Helden wider Willen gewinnt die genreübliche Action gelegentlich an Reiz, der jedoch immer wieder durch überaktive Hektik und gleichförmige Materialschlachten zugedeckt wird. Ein weiteres Beispiel für die Okkupation des Actionfilms durch die berechnende Videoclip-Ästhetik.“
      [/quote]– Lexikon des internationalen Films[4]
      „Dabei steht The Rock auch deutlich in einer Tradition, wie sie das Autokino der 50er und 60er Jahre mitbegründete. Eine reißerische, sensationalistische Geschichte, die sich unter Rückgriff auf vulgärstmögliches Wissenschaftsbla begründet, einigermaßen im Zweidimensionalen verhaften bleibende Figuren und ein deutliches Augenmerk auf strukturell Jahrmarktsattraktion entsprechender Sensationsinseln innerhalb des narrativen Gefüges, das selbst nur den möglichst flexiblen Rahmen eines solchen Zwecken dienliches Ablaufprogramms stellt.“
      [/quote]– Thomas Groh: filmzentrale.com[5]
      One may ask, why a huge part of our subculture sucks so fucking hard nowadays: it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.

      Bitch: stop whinin'; play the games, or die tryin'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()

    • Lexikon des internationalen Films ist zu 99% crap! Hier treffen sie es zu 20%, aber das würde jeder zu 20% treffen. The Rock ist kein Meisterwerk wie Face Off er ist auch nicht so gut wie Conair aber ich finde es gibt deutlich schlechtere Aktion Filme aus den 90ern.
      Damals waren wir jung und fanden fast alles geil. ;)
      LiFe IS ShOrT, PLAY HarD!!

      Ich bin zu alt für diesen Scheiß!
    • Grad auf Tele 5 den großartig-gemachten "Kundo-Pakt der Gesetzlosen" (Eastern mit schönem "Western"-Einschlag) gesehen :love:


      Diese Koreaner hier (genauer: Jong-bin Yun+Crew) haben's voll drauf :love2:
      One may ask, why a huge part of our subculture sucks so fucking hard nowadays: it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.

      Bitch: stop whinin'; play the games, or die tryin'
    • Mal wieder Spaß mit den guten Briten haben :)



      Auch beim 2ten "run" sehr unterhaltsam, dicht u gut geschriebene Jokes mitunter ^^

      Sequel kommt wohl, btw; klickt auf den Link in der Videobeschreibung. Edit:

      One may ask, why a huge part of our subculture sucks so fucking hard nowadays: it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.

      Bitch: stop whinin'; play the games, or die tryin'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()

    • zum thema aufmerksamkeit bei filmen/serien. manche ad(h)sler und autisten haben aber wirklich ein problem damit, wenn nix interessantes passiert oder das zu lang dauert bis was passiert.

      bestes beispiel bei uns gestern in der berufsschule:

      Ghostbusters 2

      thema aufmerksamkeit im bbw. einer schulklasse von 20-32 jährigen mit ads, adhs, autismus, epilepsie usw.

      also die adhs leute und alle leute mit autismus oder beidem hätten gerne die ersten öden über 30 minuten aus dem gedächnis gestrichen.

      ich ( autist ) fands auch stinklangweilig, weil das zog sich ewig in die länge, die gerichtsverhandlung war eher ziemlich dumm gemacht und sonst ging mir besonders dieser kunstfritze auf den senkel mit seinem gerede und der stimme.

      nach dem die geisterjäger dann wieder da sind, wirds etwas besser aber imo um meilenweit schlechter und langweiliger als teil 1.

      teilweise hab ich gedacht, ich guck ne beziehungskomödie/drama zwischen bill murray als peter und der weaver.

      ich hätte es gefeiert, wenn die das baby groß gemacht hätten ( einfach so ) aber das mit der freiheitsstatue war auch nett.

      sind echt nicht meine filme, aber wenigstens versteh ich jetzt die anspielungen in stranger things season 2 besser, wieso von den jungs keiner winston sein wollte.

      der trägt noch weniger sinnvolles bei als peter.
      und egon und der andere sind echt extrem in die andere richtung als charaktere...
    • ChaosQu33n schrieb:

      Zumindest die ersten zwei Filme sind ja afaik ab 6 Jahren freigegeben, ab Askaban dann erst ab 12. Passt IMO auch zu den Büchern, da es ab Askaban auch in den Büchern erheblich düsterer wird.
      Teil 2 ist nur in DE ab 6. Die haben hier ernsthafte einige Szenen mit der peitschenden Weide geschnitten weil zu heftig (Baum kracht in Heckscheibe und so.....). Habe mir damals die Ösi DVD importiert. Mittlerweile die IT Bluraybox hier, da ist alles Uncut.
    • Sehr geil; vor allem für was Deutsches unerwartet-vielversprechend&gut-ausschauend <3

      Vielleicht ja ähnlich-unorthodox finanziert, wie damals diese "Kung-Fury"-Sache in den Staaten; i don't know (aber mit den üblichen staatlichen "Filmfördermitteln u Fonds" scheint mir das nicht "kompatibel" zu sein, so trantütig-konventionell o gleich schön beschissen-artsy-fartsy die Jecken dort jeweils meist unterwegs sind).
      One may ask, why a huge part of our subculture sucks so fucking hard nowadays: it's the over-crazed&collectardish "elitist-fanbase", trying very desperately to heighten their shallow lives by adding artificial ego-value to items created and intended 4 entertainment, not stature.

      Bitch: stop whinin'; play the games, or die tryin'

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pseudogilgamesh ()